Die besten Konzerte 2018 (so far)

Startseite Foren Das Konzert-Forum: Wann, wer und wie Und so war es dann Die besten Konzerte 2018 (so far)

Ansicht von 14 Beiträgen - 226 bis 239 (von insgesamt 239)
  • Autor
    Beiträge
  • #10635905  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 3,055

    @sparch, thx. :-)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10637837  | PERMALINK

    stefane
    Gallivanter

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 2,697

    stefane
    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+

    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    04) Eilen Jewell & Her Band – 9.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    05) Courtney Marie Andrews – 14.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    06) Mark Olson & Ingunn Ringvold – 3.3.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    07) Jeffrey Lewis & Los Bolts – 14.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****
    08) Luka Bloom – 4.5.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    09) Molly Burch – 19.11.2018 – Stuttgart, Keller Klub ****
    10) Jess Williamson & Band – 19.10.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****-
    11) Downpilot – 3.11.2018 – Stuttgart, Laboratorium ***1/2+
    12) This Is the Kit – 19.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    13) Eleanor Friedberger & Band – 8.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    14) Adria – 9.3.2018 – Beutelsbach, JAK-Keller ***1/2+
    15) The Brandos – 3.10.2018 – Winterbach, Strandbar 51 ***1/2
    16) Daniel Higgs – 13.6.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2-
    17) Giant Sand – 26.5.2018 – Geislingen, Rätsche ***

    Up next: Holly Golightly, Haley Heynderickx.

    Molly Burch mit ihrer Band (2 Gitarren, Baß, Schlagzeug) am Montagabend vor enttäuschend wenigen Besuchern (so ungefähr 25) im dann doch nicht so ganz kleinen Keller Klub in Stuttgart, was dann am Anfang doch irgendwie eine triste Atmosphäre erzeugt hat.
    Das Konzert war dann jedoch sehr überzeugend. Erster Höhepunkt mit „First Flower“, dem Titelsong der neuen Platte, der als vierter Song gespielt wurde, mit richtig viel Verve und Attacke und wunderbaren Beiträgen von beiden Gitarristen. Auch „To the Boys“ aus der neuen Platte wußte zu gefallen. Es gab jedoch auch einige ältere Songs, bevor das Konzert dann mit dem Titelsong der letztjährigen Platte „Please Be Mine“ und dem großartigen „Downhearted“ leider schon nach gut 50 Minuten ohne Zugaben endete.
    Mir gefallen Molly Burchs bittersüße Americana, die oberflächlich so einen warmen Retro-Glanz verbreiten, der vom guten Sound unterstützt wurde: vielleicht ein bißchen zu viel Hall auf der Stimme und den Instrumenten, jedoch sehr fließend mit schönem Twang und gezielt gesetzten Reverb-Effekten, aber trotzdem sehr klar und präzise. Dazu diese wahnsinnige, sanft-rauchige, aber in den Höhen auch fordernde Stimme.
    Im Vergleich zu dem Konzert ihrer letztjährigen Tour, das ich besucht hatte, insgesamt nicht ganz so träumerisch und ätherisch, dafür dichter, fokussierter und mit mehr Schmackes gespielt.
    Schönes Konzert. Leider wurden aber meine Befürchtungen bezüglich der Location bestätigt; hätte das Konzert im Laboratorium oder im Merlin stattgefunden, wären trotz eines Montagabends sicherlich deutlich mehr als die traurigen 25 Besucher gekommen.
    ****

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #10637847  | PERMALINK

    john-the-relevator

    Registriert seit: 16.04.2005

    Beiträge: 6,803

    King Crimson – Essen/Lichtspielhaus *****
    Steven Wilson – Frankfurt/ Alte Oper *****
    David Crosby – Amsterdam / Once In A Blue Moon Festival *****
    Drive-By Truckers – Amsterdam/ Once In A Blue Moon Festival *****
    Graham Nash – Pistoia (Italien)/ Teatro Manzoni ****1/2
    Nick Mason’s Saucerful Of Secrets – Stuttgart/ Liederhalle ****1/2
    Devon Allman Project (support Duane Betts) – Aschaffenburg/ Colos-Saal ****1/2
    The Marcus King Band – Frankfurt/ Batschkapp ****1/2
    Belle & Sebastian – Frankfurt/ Batschkapp ****1/2
    Chris Robinson Brotherhood – Hamburg/ Übel&Gefährlich ****1/2
    The Band Of Heathens – Aschaffenburg/ Colos-Saal ****1/2
    Magpie Salute – Aschaffenburg/ Colos-Saal ****
    Chris Robinson Brotherhood – Bonn/ Harmonie ****
    I’m With Her – Amsterdam/ Once In A Blue Moon Festival ****
    Courtney Marie Andrews – Amsterdam/ Once In A Blue Moon Festival ****
    Hiss Golden Messengers – Amsterdam/ Once In A Blue Moon Festival ****
    Sam Outlaw – Amsterdam/ One In A Blue Moon Festival ****
    Whiskey Myers – Aschaffenburg/ Colos-Saal ****
    Erin Rae – Amsterdam/ Once In A Blue Moon Festival ***1/2
    Orango – Bonn/ Harmonie ***1/2
    Villagers – Frankfurt/ Zoom ***1/2
    Hannah Aldridge – Aschaffenburg/ Colos-Saaal ***1/2
    The Pineapple Thief – Aschaffenburg/ Colos-Saal **1/2
    Randy Crawford – Frankfurt/ Alte Oper **1/2
    Sons Of Bill – Amsterdam/ Once In A Blue Moon Festival **

    --

    Music is like a river, It's supposed to flow and wash away the dust of everyday life. - Art Blakey
    #10637855  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 9,893

    01. Descendents – Berlin, Astra – 12.07.   *****
    02. Lana Del Rey – Berlin, Mercedes-Benz-Arena – 16.04.   ****½
    03. Eels – Berlin, Tempodrom – 28.06.   ****½
    04. Alex Cameron – Nürnberg, Z-Bau – 01.04.   ****½
    05. The Slackers – Regensburg, Alte Mälzerei – 06.11.   ****
    06. U.S. Girls – Berlin, Kantine am Berghain – 03.05.   ****
    07. Tocotronic – Erlangen, E-Werk – 09.03.   ****
    08. First Aid Kit – Berlin, Columbiahalle – 08.03.   ***½
    09. The Human League – Frankfurt, Batschkapp – 14.11.   ***½
    10. Richie Ramone – Berlin, Wild at Heart – 14.07.   ***½
    11. The Busters – Berlin, SO36 – 10.02.   ***

    Support-Acts:
    01. Cat Power [vor Lana Del Rey, Berlin]   ****½
    02. That One Guy [vor Eels, Berlin]   ***
    03. DNA [vor Richie Ramone, Berlin]   **½
    04. Jack Ladder [vor Alex Cameron, Nürnberg]   **½
    05. Shelter [vor The Human League, Frankfurt]   *

    --

    #10639593  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 43,505

    Update:
     

    * * * * *

    Holliger: Lunea (Gerhaher, Banse; Holliger; Homoki) – Zürich, Opernhaus – 23.3. (Bericht)
    Kurtág: Fin de partie (Olsen, Melrose, Summers, Cortellazzi; Stenz; Audi) – Milano, Teatro alla Scala – 17.11. (Kurzbericht)
    Monteverdi Choir, Tonhalle-Orchester, John Eliot Gardiner (Verdi: Requiem) – Zürich, Tonhalle-Maag – 19.1. (Bericht)
    Puccini: Madama Butterfly (Aksenova, Pirgu, Mulligan; Rustioni; Huffman) – Zürich, Opernhaus – 7.1. (Bericht)
     

    * * * *1/2

    Kurtág: Fin de partie (Olsen, Melrose, Summers, Cortellazzi; Stenz; Audi) – Milano, Teatro alla Scala – 15.11. (Kurzbericht)
    Tonhalle-Orchester, Herbert Blomstedt, Julia Fischer (Mendelssohn, Mahler) – Zürich, Tonhalle-Maag – 22.6. (Bericht)
    London Symphony Orchestra, Simon Rattle (Mahler 9) – Zürich Tonhalle-Maag, 27.4. (Kurzbericht)
    Michiyo Yagi/Tony Buck – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 23.8.(Bericht)
    Kammerorchester Basel, Heinz Holliger, Patricia Kopatchinskaja (Schubert, Gubaidulina) – Basel, Martinskirche – 29.10. (Kurzbericht)
    Vivaldi: La Verità in cimento (Devin, Nikiteanu, Dumaux, Galou; Dantone; Gloger)- Zürich, Opernhaus – 25.9. (Bericht)
    Grigory Sokolov (Haydn, Schubert) – Zürich, Tonhalle-Maag – 7.5. (Bericht)
    Mette Rasmussen – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 10.3. (Bericht)
    Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini, Patricia Kopatchinskaja (Vivaldi, Scelsi, Sciarrino) – Zürich, Tonhalle-Maag – 12.11. (Kurzbericht)
    Verdi: La Traviata (Winters, Valuzhyn, Inverardi; Verwey; Kramer) – Theater Basel – 4.2. (Bericht)
    Tonhalle-Orchester, Bernhard Haitink, Till Fellner (Mozart KV 482, Bruckner 7) – Zürich, Tonhalle-Maag – 20.9.
    Anna Stéphany – Zürich, Opernhaus – 24.9. (Bericht)
    Estonian Chamber Orchestra, Paavo Järvi, Viktoria Mullova (Sibelius, Shostakovich, Pärt) – Zürich, Tonhalle-Maag – 20.1. (Bericht)
    Donizetti: Maria Stuarda (Damrau, Farnocchia, Breslik; Mazzola; Alden) – Zürich, Opernhaus – 9.5. (Bericht)
    Kuss Quartet/Mojca Erdmann (Beethoven, Kirchner, Mendelssohn) – Zürich, Tonhalle-Maag – 13.5. (Bericht)
    Chamber Orchestra of Europe, Heinz Holliger (Schönberg, Beethoven, Kurtág, Holliger) – Lucerne Festival, Luzern, KKL – 20.08.2018 (Bericht)
    Matana Roberts/Alexander Hawkins/Lucas Niggli – Taktlos, Zürich, Kanzlei Club – 17.3. (Bericht)
    Chicago London Underground – Padova, Cinema Torresino – 19.5. (Bericht)
    Tonhalle-Orchester, Manfred Honeck, Frank Peter Zimmermann (Beethoven, Brahms) – Zürich, Tonhalle-Maag – 22.6. (Bericht)
    Delphine Galou, Accademia Bizantina/Ottavio Dantone (Monteverdi, Corelli, Stradella, Porpora etc.) – Zürich, Tonhalle-Maag – 20.3. (Bericht)
    London Symphony Orchestra/Simon Rattle (Messiaen), Lucerne Festival Academy Orchestra/Ruth Reinhardt (Nono) – Lucerne Festival, Luzern, KKL – 8.9. (Bericht)
    Lisa Batiashvili/Renaud Capuçon/Jean-Yves Thibaudet (Shostakovich, Ravel, Mendelssohn) – Zürich, Tonhalle-Maag – 11.11. (Kurzbericht)
    Life and Other Transient Storms (Susana Santos Silva/Lotte Anker/Sten Sandell/Torbjörn Zetterberg/Jon Fält) – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 10.3. (Bericht)
    Wagner: Der fliegende Holländer (Terfel, Nylund; Poschner; Homoki) – Zürich, Opernhaus – 28.3. (Bericht)
    Pierre-Laurent Aimard (Stockhausen: Klavierstücke I-XI) – Lucerne Festival, Luzern, Kirchensaal MaiHof – 8.9. (Bericht)
    Zürcher Kammerochester, Roger Norrington, Isabelle Faust – Zürich, Tonhalle-Maag – 6.2. (Bericht)Julian Lage – Zürich, Moods – 11.1. (Bericht)
    Rossini: Le Comte Ory (Brownlee, Bartoli, Olvera; Fasolis; Leiser/Caurier) – Zürich, Opernhaus – 2.1.
    Maurizio Pollini (Schumann, Chopin) – Zürich, Tonhalle-Maag – 12.2. (Bericht)
    Sylvie Courvoisier Trio – Zürich, Moods – 6.5. (Bericht)
    Fred Frith/Hans Koch – Zürich – 25.5. (Bericht)
    Sofia Jernberg/Mette Rasmussen – Météo, Mulhouse, Motoco (Friche DMC) – 23.8. (Bericht)
    Sheila Jordan & Big Band der Hochschule Luzern – Zürich, Moods – 51.5. (Bericht)
    Shelter (Ken Vandermark/Nate Wooley/Jasper Stadhouders/Steve Heather)- artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 9.3. (Bericht)
    FLY (Mark Turner-Larry Grenadier-Jeff Ballard) – Zürich, Moods – 15.1. (Bericht)
    Ken Vandermark & Terrie Hessels – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Galerie der LLA Weitau – 10.3.
    Michiyo Yagi Solo – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 22.8. (Bericht)
    Regula Mühlemann, Kammerorchester Basel, Umberto Benedetti Michelangeli (Mozart) – Luzern, KKL – 22.4. (Bericht)
    Elina Duni – Zürich, Moods – 11.5. (Bericht)
    Christian Gerhaher: Gesprächskonzert (Schumann, Holliger) – Zürich, Studiobühne, Opernhaus – 7.2. (Bericht)
    Tonhalle-Orchester, Andrés Orozco-Estrada, Hilary Hahn (Janácek, Prokofiev, Dvorák) – Zürich, Tonhalle-Maag – 3.2. (Bericht)
    Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano, Lisa Batiashvili (Brahms, Ligeti) – Zürich, Tonhalle-Maag – 23.5. (Bericht)
    Belcea Quartet – Zürich, Serenade im Park der Villa Schönberg – 11.7. (Bericht)
    Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, Yuja Wang (Dukas, Prokofiev, Schmidt) – Lucerne Festival, Luzern, KKL – 20.08.2018 (Bericht)
    Alexander Hawkins/Elaine Mitchener Quartet – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 11.3. (Bericht)
    Diamanda La Berge Dramm/Ian Pace/Jürg Frey (Ustvolskaja, Frey) – Taktlos, Zürich, Kanzlei – 15.3. (Bericht)
    Basler Kammerorchester, Giovanni Antonini, Sabine Meyer – Zürich, Tonhalle-Maag – 14.4. (Bericht)
    Erb/Baker/Rosaly – Jazzfestival Willisau – 29.8. (Bericht)
    Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding, Veronika Eberle (Pettersson, Schumann, Beethoven) – Zürich, Tonhalle-Maag – 19.11. (Kurzbericht)
    Stephan Eicher & Martin Suter – Zürich, Volkshaus – 26.2. (Kurzericht)
    Ravel: L’Heure espagnole/L’Enfant et les sortilèges (Murrihy, Uzun, Musikkollegium Winterthur, Pavel Baleff; Jan Eßinger) – Zürich, Opernhaus – 26.1. (Bericht)
    London Symphony Orchestra/Lucerne Festival Academy Orchestra/Simon Rattle/Duncan Ward/Jaehyuch Choi (Stockhausen: Gruppen) – Lucerne Festival, Luzern, KKL, Luzerner Saal – 8.9. (Bericht)
     

    * * * *

    Mozart: Idomeneo (Kaiser, Stéphany, Müller; Antonini; Mijnssen) – Zürich, Opernhaus – 2.3. (Bericht)
    WHO Trio (Michael Wintsch-Gerry Hemingway-Bänz Oester) – Zürich, Museum Rietberg – 19.6.
    Giuseppe Albanese (Debussy) – Triest, Ridotto del Teatro Verdi (Sala „Victor de Sabata“) – 8.10.2018 (Kurzbericht)
    Tonhalle-Orchster Zürich/Paavo Järvi/Khatia Buniatishvili (Debussy, Rachmaninov, Brahms) – Zürich, Tonhalle-Maag – 12.10.2018 (Kurzbericht)
    James Blood Ulmer with The Thing – Jazzfestival Willisau – 29.8. (Bericht)
    Peter Evans Ensemble – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 25.8. (Bericht)
    Armida Quartett (Bach, Mozart, Beethoven) – Zürich, St. Peter – 8.7.
    Arcadi Volodos (Schubert, Rachmaninov, Skrjabin) – Zürich, Tonhalle-Maag – 22.10.2018 (Kurzbericht)
    David Murray „Infinity Quartet“ feat. Saul Williams – Météo, Mulhouse, Théâtre de la Sinne – 21.8. (Bericht)
    Ken Vandermark „Entr’acte“ – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 11.3. (Bericht)
    Rossini: La scala di seta (Guo, Rocha; Dantone; Michielotto) – Zürich, Opernhaus – 24.2. (Bericht)
    David Murray Infinity Quartet feat. Saul Williams – Zürich, Moods – 8.2. (Bericht)
    Vilde Frang & Friends (Veress, Arenski, Enescu) – Zürich, Tonhalle-Maag – 12.3. (Kurzericht)
    A Pride of Lions – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 24.8. (Bericht)
    Bob Dylan – Zürich, Hallenstadion – 11.4. (Bericht)
    Pierre Favre Quintett – Zürich, Theater Stok – 1.6. (Bericht)
    Wagner: Parsifal (Vinke, Fischesser, Stemme, Vasar, Zhang; Young; Guth) – Zürich, Opernhaus – 3.3. (Bericht)
    Jaimie Branch/Dave Rempis/Ingebrigt Haker Flaten/Tollef Ostvang – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 9.3. (Bericht)
    Tim Berne-Marc Ducret-Tom Rainey „Big Satan“ – Moods, Zurich – 20.02.2018 (Bericht)
    Sons of Kemet – Météo, Mulhouse – 24.8. (Bericht)
    Franz Hauk Vicenza, Chiesa di San Michele ai Servi – 27.09.2018 (Kurzbericht)
    Pascal Niggenkemper Solo – Météo, Mulhouse, Chapelle Saint-Jean – 23.8. (Bericht)
    Ken Vandermark – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Museum – 8.3. (Bericht)
    Peter Evans Solo – Météo, Mulhouse, Chapelle Saint-Jean – 22.8. (Bericht)
     

    * * *1/2

    Urs Leimgruber/Jean-Marc Foussat + Christoph Gallio/Valentin Dietrich – Zürich, WIM – 26.10. (Bericht)
    Kukuruz Quartet – Zürich, Bildhalle – 14.8.
    Kœnig – Taktlos, Zürich, Cafe Bar Volkshaus – 17.3. (Bericht)
    I Solisti Veneti, Claudio Scimone – Padova, Chiesa degli Eremitani – 18.5. (Bericht)
    Archi dell’Orchestra del Teatro Olimpico/Filippo Lama (Schubert, Brahms) – Vicenza, Palazzo Chiericati – 30.09.2018 (Kurzbericht)
    Splitter Orchester – Météo, Mulhouse, La Filature – 25.8. (Bericht)
    Laurent de Wilde „New Monk Trio“ – Zürich, Moods – 5.6. (Bericht)
    Eve Risser/Marco von Orelli + Pascal Niggenkemper/Ricardo Jacinto/Félicie Bazelaire – Zürich, WIM – 21.9.
    Dieb13 & Didi Kern – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 11.3. (Bericht)
    Depart & Jean-Paul Bourelly – Zürich, Moods – 23.1. (Bericht)
    Charles Hayward/Tony Buck – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 24.8. (Bericht)
    Tonhalle-Orchester Zürich, David Zinman, Krystian Zimerman (Brahms, Bernstein) – Zürich, Tonhalle-Maag – 22.3. (Bericht)
    Kammerochester Basel, Mario Venzago, Khatia Buniatishvili (Schumann) – Zürich, Tonhalle-Maag – 12.1. (Bericht)
    Ebo Taylor – Zürich, Moods – 11.6.
    Chiaroscuro Quartet (Bach, Beethoven, Mendelssohn) – Zürich, St. Peter – 27.5. (Bericht)
    Hyper Fuzz – Taktlos, Zürich, Kanzlei Club – 17.3. (Bericht)
    SHIJIN: Jacques Schwarz-Bart, Malcolm Braff, Laurent David, Stéphane Galland – Moods, Zürich – 18.02.2018 (Bericht)
    Kit Armstrong, Camerata Bern, Meesun Hong Coleman (Bach, Kraus, Mozart) – Zürich, Tonhalle-Maag, 1.2. (Bericht)
    Pat Thomas Plays Thelonious Monk – Météo, Mulhouse, Théâtre de la Sinne – 21.8. (Bericht)
    Nicole Mitchell Solo – Météo, Mulhouse, Motoco (Friche DMC) – 23.8. (Bericht)
     

    * * *

    Lera Auerbach/Orchestra della Fondazione Teatro Lirico Giuseppe Verdi di Trieste (Haydn, Mozart, Auerbach) – Triest, Teatro Lirico Giuseppe Verdi – 6.10.2018 (Kurzbericht)
    Tonhalle-Orchester, Lionel Bringuier, Igor Levit (Brahms, Berlioz) – Zürich, Tonhalle-Maag – 5.4. (Kurzbericht)
    Schreker: Die Gezeichneten (Daszak, Naglestad; Jurowski; Kosky) – 23.10.2018 (Kurzbericht)
    Ahmed – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 22.8. (Bericht)
    Matana Roberts – Taktlos, Zürich, Kanzlei – 15.3. (Bericht)
    Joke Lanz/Gilles Grimaître – Lucerne Festival, Luzern, Open Box, Luzerner Theater – 8.9. (Bericht)
    Joe Williamson – artacts ’18, St. Johann in Tirol, St. Nikolaus Kirche, Weitau – 10.3. (Bericht)
    Jean-Luc Guionnet/Robin Hayward – Météo, Mulhouse, Chapelle Saint-Jean – 25.8. (Bericht)
    This Is Not This Heat – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 25.8. (Bericht)
    Système Friche II „Le Chant des Pistes“ – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 23.8. (Bericht)
     

    * *1/2

    Martin Mallaun/Elisabeth Harnik/Melvyn Poore – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 10.3. (Bericht)
    Nimmersatt feat. John Rose – Météo, Mulhouse, Noumatrouff – 22.8. (Bericht)
    Elisabeth Flunger/Thomas Berghammer/Alessandro Vicard & Jakob Gnigler – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 9.3. (Bericht)
    Jon Rose Solo – Météo, Mulhouse, Chapelle Saint-Jean – 24.8. (Bericht)
     

    * *

    Wolfgang Mitterer „Grand Jeu 2“ – Météo, Mulhouse, Église Sainte-Marie – 24.8. (Bericht)
    Andrea Massaria/Clementine Gasser – artacts ’18, St. Johann in Tirol, Alte Gerberei – 9.3. (Bericht)
    Splitter Orchester/Jean-Luc Guionnet – Météo, Mulhouse, La Filature – 24.8. (Bericht)
    Streifenjunko – Météo, Mulhouse, Motoco (Friche DMC) – 22.8. (Bericht)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #79: Jazz 2018 (#2), 27.12., 20:00; Jazz 2018 (#3), 3.1., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #10: Jahresrückblick Klassik, Jazz, Pop & mehr, 29.12., 22:30 | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10639729  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 733

    1. Midnight Choir – Beverungen
    2. Nick Mason´s SAUCERFUL OF SECRETS
    3. Procol Harum – Winterbach
    4. Schönfeld – Reutlingen „WOODY`S“

    zuletzt geändert von thegreenmenalishi

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10641563  | PERMALINK

    stefane
    Gallivanter

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 2,697

    stefane
    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+

    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    04) Holly Golightly – 22.11.2018 – Stuttgart, Goldmark’s ****+
    05) Eilen Jewell & Her Band – 9.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    06) Courtney Marie Andrews – 14.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    07) Mark Olson & Ingunn Ringvold – 3.3.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    08) Jeffrey Lewis & Los Bolts – 14.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****
    09) Luka Bloom – 4.5.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    10) Molly Burch – 19.11.2018 – Stuttgart, Keller Klub ****
    11) Jess Williamson & Band – 19.10.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****-
    12) Downpilot – 3.11.2018 – Stuttgart, Laboratorium ***1/2+
    13) This Is the Kit – 19.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    14) Eleanor Friedberger & Band – 8.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    15) Adria – 9.3.2018 – Beutelsbach, JAK-Keller ***1/2+
    16) The Brandos – 3.10.2018 – Winterbach, Strandbar 51 ***1/2
    17) Daniel Higgs – 13.6.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2-
    18) Giant Sand – 26.5.2018 – Geislingen, Rätsche ***

    Up next: Haley Heynderickx.

    Holly Golightly im gut gefüllten, aber nicht ganz ausverkauften Stuttgarter Goldmark’s mit einem nicht weniger als grandiosen Konzert.
    Begleitet wurde sie von ihrem langjährigen Mitstreiter Bruce Brand (Schlagzeug) sowie Matt Radford (Kontrabaß) und Bradley Burgess (Gitarre).
    Los geht’s gleich mal ganz intensiv und schneidend mit dem Traditional „Crow Jane“, bevor ein paar Songs aus dem neuen Album „Do the Get Along …“ folgen. Ansonsten ist dieser Abend aber mehr den Covers gewidmet, und wie diese gespielt werden: zur Mitte des Konzerts z.B. eine wunderbare Cover-Strecke mit einem lässig-spookigen, wie aus einem B-Movie entstammend klingenden „Satan Is His Name“ (auch wenn hier das 62er-Original von Steve King and The Echelons für mich unerreicht bleibt), Ike Turners „Your Love Is Mine“ in einer herrlich schrägen, grandios stolpernden und leicht bedrohlichen Version, und dann Sam & Daves „You Ain’t No Big Thing Baby“, sehr bestimmt und mit einem leichten Achselzucken gespielt. Von Holly Golightlys eigenen Songs gefielen mir an diesem Abend das fast nicht vom Fleck kommende, entspannt torkelnde „Slowtown“ und das sehr trashig gespielte „Run Cold“ am besten. Gegen Ende des Konzerts dann aber wieder zurück zu den Covers: das regelmäßig von ihr gespielte „Big Boss Man“ von Jimmy Reed, das von Willie Dixon geschriebene und von Little Walter erstmals aufgenommene „Mellow Down Easy“, intensiv groovend mit einem schneidenden Slide-Solo von Bradley Burgess, „Sally Go Round the Roses“ der Jaynetts, sehr ausufernd, fast jamartig, und dann Memphis Slims „Mother Earth“, ganz zurückgenommen und karg, aber gerade dadurch so eindringlich.
    Die Band grandios aufeinander eingespielt, ein herrlicher Gitarren-Twang, Holly Golightly exzellent bei Stimme, charming as ever, und über allem liegt dieser so eigene, leicht schleppende und besoffen-eiernde Sound.
    Phantastisches Konzert.
    ****+

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #10641971  | PERMALINK

    dani
    Rustie

    Registriert seit: 08.04.2009

    Beiträge: 917

    Kalle Kalima’s Long Winding Road , Esslingen ****1/2
    Jule Malischke & Stephan Bormann, Giengen an der Brenz ****1/2
    Shane Hennessy, Giengen an der Brenz *****
    Sönke Meinen, Giengen an der Brenz *****
    Jaimi Faulkner, Giengen an der Brenz ****1/2
    Bernard Allison, Stuttgart *****
    Vanja Sky, Stuttgart ***1/2
    Mike Zito, Stuttgart ****1/2
    Cinematic feat. Philip Bölter, Nico Schliemann, Weil der Stadt ****
    Philip Bölter Solo, Schorndorf ****1/2
    Baskery, Lido Berlin *****
    Lukas Nelson & Promise Of The Real, Lido Berlin *****
    Christina Lux, Bondorf ****
    Graham Nash, Zürich *****
    Mike Stern; Karlsruhe ****1/2

    --

    DJ = Datei-Jockey
    #10642603  | PERMALINK

    frankie-lee

    Registriert seit: 27.04.2006

    Beiträge: 518

    Raoul Vignal – Manufaktur, Schorndorf (13.01.) ***
    Gisbert zu Knyphausen – Manufaktur, Schorndorf (28.02.) ****
    Hans Söllner – Festhalle, Aalen (18.03.) ****
    Calexico – Im Wizemann, Stuttgart (22.03.) ****
    Bob Dylan – Ratiopharm Arena, Neu-Ulm (12.04.) ****1/2
    Bob Dylan – Frankenhalle, Nürnberg (22.04.) ****1/2
    Bob Dylan – Festspielhaus, Baden Baden (23.04.) *****
    Blitzen Trapper – Manufaktur, Schorndorf (25.04.) ****
    Die Nerven – Manufaktur, Schorndorf (27.04.) ****
    The Hanging Stars – Manufaktur, Schorndorf (05.05.) *****
    Giant Sand – Rätsche, Geislingen (26.05.) **1/2
    Gisbert zu Knyphausen – „Ulmer Zelt“, Friedrichsau, Ulm (21.06.) ****
    The Rolling Stones – Mercedes Benz Arena, Stuttgart (30.06.) ****1/2
    The Mystery Lights – Manufaktur, Schorndorf (11.07.) ***1/2
    Simon Joyner – Music House Eltershofen, Schwäbisch Hall (22.07.) ****
    Eilen Jewell – Manufaktur, Schorndorf (09.08.) ****1/2
    Courtney Marie Andrews – Manufaktur, Schorndorf (14.08.) *****
    Jess Williamson – Manufaktur, Schorndorf (18.10.) ***1/2
    Israel Nash – Manufaktur, Schorndorf  (09.11.) ****1/2

    --

    #10642749  | PERMALINK

    dani
    Rustie

    Registriert seit: 08.04.2009

    Beiträge: 917

    Kalle Kalima’s Long Winding Road , Esslingen ****1/2
    Jule Malischke & Stephan Bormann, Giengen an der Brenz ****1/2
    Shane Hennessy, Giengen an der Brenz *****
    Sönke Meinen, Giengen an der Brenz *****
    Jaimi Faulkner, Giengen an der Brenz ****1/2
    Bernard Allison, Stuttgart *****
    Vanja Sky, Stuttgart ***1/2
    Mike Zito, Stuttgart ****1/2
    Cinematic feat. Philip Bölter, Nico Schliemann, Weil der Stadt ****
    Philip Bölter Solo, Schorndorf ****1/2
    Baskery, Lido Berlin *****
    Lukas Nelson & Promise Of The Real, Lido Berlin *****
    Christina Lux, Bondorf ****
    Graham Nash, Zürich *****
    Mike Stern; Karlsruhe ****1/2
    Handmade Moments, Strom München   ****
    Larkin Poe , Strom München *****

    --

    DJ = Datei-Jockey
    #10644051  | PERMALINK

    stefane
    Gallivanter

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 2,697

    stefane
    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+

    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    04) River Whyless – 27.11.2018 – Schorndorf, Éclat ****+
    05) Holly Golightly – 22.11.2018 – Stuttgart, Goldmark’s ****+
    06) Eilen Jewell & Her Band – 9.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    07) Courtney Marie Andrews – 14.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    08) Mark Olson & Ingunn Ringvold – 3.3.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    09) Jeffrey Lewis & Los Bolts – 14.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****
    10) Luka Bloom – 4.5.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    11) Molly Burch – 19.11.2018 – Stuttgart, Keller Klub ****
    12) Jess Williamson & Band – 19.10.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****-
    13) Downpilot – 3.11.2018 – Stuttgart, Laboratorium ***1/2+
    14) This Is the Kit – 19.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    15) Eleanor Friedberger & Band – 8.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    16) Adria – 9.3.2018 – Beutelsbach, JAK-Keller ***1/2+
    17) The Brandos – 3.10.2018 – Winterbach, Strandbar 51 ***1/2
    18) Daniel Higgs – 13.6.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2-
    19) Giant Sand – 26.5.2018 – Geislingen, Rätsche ***

    Up next: Haley Heynderickx.

    River Whyless aus Asheville/North Carolina im wunderschönen Éclat in Schorndorf vor ausverkauftem Haus.
    Die Band, bestehend aus Ryan O’Keefe (Gesang, Gitarre), der wunderbaren Halli Anderson (Gesang, Violine), Daniel Shearin (Baß, Gesang, Harmonium) und Alex McWalters (Schlagzeug), spielt seit einigen Jahren zusammen und hat kürzlich mit „Kindness, a Rebel“ ihr drittes Album herausgebracht. Die Musik ist eine ziemlich eigentümliche Mischung aus Folk und einer Art Americana-Prog-Pop.
    Und es war absolut überzeugend: eine unglaubliche Dichte und Energie trotz der manchmal eher leisen Töne. Feine, zarte Melodien, herrliche, mehrstimmige Gesangparts, oft ein Laut-Leise beim Songwriting, das dennoch nicht schematisch wirkt, manchmal herrlich kakophonisch und fröhlich durcheinanderscheppernd, und insgesamt mit einem erstaunlichen Level an Überzeugung und Dringlichkeit gespielt.
    Die Band spielte ausschließlich eigene Songs, mit Ausnahme der letzten Zugabe: eine wunderbare Version des von Woody Guthrie geschriebenen und von Billy Bragg & Wilco vertonten „Airline to Heaven“ (vom Album „Mermaid Avenue Vol. II“).
    Ganz tolles Konzert.
    ****+

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #10646153  | PERMALINK

    dani
    Rustie

    Registriert seit: 08.04.2009

    Beiträge: 917

    Kalle Kalima’s Long Winding Road , Esslingen ****1/2
    Jule Malischke & Stephan Bormann, Giengen an der Brenz ****1/2
    Shane Hennessy, Giengen an der Brenz *****
    Sönke Meinen, Giengen an der Brenz *****
    Jaimi Faulkner, Giengen an der Brenz ****1/2
    Bernard Allison, Stuttgart *****
    Vanja Sky, Stuttgart ***1/2
    Mike Zito, Stuttgart ****1/2
    Cinematic feat. Philip Bölter, Nico Schliemann, Weil der Stadt ****
    Philip Bölter Solo, Schorndorf ****1/2
    Baskery, Lido Berlin *****
    Lukas Nelson & Promise Of The Real, Lido Berlin *****
    Christina Lux, Bondorf ****
    Graham Nash, Zürich *****
    Mike Stern; Karlsruhe ****1/2
    Handmade Moments, Strom München   ****
    Larkin Poe , Strom München *****
    Ana Popovic,  Esslingen ****

    --

    DJ = Datei-Jockey
    #10646175  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 30,785

    01 Emel Mathlouthi | Karlsruhe, Tollhaus | 12.04. *****
    02 Emel Mathlouthi | Reutlingen, Franz K | 20.07. *****
    03 Dobet Gnahoré | Reutlingen, Franz K | 17.11. *****
    04 Emma Ruth Rundle | Stuttgart, Jugendhaus West | 08.07. *****
    05 Haley Heynderickx | Schorndorf, Manufaktur | 30.11. *****
    06 Akua Naru | Stuttgart, clubCANN | 22.10. *****
    07 Courtney Marie Andrews | Schorndorf, Manufaktur | 14.08. *****
    08 Pere Ubu | Heidelberg, Karlstorbahnhof | 24.05. ****1/2
    09 Yo La Tengo | Schorndorf, Manufaktur | 17.05. ****1/2
    10 Israel Nash | Schorndorf, Manufaktur | 09.11. ****1/2

    11 Me+Marie | Karlsruhe, Substage Café | 07.10. ****
    12 Die Nerven | Schorndorf, Manufaktur | 27.04. ****
    13 Dirtmusic | Reutlingen, Franz K | 03.11. ****
    14 Calexico | Stuttgart, Im Wizemann | 21.03. ****
    15 Mark Olson & Ingunn Ringvold | Stuttgart, Laboratorium | 03.03. ****
    16 Širom | Stuttgart, Laboratorium | 20.01. ****
    17 Transglobal Underground | Stuttgart, Marktplatz | 19.07. ***1/2
    18 Fatoumata Diawara | Karlsruhe, Tollhaus | 29.06. **1/2

    Toller Abschluss meiner Konzert Saison 2018 gestern Abend mit Haley Heynderickx in der Schorndorfer Manufaktur. Dafür dass ihr Debüt I Need To Start A Garden nur knapp eine halbe Stunde lang ist, dauerte das Konzert am Ende dann doch knapp 75 Minuten. In Trio Besetzung (Gitarre-Kontrabass-Schlagzeug) präsentierte Heynderickx neben dem Album auch 3 Cover Versionen, 2 mal Townes Van Zandt (Don’t Take It Too Bad ganz Am Anfang und If I Needed You ganz am Ende) und als erste Zugabe eine fulminante Version von Grauzones Eisbär. Aber auch die eigenen Songs waren durchweg hervorragend.

    --

    Dignify your pain and you might find your power.
    #10648537  | PERMALINK

    stefane
    Gallivanter

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 2,697

    stefane
    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    03) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+

    01) The Hanging Stars – 5.5.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    02) Haley Heynderickx – 30.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****1/2-
    03) Simon Joyner – 22.7.2018 – Eltershofen, Music House ****+
    04) Israel Nash & Band – 9.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    05) River Whyless – 27.11.2018 – Schorndorf, Éclat ****+
    06) Holly Golightly – 22.11.2018 – Stuttgart, Goldmark’s ****+
    07) Eilen Jewell & Her Band – 9.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    08) Courtney Marie Andrews – 14.8.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****+
    09) Mark Olson & Ingunn Ringvold – 3.3.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    10) Jeffrey Lewis & Los Bolts – 14.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****
    11) Luka Bloom – 4.5.2018 – Stuttgart, Laboratorium ****
    12) Molly Burch – 19.11.2018 – Stuttgart, Keller Klub ****
    13) Jess Williamson & Band – 19.10.2018 – Schorndorf, Manufaktur ****-
    14) Downpilot – 3.11.2018 – Stuttgart, Laboratorium ***1/2+
    15) This Is the Kit – 19.4.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    16) Eleanor Friedberger & Band – 8.11.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2+
    17) Adria – 9.3.2018 – Beutelsbach, JAK-Keller ***1/2+
    18) The Brandos – 3.10.2018 – Winterbach, Strandbar 51 ***1/2
    19) Daniel Higgs – 13.6.2018 – Schorndorf, Manufaktur ***1/2-
    20) Giant Sand – 26.5.2018 – Geislingen, Rätsche ***

    Up next: Great Lake Swimmers.

    Haley Heynderickx in der erstaunlich gut gefüllten Manufaktur in Schorndorf mit einem bezaubernden und verzaubernden Konzert.
    Ihr Debütalbum „I Need to Start a Garden“ erschien im März diesen Jahres und Haley Heynderickx singt und spielt darauf mit einer unglaublichen Intensität und Eigenständigkeit. Ihre fragilen, manchmal etwas düsteren Songs kamen in der an diesem Abend sehr intimen, unglaublich gespannten und aufmerksamen Atmosphäre in der Manufaktur bestens zur Geltung.
    Los geht es gleich mit einem Cover: Townes Van Zandts „Don’t You Take It Too Bad“ in einer wunderbaren Fassung. Wow! Das muß man sich als junge Künstlerin erst mal getrauen, ein Konzert mit einem Cover zu eröffnen, und dann auch gleich noch ein Cover eines Songs von einem der Allergrößten, an dem man auch scheitern kann. Anschließend hat sie von ihrem Debütalbum „I Need to Start a Garden“ die meisten Songs gespielt, besonders „Untitled God Song“ und „Drinking Song“ haben mich hierbei mehr als überzeugt. Zum – geplanten – Ende des Konzerts dann als Zugabe noch mal ein Townes Van Zandt-Cover: „If I Needed You“, auch das sehr intensiv und zu Herzen gehend gespielt. Als dann der Applaus nicht enden wollte, kam Haley Heynderickx für eine weitere Zugabe zurück auf die Bühne und hat das Konzert mit dem Song „Jo“ von ihrem aktuellen Album dann endgültig beendet.
    Wunderbarer Folk, wunderbares Storytelling, und eine subtile Beobachtungsgabe, die jeden Song zu etwas Besonderem macht. Haley Heynderickx dabei ungemein charmant und lässig und eine unprätentiöse Coolness ausstrahlend. Die Songs an der Oberfläche meist niedlich verschroben, aber oft auch sehr hintergründig und mit einer enormen musikalischen Bandbreite.
    Auch als Gitarristin war Haley Heynderickx ganz famos: abgefahrene Tunings und eine in meinen Augen atemberaubende, vordergründig einfache, aber tatsächlich sehr virtuose Spieltechnik, ein immenses instrumentales Können.
    Bin immer noch ganz hin und weg. Ein für mich unerwartetes Highlight zum Ende des Konzertjahres.
    ****1/2-

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
Ansicht von 14 Beiträgen - 226 bis 239 (von insgesamt 239)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.