COLDPLAY – Music Of The Spheres (15.10.2021)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten COLDPLAY – Music Of The Spheres (15.10.2021)

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 137)
  • Autor
    Beiträge
  • #11535063  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 60,376

    captain-kiddAber die Musik ist ja nicht belanglos geworden. Kenne kaum eine aktuelle Band, die sich auf jedem Album quasi neu erfindet und doch immer sie selbst bleibt. Gerade dieses „peinlich geworden“-Ding klingt so nach enttäuschter Liebe, nach Liebhabern der ersten beiden Alben, die die Hinwendung zum Pop nicht mitgehen wollen. Das ist ja okay. Aber bitte dann nicht irgendwelche kruden Thesen versuchen, diesen eigenen Stillstand zu objektivieren. Coldplay gehen weiter, immer weiter. Einige kommen bei dem Tempo nicht mit und bleiben stehen. Das ist okay. Aber da können ja Coldplay nichts für…

    Schon amüsant geschrieben. Zeigt mir, dass es immer einen Weg gibt, sich alles schönzureden. Werde mir diese Argumentationskette mal abspeichern.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11535065  | PERMALINK

    zissou

    Registriert seit: 08.03.2015

    Beiträge: 246

    captain-kidd

    zissouColdplay sind ganz klar die Zukunft der Popmusik. Ach was, der Musik.

    Keine Ahnung. Aber sagen wir es so: In 80 Prozent der aktuellen Songs im Radio hört man irgendwelche Coldplay-Anleihen.

     

    Ach was, mindestens bei mindestens 95%. Und das haben sie auch verdient. Tiefgründige Arrangements, luftige Melodien und dazu die wirklich starke Livepräsenz. Im Grunde ist ja Chris Martin der Rudolf Nurejew des 21. Jahrhunderts. Ich habe gehört, er war auch Samenspender in den frühen 2000ern und wir können bald ein Flut von hochtalentierten Nachwuchsbands erwarten. Coldplay rules!

     

    --

    #11535069  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    Sorry, aber mit Dir sind anscheinend keine Diskussionen möglich. Schade.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11535071  | PERMALINK

    pink-nice3
    Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 5,067

    Früher waren sie U2 für Arme….jetzt nicht einmal das….bis Rush ging es…aber dann nur noch belanglose 08/15 Songs….wie die unsägliche Single.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“ +27233
    #11535073  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    pipe-bowl

    captain-kiddAber die Musik ist ja nicht belanglos geworden. Kenne kaum eine aktuelle Band, die sich auf jedem Album quasi neu erfindet und doch immer sie selbst bleibt. Gerade dieses „peinlich geworden“-Ding klingt so nach enttäuschter Liebe, nach Liebhabern der ersten beiden Alben, die die Hinwendung zum Pop nicht mitgehen wollen. Das ist ja okay. Aber bitte dann nicht irgendwelche kruden Thesen versuchen, diesen eigenen Stillstand zu objektivieren. Coldplay gehen weiter, immer weiter. Einige kommen bei dem Tempo nicht mit und bleiben stehen. Das ist okay. Aber da können ja Coldplay nichts für…

    Schon amüsant geschrieben. Zeigt mir, dass es immer einen Weg gibt, sich alles schönzureden. Werde mir diese Argumentationskette mal abspeichern.

    Verstehe ich nicht. Was meinst Du mit schönreden? Willst Du jetzt behaupten, Coldplay wären objektiv belangloser geworden? Woran würdest Du das festmachen, interessiert mich wirklich. Weil sie jetzt weniger Dm-Akkorde verwenden? Oder weil sie einen Synthesizer verwenden, diese Teufel?

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11535075  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    pink-nice3Früher waren sie U2 für Arme….jetzt nicht einmal das….bis Rush ging es…aber dann nur noch belanglose 08/15 Songs….wie die unsägliche Single.

    Jetzt sind sie U2 für Arme und Beine. Also ick freu mir…

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11535113  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 32,699

    Bin leider auch bei den Antis. So sehr mir die ersten beiden Alben gefallen haben, so steil ging es danach bergab in die flache Belanglosigkeit. Tatsächlich erinnere ich mich seit Fix you an kaum noch einen Song, und selbst beim Wiederhören denk ich dann ach nee, das muss jetzt nicht sein.

    Vieles könnte auch von einer x-beliebigen EDM Formation sein und würde in entsprechenden Samplern nicht weiter auffallen oder gar herausstechen. Und wozu um alles in der Welt braucht es drei Top Producer die gleichzeitig an demselben Album arbeiten (und natürlich alle ihren Stempel hinterlassen wollen)?. Das führt schon fast zwangsläufig zu aufgeblasenem Klangbrei ohne erkennbare Konturen. Alles nur noch Overload in meinen Ohren.

    Die Snippets vom neuen (von Max Martin produziert wie man hört) lassen vermuten, dass es genau so weitergeht. Schade drum, toller Sänger, gute Band, extrem viel Talent, und dann versinkt das alles doch nur noch in belangloser Beliebigkeit.

    --

    out of the blue
    #11535117  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 13,111

    Mich würde ja mal interessieren, wer von Euch das 2019er Album Everyday Life mehr als einmal oder überhaupt gehört hat. Ich bin wahrlich kein Komme-was-wolle-Coldplay-Fan, aber das bislang letzte Album konnte sich bei mir mit jedem weiteren Hördurchgang verbessern. Immerhin dann Platz 8 im Jahresranking, womit ich mit Sicherheit damals nicht gerechnet habe. Das war schon eine Überraschung.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11535127  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    Finde ja gerade diesen Sound-Overload fantastisch. Immer nochmal einen Chor oder eine verhallte Gitarre. Großartig.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11535129  | PERMALINK

    franky-four-fingers

    Registriert seit: 10.10.2015

    Beiträge: 404

    Everday Life fand ich auch wieder recht gut. Aber die letzte Single wieder Vollkatatrophe. Der Vergleich mit Radiohead sollte nur darlegen, dass ich es nicht grundsätzlich schlimm finde, wenn eine Band ihren Stil ändert. Tame Impala halte ich auch für ein gutes Beispiel für eine Band mit Varianz im Stil bei gleibleibender oder sogar steigender Qualität. Es gibt aber auch Bands die eigentlich immer dasselbe Album machen und trotzden irgendwie immer gut bleiben (Real Estate oder Kings Of Convienence). Will sagen: Ob eine Band gut oder nicht gut ist, hängt nicht grundsätzlich davon ab, ob sie ihren Stil ändert, erweitert oder variiert, sondern schlicht von der Qualität der Songs.

    --

    #11535141  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    Nein. Ob eine Band gut oder schlecht ist, hängt allein davon ab, wie man selbst die Band subjektiv bewertet. Die Qualität einer Band ist keine objektivierbare Größe, sondern ein rein subjektives Empfinden.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11535149  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 66,537

    Bei dem komplexen Sachverhalt von „subjektiv“ und „objektiv“ verweise ich immer gerne auf Prof. Ribbeck, der versuchte, diese Dichotomie aufzulösen.

    „Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen […] mit in meine objektiven einfließen lassen.“

    --

    Young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11535153  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 8,786

    captain-kiddNein. Ob eine Band gut oder schlecht ist, hängt allein davon ab, wie man selbst die Band subjektiv bewertet. Die Qualität einer Band ist keine objektivierbare Größe, sondern ein rein subjektives Empfinden.

    Wobei ich glaube dass franky-four-fingers mit Qualität schon das subjektive Empfinden meinte.

    Mir selbst geht es mit Coldplay wie mit Lana del Rey oder Billie Eilish – alles ganz in Ordnung, mal auch drüber hinaus, aber irgendwie kein Kaufanreiz.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #11535155  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 60,376

    captain-kiddWillst Du jetzt behaupten, Coldplay wären objektiv belangloser geworden?

    Nein, ich will behaupten, dass sie subjektiv belangloser geworden sind. Für mich. Was für den einen ambitioniert ist, ist für den anderen halt belanglos. Ansonsten hat @the-imposter wunderbar beschrieben, was die Band auch für mich belanglos werden ließ. Wenn Du daraus jetzt Dinge wie enttäuschte Liebe oder die fehlende Bereitschaft, Veränderungen mitzugehen, ableitest, so sei Dir das unbenommen, auch wenn Du da, was mich betrifft, auf dem Holzweg bist. Es soll halt schon Entwicklungen gegeben haben, die in eine Sackgasse führten. Meine Glückseligkeit ist aber nicht von einem weiteren guten Coldplay-Album abhängig. Und das war auch schon nach „A rush of blood“ so. War ich dennoch über die Entwicklung enttäuscht? Natürlich.

    Wenn ich Bedeutung vs. Belanglosigkeit verallgemeinern will und das an Verkaufszahlen festmachen will, dann ist da schon eine Entwicklung zu erkennen. https://chartmasters.org/2021/06/coldplay-albums-and-songs-sales/ Scheint zumindest so, als hätten Coldplay für viele vormals Interessierte an Bedeutung verloren. Dass diese Zahlen allein letztlich keine objektivierbaren Rückschlüsse auf Qualität zulässt, räume ich natürlich ein. Ich für meinen Teil bin mit der Band längst durch und erwarte auch nicht mehr, dass sie mich nochmals positiv überraschen. Obwohl es vermutlich in ihnen steckt, dass sie das könnten.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11535171  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    Die Zahlen zeigen vor allem auch, dass der auch oft geäußerte Vorwurf, Coldplay würden sich wegen der Verkaufszahlen anbiedern Quatsch sind.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 137)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.