Umfrage & Ergebnis: Die besten John Coltrane Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage & Ergebnis: Die besten John Coltrane Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 345)
  • Autor
    Beiträge
  • #11292693  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,460

    nikodemus
    Yep, dürfte meiner Liste am nächsten kommen.

    Für meinen Geschmack ist „Crescent“ zu weit hinten, zudem fehlen die Aufnahmen von der ersten Jahreshälfte 1965, die ich enorm faszinierend finde. Prestige rauszulassen macht die Sache etwas einfacher – könnte bei mir durchaus auch darauf hinauslaufen (gehe ich eigentlich davon aus, aber ich bin noch viel zu wenig weit beim Wiederhören, als dass solche Dinge schon klar sind).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11292699  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 20,773

    Ja, mir fehlt da The JC Quartet Plays und My Favorite Things würde ich auch hochstubbsen.

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #11292703  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,460

    nikodemus
    Ja, mir fehlt da The JC Quartet Plays …

    „Transition“, „Living Space“, „One Down, One Up“ … ich bräuchte aber eh 40 Plätze in meiner Top 20 ;-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11292767  | PERMALINK

    lotterlotta

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 2,104

    Ich kann die Liste zu 95% nachvollziehen, hätte bei den gewählten Alben aber eine andere Reihenfolge. Einzig die Hartman-Scheibe ist ein echter Fremdkörper in der Liste. Mir scheint das hier mit Absicht die Vielfalt im musikalischen Ausdruck gesucht wurde bzw. die Zielsetzung war….kann mich aber auch täuschen!

    Ich bin aber nicht der Meinung, dass man die Prestige-Jahre ausklammern sollte, die Beschränkung auf 20 ist aber eine echte Herausforderung! Ich konnte und wollte dies nicht, auch mit 40 Alben bleiben immer noch einige *****er draußen.

    Wenn ich mir die Masterliste nochmals so anschaue, wären von den ersten 10 Alben 7-8 nicht drin, da sie nach meinem Dafürhalten Sideman-Alben sind (so wie die Harden-Alben es ja tatsächlich auch waren) habe aber kein Problem damit, dass sie großzügig aufgenommen wurden und zur Abstimmung stehen…

    Bin auf die weiteren Listen gespannt….

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt
    #11292779  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,460

    Ausklammern ist das ja nicht, wenn in den 20 halt kein Platz für sie ist … es ist ja (wie Du es getan hast) durchaus erwünscht, längere Listen einzustellen.

    Die Masterliste haben wir wie bei Miles Davis nach grosszügigen Richtlinien erstellt und alles mit aufgenommen, wo Coltrane als Co-Leader oder Teilnehmer einer Jam-Session mitwirkte. Es steht allen hier mitwirkenden selbstverständlich frei, diese einfach nicht zu berücksichtigen.

    Nochmal: Der Grund für die Masterliste ist, dass sonst eine Auswertung fast nicht möglich würde (weil z.B. unzählige Box-Sets und Bootlegs auftauchen könnten und damit einfach keine sinnvolle Vergleichbarkeit mehr hergestellt werden könnte). Da das eine Einschränkung bedeutet, war die Überlegung halt, möglichst offen zu sein und z.B. leaderlose Alben (Interplay, Wheelin‘ and Dealin‘, Tenor Conclave) oder Alben, die je nachdem, wo man guckt (wir guckten primär auf die Frontcover – übrigens: Rücken wären ja oft auch spannend, aber bei Discogs darf man skandalöserweise Einträge erstellen, ohne Plattenrücken zu scannen ;-) – und stehen auf den drei Harden-Alben halt alle Namen, weshalb wir sie auch in die Liste nahmen). Ich verstehe nach wie vor nicht ganz, warum das manche so sehr beschäftigt.

    PS: dass ein Alice Coltrane-Album drin ist, hat bisher noch niemand gestört.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11292793  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,105

    lotterlottaEinzig die Hartman-Scheibe ist ein echter Fremdkörper in der Liste. Mir scheint das hier mit Absicht die Vielfalt im musikalischen Ausdruck gesucht wurde bzw. die Zielsetzung war….kann mich aber auch täuschen!

    ich bin ein grosser fan von „ballads“ und „hartman“… kann es allerdings auch verstehen, wenn man das ganze als kitsch sieht…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11292857  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 9,939

    gypsy-tail-wind
    PS: dass ein Alice Coltrane-Album drin ist, hat bisher noch niemand gestört.

    Meinst Du Infinity oder Cosmic Music… was letzteres betrift, stehen da schon beide Namen auf dem Originalcover, aber in dem Moment, wo man John gefunden hat, ist man bereits hypnotisiert… was intendiert sein duerfte

    --

    .
    #11292863  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,701

    redbeansandrice

    Gerade höre ich Manifestation. Ein tongewordenes nervöses Leiden. Wundert aber kaum und ist natürlich kein Gradmesser, denn mir ist Coltranes Spiel selbst auf A Love Supreme teilweise schon zu anstrengend…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11292875  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,701

    Lord Help Me To Be war dagegen wiederum ziemlich klasse.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11292879  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,460

    redbeansandrice

    gypsy-tail-wind
    PS: dass ein Alice Coltrane-Album drin ist, hat bisher noch niemand gestört.

    Meinst Du Infinity oder Cosmic Music… was letzteres betrift, stehen da schon beide Namen auf dem Originalcover, aber in dem Moment, wo man John gefunden hat, ist man bereits hypnotisiert… was intendiert sein duerfte

    :-)

    Ersteres meinte ich – aber letzteres ist zur Hälfte ein ähnlicher Fall. Aber für mich wenig überraschend kein Problem, dass die dabei sind. Von letzterem kannte ich zuerst das Impulse-Cover … das war wohl die teuerste CD meines Lebens, ca. 2001 in London gekauft, an diesem grossen Laden am Piccadilly Circus, und inzwischen brauche ich die nicht mal mehr, weil ich Vol. 4 der „Original Albums“-Boxen gekauft habe).

    Das Album mit Hartman muss ich die nächsten Tage auch mal wieder hören … studiere die letzten Tage schon länger an den drei Alben herum, früher wäre wohl „Ballads“ zuoberst gestanden, später das mit Ellington, inzwischen vielleicht aber jenes mit Hartman. Echt schwer, v.a. weil 20 Plätze zuwenig sind, aber es mir wohl dennoch seltsam vorkäme, keins der drei dabeizuhaben. Muss endlich mal einen ersten Entwurf meiner eigenen Liste anlegen (ohne „Infinity“ und „Cosmic Music“, da bin ich ziemlich sicher, aber wieder anhören will ich die beiden auf jeden Fall unbedingt noch, aus der späten Phase auch „Stellar Regions“, das nie so wirklich gezündet hat bei mir … und die Live-Aufnahmen aus Tokyo und aus der Temple University – bleibt viel zu tun/hören).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11292885  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 9,939

    gipettoLord Help Me To Be war dagegen wiederum ziemlich klasse.

    das ist das witzige find ich, Alice hat sich diese zwei ziemlichen Brocken von Coltrane genommen, Track 1 und 3, und das ganze mE zu einem ziemlich runden Album zusammengebaut, indem sie einfach nochmal Garrison und Sanders zusammengetrommelt hat, um zwei Tracks aufzunehmen, die die harten Kanten ein bisschen wegnehmen… und ist ja nicht so, dass Coltrane einem auf Lord Help Me To Be gross fehlt… auf Reverend King hat man dann noch ein seltenes Bassklarinettensolo von Coltrane…

    --

    .
    #11292893  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 9,939

    Ich mag sowohl Infinity als auch Cosmic Music, und wuerd auch sagen, dass sind beides klare Faelle fuer die Masterliste, und hoechstwahrscheinlich keine fuer die eigene… Infinity hab ich neulich (vorgartens Hinweisen im Alice Thread folgend) auch nochmal neben ihren eigenen Alben aus der gleichen Zeit gehoert… und das ist, wo es hingehoert… aber John steht vorne drauf, und es liegen ja auch seine Tapes unter den Streicherteppichen… wobei interessanterweise laut Coltrane Reference Leo von Infinity und Manifestation von Cosmic Music auf dem gleichen Coltrane Tape basieren, das jeweils anders geschnitten wurde… und natuerlich kommt Coltranes Spiel auf Infinity auch nochmal anders zur Geltung, wenn das “ tongewordene nervöses Leiden“ von einem Streicherensemble unterfuettert ist…

    --

    .
    #11292901  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 7,535

    redbeansandriceInfinity hab ich neulich (vorgartens Hinweisen im Alice Thread folgend) auch nochmal neben ihren eigenen Alben aus der gleichen Zeit gehoert… und das ist, wo es hingehoert… aber John steht vorne drauf, und es liegen ja auch seine Tapes unter den Streicherteppichen… wobei interessanterweise laut Coltrane Reference Leo von Infinity und Manifestation von Cosmic Music auf dem gleichen Coltrane Tape basieren, das jeweils anders geschnitten wurde… und natuerlich kommt Coltranes Spiel auf Infinity auch nochmal anders zur Geltung, wenn das “ tongewordene nervöses Leiden“ von einem Streicherensemble unterfuettert ist…

    ein argument für INFINITY in der john-coltrane-masterlist wäre noch, dass es ja offenbar das gemeinsame projekt eines streicheralbums gegeben hat, das alice nach dem tod ihres mannes, quasi in seinem „auftrag“, eben allein produzieren musste.

    --

    #11292931  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 9,939

    gypsy-tail-wind

    redbeansandrice

    gypsy-tail-wind
    PS: dass ein Alice Coltrane-Album drin ist, hat bisher noch niemand gestört.

    Meinst Du Infinity oder Cosmic Music… was letzteres betrift, stehen da schon beide Namen auf dem Originalcover, aber in dem Moment, wo man John gefunden hat, ist man bereits hypnotisiert… was intendiert sein duerfte


    Ersteres meinte ich – aber letzteres ist zur Hälfte ein ähnlicher Fall. Aber für mich wenig überraschend kein Problem, dass die dabei sind. Von letzterem kannte ich zuerst das Impulse-Cover … das war wohl die teuerste CD meines Lebens, ca. 2001 in London gekauft, an diesem grossen Laden am Piccadilly Circus, und inzwischen brauche ich die nicht mal mehr, weil ich Vol. 4 der „Original Albums“-Boxen gekauft habe).
    Das Album mit Hartman muss ich die nächsten Tage auch mal wieder hören … studiere die letzten Tage schon länger an den drei Alben herum, früher wäre wohl „Ballads“ zuoberst gestanden, später das mit Ellington, inzwischen vielleicht aber jenes mit Hartman. Echt schwer, v.a. weil 20 Plätze zuwenig sind, aber es mir wohl dennoch seltsam vorkäme, keins der drei dabeizuhaben. Muss endlich mal einen ersten Entwurf meiner eigenen Liste anlegen (ohne „Infinity“ und „Cosmic Music“, da bin ich ziemlich sicher, aber wieder anhören will ich die beiden auf jeden Fall unbedingt noch, aus der späten Phase auch „Stellar Regions“, das nie so wirklich gezündet hat bei mir … und die Live-Aufnahmen aus Tokyo und aus der Temple University – bleibt viel zu tun/hören).

    ja, es bleibt viel zu tun… ich wollte jetzt erstmal hinten, also nach Sommer 65, fertigwerden, und dann zurueckgehen zum klassischen Quartett, und da die ganzen spaeter erschienenen Sachen aufarbeiten… und natuerlich auch den Rest der Impulse Alben nochmal hoeren… In diesem Sinne nun:

    --

    .
    #11293231  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,485

    nun, das ist verdammt schwierig, weil viele Alben bei mir so dicht beisammen sind, es auch keine speziell favorisierte Ära gibt, so dass die nachfolgende Liste völlig aus dem Bauch heraus entstand…..

    1. A Love Supreme [Impulse! 1965]
    2. Crescent [Impulse! 1964]
    3. Giant Steps [Atlantic 1960]
    4. Transition [Impulse! 1970]
    5. Standard Coltrane [Prestige 1962]
    6. Bags & Trane (w/Milt Jackson) [Atlantic 1961]
    7. Blue Train [Blue Note 1958]
    8. Coltrane „Live“ At The Village Vanguard [Impulse! 1962]
    9. Live At Birdland [Impulse! 1964]
    10. Coltrane (Impulse!) [Impulse! 1962]
    11. Coltrane (Prestige) [Prestige 1957]
    12. Meditations [Impulse! 1966]
    13. Interstellar Space [Impulse! 1974]
    14. Sun Ship [Impulse! 1971]
    15. Both Directions At Once: The Lost Album [Impulse! 2018]
    16. Expression [Impulse! 1967]
    17. Selflessness: Featuring My Favorite Things [Impulse! 1969]
    18. Duke Ellington & John Coltrane [Impulse! 1963]
    19. Ascension [Impulse! 1966]
    20. Ballads [Impulse! 1963]

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 345)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.