Umfrage & Ergebnis: Die besten John Coltrane Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage & Ergebnis: Die besten John Coltrane Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 345)
  • Autor
    Beiträge
  • #11297673  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 739

    Wieder mal 504 Gateway Fehler, ist mir aber mittlerweile egal.

    Gleich startet das Manchester-Derby, das ist wichtig.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11297683  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,299

    isotopeWieder mal 504 Gateway Fehler, ist mir aber mittlerweile egal.
    Gleich startet das Manchester-Derby, das ist wichtig.

    Das habe ich in diesem Thread bei *jedem* *einzelnen* *Post* seit Beginn!

    Die Posts waren aber immer alle da, Deiner auch wie’s aussieht!

    Burrell ist bei „The Cats“ und dem All-Stars-Album „Interplay for 2 Trumpets and 2 Tenors“ auch noch dabei. Ersteres finde ich noch schöner als „Burrell & Coltrane“. Und bei Paul Chambers („Whims of Chambers“, Blue Note, 1956 – dort ist auch Donald Byrd super!) hört man sie auch noch zusammen. Ansonsten spielte ja Wes Montgomery mal für kurze Zeit mit Coltrane, hier ein Foto, anscheinend vom Monterey Jazz Festival im September 1961 (Foto: Jim Marshall):

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #28: Odds and Ends - 08.05.2021, 22:30
    #11297761  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,030

    1. Blue Train
    2. Coltrane (Prestige)
    3. My Favorite Things
    4. Soultrane
    5. Giant Steps
    6. A Love Supreme
    7. Coltrane „Live“ At The Village Vanguard
    8. Both Directions At Once: The Lost Album
    9. Ballads
    10. Impressions
    11. Live At Birdland
    12. Duke Ellington & John Coltrane
    13. Crescent
    14. John Coltrane with the Red Garland Trio
    15. Africa/Brass
    16. Olé Coltrane
    17. John Coltrane and Johnny Hartman
    18. Coltrane Jazz
    19. Lush Life
    20. Settin‘ The Pace

    Miles‘ Output ziehe ich im direkten (Jazz-)Vergleich allen anderen vor, doch danach folgt gleich Trane (zusammen mit Duke, Bird & Satchmo). Das Wieder- und vor allem Gegenhören der LPs war jedenfalls so anstrengend wie beglückend.

    --

    #11297881  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,103

    fevers-and-mirrors

    Miles‘ Output ziehe ich im direkten (Jazz-)Vergleich allen anderen vor, doch danach folgt gleich Trane (zusammen mit Duke, Bird & Satchmo). Das Wieder- und vor allem Gegenhören der LPs war jedenfalls so anstrengend wie beglückend.

    ist das jetzt die erste liste, wo nix mehr nach „love supreme“ drin ist ? habe ich eh schon drauf gewartet…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11297919  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,030

    Ja, seine letzten Jahre schneiden bei mir im Vergleich eher schlecht ab. Am meisten schätze ich noch „Ascension“ (hätte wohl #21 erobert).

    --

    #11298005  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,103

    fevers-and-mirrorsJa, seine letzten Jahre schneiden bei mir im Vergleich eher schlecht ab. Am meisten schätze ich noch „Ascension“ (hätte wohl #21 erobert).

    ja „ascension“ war auch bei mir das gateway zur free-periode… habe ich lange gebraucht, ist aber kontinuierlich gewachsen… ähnlich ging es mir bei „trout mask replica“ von captain beefheart…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11298053  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,030

    DAS wiederum mochte ich von Beginn an. Oder besser: War von Beginn an fasziniert davon.

    --

    #11298159  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,299

    Danke für Liste Nr. 7 @fevers-and-mirrors – in sich ziemlich konsistent, erwähnenswert sicher die hohe Position des Debutalbums, zudem etwas überraschend die erste Nennung von „Soultrane“ – die zweite von „Traneing In“ und die dritte von „Settin‘ the Pace“, das aber vergleichsweise abgeschlagen ist (wofür mich der Grund natürlich wundernehmen würde, denn falls bei mir eins der Prestige-Alben in die Top 20 kommen wird, ist es „Soultrane“ oder „Settin‘ the Pace“).

    Auch „Both Directions at Once“ wird zum zweiten Mal genannt, finde ich ebenfalls etwas überraschend (nicht bei Deiner Liste, da ist die Nennung sehr passend, aber zwei Nennungen in sieben Listen sind doch recht viel für so ein nachgeschobenes Album).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #28: Odds and Ends - 08.05.2021, 22:30
    #11298467  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,030

    Erste Nennung von „Soultrane“? Wow, das verwundert mich sehr (und ist mir gar nicht aufgefallen). Dabei ist das doch sehr einnehmend, wie ich finde. „I Want To Talk About You“ gehört doch bspw. zu seinen schönsten Aufnahmen überhaupt.

    Das Debüt war eines der ersten Alben, das ich von ihm kannte und ich schloss es direkt in mein Herz. Die zwei, drei Alben danach in meiner Liste sind ihm dicht auf den Fersen, aber haben noch immer das Nachsehen.

    Dass mich „Both Directions“ so dermaßen überzeugen konnte, hätte ich bei Veröffentlichung auch nicht gedacht, aber ich halte es tatsächlich für einen lange verschollenen Klassiker. Wobei da eventuell auch noch ein kleiner recency bias eine Rolle spielt, das wird sich in den nächsten Jahren zeigen.

    --

    #11298717  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 21,399

    Hm, dass Soultrane erst einmal genannt wurde, erstaunt mich. Es wird aber zumindest noch ein zweites Mal genannt werden. Soviel ist sicher :yes: .

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 25.05.2021, 21:00 Uhr: My Mixtape #81 - Jazztracks 11, 27.05.2021, 21:00 Uhr: My Mixtape #82 - 1987, 12.06.2021, 20:30 Uhr: Blue Note Jazzparty.   Schwache Menschen rächen, starke Menschen vergeben, intelligente Menschen ignorieren - Albert Einstein  
    #11298769  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 739

    gypsy-tail-wind

    isotopeWieder mal 504 Gateway Fehler, ist mir aber mittlerweile egal. Gleich startet das Manchester-Derby, das ist wichtig.

    Das habe ich in diesem Thread bei *jedem* *einzelnen* *Post* seit Beginn! Die Posts waren aber immer alle da, Deiner auch wie’s aussieht! Burrell ist bei „The Cats“ und dem All-Stars-Album „Interplay for 2 Trumpets and 2 Tenors“ auch noch dabei. Ersteres finde ich noch schöner als „Burrell & Coltrane“. Und bei Paul Chambers („Whims of Chambers“, Blue Note, 1956 – dort ist auch Donald Byrd super!) hört man sie auch noch zusammen. Ansonsten spielte ja Wes Montgomery mal für kurze Zeit mit Coltrane, hier ein Foto, anscheinend vom Monterey Jazz Festival im September 1961 (Foto: Jim Marshall):

     

    Der Forumsgeist ist offenbar kein Coltrane fan… Sehr cool das Foto mit Montgomery, gibt es da auch Tondokumente?

    --

    #11298785  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,299

    Angeblich schon @isotope, aber leider zirkuliert davon nichts. Wäre ein Fall für den selbsternannten Jazzdetektiv von Resonance, das ja bereits einiges an Montgomery-Aufnahmen ans Tageslicht befördert.

    Von Monterey sind ja auch mal ein paar feine CDs erschienen, z.B. von Miles Davis, Shirley Horn, Thelonious Monk, Louis Armstrong und Dave Brubeck. Und vor der kleinen Reihe gab es schon eine Various Artists 3-CD-Box auf dem Label von Clint Eastwood. Gut möglich, dass da generell mitgeschnitten wurde.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #28: Odds and Ends - 08.05.2021, 22:30
    #11304243  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 7,488

    1 | expression
    2 | a love supreme
    3 | john coltrane and johnny hartman
    4 | the other village vanguard tapes
    5 | stellar regions
    6 | coltrane in japan
    7 | second night in tokyo
    8 | meditations
    9 | my favorite things
    10 | crescent

    11 | kulu sé mama
    12 | the john coltrane quartet plays
    13 | africa/brass
    14 | giant steps
    15 | interstellar space
    16 | duke ellington & john coltrane
    17 | first meditations
    18 | sun ship
    19 | stardust
    20 | infinity

    das ist alles sehr subjektiv, obwohl ich es im einzelnen schon begründen könnte. und tatsächlich habe ich – bis auf eine oder zwei ausnahmen – wirklich alle alben nochmal gehört, also sind die eindrücke frisch.

    --

    #11304359  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,076

    Wow, mit Expression auf der #1 hätte ich nicht gerechnet obwohl ich deine große Wertschätzung durchaus wahrgenommen habe. Die Hartman habe ich so hoch erwartet, die hast du mir in den letzten Wochen nochmal deutlich näher gebracht.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11304383  | PERMALINK

    stardog

    Registriert seit: 12.06.2011

    Beiträge: 311

    vorgarten1 | expression 2 | a love supreme 3 | john coltrane and johnny hartman 4 | the other village vanguard tapes 5 | stellar regions 6 | coltrane in japan 7 | second night in tokyo 8 | meditations 9 | my favorite things 10 | crescent 11 | kulu sé mama 12 | the john coltrane quartet plays 13 | africa/brass 14 | giant steps 15 | interstellar space 16 | duke ellington & john coltrane 17 | first meditations 18 | sun ship 19 | stardust 20 | infinity das ist alles sehr subjektiv, obwohl ich es im einzelnen schon begründen könnte. und tatsächlich habe ich – bis auf eine oder zwei ausnahmen – wirklich alle alben nochmal gehört, also sind die eindrücke frisch.

    Eine Liste ohne Live At Birdand wäre  für mich nicht vorstellbar. Allein wegen Alabama, eines der emotionalsten  Musikstücke überhaupt…

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 345)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.