Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Ansicht von 15 Beiträgen - 871 bis 885 (von insgesamt 908)
  • Autor
    Beiträge
  • #11643997  | PERMALINK

    talkinghead2

    Registriert seit: 12.12.2019

    Beiträge: 2,253

    friedrich… Die weit (aber keineswegs durchgehend) verbreitete Vorliebe für das auf mich – ich sachmal – musikalisch etwas ereignisarm wirkende On The Beach kann ich nicht nachvollziehen. Ist das wirklich Kanon? Offenbar gibt es hier verschiedene Kanons …

    Ick sach ma, dit haste ziemlich perfekt formuliert!

    --

    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11644171  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,087

    duplo

    latho

    go1 Am meisten verblüfft bei dieser Umfrage hat es mich allerdings, „Love Is a Rose“ an der Spitze einer Liste zu sehen (die definitive Version dieses Songs ist für mich halt die von Linda Ronstadt).

    Zustimmung zu Lindas Version, aber das ist/war ja ihre Spezialität: die definitive Version abzuliefern (Desperado zB).

    Lindas Version berührt mich nicht im Geringsten, empfinde ich als recht seelenlos. Neil glaube ich jedes Wort.

    😢

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11644211  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    @was<
    (…) Die Covergestaltung inklusive der Textblätter haben mich bei Neil Young aber auch schon immer begeistert. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich mit 15 oder 16 Jahren verzweifelt versucht habe, die Texte von Harvest und Time Fades Away zu entziffern. Unvergesslich auch der Moment, als ich zum ersten Mal das Cover von Harvest berührte oder das riesige Textblatt von Time Fades Away zum ersten Mal aus der Hülle nahm. Auch in diesem Punkt war Neil schon immer was Besonderes für mich.
    Deshalb bin ich auch froh, einige seiner Alben hier als Original Vinyl stehen zu haben. Die meisten CD Ausgaben der 70er Jahre Alben können dieses ganz besondere Feeling leider nicht vermitteln.

    In diesem Alter ist man auch besonders begeisterungsfähig. Und jede LP war eine magische Kostbarkeit – einzigartig, zerbrechlich, und voller Geheimnisse.

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11644213  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    @melodynelson mit Liste Nr. 66.

    Eine Liste, die sich insgesamt auf „klassischem Terrain“ bewegt („On the Beach“ mit vier Nennungen ganz vorne), mit kleinen Einsprengseln von „Hawks & Doves“ und „Sleeps with Angels“.
    Keine Premiere. Das wunderbare „Little Wing“ mit der erst dritten Nennung der bisher am seltensten genannte Track in der Liste von @melodynelson.

    „The Needle and the Damage Done“ bei @melodynelson auf Platz 12 gelistet.
    Die ganz und gar bezaubernde Laura Marling hat ihr Cover des Songs als B-Side ihrer Single „Blues Run the Game“ – ihrem Cover des großartigen Songs von Jackson C. Frank – veröffentlicht.

    Laura Marling – The Needle and the Damage Done

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11644215  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,395

    friedrich
    musikalisch etwas ereignisarm wirkende On The Beach

    Wow. Dabei ist das Album musikalisch doch ziemlich breit gefächert. Und allein das Bassspiel auf der Platte explodiert doch vor Ereignissen. :unsure:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11644217  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    @talkinghead2

    friedrich… Die weit (aber keineswegs durchgehend) verbreitete Vorliebe für das auf mich – ich sachmal – musikalisch etwas ereignisarm wirkende On The Beach kann ich nicht nachvollziehen. Ist das wirklich Kanon? Offenbar gibt es hier verschiedene Kanons …

    Ick sach ma, dit haste ziemlich perfekt formuliert!

    Da kiekste, wa? ;-)

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11644223  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    @gipetto

    friedrich
    musikalisch etwas ereignisarm wirkende On The Beach

    Wow. Dabei ist das Album musikalisch doch ziemlich breit gefächert. Und allein das Bassspiel auf der Platte explodiert doch vor Ereignissen.

    Hmmm …?

    Na ja, fetzen tut die Platte nicht gerade. Walk On und Turnstiles ragen in meinen Ohren etwas heraus, stehen hier aber offenbar nicht besonders hoch im Kurs. Ansonsten scheint mir das (vor allem die zweite Seite der LP) eine Übung in lethargischer Selbstbespiegelung und Depression zu sein.

    Okay, da war NY wohl in den Graben gefahren und dort steckengeblieben. Dass die Laune da nicht die beste ist, verstehe ich, aber mich berührt das in diesem Fall nicht besonders.

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11644225  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    zuletzt geändert von friedrich

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11644237  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Liste Nr. 67 kommt von @pheebee.

    Nochmals eine sehr „diverse“ Liste, die Tracks aus insgesamt 16 Alben beinhaltet.
    Premiere für die Liveaufnahme von „Pocahontas“ von „Weld“. Auch „No Hidden Path“ (aus „Chrome Dreams II“) erst zum zweiten Mal dabei.

    Für das Cover gehen wir mal wieder zu „Old Man“, bei @pheebee auf Platz 5 geführt.
    Russ Tolman und Richard McGrath von der weitgehend vergessenen Paisley Underground Band True West haben ihr Cover für das hier schon mehrfach erwähnte 99er-Tribute Album „This Note’s for You Too! – A Tribute to Neil Young“ aufgenommen.

    Russ Tolman & Richard McGrath – Old Man

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11644253  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,494

    stefaneListe Nr. 67 kommt von @pheebee. Nochmals eine sehr „diverse“ Liste, die Tracks aus insgesamt 16 Alben beinhaltet. Premiere für die Liveaufnahme von „Pocahontas“ von „Weld“. Auch „No Hidden Path“ (aus „Chrome Dreams II“) erst zum zweiten Mal dabei. Für das Cover gehen wir mal wieder zu „Old Man“, bei @pheebee auf Platz 5 geführt. Russ Tolman und Richard McGrath von der weitgehend vergessenen Paisley Underground Band True West haben ihr Cover für das hier schon mehrfach erwähnte 99er-Tribute Album „This Note’s for You Too! – A Tribute to Neil Young“ aufgenommen. Russ Tolman & Richard McGrath – Old Man <iframe src=“https://www.youtube.com/embed/ffdFpZwAQYY?feature=oembed“ width=“500″ height=“375″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe>

     

    Weld habe ich ungefähr 1 Mio mal gehört. Pocahontas ist mir dabei nicht untergekommen  ;-)

    --

    Just slightly mad
    #11644257  | PERMALINK

    jackofh

    Registriert seit: 27.06.2011

    Beiträge: 3,129

    Manchmal bin ich froh, dass meine aktive Musikerkarriere bereits im Anfangsstadium versandete – und ich heute nur noch marginalste technische Kenntnisse besitze. Sonst würde ich ein Wahnsinnswerk wie On The Beach ggf. auch vorwiegend danach beurteilen, ob da irgendwer irgendwelche ausgefallenen Griffe vollzieht. Statt mich einfach von dieser somnambulen Atmosphäre umspülen zu lassen und diesem unwiderstehlichen Sog in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele zu folgen. Für mich kann Rockmusik nicht berührender sein als auf diesem Album.

    --

    #11644261  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 27,962

    magicdoor
    Weld habe ich ungefähr 1 Mio mal gehört. Pocahontas ist mir dabei nicht untergekommen

    habe ich auch nicht gewählt

    pheebee
    07. Pocahontas (Year Of The Horse)

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #11644265  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,395

    jackofh
    Manchmal bin ich froh, dass meine aktive Musikerkarriere bereits im Anfangsstadium versandete – und ich heute nur noch marginalste technische Kenntnisse besitze. Sonst würde ich ein Wahnsinnswerk wie On The Beach ggf. auch vorwiegend danach beurteilen, ob da irgendwer irgendwelche ausgefallenen Griffe vollzieht. Statt mich einfach von dieser somnambulen Atmosphäre umspülen zu lassen und diesem unwiderstehlichen Sog in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele zu folgen. Für mich kann Rockmusik nicht berührender sein als auf diesem Album.

    Auch als immer noch aktiver Amateurmusiker gibt es hier nur eine Reaktion: :heart:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11644269  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,669

    jackofh Statt mich einfach von dieser somnambulen Atmosphäre umspülen zu lassen und diesem unwiderstehlichen Sog in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele zu folgen. Für mich kann Rockmusik nicht berührender sein als auf diesem Album.

    Besonders der Titelsong, aber auch Motion Pictures zählen genau deshalb zu meinen Neil Young-Favoriten.  :heart:

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11644279  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    @magicdoor mit Liste Nr. 68.

    Das Livealbum „Weld“ scheint hier einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen zu haben: insgesamt sieben Tracks aus diesem Album befinden sich in der Liste.
    Fünf Premieren: drei Tracks aus „Weld“, „Goin‘ Back (aus „Comes a Time“) und „From Hank to Hendrix“ (in der Liveversion von „Unplugged“). Dazu weitere vier Tracks mit der erst zweiten Nennung.

    „Cortez the Killer“ in der epischen Liveaufnahme von „Weld“ ist bei @magicdoor auf Platz 6 gelistet.
    Da wird es doch Zeit für eine andere epische Liveaufnahme dieses Tracks: Built to Spill haben ihr Live-Cover des Songs auf über 20 Minuten ausgedehnt. Enthalten auf ihrem 2000er-Album „Live“.

    Built to Spill – Cortez the Killer

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
Ansicht von 15 Beiträgen - 871 bis 885 (von insgesamt 908)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.