Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Ansicht von 15 Beiträgen - 886 bis 900 (von insgesamt 908)
  • Autor
    Beiträge
  • #11644281  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,618

    friedrich

    @was< (…) Die Covergestaltung inklusive der Textblätter haben mich bei Neil Young aber auch schon immer begeistert. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich mit 15 oder 16 Jahren verzweifelt versucht habe, die Texte von Harvest und Time Fades Away zu entziffern. Unvergesslich auch der Moment, als ich zum ersten Mal das Cover von Harvest berührte oder das riesige Textblatt von Time Fades Away zum ersten Mal aus der Hülle nahm. Auch in diesem Punkt war Neil schon immer was Besonderes für mich. Deshalb bin ich auch froh, einige seiner Alben hier als Original Vinyl stehen zu haben. Die meisten CD Ausgaben der 70er Jahre Alben können dieses ganz besondere Feeling leider nicht vermitteln.

    In diesem Alter ist man auch besonders begeisterungsfähig. Und jede LP war eine magische Kostbarkeit – einzigartig, zerbrechlich, und voller Geheimnisse.

    Hier stehen  neben den beiden erwähnten  Alben auch noch  ein Doppelalbum der 2 Originals Reihe mit  „Neil Young“ und „Everybody Knows..“,“ Comes A Time“ und „Live Rust“ als Vinyl.  Wobei auch „Comes A Time“ ja noch mal diese grobkörnige Coververarbeitung von „Harvest“ und „Time Fades Away“   aufweist.
    Und da fällt mir gerade auf, dass man dies auch bei der CD Ausgabe von „Mirrorball“  verwendet hat.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11644291  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    @jackofhManchmal bin ich froh, dass meine aktive Musikerkarriere bereits im Anfangsstadium versandete – und ich heute nur noch marginalste technische Kenntnisse besitze. Sonst würde ich ein Wahnsinnswerk wie On The Beach ggf. auch vorwiegend danach beurteilen, ob da irgendwer irgendwelche ausgefallenen Griffe vollzieht. Statt mich einfach von dieser somnambulen Atmosphäre umspülen zu lassen und diesem unwiderstehlichen Sog in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele zu folgen. Für mich kann Rockmusik nicht berührender sein als auf diesem Album.

    Beeindruckend beschrieben und ich glaube dir. Ich fürchte, ich bin einfach der falsche Adressat für diese Platte. Habe ich ich wohl nicht die geeigneten Rezeptoren für. :-/

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11644305  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,618

    friedrich

    @jackofhManchmal bin ich froh, dass meine aktive Musikerkarriere bereits im Anfangsstadium versandete – und ich heute nur noch marginalste technische Kenntnisse besitze. Sonst würde ich ein Wahnsinnswerk wie On The Beach ggf. auch vorwiegend danach beurteilen, ob da irgendwer irgendwelche ausgefallenen Griffe vollzieht. Statt mich einfach von dieser somnambulen Atmosphäre umspülen zu lassen und diesem unwiderstehlichen Sog in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele zu folgen. Für mich kann Rockmusik nicht berührender sein als auf diesem Album.

    Beeindruckend beschrieben und ich glaube dir. Ich fürchte, ich bin einfach der falsche Adressat für diese Platte. Habe ich ich wohl nicht die geeigneten Rezeptoren für. :-/

    Immer mal wieder auflegen. Manche Alben brauchen ihre Zeit und es kann passieren, dass es erst viel später zündet. War bei mir mit On The Beach auch so.  :-)

    --

    #11644331  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    @kantnerslick beschließt die Umfrage mit Liste Nr. 69.

    Zum Abschluß nochmals eine Liste, die vom Debütalbum bis zu „Psychedelic Pill“ reicht.
    Und – symptomatisch für diese Umfrage mit der sehr großen Streuung der Tracks auf Platz 1 – auch ganz zum Schluß nochmals ein neuer Track ganz vorne: „Eldorado“ erstmalig ganz oben gelistet.

    Ganz am Ende der Umfrage auch nochmals drei Premieren: „Broken Arrow“, „Inca Queen“ und „Down to the Wire“ (aus „Decade“).

    „Down to the Wire“ ist dann auch unsere finale Wahl für das Cover.
    Yellow Hand waren eine Country Rock Band aus Kalifornien. Auf ihrem selbstbetitelten (und meines Wissens einzigen) Album aus dem Jahr 1970 war „Down to the Wire“ als Opening Track enthalten.

    Yellow Hand – Down to the Wire

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11644335  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,618

    @stefane:
    Sorry, aber mir ist da beim Lesen deiner letzten Listenbeschreibung  folgende Frage  aufgekommen:

    Ist Broken Arrow von Decade nicht ein Buffalo Springfield Track?

    --

    #11644337  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,820

    jackofhManchmal bin ich froh, dass meine aktive Musikerkarriere bereits im Anfangsstadium versandete – und ich heute nur noch marginalste technische Kenntnisse besitze. Sonst würde ich ein Wahnsinnswerk wie On The Beach ggf. auch vorwiegend danach beurteilen, ob da irgendwer irgendwelche ausgefallenen Griffe vollzieht. Statt mich einfach von dieser somnambulen Atmosphäre umspülen zu lassen und diesem unwiderstehlichen Sog in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele zu folgen. Für mich kann Rockmusik nicht berührender sein als auf diesem Album.

    Das trifft den Kern exakt. Danke!

    #11644347  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    was
    @stefane: Sorry, aber mir ist da beim Lesen deiner letzten Listenbeschreibung folgende Frage aufgekommen: Ist Broken Arrow von Decade nicht ein Buffalo Springfield Track?

    Gut beobachtet, @was!
    Da ich heute aber noch die ersten Ergebnisse der Umfrage einstellen will, verzichte ich auf eine Rückfrage bei @kantnerslick und werte für die Umfrage die Version aus „Sugar Mountain – Live at Canterbury House 1968“, einer Liveaufnahme, die im Jahr 2008 in der Neil Young Archives Series erschienen ist.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11644353  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,618

    stefane

    was @stefane: Sorry, aber mir ist da beim Lesen deiner letzten Listenbeschreibung folgende Frage aufgekommen: Ist Broken Arrow von Decade nicht ein Buffalo Springfield Track?

    Gut beobachtet, @was! Da ich heute aber noch die ersten Ergebnisse der Umfrage einstellen will, verzichte ich auf eine Rückfrage bei @kantnerslick und werte für die Umfrage die Version aus „Sugar Mountain – Live at Canterbury House 1968“, einer Liveaufnahme, die im Jahr 2008 in der Neil Young Archives Series erschienen ist.

    Denke mal, das dies eine gute Entscheidung ist.  „Canterbury House“ finde ich insgesamt  auch sehr gelungen.  Besonders die Ansagen sind erste Sahne.
    Bin schon ziemlich gespannt auf die Auswertung!

    --

    #11644355  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Dann drehe ich hier mal den Schlüssel um und beende die Umfrage zu den besten Tracks von Neil Young.

    Herzlichen Dank an die insgesamt 69 Teilnehmer.
    Da kann ich nur sagen: eine Beteiligung, die der Bedeutung von Neil Young für mich – aber auch für viele andere Forumsmitglieder – mehr als gerecht wird.

    Mir hat die Umfrage sehr viel Freude bereitet (auch wenn sie mich aufgrund der großen Anzahl an Listen und des Aufwands zum Nachhaken bei nicht eindeutig bezeichneten Tracks teilweise an meine Grenzen gebracht hat), ich habe noch einiges Neues über Neil Young aus den hier geführten Diskussionen erfahren, und ich hoffe, daß auch Ihr ein bißchen was aus der Umfrage mitnehmen konntet.

    Die ersten Ergebnisse werden heute noch im Auswertungsthread gepostet werden:
    Auswertung der Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11644389  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,841

    Wahnsinn, was für eine Mühe Du in diese Umfrage gesteckt hast, Stefane. Vielen Dank an dieser Stelle schon mal. Die verlinkten Videos von Coverversionen waren auch wieder was ganz Besonderes. Bin jetzt sehr gespannt auf die Auswertung. Danke!

    --

    Hellhounds in my passway
    #11644401  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,618

    Ja, auch von mir schon mal Vielen Dank   für die Durchführung dieser Umfrage,@stefane

    Als langjähriger Freund der Musik von Onkel Neil  war es auch für mich eine große Freude, hier mit zu lesen, bzw.  mitzuwirken. Die Idee mit den Coverversionen war eine zusätzliche Bereicherung,  Aber auch die vielen Fakten und Stories  waren sehr lesenswert.

    Und jetzt werde ich  sehr interessiert die weitere  Auswertung verfolgen! :good:

     

    --

    #11644433  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,508

    Ich danke auch für die großartige Leitung dieser aufwendigen Umfrage, auch wenn ich selbst es nicht geschafft habe.

    Dafür ein brandneues Cover:

    It Won’t Be Long (Round And Round)

    --

    #11644855  | PERMALINK

    kantnerslick

    Registriert seit: 08.04.2006

    Beiträge: 12,894

    stefane

    was @stefane: Sorry, aber mir ist da beim Lesen deiner letzten Listenbeschreibung folgende Frage aufgekommen: Ist Broken Arrow von Decade nicht ein Buffalo Springfield Track?

    Gut beobachtet, @was! Da ich heute aber noch die ersten Ergebnisse der Umfrage einstellen will, verzichte ich auf eine Rückfrage bei @kantnerslick und werte für die Umfrage die Version aus „Sugar Mountain – Live at Canterbury House 1968“, einer Liveaufnahme, die im Jahr 2008 in der Neil Young Archives Series erschienen ist.

    Hi Stefane, Hi Was,

    sorry für die Irritation bei „Broken Arrow“,. ist natürlich o.k. die Version vom Album „Sugar Mountain-Live At Canterbury House 1968“ zu nehmen.

    an Stefane: Vielen lieben Dank für die hervorragende Ausrichtung dieser Umfrage  :good:

    --

    #11645457  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    Versehentlich doppelt gepostet.

    zuletzt geändert von friedrich

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11645471  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,285

    @was
    Immer mal wieder auflegen. Manche Alben brauchen ihre Zeit und es kann passieren, dass es erst viel später zündet. War bei mir mit On The Beach auch so.

    Wir sind uns einig, uneinig zu sein, denke ich. Es war aber auf jeden Fall anregend, im Zuge dieser toll gemanagten Umfrage eine andere Sicht als die eigene auf die Platte zu lesen. Meine Zweifel bleiben zwar bestehen – aber On The Beach bleibt bei mir im Programm.

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
Ansicht von 15 Beiträgen - 886 bis 900 (von insgesamt 908)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.