Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 908)
  • Autor
    Beiträge
  • #11618149  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,087

    pinball-wizard[…]Pocahontas anyone?

     

    Aber immer.

    Angesichts stefanes beeindruckender Übersicht (danke!) wird mir wieder mal klar, dass ich bei Young doch erhebliche Lücken habe (80er, post 90er, aber auch davor fehlen mir viele Alben), also werde ich mich mal durchhören, mal sehen, wie weit ich komme.
    Für mich hat Young viele großartige Alben gemacht, es sind aber auch viele dabei, die ich gerne höre, die aber keinen Top-20-Track abwerfen – ist ja auch kein Wunder bei den vielen Veröffentlichungen. Live-Platten werde ich mal außen vor lassen, auch wenn mir manche Versionen von Cortez oder Powderfinger besser gefallen als die Studio-Versionen, sonst reißt das Feld ja zugunsten der nicht live gespielten/aufgenommenen Versionen auseinander.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11618165  | PERMALINK

    roughale

    Registriert seit: 09.09.2009

    Beiträge: 3,013

    „It’s all one song!“ – das macht es nicht einfach, mal sehen, ich schreibe mal 20 Songs auf, die mit spontan einfallen, aber als Beste? Mal sehen, kein Ranking!

    Cortez the Killer
    The Needle and the Damage Done
    Down By The River
    Heart of Gold
    Pocahontas
    Cowgirl in the Sand
    Throw Your Hatered Down
    Big Time
    Dead Man Theme
    Everybody Knows This Is Nowhere
    Hey Hey My My
    Rockin‘ In The Free World
    Fuckin‘ Up
    Sugar Mountain
    Ambulance Blues
    Powderfinger
    Don’t Let It Bring You Down
    Old Man
    Danger Bird
    Drive Back

    --

    living is easy with eyes closed...
    #11618167  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,100

    Zugelassen für die Umfrage sind alle Tracks, die unter Neil Youngs Namen veröffentlicht wurden, darunter selbstverständlich auch Tracks von den diversen Soundtracks, an denen er beteiligt war. Auch Tracks von Kompilationen und aus der Neil Young Archives Series dürfen gerne gelistet werden.
    Im Zweifel bitte einfach hier im Thread nachfragen, dann bekommen wir das gemeinsam gelöst.
    Außen vor bleiben bei dieser Umfrage Tracks von Buffalo Springfield, von Crosby, Stills, Nash & Young und auch das 76er-Album „Long May You Run“ der Stills-Young Band.

    Wie verhält es sich mit CSN&Y-Aufnahmen („Helpless“ oder „Ohio“), die auch unter Youngs Namen (beispielsweise auf „Decade“) veröffentlich wurden? Zulässig für die Umfrage oder nicht?

    --

    #11618175  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 66,838

    jesseblueWie verhält es sich mit CSN&Y-Aufnahmen („Helpless“ oder „Ohio“), die auch unter Youngs Namen (beispielsweise auf „Decade“) veröffentlich wurden? Zulässig für die Umfrage oder nicht?

    Diese Frage wurde auch schon von @klausk gestellt. Für mich stellt sich diese Frage nicht, da ich diese Umfrage auf Neil Young und seine Begleitbands (Crazy Horse, Stray Gators usw. ) beziehe und nicht auf die Bands oder Gemeinschaftsprojekte mit ihm als Mitglied.

    --

    #11618179  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,841

    Das Cowgirl im Sand von der 4 Way Street ziehe ich allemal der elektrischen Version vor. Aber Regeln sind Regeln. Auch wenn mir Ohio sehr fehlen wird.

    --

    Hellhounds in my passway
    #11618215  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,820

    stormy-mondayDas Cowgirl im Sand von der 4 Way Street ziehe ich allemal der elektrischen Version vor. Aber Regeln sind Regeln. Auch wenn mir Ohio sehr fehlen wird.

    Ohio ist doch auf Decade drauf, also file under NY. Geht trotzdem nicht?

    #11618237  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ganz famoser Einleitungstext, den ich bereits heute Nacht genießen konnte. Danke dafür, stefane!  :bye:

    Das Solo-Debüt habe ich im ’68er-Jahr einsortiert, weil der erste Mix in diesem Jahr erschienen sein soll (und ich mich bei Veröffentlichungsdaten gerne an tops orientiert habe).

    Mal sehen, ob ich mitmachen werde, bei NY klaffen bei mir noch ordentliche Lücken. Man muss da sicher nicht Komplettist sein, aber den einen oder anderen Außenseiter mehr würde ich schon gerne ins Rennen schicken, da gibt es sicher noch einige ungeborgene Schätze für mich zu entdecken. :)

    --

    #11618251  | PERMALINK

    schaifala

    Registriert seit: 07.04.2007

    Beiträge: 5,045

    Liste wegen leichter Unschärfen zurückgezogen

    zuletzt geändert von schaifala

    --

    #11618261  | PERMALINK

    kathisi

    Registriert seit: 18.09.2010

    Beiträge: 1,379

    1. Like A Hurricane (Weld, 1991)
    2. Rockin‘ In The Free World (Freedom, 1989)
    3. Cortez The Killer (Zuma, 1975)
    4. I’m The Ocean (Mirrorball, 1995)
    5. After The Gold Rush (After The Goldrush. 1970)
    6. Cowgirl In The Sand (Live At Filmore East, 1970)
    7. Pocahontas (Rust Never Sleeps; 1979)
    8. Heart Of Gold (Harvest, 1972)
    9. Ambulance Blues (On The Beach, 1974)
    10. Powderfinger (Rust Never Sleeps, 1979)

    11. My My, Hey Hey (Out Of The Blue) (Rust Never Sleeps, 1979)
    12. Tell Me Why (After The Goldrush, 1970)
    13. The Needle And The Damage Done (Harvest, 1972)
    14. Down By The River (Everybody Konws…,1969)
    15. No Hidden Path (Chrome Dreams II, 2007)
    16. Crime In The City (Sixty To Zero Part 1) (Freedom, 1989)
    17. Love And Only Love (Ragged Glory, 1990)
    18. Walk Like A Giant (Psychedelic Pill, 2012)
    19. Love To Burn (Ragged Glory, 1990)
    20. Revolution Blues (On The Beach, 1974)

    --

    Love goes on anyway!
    #11618267  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,087

    wahr

    stormy-mondayDas Cowgirl im Sand von der 4 Way Street ziehe ich allemal der elektrischen Version vor. Aber Regeln sind Regeln. Auch wenn mir Ohio sehr fehlen wird.

    Ohio ist doch auf Decade drauf, also file under NY. Geht trotzdem nicht?

     

    Klar fehlt Ohio (wäre bei mir ein sicherer Kandidat), aber das ist nun mal ursprünglich von CSN&Y veröffentlicht worden. Decade enthält ja auch Tracks von zB Buffalo Springfield.

    grievousangelGanz famoser Einleitungstext, den ich bereits heute Nacht genießen konnte. Danke dafür, stefane!
    Das Solo-Debüt habe ich im ’68er-Jahr einsortiert, weil der erste Mix in diesem Jahr erschienen sein soll (und ich mich bei Veröffentlichungsdaten gerne an tops orientiert habe).
    Mal sehen, ob ich mitmachen werde, bei NY klaffen bei mir noch ordentliche Lücken. Man muss da sicher nicht Komplettist sein, aber den einen oder anderen Außenseiter mehr würde ich schon gerne ins Rennen schicken, da gibt es sicher noch einige ungeborgene Schätze für mich zu entdecken. :)

    Los, grievous, mitmachen! Die wenigsten sind Komplettisten bei Young. Solange du 20 Tracks zusammenbringst, bist du qualifiziert.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11618273  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,841

    schaifala

     05 Ohio

    19 Find The Cost Of Freedom

    20 Teach Your Children

    ???

     

    --

    Hellhounds in my passway
    #11618293  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 26,946

    latho

    grievousangelGanz famoser Einleitungstext, den ich bereits heute Nacht genießen konnte. Danke dafür, stefane! Das Solo-Debüt habe ich im ’68er-Jahr einsortiert, weil der erste Mix in diesem Jahr erschienen sein soll (und ich mich bei Veröffentlichungsdaten gerne an tops orientiert habe). Mal sehen, ob ich mitmachen werde, bei NY klaffen bei mir noch ordentliche Lücken. Man muss da sicher nicht Komplettist sein, aber den einen oder anderen Außenseiter mehr würde ich schon gerne ins Rennen schicken, da gibt es sicher noch einige ungeborgene Schätze für mich zu entdecken. :)

    Los, grievous, mitmachen! Die wenigsten sind Komplettisten bei Young. Solange du 20 Tracks zusammenbringst, bist du qualifiziert.

    Ja, unbedingt mitmachen!

    Darf „Sugar Mountain“ denn jetzt mit rein?

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 11..10.22, 21:00 Uhr:  My Mixtape # 108: 1970 - Part One 27.10.22, 21:00 Uhr: My Mixtape # 109: Don't Call It Katzenmusik       Schwache Menschen rächen, starke Menschen vergeben, intelligente Menschen ignorieren - Albert Einstein  
    #11618297  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 66,838

    latho

    Klar fehlt Ohio (wäre bei mir ein sicherer Kandidat), aber das ist nun mal ursprünglich von CSN&Y veröffentlicht worden. Decade enthält ja auch Tracks von zB Buffalo Springfield.

     
    So ist es.

    --

    #11618301  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,100

    Da es wohl keine einheitliche Linie gibt, werde ich mich auch dafür entscheiden, nur Tracks zu berücksichtigen, die unter Neil Young als Solokünstler ihre Erstveröffentlichung hatten und somit auf „Ohio“ und „Helpless“ verzichten, die ansonsten einen festen Platz in meiner Top20 gehabt hätten.

    --

    #11618305  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 3,933

    Klar ist Heart Of Gold auch bei mir dabei. Dafür, dass Boney M. das Stück gecovert haben, kann Neil ja nichts.

    Allmächtiger! Gerade gehört. Tat aber gar nicht weh, vielleicht nur, weil ich via Kindheit einen kleinen Spot für Boney M habe. Noch interessanter fand ich aber die Kommentare. Es gibt offenbar vereinzelte, die über den Umweg Boney M auf Neil aufmerksam wurden und sich ihm zuwandten. Das ist möglicherweise der kurioseste Künstler-A-führte-mich-zu-Künstler-B-Weg, von dem ich je gehört habe.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 908)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.