Das RS-Forum wählt die 50 besten deutschen Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Das RS-Forum wählt die 50 besten deutschen Alben

Ansicht von 11 Beiträgen - 1,321 bis 1,331 (von insgesamt 1,331)
  • Autor
    Beiträge
  • #7765701  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,284

    MikkoIch weiß, es ist dreieinhalb Jahre her seit der Thread gestartet wurde. Aber mir geht jetzt erst die eigentlich ziemlich seltsame Beschränkung durch den Kopf, die da zur Voraussetzung gemacht wurde.
    Warum sollen eigentlich nur Alben von deutschen Staatsbürgern gepostet werden?

    Damit die Listen der damaligen Liste des deutschen Rolling Stone entsprechen. Da fanden nämlich auch keine österreichischen oder Schweizer Interpreten Aufnahme. Steht übrigens im 9. Post in diesem Thread.

    MikkoEntweder man möchte die besten Alben eines bestimmten Kulturkreises abbilden

    Genau das war offenkundig nicht das Ziel des Rolling Stone. Du kannst dich ja mal erkundigen, wer die Idee hatte.

    Das mit der Staatsbürgerschaft war nur ein formales, eindeutiges Kriterium, anhand derer die Zulässigkeit von Nominierungen überprüft wurde. Nach anfänglichen Debatten hat das auch ziemlich gut funktioniert.

    Der Threadttitel ist auch komplett eindeutig und wurde bewusst so gewählt: deutsche Alben. Österreichische Alben nach 1866 sind genauso wenig deutsch wie Schweizer Alben nach 1648.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7765703  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 1,836

    Egal, welche Regularien letztlich gelten sollen: Eine Band wie Notwist klingt ebenso verkopft germanisch wie international elektrisch – trotz englischen Gesangs …

    P.S. Richtig, „Neon Golden“ hatte ich in meiner Liste auch noch vergessen – auweia ;-)

    --

    #7765705  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    MikkoTypisch deutsch eigentlich.

    „typisch deutsch“ ist die von dir angezettelte Diskussion. Das akzeptieren recht willkürlicher Kriterien (gibt es bei Listen auch andere?) wäre es nicht…

    --

    #7765707  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Es ging mir nicht darum, diese Umfrage hier anzuzweifeln. Schließlich hab ich seinerzeit selbst teilgenommen.

    Ich wollte lediglich ein paar Denkanstöße grundsätzlicher Art geben. Aber wahrscheinlich ist das wie Monroe schreibt schon wieder „typisch deutsch“.

    Einfach die zehn besten Alben listen, die genau 10 Tracks enthalten und deren Titel nur aus einem Wort besteht, das ist dann wahrscheinlich völlig akzeptabel und undeutsch.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #7765709  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Eine wichtige Diskussion, die längst überfällig ist. Auf der letzten Star Trek Convention gab es einen vergleichbaren Diskurs. Die Frage, ob Westklingonisch lediglich ein Dialekt oder ein eigenständiges Idiom sei, konnte zwar nicht abschließend geklärt werden, die Diskussionen darüber wurden aber von allen Beteiligten als überaus fruchtbar empfunden. Typisch deutsch.

    Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

    --

    #7765711  | PERMALINK

    brundlefly

    Registriert seit: 27.12.2008

    Beiträge: 4,768

    nail75Damit die Listen der damaligen Liste des deutschen Rolling Stone entsprechen. Da fanden nämlich auch keine österreichischen oder Schweizer Interpreten Aufnahme.

    Gibt es diese Liste irgendwo anzusehen?

    --

    http://hyphish.wordpress.com "Every generation has its one defining moment. We are yours."
    #7765713  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,284

    MikkoEs ging mir nicht darum, diese Umfrage hier anzuzweifeln. Schließlich hab ich seinerzeit selbst teilgenommen.

    Eben. Du hast dich sogar positiv über die Kriterien geäußert. Du verstehst aber sicherlich, dass ich die Frage ein wenig auch auf mich beziehe. Diese Umfrage hier folgte eben den Kriterien des RS nach meiner Interpretation. Ich hielt das aber auch nicht für problematisch.

    BrundleflyGibt es diese Liste irgendwo anzusehen?

    Im Heft sicherlich. Online weiß ich nicht.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7765715  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    001 Kraftwerk – Computerwelt
    002 Kraftwerk – Radioaktivität
    003 Element Of Crime – Weißes Papier
    004 Holger Czukay (On The Way To) The Peak Of Normal
    005 Fehlfarben – Monarchie Und Alltag
    006 Nichts – Tango 2000
    007 Klaus Nomi – Klaus Nomi
    008 DAF – Alles Ist Gut
    009 Robert Schroeder – Harmonic Ascendent
    010 Joachim Witt – Silberblick
    011 Tangerine Dream- Stratosfear
    012 Philip Boa & The Vodoo Club – Copperfield
    013 Tanzdiele – Folgt Den Führern
    014 Klaus Schulze – Dig It
    015 La Düsseldorf – Viva
    016 Holger Czukay – Der Osten Ist Rot
    017 Can – Flow Motion
    018 Tocotronic – Kapitulation
    019 Birth Control – Hoodoo Man (ja, immer noch wegen „Gamma Ray)
    020 The Jeremy Days – Circushead

    --

    #7765717  | PERMALINK

    reino

    Registriert seit: 20.06.2008

    Beiträge: 5,234

    Herr RossiIch hab manchmal den Eindruck, dass hier einige meinen, dass alle anderen gerade mal mit drei Kreuzen unterschreiben und mit Mühe „ich Tarzan Du Jane“ stammeln können … Zumindest zu wissen, dass es die „Dreigroschenoper“ gibt, von Kurt Weill und Bertolt Brecht schon mal gehört zu haben und zumindest die ersten zwei Zeilen der „Moritat von Mackie Messer“ zitieren zu können, darf man hierzulande wohl unter „Allgemeinbildung“ verbuchen, oder nicht? Und dass es sich um ein Werk handelt, dass auch außerhalb Deutschlands sehr bekannt ist und viel interpretiert wurde und wird, eigentlich auch. Aber gut, man belehre uns aus dem Tal der Ahnungslosen ruhig weiter …

    Na, du legst die Meßlatte für „Kennen“ aber sehr niedrig. Kennen heißt für mich, wenigstens einmal komplett gehört zu haben. Im Fall der „Dreigroschenoper“ die LP, besser aber, das Theaterstück gesehen zu haben (den Text gelesen zu haben reicht in dem Fall nicht).

    --

    Noch mehr Comics für alle! Jetzt PDF herunterladen!
    #7765719  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 70,411

    Die Diskussion ist fünf Jahre her und ich habe nicht wirklich Lust mir den Zusammenhang der zitierten Replik noch mal rauszuklamüsern. Zwischen „etwas kennen“ und „sich intensiver mit etwas beschäftigt haben“ gibt es schon noch einen Unterschied. Aber da die Dreigroschenoper immer noch zu den vielgespielten Stücken auf deutschen Bühnen gehört, gehe ich davon aus, dass auch hier im Forum nicht wenige das Stück auch schon mal gesehen haben. Im Zusammenhang mit LPs bzw. Alben und deren Wirkung halte ich die „Dreigroschenoper“ aber nicht für relevant, denn sie war ja überhaupt nicht als Album konzipiert, sondern als Bühnenstück, und ist so auch rezipiert worden und ansonsten durch Neuinterpretationen einzelner Stücke.

    --

    #7765721  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,951

    Reino muß ziemlich viel Zeit haben….

    --

Ansicht von 11 Beiträgen - 1,321 bis 1,331 (von insgesamt 1,331)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.