Das RS-Forum wählt die 50 besten deutschen Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Das RS-Forum wählt die 50 besten deutschen Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,306 bis 1,320 (von insgesamt 1,331)
  • Autor
    Beiträge
  • #7765671  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Percy Thrillington… Wahrscheinlich habe ich jetzt 20 noch wichtigere Alben vergessen aufzulisten ;-)

    :lol:Und so kam es dann auch. Wie nicht anders zu erwarten.;-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7765673  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 1,837

    dr.music:lol:Und so kam es dann auch. Wie nicht anders zu erwarten.;-)

    Mach‘ Dir keine Hoffnungen, Doc: Grobschnitt oder Eloy wären auch in einer längeren Liste bestimmt nicht aufgetaucht ;-)

    --

    #7765675  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Percy ThrillingtonMach‘ Dir keine Hoffnungen, Doc: Grobschnitt oder Eloy wären auch in einer längeren Liste bestimmt nicht aufgetaucht ;-)

    Aber ich meinte doch nicht unsere etwaigen Übereinstimmungen, sondern Deine hohe Fehlerquote (Vergessene).;-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #7765677  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Vieles, was ich mag, ist im Übermaß vertreten: z.B. Element Of Crime

    anderes hingegen eher garnicht: Nichts, Joachim Witt, Holger Czukay …

    Ich werde mich auch mal an eine Liste machen.

    --

    #7765679  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    talking head

    Ich werde mich auch mal an eine Liste machen.

    geh erstmal rüber und räum ein bischen auf :lol:

    --

    #7765681  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    pumafreddygeh erstmal rüber und räum ein bischen auf :lol:

    Es wird selbst mir auf die Dauer … langweilig!

    --

    #7765683  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    1. Kraftwerk – Autobahn
    2. Neu! – Neu!
    3. Klaus Doldinger’s Passport – Passport
    4. Ideal – Ideal
    5. Rio Reiser – Rio I.
    6. Tangerine Dream – Alpha Centauri
    7. DAF – Alles ist gut
    8. Amon Düül II – Phallus Dei
    9. Can – Tago Mago
    10. Guru Guru – Der Elekrolurch
    11. Kraftwerk – Kraftwerk
    12. Popol Vuh – Hosianna Mantra
    13. Can – Ege Bamyasi
    14. Ash Ra Tempel – Ash Ra Tempel
    15. Ideal – Der Ernst des Lebens
    16. Grönemeyer – 4630 Bochum
    17. Frumpy – 2
    18. Abwärts – Amok Koma
    19. Juli – Es ist Juli
    20. Emtidi – Saat

    --

    #7765685  | PERMALINK

    brundlefly

    Registriert seit: 27.12.2008

    Beiträge: 4,768

    1. Ellen Allien – Stadtkind
    2. Phillip Boa & The Voodooclub – Boaphenia
    3. Stella – Extralife
    4. Monotekktoni – Love Your Neighbour? No, Thanks.
    5. Ellen Allien – Berlinette
    6. Kraftwerk – Radio-Aktivität
    7. Mouse On Mars – Autoditacker
    8. Chicks On Speed – 99 Cents
    9. Neu! – Neu! ’75
    10. Stella – Finger On The Trigger For The Years To Come

    11. Phillip Boa & The Voodooclub – Aristocracie
    12. D. A. F. – Gold Und Liebe
    13. Susanne Brokesch – Emerald Stars
    14. GAS – Königsforst
    15. Phillip Boa & The Voodooclub – God
    16. Fischmob – Power
    17. Phillip Boa & The Voodooclub – My Private War
    18. Chicks On Speed – Cutting the Edge
    19. Einstürzende Neubauten – ½ Mensch
    20. Nouvelle Vague* – La Nouvelle Vague Experience
    21. Brockdorff Klang Labor – Sprich, Erinnerung, Sprich 2.0
    22. Pantha Du Prince – Black Noise
    23. Tocotronic – K.O.O.K.
    24. Stereo Total – Musique Automatique
    25. Czech – Czech

    Habe beim Durchgehen gemerkt, dass ich bei den „Klassikern“ (Kraftwerk, Can, Neu!) als auch deren Sound-Erben (To Rococo Rot, Kreidler, etc.) noch etliche Lücken in der Sammlung habe, was Alben betrifft. Und durch die Vorgabe „deutsch“ statt „deutschsprachig“ im Eingangspost fielen auch einige Schweizer und Österreicher Bands unter den Tisch, die ansonsten wohl Top 20 wären.

    *Die Band hat sich offenbar in Film 2 umbenannt, um nicht mit der französischen New Wave-Tribute-Band verwechselt zu werden. Das Album lief aber noch unter dem Namen Nouvelle Vague.

    --

    http://hyphish.wordpress.com "Every generation has its one defining moment. We are yours."
    #7765687  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 8,400

    Brundlefly1. Ellen Allien – Stadtkind
    2. Phillip Boa & The Voodooclub – Boaphenia
    3. Stella – Extralife
    4. Monotekktoni – Love Your Neighbour? No, Thanks.
    5. Ellen Allien – Berlinette
    6. Kraftwerk – Radio-Aktivität
    7. Mouse On Mars – Autoditacker
    8. Chicks On Speed – 99 Cents
    9. Neu! – Neu! ’75
    10. Stella – Finger On The Trigger For The Years To Come

    11. Phillip Boa & The Voodooclub – Aristocracie
    12. D. A. F. – Gold Und Liebe
    13. Susanne Brokesch – Emerald Stars
    14. GAS – Königsforst
    15. Phillip Boa & The Voodooclub – God
    16. Fischmob – Power
    17. Phillip Boa & The Voodooclub – My Private War
    18. Chicks On Speed – Cutting the Edge
    19. Einstürzende Neubauten – ½ Mensch
    20. Nouvelle Vague* – La Nouvelle Vague Experience
    21. Brockdorff Klang Labor – Sprich, Erinnerung, Sprich 2.0
    22. Pantha Du Prince – Black Noise
    23. Tocotronic – K.O.O.K.
    24. Stereo Total – Musique Automatique
    25. Czech – Czech

    Habe beim Durchgehen gemerkt, dass ich bei den „Klassikern“ (Kraftwerk, Can, Neu!) als auch deren Sound-Erben (To Rococo Rot, Kreidler, etc.) noch etliche Lücken in der Sammlung habe, was Alben betrifft. Und durch die Vorgabe „deutsch“ statt „deutschsprachig“ im Eingangspost fielen auch einige Schweizer und Österreicher Bands unter den Tisch, die ansonsten wohl Top 20 wären.

    *Die Band hat sich offenbar in Film 2 umbenannt, um nicht mit der französischen New Wave-Tribute-Band verwechselt zu werden. Das Album lief aber noch unter dem Namen Nouvelle Vague.

    Danke für die erfrischend andere Liste!

    #7765689  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 1,837

    dr.musicAber ich meinte doch nicht unsere etwaigen Übereinstimmungen, sondern Deine hohe Fehlerquote (Vergessene).;-)

    Ich weiß ;-)

    --

    #7765691  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Ich weiß, es ist dreieinhalb Jahre her seit der Thread gestartet wurde. Aber mir geht jetzt erst die eigentlich ziemlich seltsame Beschränkung durch den Kopf, die da zur Voraussetzung gemacht wurde.
    Warum sollen eigentlich nur Alben von deutschen Staatsbürgern gepostet werden? Entweder man möchte die besten Alben eines bestimmten Kulturkreises abbilden, dann wäre es sinnvoll alle Platten zuzulassen, die mehrheitlich von Angehörigen des deutschen Kulturkreises veröffentlicht wurden. Das schlösse Österreich und die deutschsprachige Schweiz mit ein.

    Für mich wäre allerdings eine andere Einschränkung noch sinnvoller. Nämlich die Beschränkung auf deutschsprachige Platten von Angehörigen dieses Kulturkreises, Mundartliches mal eingeschlossen.

    Denn eine Platte der Scorpions oder Beatsteaks oder von Phillip Boa oder sonst einer deutschen Musikformation, die sich der englischen Sprache bedient, hat mit Platten von Tocotronic, Die Ärzte oder Andreas Dorau weniger gemein als etwa mit Platten von Def Leppard, Kings Of Leon oder Coldplay zum Beispiel. Oder auch nicht. Jedenfalls ist die Beschränkung auf eine zufällige Staatsangehörigkeit ziemlich albern finde ich. Typisch deutsch eigentlich.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #7765693  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 8,400

    MikkoIch weiß, es ist dreieinhalb Jahre her seit der Thread gestartet wurde. Aber mir geht jetzt erst die eigentlich ziemlich seltsame Beschränkung durch den Kopf, die da zur Voraussetzung gemacht wurde.
    Warum sollen eigentlich nur Alben von deutschen Staatsbürgern gepostet werden? Entweder man möchte die besten Alben eines bestimmten Kulturkreises abbilden, dann wäre es sinnvoll alle Platten zuzulassen, die mehrheitlich von Angehörigen des deutschen Kulturkreises veröffentlicht wurden. Das schlösse Österreich und die deutschsprachige Schweiz mit ein.

    Für mich wäre allerdings eine andere Einschränkung noch sinnvoller. Nämlich die Beschränkung auf deutschsprachige Platten von Angehörigen dieses Kulturkreises, Mundartliches mal eingeschlossen.

    Denn eine Platte der Scorpions oder Beatsteaks oder von Phillip Boa oder sonst einer deutschen Musikformation, die sich der englischen Sprache bedient, hat mit Platten von Tocotronic, Die Ärzte oder Andreas Dorau weniger gemein als etwa mit Platten von Def Leppard, Kings Of Leon oder Coldplay zum Beispiel. Oder auch nicht. Jedenfalls ist die Beschränkung auf eine zufällige Staatsangehörigkeit ziemlich albern finde ich. Typisch deutsch eigentlich.

    Du möchtest die 50 besten Alben der deutschen Leitkultur? So einen reaktionären CDU-Quatsch mach zumindest ich nicht mit.

    #7765695  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,809

    Ich versteh’s, ehrlich gesagt, auch nicht. Mikko, hättest Du denn auch ein Problem mit den besten UK-Alben? Und wenn nicht, wo liegt der Unterschied?

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #7765697  | PERMALINK

    brundlefly

    Registriert seit: 27.12.2008

    Beiträge: 4,768

    Wenn man die besten französischen Alben küren würde, fiele bei einer Beschränkung auf französische Texte viel Wichtiges unter den Tisch. Ebenso müsste man also auch bei deutschen Alben nicht nach der Sprache gehen, dann würden schließlich auch eine Menge Instrumental-Sachen wegfallen. Und es gibt auch Künstler, die mal auf Deutsch, mal Englisch, mal gar nicht singen. Die Grenze zu ziehen, ist da tatsächlich nicht immer leicht, siehe Nico. Ich würde vor allem danach gehen, ob ein Künstler hier sozialisiert wurde und tätig war, unabhängig von den „ethnischen“ Roots. Beispiel: Ricardo Villalobos würde ich in einer solchen Liste aufführen (geboren in Chile, aber hier aufgewachsen), Dinky wiederum nicht (ebenso gebürtige Chilenin, aber erst als Erwachsene aus beruflichen Gründen nach Deutschland gekommen, als sie bereits eine handfeste musikalische Karriere laufen hatte).

    --

    http://hyphish.wordpress.com "Every generation has its one defining moment. We are yours."
    #7765699  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Es geht mir nicht um so etwas dämliches wie Leitkultur. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, wie problematisch so eine Beschränkung ist.
    Brundlefly hat ganz richtig geschrieben, dass der kulturelle Hintergrund entscheidend ist.
    Mit einer Liste von UK Alben oder US Alben hätte ich zumindest weniger Probleme, weil man dort jeweils davon ausgehen kann, dass die meisten Musiker aus diesen Ländern in ihren jeweiligen Popkulturen verwurzelt und von diesen geprägt sind.

    Bei deutschen oder überhaupt anderen nicht angloamerikanischen Musikern ist die eigene Kultur immer nur ein Teil der Prägung. Mal stärker mal weniger stark. Bei vielen englischsprachigen Musikern, die nicht aus den USA oder dem UK stammen, ist die hauptsächliche Prägung dennoch angloamerikanische Popmusik. Der Ort ihrer Geburt, ihre rein ethnologische Herkunft spielt für ihre Musik wenn überhaupt nur eine untergeordnete Rolle. Warum dann diese Musiker mit denen vergleichen, für die ihre Herkunft bzw. ihre Heimatkultur eine wichtige Rolle bei ihrer eigenen Musik spielt?

    Ich will letztlich darauf hinaus, dass Popmusik heute in vielen Fällen so international ist, dass nationale Vergleiche und Auflistungen obsolet werden.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,306 bis 1,320 (von insgesamt 1,331)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.