COLDPLAY – Music Of The Spheres (15.10.2021)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten COLDPLAY – Music Of The Spheres (15.10.2021)

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 137)
  • Autor
    Beiträge
  • #11535591  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 60,356

    franky-four-fingersMehr wollte ich eigentlich nicht sagen…

    Ich übrigens auch nicht. Danke für die prägnante Zusammenfassung.

    Und den Tatbestand, dass dann an manchen Stellen die eigene subjektive Wahrnehmung als objektive Wahrheit angeboten wird, kennt dieses Forum seit seinem Bestehen.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11535593  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 87,076

    flashbackmagazineZum eigentlichen Thema: hat jemand was läuten gehört, ob zum neuen Album nach einiger Zeit wieder etwas wie eine Special Edition oder dgl. nachgeschossen wird?

    Ist im ersten Beitrag verlinkt.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #11535599  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    Alles gut. War doch eine ganz fruchtbare Diskussion.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11535689  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 32,472

    Ich bin ja eindeutig auf der Pro Coldplay Seite, kann aber die Diskussion über die besseren Pop-Songs und tolleren Melodien seit Album Nummer 4 oder 5 schwer nachvollziehen. Für mich waren Coldplay ganz im Gegenteil nie größerer Pop mit größeren Melodien als auf A Rush…, „X & Y“ und Viva La Vida…. auf den neueren Alben wurde mir das oftmals zu viel Sha la la und Uhuhuh in den Refrains. Wenn man mit dem Sound und/oder der Produktion argumentieren würde, wäre ich wieder eher dabei zuzustimmen.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #11535697  | PERMALINK

    flashbackmagazine

    Registriert seit: 28.03.2012

    Beiträge: 2,627

    clau

    flashbackmagazineZum eigentlichen Thema: hat jemand was läuten gehört, ob zum neuen Album nach einiger Zeit wieder etwas wie eine Special Edition oder dgl. nachgeschossen wird?

    Ist im ersten Beitrag verlinkt.

    Wenn ich das richtig sehe, ist da aber nichts im Sinne einer „Erweiterten Version“ mit dabei, also weitere Tracks gegenüber der Normalausgabe oder gar eine zweite CD…?

    --

    #11535819  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 87,076

    flashbackmagazineWenn ich das richtig sehe, ist da aber nichts im Sinne einer „Erweiterten Version“ mit dabei, also weitere Tracks gegenüber der Normalausgabe oder gar eine zweite CD…?

    Stimmt. Bei den erweiterten Ausgaben geht der Trend ja seit einiger Zeit dahin, dass diese ein halbes Jahr später oder so nachgeschoben werden.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #11536079  | PERMALINK

    mr-badlands

    Registriert seit: 04.02.2020

    Beiträge: 1,048

    mozza

    mr-badlands Coldplay sind zwar nicht eine meiner absoluten Lieblingsbands, doch eine neue Platte nehme ich gerne mit, vor allem in der heutigen Mainstream Musiklandschaft.

    Wobei Coldplay ja selber seit langem Mainstream sind.

    Stimmt, zumindest machen sie seit Anbeginn Radio freundliche Musik.

    --

    We'll keep pushin' till it's understood, and these badlands start treating us good
    #11536081  | PERMALINK

    mr-badlands

    Registriert seit: 04.02.2020

    Beiträge: 1,048

    captain-kiddAlso Coldplay haben schon oft auch diese kurzen verhallten Gitarrenphrasen, da höre ich schon auch The Edge raus. Aber ansonsten sind sie viel luftiger als U2. Und sie haben die deutlich stärkeren Melodien in meinen Ohren. Und natürlich den deutlich sympathischeren und besseren Sänger…

    Coldplay nennen ja auch u.a. U2 als Einfluss und es gibt schon Ähnlichkeiten, doch sie haben von Anfang an Eigenständigkeit gezeigt. Bei der Gitarre oder Synthieparts hört man es es am deutlichsten raus. Interessanterweise hat Brian Eno sowohl bei “Coldplay” als auch “U2” als Produzent mitgewirkt. Und da hört man relativ wenig Gemeinsamkeiten (z.B. “Viva La Vida” vs “Unforgettable Fire”). Von der Produktion klingt sogar der Vorgänger “X&Y” mit seinen Synthesizern mehr nach “Unforgettable Fire”, wobei der Vergleich natürlich hinkt.

    zuletzt geändert von mr-badlands

    --

    We'll keep pushin' till it's understood, and these badlands start treating us good
    #11536107  | PERMALINK

    flashbackmagazine

    Registriert seit: 28.03.2012

    Beiträge: 2,627

    clau

    Stimmt. Bei den erweiterten Ausgaben geht der Trend ja seit einiger Zeit dahin, dass diese ein halbes Jahr später oder so nachgeschoben werden.

    Yep, und genau diese ärgerliche „Unkultur“ war auch Hintergrund bzw. Auslöser meiner Frage.

    --

    #11536123  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    clau

    captain-kiddJa, absurde Formulierung. Weil auch immer so ein Absolutheitsanspruch mitschwingt, der Schreiber sein Besitz der Wahrheit und die Wahrheit lautet: Coldplay sind seit dem dritten Album pöser Kommerz und haben ihre Seele an die Satanin Rihanna verkauft. Einfach mal akzeptieren, dass es Leute gibt, die Hinwendung zum Pop klasse finden. Die nicht noch ein trauriges Gitarrenalbum brauchen, sondern auch Rihanna auf einem Track abfeiern. Sagte da einer Schublade?

    Was Coldplay in meinen Augen so besonders macht ist, dass ihre Pop-Hits auch Jahre später immer noch gut hörbar sind. Das sind hochaktuelle Produktionen, die Bestand haben und toll bleiben. Singles wie „Paradise“, „Sky Full Of Stars“ oder „Adventure Of A Lifetime“ sind auch heute noch richtig richtig gut. Und mir gefällt bei den Alben dieses Schwingen zwischen den Polen aus Radio- und EDM-Pop-Alben (Mylo Xyloto, A Head Full Of Dreams, das kommende Album) auf der einen und erdigeren und intimeren Post-Britpop-Alben (Ghost Stories, Everyday Life) auf der anderen Seite. Ach ja: Dem lieben Herrgott sei Dank, dass ich U2 bei Coldplay bis jetzt noch nie rausgehört habe.

    Zustimmung  :good:

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11536127  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 4,133

    Der neue Track ist okay – aber so richtig zündet er noch nicht. Ganz nice Sounds zwischendurch, aber er wagt zu wenig, finde ich. Da wäre mehr drin gewesen. Aber für Max Martin produzierten Prog ganz gut…

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #11536139  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,559

    Ich finde den Track sehr sehr hübsch und fühle mich an manchen Stellen tatsächlich an Pink Floyd erinnert (das Ende von „The dark side of the moon“, aber auch die Gilmour Phase) oder auch an „Tubular bells“.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #11536141  | PERMALINK

    flashbackmagazine

    Registriert seit: 28.03.2012

    Beiträge: 2,627

    Der Track ist hübsch, man hört ihn gerne. Aber: Pink Floyd? Oldfield? :scratch:

    --

    #11536183  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 1,423

    Nette Hintergrundmusik zum Fahrstuhlfahren. Aber wann fährt man schon mal 10 Minuten Fahrstuhl?

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11536215  | PERMALINK

    flashbackmagazine

    Registriert seit: 28.03.2012

    Beiträge: 2,627

    Fahren nicht. Aber in und mit dem Ding steckenbleiben …

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 137)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.