Weltmusik

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 88)
  • Autor
    Beiträge
  • #2184829  | PERMALINK

    masoyama

    Registriert seit: 04.06.2004

    Beiträge: 334

    Die Doppel-CD von Oumou Sangaré hatte ich (man glaubt es kaum) Samstag bei einem großen Discounter entdeckt und gleich zur Probe gehört….und NICHT gekauft. :(

    Ohne jetzt auf 6 oder 7 einzelne Songs eingehen zu wollen, kann ich trotzdem sagen, daß sie auf mich den Eindruck machte, es wird mit angezogener Handbremse gefahren….

    Nicht, daß sie schlecht gewesen wäre….vielleicht hatte ich auch zuviel erwartet, aber sie hat mich nicht ansatzweise vom Hocker gerissen….es gab nur wenig Spannung in den Melodien, die Stimme ist gut, wirkt aber ebenfalls irgendwie gebremst.
    So, als ob man nicht wusste, wie breit man den Spagat zwischen Roots und Kommerz ansetzen sollte….permanente Unschlüssigkeit.

    Da blieb nicht viel im Ohr hängen…irgend etwas Markantes fehlte….ein wenig schade drum.

    Eine andere Neuentdeckung hat mich allerdings dafür sehr entschädigt….. ich höre sie gerade….und sie kommt (welch eine Überraschung ;) ) aus…….MALI !! :P

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2184831  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,396

    Originally posted by starship@9 Jul 2004, 08:33
    salif keita kenn ich. guter mann, hab etliches von ihm. folon gefällt mir fast am besten von ihm. auf dem cover sieht er übrigens aus wie ein kind. weiß wer wie alt er ist?
    (über 40 müßte er sein?)

    Volle Zustimmung! „Folon“ ist einfach klasse. Mit den letzten Veröffentlichungen von SALIF KEITA kann höchstens noch BAABA MAAL mithalten.
    B)

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #2184833  | PERMALINK

    masoyama

    Registriert seit: 04.06.2004

    Beiträge: 334

    DAS !!

    ist sie übrigens….für sehr ordentliche und glatte 9 €uro gefunden und sofort gekauft. :)

    Feiner Rhythm….feine Stimme….feine Melodien, nicht zu viel und nicht zu wenig „Kommerz“…grad richtig.

    Bei Amazon kann man sie (leider) nur noch „gebraucht vorbestellen“…. ;)

    Ach ja: hier gibts mehr Information….

    http://www.rattaymusic.de/releases/Cobalt/Sidibe.Nakan.html

    --

    #2184835  | PERMALINK

    starship

    Registriert seit: 28.12.2002

    Beiträge: 1,474

    so, so.
    sogar der werte rolling stone hat sich mit dieser frau beschäftigt. der zeigt sich ja ansonsten eher zurückhaltend was das thema weltmusik betrifft.

    --

    #2184837  | PERMALINK

    masoyama

    Registriert seit: 04.06.2004

    Beiträge: 334

    Ist ja auch bereits gut 3 Jahre her… aber Du hast Recht, wenn ich so sehe, was ansonsten alles an CD-Beilagen im RS dabei ist, da würde diese Art von Musik sich durchaus alle paar Jahre lohnen, auf einer RS-CD verewigt zu werden.

    Stoff gäbe es sicherlich genug…. ;)

    --

    #2184839  | PERMALINK

    starship

    Registriert seit: 28.12.2002

    Beiträge: 1,474

    ja, so eine rare-trax wäre sicher eine begrüßenswerte idee.

    dafür gibts kraut anstatt mit fleisch, mit rock- :lol:
    und lauter so dubioses billigzeug. :angry:

    --

    #2184841  | PERMALINK

    blutbild

    Registriert seit: 21.06.2004

    Beiträge: 129

    Originally posted by MasOyama@12 Jul 2004, 13:09
    Ist ja auch bereits gut 3 Jahre her… aber Du hast Recht, wenn ich so sehe, was ansonsten alles an CD-Beilagen im RS dabei ist, da würde diese Art von Musik sich durchaus alle paar Jahre lohnen, auf einer RS-CD verewigt zu werden.

    Stoff gäbe es sicherlich genug…. ;)

    Rolling Stone Rare Trax Vol. 5 = Summer in the City, Latin Summer Hits
    Rolling Stone Rare Trax Vol. 17 = East meets West, a journey into asian groove
    Rolling Stone Rare Trax Vol. 20 = Jungle Fever, modern vibes from the tribes

    Musikexpress Vol. 34 – Realworld Compilation

    irgendwann in grauen Vorzeiten ging es doch….

    @starship

    Salif Keita wurde 1949 (!!!) geboren und ist Albino, deswegen wurde er auch – soweit ich mich an den einen Artikel im RS oder ME richtig erinnere – von seinem Stamm ausgeschlossen. Er wäre sogar Häuptlingsnachfolger gewesen, aber durch seine „Behinderung“ ist er somit der Musikwelt erhalten geblieben, was wahrscheinlich sonst nicht so sicher gewesen wäre.
    Auf jeden Fall ein beeindruckender Lebenslauf.

    Übrigens dudelt bei mir im Moment öfters im Laden die letzte Scheibe von Angelique Kidjo, sehr schöne Platte, die absolutes Urlaubsfeeling mit sich bringt.

    --

    Es sind 106 Meilen nach Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen.
    #2184843  | PERMALINK

    masoyama

    Registriert seit: 04.06.2004

    Beiträge: 334

    OYAYA ! …..JA !! :D

    --

    #2184845  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,396

    Originally posted by Blutbild@12 Jul 2004, 19:35
    Rolling Stone Rare Trax Vol. 17 = East meets West, a journey into asian groove
    Rolling Stone Rare Trax Vol. 20 = Jungle Fever, modern vibes from the tribes

    Die beiden habe ich auch sehr wohlwollend aufgenommen. Allerdings ist Afrika nach wie vor nicht wirklich gewürdigt worden. Aber was nicht ist …
    B)

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #2184847  | PERMALINK

    blutbild

    Registriert seit: 21.06.2004

    Beiträge: 129

    Originally posted by MasOyama@12 Jul 2004, 21:19
    OYAYA ! …..JA !! :D

    Na dann sind wir uns ja wieder mal einige ;)
    schön so!

    @Anna Max…. jupp so sehe ich das auch, gerade weil aus Afrika nun mal wirklich absolute Qualität kommt, die durchaus für den westlichen Hörer sehr sehr geniessbar ist.

    Ich glaube, ich lege mir gleich mal wieder Ismael Lo ein, und zwar mein Lieblingslied *Jammu Africa*…. seufz.

    --

    Es sind 106 Meilen nach Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen.
    #2184849  | PERMALINK

    observer

    Registriert seit: 27.03.2003

    Beiträge: 6,709

    Ich mag die beiden „Crossover“-Alben des pakistanischen Quawwali Sängers Nusrat Fateh Ali Khan, die auf Peter Gabriels Real World-Label erschienen sind.
    Der 1997 verstorbene Sänger hat in Zusammenarbeit mit Michael Brook zwei wirklich faszinierende Platten veröffentlicht, wobei „Night Song“ eher atmosphärisch und „Mustt Mustt“ rythmischer geraten ist. Letztere habe ich damals zufällig bei WOM gehört, und es hat mich umgehauen. Habe sie sofort gekauft und dadurch großes Gefallen am Entdecken „fremdländischer“ Musik gefunden.
    Weitere Informationen!

    Mustt Mustt (1990)
    Night Song (1996)

    --

    Wake up! It`s t-shirt weather.
    #2184851  | PERMALINK

    masoyama

    Registriert seit: 04.06.2004

    Beiträge: 334

    Originally posted by observer@13 Jul 2004, 21:28
    Ich mag die beiden „Crossover“-Alben des pakistanischen Quawwali Sängers Nusrat Fateh Ali Khan, die auf Peter Gabriels Real World-Label erschienen sind.
    Der 1997 verstorbene Sänger hat in Zusammenarbeit mit Michael Brook zwei wirklich faszinierende Platten veröffentlicht, wobei „Night Song“ eher atmosphärisch und „Mustt Mustt“ rythmischer geraten ist. Letztere habe ich damals zufällig bei WOM gehört, und es hat mich umgehauen. Habe sie sofort gekauft und dadurch großes Gefallen am Entdecken „fremdländischer“ Musik gefunden.
    Weitere Informationen!

    Mustt Mustt (1990)
    Night Song (1996)

    Ich hoffe, ich darf das jetzt sagen….aber nach etlichen (ziemlich erfolglosen) Versuchen, seine Stimme zu mögen, hab ich es mittlerweile aufgegeben. :(

    Die Musik selbst ist wirklich gut….sehr exotisch, manchmal mit ein paar Längen und Hängern (für meine Ohren zumindest), aber ich kann mir seinen „Jammergesang“ z.B. auf „Mustt Mustt“ leider nicht anhören….sorry. ;)

    --

    #2184853  | PERMALINK

    blutbild

    Registriert seit: 21.06.2004

    Beiträge: 129

    Das gute alte Nüsschen (Allah hab ihn selig)….

    jupp, Nusrat in allen Lebenslagen… einfach nur wunderbar!

    Dann könnte Dir auch Temple of Sound mit dem Album „The people's colony No 1“ gefallen

    ebenfalls bei Realworld erschienen. Geht stellenweise gut voran, weil es elektronisch etwas aufgepeppt ist.

    --

    Es sind 106 Meilen nach Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen.
    #2184855  | PERMALINK

    starship

    Registriert seit: 28.12.2002

    Beiträge: 1,474

    uh… the mustt hab ich fast zu todegehört. mindestens immer dreimal hintereinander, gleich in der früh vor und nach dem frühstück.
    kräftiges organ der kerl, und ein feiner fetter bass ich auch dabei. fetzt so richtig, der song.

    --

    #2184857  | PERMALINK

    observer

    Registriert seit: 27.03.2003

    Beiträge: 6,709

    Originally posted by Blutbild@13 Jul 2004, 20:43
    Dann könnte Dir auch Temple of Sound mit dem Album „The people's colony No 1“ gefallen

    ebenfalls bei Realworld erschienen. Geht stellenweise gut voran, weil es elektronisch etwas aufgepeppt ist.

    Die kenne ich nicht. Wann ist die erschienen?
    Eine Zeitlang (so bis 96/97) habe ich die VÖ auf Real World sehr aufmerksam verfolgt und eine Menge toller Platten entdeckt, aber auch jede Menge Staubfänger in mein Regal gestellt. Trotzdem gefällt mir die offene Label-Politik sehr gut.

    Die beiden oben erwähnten Nusrat Alben stechen besonders hervor, weil es Kooperationen im wahrsten sinne des Wortes sind. Da wurde nicht irgendein westlicher Künstler „exotisch“ aufgepeppt oder auf Zwang etwas für den westlichen Markt hinproduziert. Das wirkt für mich wie eine gelungene Übersetzung.

    --

    Wake up! It`s t-shirt weather.
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 88)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.