U2 – Achtung Baby – 1991

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Nineties U2 – Achtung Baby – 1991

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 406)
  • Autor
    Beiträge
  • #45409  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,743

    Der Anfang von „Achtung Baby“ verstört zunächst ein wenig. Man fragt sich, was hier so alles auf eine zukommen wird. Seltsam verzerrte Sound-Effekte und die verfremdete Stimme lassen bei „Zoo Station“ jedenfalls erst einmal Besorgnis aufkommen. Doch die Sorge ist unbegründet, scheinbar wollten U2 mit dem zweifelhaften Opener nur foppen, denn schon das beachtliche „Even Better Than The Real Thing“ ist ein Track, der sich, wie sich später herausstellen sollte, völlig zu Recht einer der großen Erfolge der Band wurde. Gleiches gilt zweifelsohne für das großartige „One“, das bekanntlich sogar den legendären Johnny Cash zur Aufnahme einer eigenen Interpretation anregte.

    Bei „Until The End Of The World“ geht es in gewohnter Manier weiter. Wenn auch längst nicht auf dem hohen Niveau der vorangegangenen Titel angesiedelt, fügt sich dieses Stück nahtlos ins Konzept der Platte ein. Ähnlich verhält es sich mit „Who´s Gonna Ride Your Wild Horses“. Bei „So Cruel“ werden Tempo und Dynamik stärker zurückgenommen, was dem Stück aber keinen Abbruch tut, sondern im Gegenteil durch seine ruhige, erzählende Art besticht. Über das ebenfalls weitestgehend unspektakuläre „The Fly“ führt das Album nun zu „Mysterious Ways“, welches als kleine Besonderheit im Refrainteil eine schöne, blubbernde Basslinie aufweist. Das letzte Drittel von „Achtung Baby“ kommt bedauerlicherweise über eine gewisse Beliebigkeit nicht hinaus, wirkt leicht unterdurchschnittlich und zieht so den Gesamteindruck der Platte ein wenig herunter.

    Durch die zum Teil tollen Stücke „Who´s Gonna Ride Your White Horses“, „So Cruel“, „Mysterious Ways“ und besonders den Hits „One“ bzw. „Even Better Than The Real Thing“ ist „Achtung Baby“ abschließend mit *** zu bewerten.

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5789407  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,663

    Welcome back! Kann ich (aus der Erinnerung, müsste das Album mal wieder auflegen) alles so unterschreiben, einschließlich der Favoriten.

    --

    #5789409  | PERMALINK

    kleinunddick

    Registriert seit: 10.10.2006

    Beiträge: 710

    meine stunde 0. die platte, die mich bekehrt hat. vorher war bono für mich bloss ein singender asi. aber „the fly“ mit seinen psychedelischen gitarren und vier weitere, nicht weniger grandiose singles liessen mir keine andere wahl als mit U2 in liebe zu fallen. vielleicht ihr bestes album, obwohl unter fans und kritikern ja oftmals „the joshua tree“ als solches gehandelt wird. mit den jahren erschloss sich mir dann natürlich auch der übrige U2-backkatalog.
    ****

    --

    #5789411  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ein Album, das ich noch immer auswendig kenne und wahrscheinlich auch das beste U2-Album – klare **, fast sogar ** 1/2.

    --

    #5789413  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,743

    Herr RossiWelcome back! Kann ich (aus der Erinnerung, müsste das Album mal wieder auflegen) alles so unterschreiben, einschließlich der Favoriten.

    :liebe:Prima, freut mich !

    kramerEin Album, das ich noch immer auswendig kenne und wahrscheinlich auch das beste U2-Album – klare **, fast sogar ** 1/2.

    :lol: Schelm !

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    #5789415  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,663

    @Kramer: Ich verstehe immer nicht, wie man Musik, die einem mal was bedeutet hat (wenn Du sie auswendig kennst, unterstelle ich das mal …) im Nachhinein so geringschätzen kann. Das wäre für mich ein Entwerten der eigenen Biographie.

    --

    #5789417  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Herr Rossi@Kramer: Ich verstehe immer nicht, wie man Musik, die einem mal was bedeutet hat (wenn Du sie auswendig kennst, unterstelle ich das mal …) im Nachhinein so geringschätzen kann. Das wäre für mich ein Entwerten der eigenen Biographie.

    Ich kenne die meisten U2-Alben, aber das heisst doch noch lange nicht, dass ich sie jemals geschätzt hätte. Ich höre mir sehr viele Alben aus reinem Interesse an.

    --

    #5789419  | PERMALINK

    bender-rodriguez

    Registriert seit: 07.09.2005

    Beiträge: 4,310

    Herr RossiIch verstehe immer nicht, wie man Musik, die einem mal was bedeutet hat im Nachhinein so geringschätzen kann.

    Und ich verstehe immer nicht, wie man sowas nicht verstehen kann…

    Herr Rossi Das wäre für mich ein Entwerten der eigenen Biographie.

    Das verstehe ich nun wiederum nicht. Ein Beispiel: ich hatte unlängst hier im Forum mitgeteilt, daß vor vielen, vielen Jahren Supertramp’s „Crime Of The Century“ für mich ein *****-Album gewesen ist, mittlerweile es von mir aber keine *1/2 mehr einheimsen würde. Man verändert nunmal seine Hörgewohnheiten, ändert auch seine Prioritäten, seine Lebensumstände – und was auch immer. Im Grunde bleibt man aber immer derselbe – auch wenn sich Vorlieben drastisch ändern. Das ist aber noch lange kein „Entwerten der eigenen Biographie“. Zumindest solange nicht, wie man diese ehemaligen Vorlieben (konkret: den Besitz eines Albums, beispielsweise…) nicht leugnet. Vielleicht sehe ich persönlich in 25 Jahren meine gesamte jetzige Plattensammlung bei **1/2 – und höre nur noch Klassik. Wer weiß? Aber meine Biographie (in Zeitabschnitten gemessen) würde dadurch keineswegs entwertet werden.

    --

    I mean, being a robot's great - but we don't have emotions and sometimes that makes me very sad
    #5789421  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,663

    kramerIch kenne die meisten U2-Alben, aber das heisst doch noch lange nicht, dass ich sie jemals geschätzt hätte. Ich höre mir sehr viele Alben aus reinem Interesse an.

    Okay, geht mir auch so (sonst würde ich U2-Alben nicht kenne, wirklich begeistert hat mich keins). Auswendig kenne ich aber nur Alben, die ich wirklich mag, daher hatte ich es wohl fehlinterpretiert.

    Bender RodriguezUnd ich verstehe immer nicht, wie man sowas nicht verstehen kann …

    Das ist vermutlich sehr individuell. Es gibt natürlich Musik, die mir vor vielen Jahren sehr wichtig war und deren Bedeutung sich für mich relativiert hat. Aber ein Zurückstufen von **** auf *1/2, da fiele mir kein Beispiel ein. Ich kann den musikhörenden Rossi von 1980 oder 1990 immer noch gut verstehen.

    --

    #5789423  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,743

    Herr RossiOkay, geht mir auch so (sonst würde ich U2-Alben nicht kenne, wirklich begeistert hat mich keins). Auswendig kenne ich aber nur Alben, die ich wirklich mag, daher hatte ich es wohl fehlinterpretiert.

    Das ist vermutlich sehr individuell. Es gibt natürlich Musik, die mir vor vielen Jahren sehr wichtig war und deren Bedeutung sich für mich relativiert hat. Aber ein Zurückstufen von **** auf *1/2, da fiele mir kein Beispiel ein. Ich kann den musikhörenden Rossi von 1980 oder 1990 immer noch gut verstehen.

    Ich auch. Komisch, nicht ? :lol:

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    #5789425  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Rückblickend die einzige akzeptable U 2 Platte, da hat damals der Aufenthalt im kalten Berlin der Atmosphäre gut getan. Die Platte hat wenigstens Ansätze von Spannung. Mehr möchte ich von ihnen nicht im Schrank haben. Musik, Band und Helfersyndrom sind doch mittlerweile unerträglich.

    --

    #5789427  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    „Achtung Baby“ war das Ende vom Ende. Damals **1/2, heute *1/2.

    --

    #5789429  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,898

    songbirdMusik, Band und Helfersyndrom sind doch mittlerweile unerträglich.

    Da muß ich leider in die Bresche springen. Bevor ich mir Travis weinerliches Gesülze und die abgeschmackten Sing-Sang-Melodien anhöre, lebe ich mit allen U2 Alben bis Achtung Baby ganz hervorragend.

    Spannend waren U2’s Platten in der Phase bis Achtung Baby auf jeden Fall.

    Man kann Bono einiges vorwerfen, aber singen kann er nach wie vor.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #5789431  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    KrautathausDa muß ich leider in die Bresche springen. Bevor ich mir Travis weinerliches Gesülze und die abgeschmackten Sing-Sang-Melodien anhöre, lebe ich mit allen U2 Alben bis Achtung Baby ganz hervorragend.

    Spannend waren U2’s Platten in der Phase bis Achtung Baby auf jeden Fall.

    Man kann Bono einiges vorwerfen, aber singen kann er nach wie vor.

    Einen Zusammenhang zwischen Travis und U 2 vermag ich beim besten Willen nicht zu erkennen. Aber schön, dass dir die Band so viel gibt.

    --

    #5789433  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,898

    songbirdEinen Zusammenhang zwischen Travis und U 2 vermag ich beim besten Willen nicht zu erkennen. Aber schön, dass dir die Band so viel gibt.

    Mir reicht der Zusammenhang, daß Travis Befürworter (hier auf dem Board) gerne auf U2 rumhacken und ich gerne mal den Spieß umdrehe, auch wenn es als „uncool“ gilt, U2 zu mögen.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 406)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.