Marillion

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 343)
  • Autor
    Beiträge
  • #1001363  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    Marillion sind für mich persönlich DIE Band. Sie begleiten mich jetzt schon seit knapp zehn Jahren und es gibt keinerlei Abnutzungserscheinungen.
    Die Zeit mit Fish ist natürlich über alle Zweifel erhaben, „Misplaced Childhood“ ein Album für die Ewigkeit und auch die anderen Werke von druchgängig hoher Qualität.
    Die Zeit mit Hogarth, der ja immerhin jetzt 17 Jahre das Sprachrohr ist, wird mir immer ein bisschen unter den Teppich gekehrt. Das „zweite Debüt“ Season’s End hat einige starke Momente, „Brave“ ist große Kunst und „This Strange Engine“ zumindest über weite Strecken ebenso.
    Gestern Abend habe ich mir „Anoraknophobia“ mal wieder angehört und war positiv überrascht.
    Vielleicht kommt ja bald wieder ein neues Album.

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1001365  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Und was ist mit der marbles. Hast Du sie? Und wenn ja doch hoffentlich als Do-CD, denn sonst fehlt der Höhepunkt schlechthin.

    Leider gefallen mir radiation, marillion.com + anoraknophobia gar nicht bis wenig. Erst mit marbles haben sie wieder ein Album mit einigen richtig geilen Songs veröffentlicht. Allerdings auch wieder mit einigen 08/15-Möchtegern-Radionummern…leider. Dieser Spagat zwischen anspruchsvollen langen Nummern (quartz, this strange engine, the invisible man, ocean cloud, neverland, seasons end?) und 4-Minuten-Radiogedudel (three minute boy, beautiful, you`re gone, don`t hurt yourself) macht es mir immer schwerer. Und dann halt noch diese grausamen Mainstreamrocker (cover my eyes, between you and me, hooks in you, this town, cannibal surf babe) und anderweitige Ausfälle (the damage, drilling holes).

    Leider mögen viele Fans die Mischung und können auf alle musikalischen Facetten feiern. Beneidenswert! Bei den letzten Touren hatte ich immer so die hälfte der Zeit die totale Langeweile, um dann im Gegenzug die Gänsehaut schlechthin gezaubert zu bekommen. :angel:

    --

    #1001367  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    O`MalleyUnd was ist mit der marbles. Hast Du sie? Und wenn ja doch hoffentlich als Do-CD, denn sonst fehlt der Höhepunkt schlechthin.

    Ja und nein. Habe die Einzel-CD. Die ist gut, Punkt.

    O`MalleyLeider gefallen mir radiation, marillion.com + anoraknophobia gar nicht bis wenig.

    Da habe ich vielleicht Glück, nur die Letzte zu kennen, sonst käme mein Hogarthbild noch ins Wanken.

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    #1001369  | PERMALINK

    2307

    Registriert seit: 13.10.2006

    Beiträge: 539

    Naja, wie will man Marillion beurteilen, wenn man Invisible Man, Fantastic Place von Marbles oder This is the 21st Century von der Anaraknophobia nicht kennt? Mal im Ernst, die Junge heute noch als Genesis-Clons zu bezeichnen ist schon deutlich daneben…

    --

    BE PROGRESS!VE[/url] Cat Stevens | Yusuf Forum[/url]
    #1001371  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    23,07Naja, wie will man Marillion beurteilen, wenn man Invisible Man, Fantastic Place von Marbles oder This is the 21st Century von der Anaraknophobia nicht kennt? Mal im Ernst, die Junge heute noch als Genesis-Clons zu bezeichnen ist schon deutlich daneben…

    Zumindest ab 1984 haben sie die Gemeinsamkeiten verloren. Bis fugazi könnte man es ihnen unterstellen.

    Ein Marillionfreund hier im Forum…wie schön! Mich würd mal interessieren, was Deine Favoriten sind und wie Du den Mainstream, bzw. Singlerock findest.

    --

    #1001373  | PERMALINK

    2307

    Registriert seit: 13.10.2006

    Beiträge: 539

    Mainstream? Singlerock? :D

    www.prog-blog.blog.de

    Egal zu welcher Zeit, auch zu HiE…Marillion waren immer cool. Als R10 und .com rauskamen war ich mir sicher: das geht auch wieder vorbei und dann kam mit This is the 21st Century ein Song, der mich so umgehauen hat.
    Meine Faves mit Fish
    1. Script
    2. hm…Fugazi, Chelsea Monday, der rest!

    Mit h:
    1. The Invisible man
    2. 21st century
    3. This Strange Engine

    Was die Alben angeht:
    1. SCRIPT/MARBLES
    2. MISPLACED CHILDHOOD/AFRAID OF SUNLIGHT
    3. FUGAZI/SEASONS END

    Doch es ändert sich ständig…yours?

    --

    BE PROGRESS!VE[/url] Cat Stevens | Yusuf Forum[/url]
    #1001375  | PERMALINK

    electric-gypsy

    Registriert seit: 13.02.2005

    Beiträge: 11

    Ich bin mit den ersten vier Alben mit Fish aufgewachsen und finde sie nach wie vor sehr gut. Die Season`s End finde ich qualitativ ebenbürtig, danach kam mir aber auch zu viel Mainstreamgedudel dazu. Denke mal, daß daran nicht nur der Steve H. „schuld“ ist sondern das allgemein von der Band gewünscht war. Einzelne Songs finde ich jedoch auch sehr überzeugend, auf allen Alben verteilt, die nach der Season`s End kamen. Was einen jedoch schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt, ist die „Return to Childhood“- Scheibe von Fish die seit kurzer Zeit auf dem Markt ist. Die erste CD ist Livematerial seiner Solo-Scheiben, die zweite CD ist die komplette Misplaced Childhood, live. Man stelle sich die Stimme des Meisters ohne Höhen vor und Begleitmusiker die nicht annähernd an Marillion heranreichen. :doh: Bevor die o.g. Scheibe rauskam habe ich mir sehnlichst eine Reunion mit Fish gewünscht, nach dieser „Hörprobe“ finde ich, sollen sie es wirklich bleiben lassen. Dann lieber eine Cover-Band die sich bei der Umsetzung wirklich Mühe gibt.

    --

    A song for while I`m away.
    #1001377  | PERMALINK

    2307

    Registriert seit: 13.10.2006

    Beiträge: 539

    Naja, vom „Mainstream“ habe sie sich ja in der Tat verabschiedet. Nimm doch nur mal die Songs vom letzen Album: Invisible Man/Neverland/Ocean Cloud…das sind fast 45 Minuten Weltklasse Musik! Der Meanstream bei Marillion ist nicht mehr als zu Fish Zeiten: Punch & Judy, Incommunicado, MSH, He Knows You Know, Kayleigh…
    So komplex wie auf Marbels waren sie selbst zu fish Zeiten nicht!

    --

    BE PROGRESS!VE[/url] Cat Stevens | Yusuf Forum[/url]
    #1001379  | PERMALINK

    electric-gypsy

    Registriert seit: 13.02.2005

    Beiträge: 11

    Stimmt. Habe mir die „Marbles“ als Doppel-CD gekauft und war anschließend auch auf einem Konzert der „Marbles“-Tour. Die Marbles ist für mich aber nach längerer Zeit eine Marillion Scheibe die man am Stück hören kann, bei vielen der Vorgängerscheiben mußte (zumindest ich) schon einige Male die Skip-Taste betätigen. Aber die „Marbles“ hat mich schon wieder mit der Band „versöhnt“. :wave:

    --

    A song for while I`m away.
    #1001381  | PERMALINK

    symons

    Registriert seit: 23.01.2006

    Beiträge: 77

    Habe Marillion bis zur Holidays in Eden LP verfolgt und die Band danach fast aus den Augen verloren. Das schlimme an „Holidays…“ ist nicht der Umstand, dass zum erstenmal ein wenig dem Bombastrock abgeschworen wurde, sondern imho vielmehr ein gezieltes Abkupfern sichtbar wurde. Cover my eyes ging zielstrebig in Richtung U2, während dry land und , als Tiefpunkt besonders schlimm, No one can in Richtung Megalangeweiler Phil Collins schielte. Das hat mich damals alles nicht mehr umgehauen…

    --

    #1001383  | PERMALINK

    2307

    Registriert seit: 13.10.2006

    Beiträge: 539

    Ja, aber deshalb ist es auch umso ernstaunlicher, dass ein Album wie Marbles viel konsequenter „progressiv“ oder sonstwas ist, als auch die ganz alten Sachen! Schon Afraid of Sunlight war ein Hammeralbum. This Strange Engine war stark. Marbles ist äh…geil!

    --

    BE PROGRESS!VE[/url] Cat Stevens | Yusuf Forum[/url]
    #1001385  | PERMALINK

    electric-gypsy

    Registriert seit: 13.02.2005

    Beiträge: 11

    symonsHabe Marillion bis zur Holidays in Eden LP verfolgt und die Band danach fast aus den Augen verloren. Das schlimme an „Holidays…“ ist nicht der Umstand, dass zum erstenmal ein wenig dem Bombastrock abgeschworen wurde, sondern imho vielmehr ein gezieltes Abkupfern sichtbar wurde. Cover my eyes ging zielstrebig in Richtung U2, während dry land und , als Tiefpunkt besonders schlimm, No one can in Richtung Megalangeweiler Phil Collins schielte. Das hat mich damals alles nicht mehr umgehauen…

    Die von Dir angesprochenen Songs sind auch bei mir diejenigen, die immer der Skip-Taste zum Opfer gefallen sind (bei der Holidays in Eden). :wow:

    --

    A song for while I`m away.
    #1001387  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    23,07
    Doch es ändert sich ständig…yours?

    Da bin ich im Grunde sehr nah bei Deinen Favoriten!

    Electric GypsyWas einen jedoch schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt, ist die „Return to Childhood“- Scheibe von Fish die seit kurzer Zeit auf dem Markt ist. Die erste CD ist Livematerial seiner Solo-Scheiben, die zweite CD ist die komplette Misplaced Childhood, live. Man stelle sich die Stimme des Meisters ohne Höhen vor und Begleitmusiker die nicht annähernd an Marillion heranreichen. :doh: Bevor die o.g. Scheibe rauskam habe ich mir sehnlichst eine Reunion mit Fish gewünscht, nach dieser „Hörprobe“ finde ich, sollen sie es wirklich bleiben lassen. Dann lieber eine Cover-Band die sich bei der Umsetzung wirklich Mühe gibt.

    Sehr viel Wahrheit!

    23,07Naja, vom „Mainstream“ habe sie sich ja in der Tat verabschiedet. Nimm doch nur mal die Songs vom letzen Album: Invisible Man/Neverland/Ocean Cloud…das sind fast 45 Minuten Weltklasse Musik! Der Meanstream bei Marillion ist nicht mehr als zu Fish Zeiten: Punch & Judy, Incommunicado, MSH, He Knows You Know, Kayleigh…
    So komplex wie auf Marbels waren sie selbst zu fish Zeiten nicht!

    Die drei genannten sind Weltklasse und haben mich nach R10, .com und dem schlappen Anoraknophobia (mit zwei Ausnahmen) wieder näher an die Band gebracht. Auch wenn sie ocean cloud hätten spielen müssen auf der Tour. Selten wurde ein Lied so von den Fans gefordert und eine Liveumsetzung wäre genial gewesen. Gerade mit den eingesetzten Leinwänden hätte man da etwas unvergessliches draus machen können!

    symonsCover my eyes ging zielstrebig in Richtung U2, während dry land und , als Tiefpunkt besonders schlimm, No one can in Richtung Megalangeweiler Phil Collins schielte. Das hat mich damals alles nicht mehr umgehauen…

    dry land mochte ich…keine Ahnung warum, aber vielleicht weil H`s Qualitäten als Sänger dort stark herauskamen. Die anderen beiden Stücke kann man getrost in die Tonne kloppen. Schlimm genug, dass besonders cover my eyes zum Livestandard wurde.

    23,07Ja, aber deshalb ist es auch umso ernstaunlicher, dass ein Album wie Marbles viel konsequenter „progressiv“ oder sonstwas ist, als auch die ganz alten Sachen! Schon Afraid of Sunlight war ein Hammeralbum. This Strange Engine war stark. Marbles ist äh…geil!

    Seh ich auch so, wobei marbles ohne die kurzen Füller und Schrottstücke wie the damage, drilling holes, don`t hurt yourself durchaus eine klasse Einzel-CD hätte werden können. So gibt es deutliche Abstriche!

    Schön, dass sich hier Leute finden, die tatsächlich diese Band über einen längeren Zeitraum verfolgt haben. Mitlerweile habe ich sie ca. 16 – 17 x Live gesehen zwischen 1987 und heute.

    --

    #1001389  | PERMALINK

    2307

    Registriert seit: 13.10.2006

    Beiträge: 539

    In der Tat: Drilling Holes, The Damage, das ewige Intro zu Angelina…aber wenn man die Dinger raushaut: eine Stunde plus tolles Material.
    1987…mit Dalbello oder it Bites als Support? :D

    --

    BE PROGRESS!VE[/url] Cat Stevens | Yusuf Forum[/url]
    #1001391  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    23,07In der Tat: Drilling Holes, The Damage, das ewige Intro zu Angelina…aber wenn man die Dinger raushaut: eine Stunde plus tolles Material.
    1987…mit Dalbello oder it Bites als Support? :D

    Mit lets tango-Dalbello! Die hatte auch gerade dieses starke Album am Start mit black on black. Die war klasse! Was ist eigentlich aus ihr geworden?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 343)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.