Marillion

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 343)
  • Autor
    Beiträge
  • #6037  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 18,340

    Die (offiziellen) Alben:

    Script For A Jester’s Tear ****
    Fugazi *** 1/2
    Misplaced Childhood **** 1/2
    Cluthing At Straws ***
    B’Side Themselves **** (jaja, Zusammenstellung von B-Seiten, listentechnisch bedenklich)
    The Thieving Magpie ***

    Marillion ist für mich in den 80ern ein echtes Highlight gewesen. Aus heutiger Sicht würde ich sie als die beste Gaukler-Band bezeichnen. Sie machten mir damals etwas vor und ich habe es gemocht. Ein bisschen Theater, ein bisschen Musik und immer nur Kunst.
    Es waren sicherlich keine Ausnahmemusiker, aber in der Gesamtheit fabrizierten sie sehr erstaunliche Songs, die auch mühelos bei gutem Gedächtnis am Lagerfeuer nachgespielt werden konnten. So zum Beispiel den Titel-Song des Debüts. Herzerweichend die Selbstbemitleidungszeilen „So here I am once more…“. War zwar kein klassischer Dosenöffner, aber löste bei einigen wenigen Zuhörerinnen das Helfer-Syndrom aus, was man auch als Zuneigung fehl interpretieren konnte.

    Ich mochte sie für ihre Cover, die für meinen Geschmack hervorragend zu der Musik passten.

    --

    Das fiel mir ein als ich ausstieg.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1001335  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 34,674

    Marillion mochte ich früher auch und höre es heute noch ab und zu sehr gerne. Kann mich KL’s Ausführungen somit anschließen.

    Script for a jester’s tear
    Das Album hat leider einen etwas laschen Sound, aber einige tolles Songs wie neben dem Titelstück noch ‚Forgotten sons‘. ***

    Fugazi
    Mein Lieblingsalbum der Band. Neben dem Rocker ‚Assassin“ gibt es das unwiderstehlich poppige ‚Punch and Judy‘ und das herzerweichende ‚Jigsaw‘. Auch die mehrteiligen Stücke wie ‚Incubus‘ oder der Titelsong sind hervorraqend. ****1/2

    Real to reel
    Das Live Album, das man habe muß, wenn man die Band mag. Die Version von ‚Forgotten sons‘ ist hier wesentlich besser als auf dem Debüt und ist in dieser Fassung mein Lieblingssong der Band. ****

    Misplaced childhood
    Mein erstes Marillion Album und auch das erste mal, daß ich mit einem Konzeptalbum in Berührung kam. Der Aufbau der Platte ist allerdings sehr gelungen, vom Intro bis zum Finale. ****

    Clutching at straws
    Das letzte Studioalbum mit Fish fiel zu den Vorgängern zwar etwas ab, aber in Songs wie ‚White russian‘ zeigte sich die Band noch einmal von ihrer besten Seite. ***1/2

    B-sides themselves
    Raritäten Sammlung zwar, aber mit ‚Grendel‘ gibt es hier ein gutes 16 Minuten Stück. ***

    The thieving magpie
    Überflüssiges Livealbum, das auch mit der kompletten ‚Misplaced childhood‘ Version keine neuen Erkenntnisse mehr brachte. Nur für Komplettisten oder Leute, die sich nur ein Best Of Album zulegen wollen. **

    Danach verließ Fish die Band und mich hat sie dann auch nicht mehr interessiert. S. auch Genesis/Peter Gabriel.

    --

    Totale Zerstörung!
    #1001337  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Naja, so schlecht waren sie mit Hogarth als Fish-Nachfolger auch nicht. Einige Highlights (Brave, This strange engine) und viel belangloses Mainstreamgedudel.

    Stimmlich war Hogarth ein Gewinn, wobei jeder Sänger seine Stärken und Schwächen hat/hatte.

    Die Bewertung von Dir, sparch kann ich fast unterschreiben.

    Ausser, dass Thieving Magpie doch nicht übel war, aber zu sehr zusammengeschnibbelt war, als das Konzertfeeling aufkam. Etwas steril, wobei die Misplaced Childhood Liveversion gigantisch ist.

    Cluthing at straws fand ich auch nicht so schlecht, wie Du sagst.

    Real to Reel ist jedoch der richtige Einstieg, da die Studioversionen doch arg altbacken klingen.

    Ich habe zwar die letzten 3 Marillion-Alben, allerdings eher der Vollständigkeit wegen und werde wohl nichts mehr dazukaufen. Die Qualität geht den Bach runter. M.E. spiegelt die mangelnde Konzertmasse auch den Verfall der Qualität wieder. Selbst wenn sie es aus medientechnischen Gründen schwerer als andere Bands haben, so ist für mich die Qualität von einst (bis 1997) bei weitem nicht mehr erreicht worden.

    --

    #1001339  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 18,340

    Junge Junge Junge

    Erst unterschlage ich die Real To Reel (es stimmt alles, was da oben steht) und habe alles, was nach Fish kam unterschlagen. Einfach, weil ich es nicht gut finde und nicht wichtig ist für die Band. Sie werden ohne Fish niemals ein Comeback haben.

    --

    Das fiel mir ein als ich ausstieg.
    #1001341  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Da geb ich Dir Recht.

    [Träum]Reunion Tour zum dreistündigen Abfeiern der Vor 1988-Mucke, danach neues Album mit Fish und Tour

    Aber Fish solo ist ja auch nicht mehr so dolle, wie kurz nach der Trennung. Selbst letztes Jahr in Holland, wo er einen Abend lang nur alte Marillion-Sachen zum Besten gab (inkl. Misplaced Childhood), war der Schwachpunkt die fehlende Klasse der Musiker. Da sind Marillion einfach um Längen besser! Rothery hat mehr Gefühl im kleinen Finger, als beide Gitarristen an allen 4 Händen…

    --

    #1001343  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 18,340

    Auch das stimmt.
    Ich habe Fish mal solo in der Osnabrücker Stadthalle gesehen. Das gesamte Publikum und ich warteten nur auf die Marillion-Klassiker. Die gab es dann (von jedem Album einen Song). Beeindruckt hat mich allerdings, als Fish ohne Mikro (war schon abgebaut) auf der Bühne stand und etwas erzählte. Obwohl ich in einer der letzten Reihen stand (oder in einer der ersten zur Theke), konnte man jedes Wort deutlich verstehen. Toll.

    --

    Das fiel mir ein als ich ausstieg.
    #1001345  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 34,674

    Cluthing at straws fand ich auch nicht so schlecht, wie Du sagst.

    Na hör mal, ***1/2 ist doch nicht schlecht, über dem Durchschnitt sogar. :D

    Aber noch was zur Live Version von ‚Misplaced childhood‘. Ich finde sie völlig unbrauchbar, weil sie ‚Childhood’s end?‘ einfach gekürzt hatten. Das geht einfach nicht. Ich habe diese Version genau einmal gehört und danach nie wieder.

    --

    Totale Zerstörung!
    #1001347  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Haben sie die gekürzt? :roll: Sollte ich das etwa in all den Jahren niemals bemerkt haben :oops: Gott wär das peinlich…. :oops:

    Gut ***1/2 ist ok, haste auch Recht ;)

    --

    #1001349  | PERMALINK

    cadeins

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 413

    Ich mochte Fish´s erste(?) Solo-Platte sehr gerne ,“Virgil in a wilderness of mirrors“ ,da waren einige schöne Stücke drauf.Leider sah das der Entleiher genauso und hat sie mir nie zurückgegeben. :-(

    --

    Look out mama,there´s a white boat comin´up the river...
    #1001351  | PERMALINK

    brosche

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,981

    Ich habe mich schon länger gefragt warum es für die keinen Thread gibt? Meine Lieblingsalben stammen aus der Ära nach Fish und die scheint die Mehrheit ja nicht zu kennen.

    --

    Bleibense Mensch. [/FONT][/I][/COLOR][/FONT]
    #1001353  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Schön, hier etwas über sie zu lesen!!!
    Sie standen bei mir immer ziemlich im Schatten von Genesis, die über viele Jahre meine Lieblingsgruppe waren. Aber „Misplaced childhood“ war bei mir immer top (TOP 100-Album) und *****.

    Na und klar: die erste („Script for a jester‘ s tear“ ****) und „Fugazi“ ***** hatte ich seit ewigen Zeiten.

    Im Zuge der Remaster-Ausgaben (erscheinen als Do-CD mit Outtakes der Sessions) bin ich seit ca. 7-8 Monaten zu ihnen mehr denn je zurück gekommen. Habe mir fast alle nachgekauft.
    Also: Wer was mit Art-/Progrock anfangen kann, sollte die ersten 3-4 Alben haben… :twisted:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1001355  | PERMALINK

    folkfreak

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 515

    Also mich erinnert die Musik immer an Genesis mit Peter Gabriel. Ich finde er hat fast die gleiche Stimme und der Stil ist auch sehr ähnlich. Wie schon einmal erwähnt, steht sie auch bei mir immer im Schatten von Genesis.
    :band:

    --

    Schöne Grüsse Folkfreak
    #1001357  | PERMALINK

    stillstand

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 384

    Äh ja. Marillion mit Hogarth ist auch sehr gut. Aber diese Band respektiere ich „nur“, die andere habe ich geliebt. Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass Clutching at Straws das Hammeralbum ist. So eins, das man mit zitternden Händen, das triefende Auge ans Textblatt geheftet, sich einpfeift. Welch eine literarisch-musikalische Grosstat, ein schlagender Beweis für die gleichzeitig kreativitätsfördernde und seelenzerstürerische Wirkung des Alkohols.

    Was schreib ich da für einen Rotz? Die Wahrheit!
    ….I’m a rootin tootin cowboy, a peter pan with street credibility….

    --

    #1001359  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich sag nur: „And my advice is if you maintain this lifestyle you won’t reach 30“

    --

    #1001361  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Steve Rothery, der Gitarrist, hat einige Fotos ins Netz gestellt, die er ursprünglich in Buchform veröffentlichen wollte.

    Ziel ist es, einen chronologischen Ablauf der Bandgeschichte zu zeigen. Deshalb wird diese Serie wohl zukünftig ergänzt werden.

    Besonders für ältere Fans sind die bisher ins Netz gestellten Bilder eine schöne Erinnerung an die Zeit bis 1986.

    Viel Spaß bei der Diashow!

    Postcards from the Road

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 343)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.