K11 – Kommissare im Einsatz

Startseite Foren Kulturgut Das TV Forum K11 – Kommissare im Einsatz

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 359)
  • Autor
    Beiträge
  • #44925  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Recap der heutigen Folge!

    Zwei maskierte Räuber wollen ein Autohaus ausrauben, nehmen Alex die Polizistin als Geisel mit (einer der beiden, der in der Gorillamaske, zögert ein wenig, trotz der Hitze des Augenblicks: „Warum denn die? Wir können doch auch den Kerl nehmen…“). Durch Fingerabdrücke wird klar, dass Alex einen der beiden kennen muss, weil sie mit ihm ins Gymnasium ging. Der andere (in der Wolfsmaske) ist aggressiv, redet ständig davon „die Geisel zu entsorgen“ und verletzt sie sogar am Fuß. Hartmut in der Gorillamaske (der „Bekannte“ von Alex) sorgt sich rührend um die Geisel, was dem anderen widerum gar nicht gefällt. Dummerweise schmeißt er seine Maske in einem Wutanfall weg und ist mal wieder kurz davor, Alex „zu entsorgen“ (dieses Vokabular!). Jedenfalls will der Wolf danach erstmal eine Runde schlafen. Nach einer Weile kommt er alleine ins Zimmer, in dem Alex gefesselt auf einem Sofa liegt. „Na, Kleine? Eigentlich bist Du doch viel zu schade, um einfach entsorgt zu werden…“ Musste ja so kommen. Kurz, bevor er seine dreckigen Pläne in die Wirklichkeit umsetzen kann, wird er von hinten vom Gorillamann ausgeknockt. Dieser flieht dann mit Alex in den Wald, wo sie ihn darum bittet, mal kurz Pause zu machen, weil ihr Fuß so weh tut (obwohl er sie die ganze Zeit auf seinen Händen trägt…). Nach einem zärtlichen Wangenstreicher fragt sie ihn, wer er er ist. Er nimmt die Maske ab…“Ich glaube es ja nicht…Hartmut!?“ Ja, Hartmut. Mit dem sie zur Schule ging und der damals in sie verliebt war. Muss man sich mal vorstellen, was für ein Zufall! „Ich konnte dich nie vergessen.“, gesteht er in diesem romantischen Ambiente seine Liebe, die nie verblühte, zu Alex, aber sie bleibt kalt: „Ich wollte damals schon nichts von dir, Du hast immer nur Mist gebaut!“, woraufhin er, die Gorillamaske, mit der er das Autohaus überfiel in der einen, die Beute in der anderen Hand und die Pistole, mit der er seinen Komplizen niederstreckte in der Hosentasche, antwortet: „Aber ich habe mich gebessert!!“ Lange Rede, kurzer Sinn, bevor die Kommissare eintreffen, findet der Wolf die beiden, will Alex erschießen, aber Hartmut wirft sich vor sie. In der finalen Kameraeinstellung wird der Wolf in Handschellen abgeführt, Naseband und Gerrit (wenn ihr nicht wisst, wer das ist…was macht ihr hier??) trösten Alex und lassen Hartmuts Leiche im Wald liegen.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5765419  | PERMALINK

    art-vandelay

    Registriert seit: 07.10.2005

    Beiträge: 3,382

    Eine Spoilerwarnung wäre nicht schlecht gewesen. Hatte die Folge aufgenommen und wollte mir damit später noch einen netten Abend machen (hatte extra Eierlikör und Nüsschen kaltgestellt!).
    Jetzt ist die ganze Spannung weg – danke jimmy, toll hingekriegt :-(

    --

    #5765421  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Eine Recap ist nunmal nicht komplett ohne das Ende – trotzdem sorry! Ich weiß auch nicht, warum die das schon so früh zeigen, da könnten doch Kinder zuschauen.

    --

    #5765423  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,539

    Jimmy, langsam mache ich mir wirklich Sorgen um Dich…

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5765425  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,032

    jimmyjazzIn der finalen Kameraeinstellung wird der Wolf in Handschellen abgeführt, Naseband und Gerrit (wenn ihr nicht wisst, wer das ist…was macht ihr hier??) trösten Alex und lassen Hartmuts Leiche im Wald liegen.

    Aber Jimmy, keine Folge ist komplett ohne die finale Verkündung der Strafen.
    Vor der Werbung: „Wird Kommissarin Alex die schrecklichen Erlebnisse mit dem Gorilla jemals verarbeiten können?“
    Werbung…
    „Kommissarin Alex befindet sich nun einer Therapie und kann sogar schon im Zoo das Affengehege besuchen.“

    Aber ansonsten: Klasse, Jimmy. Mindestens so unterhatsam wie die Sendung selbst (klar, die unfassbar schlechten Nebendarsteller fehlen).

    Kann es sein, dass Naseband eine neue Sonnenbrille hat?

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5765427  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    candycolouredclown“Kommissarin Alex befindet sich nun einer Therapie und kann sogar schon im Zoo das Affengehege besuchen.“

    Nein, nach der Werbung hieß es, dass Naseband ihr beim Überwinden des Schocks geholfen habe (das Augenzwinkern konnte man beinahe hören) und sie auch zu der Beerdigung ihres alten Schulfreundes begleitet habe.

    --

    #5765429  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,032

    Kein Wunder, Nasi (wie wir ihn in Fan-Kreisen liebevoll nennen) ist ja auch der Frauenversteher vom K11. Gehts in den Stripclub oder den Puff, ist er immer erste Wahl für den Undercovereinsatz.

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5765431  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Jede Folge mit dem Übernerd Doc ist eine gute Folge! Sehr schön, jedes mal, wenn der Doc im Kommissariat ist, kommt irgenjemand ins Büro und macht irgendeinen höhnischen Kommentar. Selbst das heiße Eisen „Mobbing“ wird bei K11 angefasst (Nasi: „Ja, ich weiß nicht, ob man das so sagen kann.“ Gerritt: „Doch, das Opfer schrieb in seinem Tagebuch kurz vor dem Tod noch etwas von Mobbing.“ Alex: „Kurz bevor es zu Tode gemobbt wurde?“ Nasi: „Durch strangulieren.“ Gerritt: „Mit diesem Seil, das wir ganz am Anfang der Folge gefunden haben.“ Nasi: „Mobbing also…“ Alex: „Ja genau, Mobbing!“)!

    Der Charme der heutigen Folge lässt sich leider nicht durch ein paar Zitate wiedergeben, es gab aber mal wieder ein paar miese Schauspieleinlagen (K11 + Kinder = GOLD) und verwirrende Gestik. In der Erinnerung bleibt Naseband, der, nachdem der Doc in voller Pfadfinder-Montur sein Büro verlässt und zum Camp fährt, für diesen nur ein müdes, kopfschüttelndes Grinsen à la „Dieser Vollidiot, dieser liebenswerte Vollidiot…“ übrig hat, nur um im selben Moment mit dem rechten Handballen, Ring- und kleinem Finger zu versuchen, seine Kaffeetasse hochzuheben und diese fast fallen zu lassen. Das war wieder so bekloppt, dass man sich nur fragen kann, ob das alles wirklich ernstgemeint ist oder „nur“ eine Parodie sein soll. Es macht allerdings auch keinen Unterschied, wenn es ernstgemeint ist, ist es einfach nur unglaublich, als würde vor unseren Augen ein Zug entgleisen und zeitgleich mit einem abstürzenden Flugzeug kollidieren, wenn nicht, ist es die einzig lustige Comedyserie im deutschen Fernsehen, und dabei sogar recht clever und, trotz der ganzen Schrägheit, ziemlich subtil (das ist eigentlich auch mein Hauptargument dafür, dass es ernstgemeint sein muss und keine Comedyserie/Parodie sein kann: Es ist einfach zu lustig. :-) ). Vielleicht ist es ja doch am Ende ein groß angelegter Streich auf Leute, die um viertel vor acht nichts besseres zu tun haben, als fernzusehen, die sich dann jeden Tag über die Idioten lustig machen können, die hinter der Serie stecken, dabei sind sie selbst die Angeschmierten. So wie’s aussieht zieht sich der Rattenschwanz von „K11“ jedenfalls bis weit nach 20:15 Uhr hin…

    --

    #5765433  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,032

    jimmyjazzJede Folge mit dem Übernerd Doc ist eine gute Folge!

    Den Doc kannte ich noch gar nicht.
    Aber er könnte ein Liebling werden. Genial, wie er sein komplettes Minenspiel dem Grundtenor der jeweiligen Situation anpassen konnte. Während er zu Beginn keinen Satz ohne ein Grinsen sprechen konnte, hat er es mühelos (also nachdem er bewusstlos geschlagen wurde) geschafft, seine Gesichtszüge entgleisen zu lassen und hat für die komplette zweite Hälfte der Folge einen betroffene Mine aufgesetzt.

    Selbst das heiße Eisen „Mobbing“ wird bei K11 angefasst

    Oder das Thema „Jungendsünden“. Denn hier wird der Polizist nicht nur als das personifizierte Gute ohne Fehler und Sünden dargestellt. So holt der Doc nach den ständigen Witzen Nasis über seine Pfadfinderkleidung das Polizei-Jahrgangbuch 94 hervor und es wird klar: Auch Polizisten haben nicht immer eine gute Vergangenheit. Denn was man nicht zu glauben wagte: Nasi hatte mal Haare. Und eine Frisur! Und zwar eine richtig schlechte! Dass dieses Dokument dem Staatsanwalt Kirkitadse auf keinen Fall in die Hände fallen durfte, ist also nur logisch. Im letzten Moment konnte Nasi es einem Kollegen geben und ihm mit der unverzüglichen Entsorgung beauftragen. Der Staatsanwalt bemerkte natürlich die Unsicherheit des Kommissars aber letztendlich ließ er das Ganze mit einem wissenden Grinsen auf sich beruhen.

    Der Charme der heutigen Folge lässt sich leider nicht durch ein paar Zitate wiedergeben, es gab aber mal wieder ein paar miese Schauspieleinlagen (K11 + Kinder = GOLD) und verwirrende Gestik.

    Yo, das Pfadfinderehepaar war K11 pur. Wie ich fand auch durchaus schlechter als die Kinder.
    Das führt mich auch zur Frage:

    Wie hat denn der Mann nun mitbekommen, dass seine Frau mit dem Förster im Wald geschlafen hatte?

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5765435  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    candycolouredclownWie hat denn der Mann nun mitbekommen, dass seine Frau mit dem Förster im Wald geschlafen hatte?

    Er hat sie doch gesehen, oder (und geglaubt, der Förster würde sie vergewaltigen…die logische Konsequenz daraus ist, erstmal den nächsten Tag abzuwarten und ihn dann zu erschlagen, nicht etwa, sofort auf ihn loszugehen und seine Frau zu beschützen).

    Ja klar, die Kinder wissen es halt nicht besser. Immer wieder schön, wenn man schon bei der Szene vor dem Vorspann erraten kann, wer der Mörder ist:

    (Der Doc, aus dem Wald) „Aahhhhhhh, aahhhhhhhh!“
    Gerritt: „Habt ihr das gehört?“
    Pfadfinder-Mann/Täter: „Ja, das kam von da hinten!“
    Gerritt: „Nein, das kam von da drüben…“
    Pfadfinder-Mann/Täter: „Ah okay…“

    Übrigens hieß die Leiche heute wieder Hartmut! Ich erkenne ein Muster!

    --

    #5765437  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,032

    jimmyjazzEr hat sie doch gesehen,

    Bist Du sicher? Sie meinte doch, dass sie ein eigenes Zelt hatte und er sie nicht bemerkt haben könnte.

    Immer wieder schön, wenn man schon bei der Szene vor dem Vorspann erraten kann, wer der Mörder ist:

    (Der Doc, aus dem Wald) „Aahhhhhhh, aahhhhhhhh!“
    Gerritt: „Habt ihr das gehört?“
    Pfadfinder-Mann/Täter: „Ja, das kam von da hinten!“
    Gerritt: „Nein, das kam von da drüben…“
    Pfadfinder-Mann/Täter: „Ah okay…“

    Haha, vor dem Vorspann habe ich extra nicht hingeschaut! :b_boy:

    Schön war aber auch der Anfang:

    Doc: „Ich bin doch ein alter Pfadfinder!“
    Nasi ungläubig: „Du und Pfadfinder?! Du kannst doch froh sein, wenn Du ohne fremde Hilfe den Weg aufs Klo findest.“
    Doc, stolz: „Hast Du ne Ahnung. Mit Karte und Kompass bin ich unschlagbar.“

    Was sagst uns das jetzt? Doc braucht eine Karte und nen Kompass um das Klo zu finden.

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5765439  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Der Doc ist übrigens der, für den Nasi letztens eine Frau suchen sollte. D.h., er hat’s einfach gemacht, weil er sich das Elend mit den Online-Verabredungen nicht länger mit ansehen konnte…

    Das hatte er gesagt, glaube ich. Ich meine, alles muss in „K11“-Folgen eh nicht unbedingt Sinn ergeben, das ist glaube ich der Kommentar der Macher zur Absurdität und Unvorhersehbarkeit des Lebens…oder so. Irgendwas ganz dickes.

    Ja, großartig! Apropos schauspielerisches Können des Docs (kein Darsteller, er ist bestimmt echt…ugh, das musste ich jetzt dazufügen, weil ich zu faul war, „Darstellers von Doc“ zu tippen): Der Augenblick, in dem er die Leiche findet.

    „Oh nein! Verdammt. Was mache ich denn…Oh nein. Mist! Verdammt.“

    Hoffe, die wiederholen nochmal die Folge, in der Gerritt in eine Jugendgang eingeschleust wird, das war ein Feuerwerk an Schauspielkunst.

    --

    #5765441  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,032

    jimmyjazzDer Doc ist übrigens der, für den Nasi letztens eine Frau suchen sollte. D.h., er hat’s einfach gemacht, weil er sich das Elend mit den Online-Verabredungen nicht länger mit ansehen konnte…

    Ah, dann war das für den Doc und nicht für Gerritt. Hatte nur davon gehört.

    Ich meine, alles muss in „K11“-Folgen eh nicht unbedingt Sinn ergeben, das ist glaube ich der Kommentar der Macher zur Absurdität und Unvorhersehbarkeit des Lebens…oder so. Irgendwas ganz dickes.

    Also wie im echten Leben.

    Apropos schauspielerisches Können des Docs (kein Darsteller, er ist bestimmt echt…ugh, das musste ich jetzt dazufügen, weil ich zu faul war, „Darstellers von Doc“ zu tippen): Der Augenblick, in dem er die Leiche findet.

    „Oh nein! Verdammt. Was mache ich denn…Oh nein. Mist! Verdammt.“

    Oh ja, ein Höhepunkt der Folge!

    Hoffe, die wiederholen nochmal die Folge, in der Gerritt in eine Jugendgang eingeschleust wird, das war ein Feuerwerk an Schauspielkunst.

    Oh, das klingt gut. Aber es ist wirklich so: Umso mehr Nebendarsteller desto schl…besser! Ein Favorit ist auch die Folge, in der Gerritt (oder war es Nasi?) undercover bei Pennern in einer besetzten Wohnung ermitteln musste.
    Oder: Der Sohn des Staatsanwaltes hatte Schulpraktikum und wollte das unbedingt beim K11 machen. Kirkitadse bat Nasi mit seinem Sohn ein bisschen im Auto herumzufahren. Gesagt, getan. Aber es kam, wie es kommen musste: Während die beiden im Auto fahren, kommt über Funk eine Meldung rein, dass Nasi zu einem Einsatzort müsse. Also nahm er den Jungen mit. Und dreimal darf man raten, wo man hinmusste: Natürlich, in den Puff.
    Und natürlich meinte der Teenager mehrmals in der Folge, dass er den Helden spielen müsse.

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5765443  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    candycolouredclownAh, dann war das für den Doc und nicht für Gerritt. Hatte nur davon gehört.

    Wer verbreitet denn solche Halbwahrheiten… :zitter:

    Also wie im echten Leben.

    Ja, natürlich. „K11“ hält uns den Spiegel vor’s Gesicht, auch wenn der schon längst zerbrochen ist.

    Oh, das klingt gut. Aber es ist wirklich so: Umso mehr Nebendarsteller desto schl…besser! Ein Favorit ist auch die Folge, in der Gerritt (oder war es Nasi?) undercover bei Pennern in einer besetzten Wohnung ermitteln musste.
    Oder: Der Sohn des Staatsanwaltes hatte Schulpraktikum und wollte das unbedingt beim K11 machen. Kirkitadse bat Nasi mit seinem Sohn ein bisschen im Auto herumzufahren. Gesagt, getan. Aber es kam, wie es kommen musste: Während die beiden im Auto fahren, kommt über Funk eine Meldung rein, dass Nasi zu einem Einsatzort müsse. Also nahm er den Jungen mit. Und dreimal darf man raten, wo man hinmusste: Natürlich, in den Puff.
    Und natürlich meinte der Teenager mehrmals in der Folge, dass er den Helden spielen müsse.

    Vor ein paar Monaten lief ja sogar ein Vierteiler, der sich über „Lenßen & Partner“ und „K11“ ausstreckte, so wie ein Crossover bei Comicheften (wobei „K11“ Superman wäre und „Lenßen & Partner“ Superman’s Pal Jimmy Olsen oder so…). Ich spreche es mal ganz deutlich an: Wo bleibt mein „K11“-Spielfilm, Sat 1, wo??

    --

    #5765445  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,032

    jimmyjazz

    Vor ein paar Monaten lief ja sogar ein Vierteiler, der sich über „Lenßen & Partner“ und „K11“ ausstreckte, so wie ein Crossover bei Comicheften

    Oh man, wie geil!
    Eigentlich könnte man ja dann auch die beiden Richtersendungen („Salesch“ und „Alexander Hold“) mit einspannen, denn der Lenßen und Kirkitadse sitzen ja dort oft in ihrer Funktion als Verteidiger bzw. Ankläger.

    Was war das „Thema“?

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 359)

Schlagwörter: , , , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.