Krimis – Empfehlungen und Warnungen

Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 306)
  • Autor
    Beiträge
  • #10198985  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    Und eine Warnung möchte ich auch noch aussprechen:

    Jenny Rogneby – Leona: Die Würfel sind gefallen

    Fürchterlich konstruiert und auf Fortsetzung getrímmt. Je länger ich gelesen habe, desto ärgerlicher wurde ich.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10245993  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    Betreffend Robert B. Parker schrieb ich:

    marbeckJetzt bin ich baff. Nach 8 (!!!) Minuten hatte ich folgende Antwort im Posteingang:

    Pendragon VerlagHallo Herr xxx,

    haben Sie vielen Dank für Ihre Mail. Wenn Sie mir Ihre Adresse mailen, nehme ich Sie in unseren Verteiler auf. Dann bekommen Sie zweimal im Jahr unseren neuen Katalog. Da sehen Sie dann auch, was wir von Parker jeweils Neues herausgebracht haben.

    Zunächst ging es mir bei Parker-Spenser um die Titel, die es noch nicht auf deutsch gab. Folgende NEUN Titel sind bei uns bislang bei Pendragon als Print- und eBooks erschienen:

    Alte Wunden
    Bitteres Ende
    Der gute Terrorist
    Der stille Schüler
    Drei Kugeln für Hawk
    Die blonde Witwe
    Hundert Dollar Baby
    Miese Geschäfte
    Trügerisches Bild

    Weitere Bände werden ab 2016 erscheinen, sicherlich später einmal auch Potshot, Hugger Mugger und Rough Weather. Als nächstes planen wir Six Kill. Das war der 39 und letzte Spenser, den Parker geschrieben hat.

    Jetzt bringen wir nach und nach auch die bereits schon auf deutsch verlegten Titel neu raus, wobei man sagen muss, dass früher die Übersetzungen oft gekürzt und nicht so genau waren, d.h. wie bringen diese Titel in deutlich überarbeiteten Übersetzungen heraus. Deshalb haben wir bei den alten Büchern auch die Titel für die Neuausgaben geändert.

    Bislang sind bei Pendragon folgende Bände als Print- und eBook erschienen.

    Band 1: Spenser und das gestohlene Manuskript
    Band 2: Kevin Bartlett ist verschwunden
    Band 3: Wetten gegen den Tod
    Band 5: Neun Mörder
    Band 6: Bodyquard für Rachel Wallace
    Band 7: Spenser und das Finale im Herbst

    Weitere Bände erscheinen nach und nach.

    Innerhalb der Jesse Stone-Reihe von Robert B. Parker sind bislang SIEBEN Bände erschienen. Parker hat 9 Bände geschrieben:

    Band 1: Das dunkle Paradies
    Band 2: Terror auf Stiles Island
    Band 3: Die Tote in Paradise
    Band 4: Eiskalt
    Band 5: Tod im Hafen
    Band 6: Mord im Showbiz
    Band 7: Der Killer kehrt zurück

    Band 8 erscheint im Frühjahr 2016.

    Haben Sie mal im Fernsehen die tollen Jesse Stone-Verfilmungen mit Tom Selleck gesehen?

    Als Einzeltitel außerhalb der beiden Reihen gibt es auch noch den Thriller „Wildnis“ von Parker bei Pendragon.

    Mit schönen Grüßen

    Günther Butkus
    Verleger

    Der 39. und letzte von Parker geschriebene Band der Spenser-Serie, Sixkill, ist vor kurzem unter dem Titel „Spenser und der Cree-Indianer“ im Pendragon-Verlag veröffentlicht worden. Es hat sich (leider, aber bei 39. Bänden evtl. unvermeidlich) etwas Routine eingestellt. Wer an einem Privatdetektiv (heute etwas aus der Mode gekommen) mit Humor und Schlagkraft interessiert ist, dem empfehle ich die Spenser-Reihe. Man sollte aber chronologisch lesen.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10246031  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,798

    39 Bände. Chronologisch. Das ist dann aber schon sehr einseitige Konzentration von Lebenszeit auf 1 Thema. Abgesehen von den Kosten. Beides zusammengenommen scheue ich per se schon davor zurück.

    --

    #10246073  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    Bei mir verteilen sich die 39 Bände auf 33 Jahre, das relativiert den Aufwand. Band 1, „Spenser und das gestohlene Manuskript“, erschien auf Deutsch 1984 bei Ullstein, seitdem lese ich Parker.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10246239  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Von Volker Kutscher habe ich bisher die ersten fünf Romane gelesen. Ich habe seine Dialoge nicht als hölzern oder ausufernd empfunden. Ganz im Gegenteil entstand für mich beim Lesen das alte Berlin neu. Bin auf seinen neuen sehr gespannt.

    Die (bisher) zehn Romane der Harry-Hole-Reihe von Nesbo habe ich verschlungen. Highlight war für mich bisher Leopard. Durst kenne ich noch nicht. Bei dem Autor sind ermittlungstechnische Fehler eine absolute Seltenheit; etwas, was mich als Polizist begeistert.

    Charlotte Link ist immer für einen unterhaltsamen Lesespaß gut.

    Warum hier Minette Walters bisher nicht genannt wurde, ist mir ein Rätsel.

    Von Fitzek fand ich Splitter höchst unlogisch und langweilig, Augensammler hingegen höchst spannend und unterhaltsam.

    Von Stig Larsson hätte ich gerne mehr gelesen. Drei tolle Bücher, die mich gefesselt haben.

    Meine persönlichen Empfehlungen:
    Polina Daschkowa – Die leichten Schritte des Wahnsinns
    Leif Davidsen – Der Augenblick der Wahrheit
    Andrei Kurkow – Picknick auf dem Eis
    Jussi Adler Olsen – Das Alphabet Haus

    Einige Kurzgeschichten von William Sommerset Maugham würde ich auch als Kriminalgeschichten werten und finde sie wunderbar. (Btw. mit seinen Romanen kann ich allerdings nichts anfangen).

    --

    #10246541  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    talking-headVon Volker Kutscher habe ich bisher die ersten fünf Romane gelesen. Ich habe seine Dialoge nicht als hölzern oder ausufernd empfunden. Ganz im Gegenteil entstand für mich beim Lesen das alte Berlin neu. Bin auf seinen neuen sehr gespannt.
    Die (bisher) zehn Romane der Harry-Hole-Reihe von Nesbo habe ich verschlungen. Highlight war für mich bisher Leopard. Durst kenne ich noch nicht. Bei dem Autor sind ermittlungstechnische Fehler eine absolute Seltenheit; etwas, was mich als Polizist begeistert.

    Beide bei mir auch unter den Favoriten.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10292463  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Im Urlaub

    Joe Nesbo – Der Sohn
    Gewohnt spannend und unterhaltsam.

    Nele Neuhaus – Die Lebenden und die Toten
    Der erste Roman von ihr, den ich gelesen habe. Wird nicht der letzte bleiben. Spannend. Mal sehen, wie der Rest wird; sie hat ja auch schon einiges veröffentlicht.

    --

    #10293027  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,118

    William Boyd – Solo

    Neben Carte Blanche von Deaver ist das erst mein zweiter Bond und gleich um Längen besser. Während Deaver den techno-hungrigen Airportliteraten bedient, säuft sich Boyds Held sprachlich wundervoll durch den Tag. Hier ein Dram, dort eine Flasche Dingsbums Chateau, man toppt den Gin off for eine second time, es ist herrlich. Tiptop!

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10435357  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    Philip Kerr, u.a. Autor der Reihe mit Bernie Gunther, ist mit 62 gestorben.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10502841  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Jo Nesbo – Durst

    11. Teil der Harry-Hole-Reihe. Bemerkenswert, wie lange Nesbo das hohe Niveau nun schon hält. Auch wenn Durst nicht an meine beiden Favoriten der Reihe (Leopard und Koma) hereinreicht, ist es immer noch sehr gute bis beste kriminalistische Unterhaltung.

    Klaus-Peter Wolf – Ostfriesenfluch

    Der 12. Teil. Bin erst bei/mit diesem eingestiegen … und kann daher nicht sagen, ob Teile davor besser waren. Diesen empfand ich jedenfalls trotz einer spannenden Grundgeschichte eher als haarsträubend und unlogisch. Werde mal meinen Kumpel, der die gesamte Reihe kennt, nach seiner Meinung und Empfehlung fragen.

    Leif Davidson – Der Augenblick der Wahrheit

    Kein reiner Kriminalroman, sondern auch ein bisschen Agententhriller. Mich hat er jetzt zum dritten Mal vom Hocker gerissen, auch oder wenn ich das Ende ein bisschen misslungen finde. Empfehlenswert! Der Fluch der bösen Tat vom selben Autor hat mich hingegen eher nicht so überzeugt. Mehr kenne ich von dem Autor bisher nicht.

    --

    #10594428  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    Nochmal Robert B. Parker: Vor kurzen ist Band 36 erstmals auf deutsch erschienen: Raues Wetter.

    Jetzt fehlen noch zwei:

    Band 27: Hugger Mugger
    Band 28: Potshot

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10594504  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Chris Carter

    Der Polizist Robert Hunter jagt in L.A. Serienmörder und ermittelt in äußerst brutalen Mordfällen. – Nichts für Zartbesaitete!
    Bisher gelesen:
    „Der Kruzifix-Killer“ („The Crucifix Killer“).
    „Der Vollstrecker“ („The Executioner“).
    Bin gerade beim 3. Buch „Der Knochenbrecher“ („The Night Stalker“).

    --

    #10759617  | PERMALINK

    fox-peter

    Registriert seit: 06.01.2006

    Beiträge: 162

    Habe gerade einen „doppelten“ Parker Run hinter mir:

    3 oder 4 Parker Romane von Richard Stark (bzw. Donald E. Westlake), die es günstig bei 2001 gab.
    Wollte ich immer schon mal lesen, hat sich gelohnt.

    Parker ist Berufsverbrecher und jedesmal geht es um einen ausgefallenen Coup, den Parker und seine Kollegen durchführen.
    Obwohl Parker nicht zimperlich ist (manch Kollege bleibt auf der Strecke, auch durch Parkers Hand) schafft der Autor es, dass ich als Leser immer auf Parkers Seite stehe und mitfiebere, dass er heil davonkommt.
    Was mir besonders gefallen hat: Stark ändert häufig die Erzählperspektive, und so sieht man Ungemach auf  Parker zukommen.

    Ein persönliches Highlight für mich, und ich freue mich auf die restlichen Bände, die noch auf mich warten, obwohl nach 3 (oder doch 4) Bänden am Stück nutzt es sich etwas ab.

    Dann habe ich auch den anderen Parker kennengelernt, Robert mit seinen Spenser-Romanen (Gruß an marbeck). Standen auch schon länger auf meiner Liste.
    „Raues Wetter“ war jetzt mein Einstieg, ein recht später aus der Serie. Ein spannender Plot um eine spektakuläre Entführung, die dann in „normaler“ Detektivarbeit mündet: Zeugen und andere Leute befrage, Schlüsse ziehen.

    Das ist nicht weltbewegend aber doch sehr spannend, gut geschrieben, tlw. lakonische Dialoge, kein Geschwafel. Passt.
    Auch da werde ich wohl weiterlesen, sobald es geht.

     

    --

    #10759687  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 20,451

    Bei Spenser solltest du beim lesen möglichst die Reihenfolge des Erscheinens einhalten, da die Protagonisten nach und nach eingeführt werden und sich die Zusammenhänge ansonsten nicht immer erschließen.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #10760365  | PERMALINK

    fox-peter

    Registriert seit: 06.01.2006

    Beiträge: 162

    Danke, Deinen Hinweis hatte ich oben schon gelesen.
    Raues Wetter gefiel mir von der Inhaltsangabe sehr, daher habe ich den mal vorgezogen.
    Da die E-Book Ausgaben preiswert sind, werde ich demnächst mal die Chronologie angehen.
    Der Verlag hat es verstanden, bei anderen Verlagen sind die E.Books meist nur gering günstiger, oder gleich teuer.
    Da greife ich u.U. dann doch zum richtigen Buch, das kann ich anschließend noch weitergeben.

    Gut gefallen hat mir bisher auch die Serie um Harry Bosch von M. Connelly.
    Läuft ja auch als TV-Serie auf Amazon, da werden die Fälle aus den Büchern dann anders verwurstet.
    Schaue ich aber auch gern.

    Was lest Ihr derzeit so im Krimibereich?

     

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 306)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.