Jahresrückblick 2015

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #9730017  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,949

    IsotopeJede Gewichtung hat sicher ihre Berechtigung. Mir gefallen einfach ganz laienhaft-spontan diese Breitwandsounds. Vom CSO muss ich sowieso noch mehr hören, besonders aus der Fritz Reiner Ära.

    Sorry ich habe Deine ANtwort übersehen/erst jetzt gesehen :

    Es gibt die Reiner Box

    oder Du versuchst einzelne Rosinen picken …. wobei wohl die Box der preisgünstigere Weg ist ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9730019  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    Die kriegt(e?) man gerade für 70 oder so … und auch darum steht sie seit kurzem bei mir herum. Hatte schon länger einen Tanz aufgeführt diesbezüglich ;-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #9730021  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,949

    gypsy tail windDie kriegt(e?) man gerade für 70 oder so … und auch darum steht sie seit kurzem bei mir herum. Hatte schon länger einen Tanz aufgeführt diesbezüglich ;-)

    Das ist wohl ein guter Preis …. aber Du kennst meine Aversion gegen Großboxen …. habe die mir Wichtigen über Jahre als SACD’s zu Minimpreisen geholt ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9730023  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    soulpopeDas ist wohl ein guter Preis …. aber Du kennst meine Aversion gegen Großboxen …. habe die mir Wichtigen über Jahre als SACD’s zu Minimpreisen geholt ….

    Bist ja auch schon etwas länger dran ;-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #9730025  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    nur für alle Fälle, der gute Preis gilt noch immer:
    http://www.amazon.de/gp/product/B00BT70J0Y
    (auf der französischen Seite kostet die Box nahezu das doppelte!)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #9730027  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,949

    gypsy tail windBist ja auch schon etwas länger dran ;-)

    Etwas ;-) ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9730029  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 365

    soulpopeSorry ich habe Deine ANtwort übersehen/erst jetzt gesehen :

    Es gibt die Reiner Box

    oder Du versuchst einzelne Rosinen picken …. wobei wohl die Box der preisgünstigere Weg ist ….

    Das sieht sehr interessant aus, zumal auch viel 20. Jahrhundert dabei ist.

    Aber diese Boxen sind irgendwie Segen und Fluch zugleich. Man erwibt einerseits eine Menge Musik um wenig Geld. Aber andererseits, so zumindest meine Erfahrung, schätzt man die Quantität und Qualität nicht so, wie bei einzelnen Alben.

    Mal sehen.

    --

    #9730031  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    IsotopeDas sieht sehr interessant aus, zumal auch viel 20. Jahrhundert dabei ist.

    Aber diese Boxen sind irgendwie Segen und Fluch zugleich. Man erwibt einerseits eine Menge Musik um wenig Geld. Aber andererseits, so zumindest meine Erfahrung, schätzt man die Quantität und Qualität nicht so, wie bei einzelnen Alben.

    Mal sehen.

    Das stimmt – aber ist natürlich auch eine Frage der Herangehensweise … ich bin jetzt seit ca. dreieinhalb Jahren teils enorm intensiv an der klassischen Musik „dran“ (*), hab viele grosse Boxen gekauft (Toscanini, Heifetz, Rubinstein, Monteux, Reiner, Gould/Bach, Ciccolini, François, Richter, Callas, Tebaldi … aber auch gemischte von Labeln, Opern-Boxen von Puccini, Verdi, Mozart, Wagner), aber ich arbeite mich langsam voran, höre eher nach Komponist/Werkgruppe als nach Musiker, habe von den erwähnten Boxen teils noch keinen Ton gehört, teils Auszüge, teils ein Drittel oder die Hälfe etc. Aber klar, das stellt das nähste Problem: wie hört man das alles, wenn man kaum noch weiss, was man schon angehört hat (und nein, ich führe nicht Buch darüber, hier die Hör-Threads abzusuchen wäre zuviel des Aufwandes, erst recht da oft nur Bildchen da stehen, die man nicht über die Suchfunktionen finden kann) …. andererseits, wenn man’s nicht mehr weiss, hat man dann richtig gehört? Oder muss man eher noch ein paar Male mehr hören, die Dinge einsickern lassen? Geht natürlich nicht immer so, wie man es gerne hätte, die Tage sind nunmal zu knapp an Stunden.

    (*) Stichdatum: am 30. Mai 2012 die Casals EMI-Box bestellt … die lag dann erstmal noch etwas herum, bevor ich mich hinter die Bach’schen Cello-Suiten machte und – mit tatkräftiger Mithilfe von clasjaz, der hier ja letzhin leider nicht mehr so aktiv ist – langsam begann, weiteres zu hören, v.a. Violine und Klavier (Konzerte, Kammermusik, viel Klavier solo).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #9730033  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 365

    Ich denke mir: Früher, als es noch keine Aufnahmen gab, haben sich die interessierten Musikfreunde auch einen Kanon gebildet, aber eben nur „live“.

    Da war dann jede neue Aufführung etwas komplett Neues.

    Heute steht einem theoretisch das gesammte Schaffen, sei es analog oder digital, zur Verfügung. Sogar ganz ohne die Bindung an ein physisches Medium.

    Das ist einerseits großartig, andererseits aber auch seltsam.

    Denn „klüger“ als ein Musikfreund von vor 100 Jahren ist man deswegen auch nicht.

    Deswegen bin ich eher kritisch und versuche, sehr selektiv neue Musik zu kaufen – gilt nicht nur für Klassik!

    --

    #9730035  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,949

    IsotopeIch denke mir: Früher, als es noch keine Aufnahmen gab, haben sich die interessierten Musikfreunde auch einen Kanon gebildet, aber eben nur „live“.

    Da war dann jede neue Aufführung etwas komplett Neues.

    Heute steht einem theoretisch das gesammte Schaffen, sei es analog oder digital, zur Verfügung. Sogar ganz ohne die Bindung an ein physisches Medium.

    Das ist einerseits großartig, andererseits aber auch seltsam.

    Denn „klüger“ als ein Musikfreund von vor 100 Jahren ist man deswegen auch nicht.

    Deswegen bin ich eher kritisch und versuche, sehr selektiv neue Musik zu kaufen – gilt nicht nur für Klassik!

    Selektiv kann ich nur bestätigen, ist aber heute oft ein echter (materieller) Luxus, dann einzelne Aufnahme werden immer seltener veröffentlicht und am Sekundärmarkt kosten sie ein Vermögen …. und dann bleibt nicht selten als Ausweg wieder nur die „All-In Box“ :doh: ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9730037  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    soulpopeSelektiv kann ich nur bestätigen, ist aber heute oft ein echter (materieller) Luxus, dann einzelne Aufnahme werden immer seltener veröffentlicht und am Sekundärmarkt kosten sie ein Vermögen …. und dann bleibt nicht selten als Ausweg wieder nur die „All-In Box“ :doh: ….

    Yep … aber da ist der selektive Blick ja weiterhin möglich. Einerseits gibt es keinen Zwang, alles zu hören, bloss weil alles da ist, andererseits – und das ist ein schöner Aspekt, den ich wirklich schätze – blickt man in jeder Hinsicht (Interpreten, Repertoire) auch mal über den Teller-Rand, wenn man irgendwas einlegt, wo man ev. voreingenommen ist oder auch einfach nur ahnungslos, entdeckt manche Dinge, die man bei äusserst selektiven und gezielten Vorgehen vielleicht nie finden würde. Ob das nun wiederum schlimm ist, keine Ahnung … aber um mich herum türmen sich die Aufnahmen, einen Zwang, das alles zu hören, gar heute noch, bildet sich daraus für mich nun aber wirklich nicht. Das mag in 20 Jahren anders sein (im Jazz ist es ja schon länger so, dass ich gerne umfassend höre, auch mal jeden Ton von jemandem, wenn nicht gleich karriereübergreifend dann in einzelnen Werkphasen, aber ob ich in der Klassik je zu solchem Hören finde, weiss der Geier).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #9730039  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,949

    gypsy tail windYep … aber da ist der selektive Blick ja weiterhin möglich. Einerseits gibt es keinen Zwang, alles zu hören, bloss weil alles da ist, andererseits – und das ist ein schöner Aspekt, den ich wirklich schätze – blickt man in jeder Hinsicht (Interpreten, Repertoire) auch mal über den Teller-Rand, wenn man irgendwas einlegt, wo man ev. voreingenommen ist oder auch einfach nur ahnungslos, entdeckt manche Dinge, die man bei äusserst selektiven und gezielten Vorgehen vielleicht nie finden würde. Ob das nun wiederum schlimm ist, keine Ahnung … aber um mich herum türmen sich die Aufnahmen, einen Zwang, das alles zu hören, gar heute noch, bildet sich daraus für mich nun aber wirklich nicht. Das mag in 20 Jahren anders sein (im Jazz ist es ja schon länger so, dass ich gerne umfassend höre, auch mal jeden Ton von jemandem, wenn nicht gleich karriereübergreifend dann in einzelnen Werkphasen, aber ob ich in der Klassik je zu solchem Hören finde, weiss der Geier).

    Ich bin da vollkommen bei Dir …. aber (sagen wir mal) bis vor 15 Jahren gab es Vieles als Individualveröffentlichungen, es wurde (trotzdem) ein Backkatalog gepflegt und man konnte (auch) zu einem Platten-/CDladen gehen …. dort konnte man stöbern und/oder eine geplante Aufnahme suchen, kam mit einem versierten Inhaber oder einem anwesenden Kunden ins Gespräch, erhielt Infos und Hinweise, währenddessen spielte im Laden ganz was Anderes, was sich aber eigentlich auch toll anhörte etc etc …. (viel) später ging man mit (sehr) viel mehr und auch Anderem in die Welt hinaus …. ich durfte das doch viele Jahre so erleben und daher ist (mir) das Angebot einer Großbox bezüglich der Vielfalt verständlich, es bleibt schon der Ansatz deutlich klar daß die Firmen sukzessive deren Archive gesamtheitlich (auch aus deren Sich) kostengünstig im Packet in unsere Häuser verschieben und sich ergo um individuelle Veröffentlichungen nicht mehr zu kümmern brauchen …. nennen das ein besonderes Angebot und finde das/sich selbst auch noch toll ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9730041  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    Verstehe ich natürlich … muss allerdings sagen, dass die Leute in den Plattenläden hier (sie sind jetzt einfach aus drei Standorten von zwei Läden an einen Standort von einem Laden gebündelt) mir nicht sooo offen scheinen, was das Diskutieren von Favoriten usw. betrifft. Gut, ich kenne sie zu wenig lang, der aktuell verbleibende Laden ist zudem nicht so gemütlich als dass man sich da irgendwo hinstellen und lange reden könnte und es läuft auch meist irgendwas aus der Pop-Ecke – die Räume sind zwar recht gross aber allesamt offen, daher … kommt dazu, dass ich als langjähriger Jazzkunde mit sehr breitem Interesse oftmals stirnrunzelnd danebenstand, wenn andere Kunden beraten wurden … aber na ja. Was ich am Laden aber nach wie schätze ist die Möglichkeit, in Ruhe probezuhören und auch ins Booklet zu schauen, bei der Klassik auch mal was zu vergleichen (aber natürlich sind dann die Hälfte der Versionen, die ich gerne hören möchte, nicht da oder es ist gar nur eine da … und die Tendenz da geht dann halt zu Karajan, DG, Argerich, Pollini, Mutter etc. – die Ecke, die mich nicht so sehr anspricht. Und die Preise sind bei manchen Dingen nach wie vor lächerlich.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
    #9730043  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 28,949

    gypsy tail windVerstehe ich natürlich … muss allerdings sagen, dass die Leute in den Plattenläden hier (sie sind jetzt einfach aus drei Standorten von zwei Läden an einen Standort von einem Laden gebündelt) mir nicht sooo offen scheinen, was das Diskutieren von Favoriten usw. betrifft. Gut, ich kenne sie zu wenig lang, der aktuell verbleibende Laden ist zudem nicht so gemütlich als dass man sich da irgendwo hinstellen und lange reden könnte und es läuft auch meist irgendwas aus der Pop-Ecke – die Räume sind zwar recht gross aber allesamt offen, daher … kommt dazu, dass ich als langjähriger Jazzkunde mit sehr breitem Interesse oftmals stirnrunzelnd danebenstand, wenn andere Kunden beraten wurden … aber na ja. Was ich am Laden aber nach wie schätze ist die Möglichkeit, in Ruhe probezuhören und auch ins Booklet zu schauen, bei der Klassik auch mal was zu vergleichen (aber natürlich sind dann die Hälfte der Versionen, die ich gerne hören möchte, nicht da oder es ist gar nur eine da … und die Tendenz da geht dann halt zu Karajan, DG, Argerich, Pollini, Mutter etc. – die Ecke, die mich nicht so sehr anspricht. Und die Preise sind bei manchen Dingen nach wie vor lächerlich.

    Ja, die von mir beschriebenen „Ladeneinkäufe“ sind halt leider Geschichte ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9730045  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 50,568

    soulpopeJa, die von mir beschriebenen „Ladeneinkäufe“ sind halt leider Geschichte ….

    Der springende Punkt ist wohl, dass ich als 20jähriger aus dem Netz Informationen beziehen konnte, die die Leute im Laden nicht hatten, und mich daher praktisch nur gezielt mit Fragen nach spezifischen Reissues und Bestellmöglichkeiten ans Personal wandte, da ich in den langen Stunden des Wühlens und Hörens längst mitgekriegt hatte, dass ich die Recherche besser selbst am Computer vornehme, da auf eine wissende Antwort leider nur selten zu hoffen war (es kam z.B. sogar ab und zu vor, dass man PD-Reissues kriegte, wenn man eine CD bestellen wollte, die es offiiziell noch gab – da fehlte einfach das Bewusstsein fürs ganze Thema). Ob das in den Klassik-Abteilungen besser gewesen ist, weiss ich nicht, historische Aufnahmen waren da nie das grosse Thema, die dicken Boxen standen natürlich immer schon herum, aber die ganzen Label, die Remasters stehlen und sie dann zu einem Viertel des Preises unters Volk werfen, diese Pest, die gab es in den Läden schon darum nicht, weil daran wohl weder beim Personal noch beim Grossteil der Kundschaft Interesse bestand.

    Die Klassik-Vorlieben wandeln sich ja mit dem Wandel der Generationen, mich dünkt heute stehen viele ältere Leute in den Läden herum, die sich Dinge aus den 70ern und 80ern kaufen, Mono-Aufnahmen sind ja unter vielen Klassik-Hörern völlig verpönt, Mozart-Opern holt man sich dann eher von Colin Davis als vom Wiener Mozart-Ensemble, man kauft Sinopoli, Levine, digitalen/späten Karajan, nicht Walter, Böhm, Kleiber père und Furtwängler.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #104: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, tba | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #19: Klassikstunde #2, tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 31)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.