Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Startseite Foren Das Radio-Forum Radio, Radio, Radio Folgende Radiosendung dringt bald an mein Ohr

Ansicht von 15 Beiträgen - 5,011 bis 5,025 (von insgesamt 5,158)
  • Autor
    Beiträge
  • #10976805  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera:
    „Down to the Delta“
    Auf den Spuren des Blues in Memphis und Mississippi

    Von Tim Schauen

    „Ende Januar findet in Memphis zum 36. Mal die Internationale Blues Challenge IBC statt, zu der sich um die 300 Bands und Solokünstler aus aller Welt in zwei Kategorien qualifiziert haben und ihr jeweiliges Land nun im Blues-Mutterland vertreten. Dort, in den Clubs der legendären Beale Street in Memphis, treten sie gegeneinander in den Wettbewerb – es wird wieder gut zu hören sein, wie unterschiedlich sie diese alte Musikform interpretieren, die doch auch aus Memphis stammt. Denn im legendären Sun Studio machte ein gewisser BB King in den 50er-Jahren erste Aufnahmen, oder ein gewisser Elvis Aaron Presley. In den Stax-Studios im Stadtteil Soulsville entstanden viele legendäre Alben und ein legendärer Sound. Zuerst stammt der Blues jedoch von den Baumwollfeldern im Mississippi-Delta. Wie viel Blues ist heute noch übrig? Bewahrt die IBC den Blues, hält sie ihn unter einer Glasglocke? Eine Spurensuche.“

    „Down to the Delta“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10979099  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Roderich Fabian
    heute, 21.01.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Past Present Future
    Musik von Joan Armatrading, Mac Miller und Automat

    „Die Kalifornierin Madison Cunningham macht angejazzen Pop, wie ihn früher auch die Britin Joan Armatrading hinbekommen hat. Ein posthumes Album vom verstorbenen Rapper Mac Miller zeigt seine ganze Empfindlichkeit, ebenso wie das neue Album des Songwriters Andy Shauf. Das deutsche Trio Automat entdeckt den poppigen Dub-Reggae für sich, und die Pet Shop Boys gehen ironisch mit dem eigenen Ruhm um.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10980737  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Angie Portmann
    heute, 23.01.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von den Pet Shop Boys, der Antilopen Gang und Nicolas Godin

    „Jeder Song auf „Concrete And Glass“, dem neuen Album der Air-Hälfte Nicolas Godin, ist inspiriert von einem architektonischen Meilenstein. Denn der ehemalige Architekt Godin behauptet: alles, was man von der Architektur lernt, lässt sich auch auf die Musik übertragen und umgekehrt. Interessante These. Die Gebäude, die beim Hören von „Concrete And Glass“ vor meinem inneren Auge auftauchen, sind dann auch durchwegs sehr minimalistische Edel-Villen. Die Musik des Jazzmusikers und Tortoise-Gitarristen Jeff Parker lässt sich dagegen nur schwer als Gebäude vorstellen, und wenn, dann hat es keine klaren Formen, sondern ist eher ein aufregendes, amorphes Labyrinth. Hinter jeder Ecke wartet eine Überraschung, nimmt die Musik eine neue Wendung. Und „Thin Mind“ von Wolf Parade wäre dann wohl am ehesten eine etwas runtergeschrabbelte Studenten-WG inklusive Therapiezimmer. Außerdem mit dabei: Pet Shop Boys, Antilopen Gang, Yorkston/Thorne/Khan, Andy Shauf, Wire, Bohren & der Club of Gore, Okay Kaya, Tara Nome Doyle und Recondite.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10981635  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    ‚Have We Met‘ von Destroyer: ‚Oh Gott, was tun wir hier?‘ –
    Dan Bejar veröffentlicht als Destroyer seit 25 Jahren sehr unterschiedliche Pop-Alben. Diesmal gab er den Arbeitsprozess an seinen Produzenten ab und klingt auf ‚Have We Met‘ verträumter als bisher. Aber Bejars Triebfeder sind ohnehin seine Textideen: ‚Es beginnt immer mit diesen Selbstgesprächen.‘

    Die Antilopen Gang mit ‚Abbruch, Abbruch‘: ‚Vertontes Abgrenzungsbedürfnis‘ –
    Provokante Statements gibt es nach wie vor bei der Antilopen Gang, dennoch wagt das Trio jetzt auch den Blick ins Private. Eine Vorbildfunktion, zum Beispiel für Kiffer, möchten die Rapper dennoch nicht annehmen. ‚Ich hoffe nicht, dass wir so etwas haben‘ , sagten sie im Deutschlandfunk.

    Bill Fay mit „Countless Branches“: In menschlichen Händen –
    Als der lang verschollene Songwriter Bill Fay nach Jahrzehnten wieder zum Vorschein kam, erschien sein Comeback wie ein bloßer Nachsatz zu seinem Frühwerk. Jetzt startet er seine Karriere abermals neu und kommt mit seinen spirituellen Folk-Songs stärker zurück als bisher.

    Album ‚Martini Sprite‘ von Blond: Stalking, Regelschmerzen, Saboteure –
    Auf ihrem Debütalbum singen Blond von Technikern, die ihren Sound sabotieren. Dies hätten sie selbst erleben müssen, sagten die Bandmitglieder im Deutschlandfunk – und sprachen über vermeintliche Frauenthemen, die auch Männer angehen.

    Am Mikrofon: Christoph Reimann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10982065  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle
    heute, 25.01.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Lost and Found
    Perlen aus der Popgeschichte

    „Lost and Found“ ist eine Nachtmix-Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle: Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden gesucht. Seltene Perlen, Fundstücke, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnet sind, in Filmen oder in Büchern, Playlists und Serien. Heute unter anderem mit Musik von Nick Drake, der Schweizer Band Aeronauten, deren Sänger Oliver Guz leider verstorben ist, den Butthole Surfers und Miles Davis, über den gerade ein Dokumentarfilm in den Kinos läuft.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10983887  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Pillen, Strand und stabile Hatesongs – Die Cigaretten aus Hamburg

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10984347  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Barbara Streidl
    heute, 26.01.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Neustart
    Musik von Gemma Ray, Maria Taylor und Dekker

    „In ihrem Song „Did ya know“ singt Sudan Archives, sie möchte nicht „rude“ sein – oder meint sie eher „ruled“ in Sachen politische Selbstermächtigung? Millie Turner ist gerade mit der Schule fertig und wünscht sich hinein in den Januar des Jahres 1995. Was war damals los? Gemma Ray hat den Supremes-Klassiker „My world is empty without you“ gecovert, und zwar aufs Nötigste reduziert. Was geht!“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10988191  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Matthias Hacker
    heute, 30.01.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Neues von Polica, Destroyer und Marc Almond

    „Das ist die beste Band, die ich je gehört habe“, sagte Bon Iver einst über Polica. Auf „When we stay alive“ verarbeitet die Sängerin ihren dramatischen Sturz von einem Hausdach und wird dem Lob Bon Ivers mal wieder gerecht. Ex-Soft Cell-Sänger Marc Almond lässt auf seinem neuen Soloalbum den typischen Synthpop der 80er aufleben. Hinter Squirrel Flower verbirgt sich die 23-jährige Songwriterin Ella O’Connor Williams aus Boston. Sie hat Gender Studies studiert, aber parallel schon immer Songs geschrieben. „I was born swimming“ ist ihr Debüt, das der Guardian als eine Mischung aus Lana Del Rey und Pavement beschreibt. Dan Bejar gibt auf der neuen Platte seiner Band Destroyer den melancholischen Gigolo mit einem Hauch 80ies. Das neue Album „aloha“ des kalifornischen Songwriters Son Little ist das Resultat einer großen Tragödie: Kurz bevor der Soulsänger ins Studio gehen wollte, stürzte sein Rechner ab und alle Demoaufnahmen gingen verloren. Alles auf Anfang: Das Malheur hat ihn genauso geärgert wie angespornt. Die beiden Schwestern des Kraftklub-Sängers legen mit ihrer Band Blond ein feministisches Rockalbum mit viel Witz vor. Sie selbst nehmen sich nicht allzu ernst, wir sollten das aber tun. Außerdem in den Neuerscheinungen: Gengahr, Dan Deacon, Children, Torres.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10989863  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Tarek K.I.Z. auf Solopfaden: „Es ist eine Art Lebenstraum“
    „Es war an der Zeit, ein Soloalbum zu machen“, sagt Tarek Ebéné von der Hip-Hop-Formation K.I.Z.. Mit „Golem“ veröffentlicht er ein Album zwischen Wut und Melancholie, geprägt von persönlichen Geschichten, wie dem Tod seines Vaters: „Das hat mich definitiv verändert“, meinte der Rapper im Dlf.

    Das austro-isländische Duo OEHL: „Die Stimme ist unser wichtigstes Instrument“
    OEHL besteht aus dem Liedermacher Ari Oehl, dem Multiinstrumentalisten Hjörtur Hjörleifsson und dem Produzenten Marco Kleebauer, der für viele der Klänge und Beats verantwortlich ist. Gemeinsam ertüfteln sie auf ihrem Debut „Über Nacht“ eingängige und komplexe Popmusik mit poetischen deutschen Texten.

    „Am ballen wie Kobe“ – Kobe Bryant und die Hip-Hop-Szene
    Kobe Bryant stand für Ehrgeiz, Dominanz und Erfolg – weit über die Basketballwelt hinaus. Damit war er ein Sinnbild für dutzende Rapper, die sich gerne mit ihm verglichen haben, um sich selbst zu verherrlichen. Bryants Fähigkeiten als Rapper mussten sie dafür bewusst ignorieren.

    Queer-Pop und philosophischer Reggae: Chiles alternative Musikszene

    Queer-Pop, feministischer Folk und philosophischer Reggae – die alternative Musikszene in Chile charakterisiert sich durch die Diversität verschiedener Musikgenres, den Einfluss elektronischer Klänge und politische Messages, die besonders seit den Protesten im Oktober immer stärker zum Vorschein kommen.

    Am Mikrofon: Anja Buchmann

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10990637  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: So, 15:05 Uhr
    Rock et cetera: Das Magazin
    Neues aus der Szene

    Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

    Dem Vereinten Königreich den Puls fühlen

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10996209  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: Sa, 15:05 Uhr
    Corso – Kunst & Pop
    Das Musikmagazin

    Retro-Sound aus der Zukunft: Tame Impala mit „The Slow Rush“
    Trotz ihres Faibles für die psychedelischen Sounds der 60er- und 70er-Jahre klingen Tame Impala nicht rückwärtsgewandt. Zeitgenössische Produktionstechniken und ein Gespür für heutige gesellschaftspolitische Themen verorten die australische Band um Mastermind Kevin Parker im Hier und Jetzt.

    Philharmonischer Techno: Stefan Goldmann zum Strom-Festival
    Beim Strom-Festival treten Techno-Künstler in der Berliner Philharmonie auf, wo sie laut Kurator Stefan Goldmann experimentellere Klänge ausprobieren können. „Techno findet normalerweise im Club statt. Aber viele Ansätze gehen gar nicht in Richtung ‚Tanzmusik‘“, sagte Goldmann im Deutschlandfunk.
    Stefan Goldmann im Corsogespräch mit Sascha Ziehn

    „Wir sind wie Bäume, nur komplizierter“: Nada Surfs „Never Not Together“
    Nada Surf aus New York spielen auch auf ihrem neuen Album einen unverwechselbaren Power-Pop, der vor allem durch seinen Optimismus auffällt. Mit 50 schreibe man nicht mehr vom Suchen und Sehnen, sagt Sänger Matthew Caws. Das Mantra laute vielmehr: „Sei gut zu dir. Atme tief. Schlaf dich aus.“

    Musik wie ein Bach: Das Album „Time“ von Inger Nordvik
    Von Kirchenmusik über Klassik zu Jazz und Pop, von den Fjorden Nordnorwegens ins chaotische und laute Berlin – diesen Weg ist die Musikerin Inger Nordvik gegangen. Auf ihrem Debütalbum „Time“ vereint sie diese Gegensätze zu sensiblen Songs und spontanen Improvisationen.

    Am Mikrofon: Sascha Ziehn

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10996631  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Michael Bartle
    heute, 08.02.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Lost and Found
    Perlen aus der Popgeschichte

    „Lost and Found“ ist eine Nachtmix-Sendereihe von Zündfunk-Musikchef Michael Bartle: Songs, alt oder neu, nostalgisch oder futuristisch, werden gesucht. Seltene Perlen, Fundstücke, die uns irgendwo wieder oder erstmals begegnet sind, in Filmen oder in Büchern, Playlists und Serien. Heute unter anderem mit Musik aus der Stephen King Serie „Mr. Mercedes“, Bob Marley, der diese Woche 75. Geburtstag hätte und mit dem brasilianischen Songwriter Seu Jorge, dessen Musik uns erstmals im Soundtrack des Wes Anderson Films „The Life Aquatic with Steve Zissou” begegnet ist.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10997809  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    DLF: S0, 15:05 Uhr
    Rock et cetera:
    Soundtrack des Unbehagens
    Die Band Van Kraut und ihre Zäune aus Gold

    Von Fabian Elsäßer

    „Das Debüt des Hamburger Duos Van Kraut im Jahr 2015 kreiste noch um eigene Befindlichkeiten. Der 2020 erschienene Nachfolger ,Zäune aus Gold’ wirkt hingegen wie ein Soundtrack der Gegenwart. Texter und Sänger Christoph Kohlhöfer setzt sich mit den Abschottungsbestrebungen der Wohlstandsgesellschaft auseinander, mit der Vereinsamung des Einzelnen und dem gleichzeitig herrschenden Selbstoptimierungszwang. Doch diese ernsten Themen erreichen ihre Hörer beiläufig, ohne Mahnergestus. Weil Kohlhöfer ein kluger Schreiber ist, seine Songs nicht auf durchgespielten Akkorden, sondern auf Gitarrenriffs aufbaut und das Klangbild stets transparent und mittenlastig bleibt. Eine Band, die es zu entdecken lohnt.“

    Soundtrack des Unbehagens

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10998311  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Barbara Streidl
    heute, 09.02.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Verstehen und trotzdem durchhalten: mit 2raumwohnung, Gorillaz und Ayo

    „Trink und tanz“ heißt es in der aktuellen EP der Münchner Band Federnelken – was nicht unbedingt als Vorglühen vor dem Rosenmontag zu verstehen ist, sondern mehr als Ausweg aus all den unschönen Dingen des Alltags: Schimpfen, Regen, Schnupfen. Dass es immer noch ein (vielleicht besseres) „morgen“ gibt, darauf zielt auch die Single von 2raumwohnung ab: „Das ist nicht das Ende, Baby“.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11006967  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,362

    Nachtmix
    Mit Angie Portmann
    heute, 13.02.2020
    23:05 bis 00:00 Uhr

    BAYERN 2

    Die Musik von Morgen
    Mit Tame Impala, Messer und Das Hobos

    „Sie spielen gern in der staubigen Echokammer unserer Pop-Geschichte. Bands wie Tame Impala oder Messer. Tame Impala haben sich diesmal den Yachtrock der 70er gegriffen und mit dem eleganten Elektro-Pop von Daft Punk vermixt. Und die Münsteraner Band Messer hat ihren Postpunk mit Dub und Reggae konfrontiert, auch das ein Trick aus den 70ern. Außerdem in dieser MvM-Ausgabe: ein bayerisches Triple – mit Das Hobos, Tanger (dem neuen Projekt von Tommy Yamaha) und Tribez (Ex-Tribes of Jizu). Plus den neuen Alben von Moses Boyd, Against all Logic, Nathaniel Rateliff und Jakob Dobers.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 5,011 bis 5,025 (von insgesamt 5,158)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.