Die letzte Dokumentation, die ich gesehen habe

Startseite Foren Kulturgut Das TV Forum Die letzte Dokumentation, die ich gesehen habe

Ansicht von 9 Beiträgen - 1,261 bis 1,269 (von insgesamt 1,269)
  • Autor
    Beiträge
  • #12317303  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    Singt er tatsächlich „Und ich piss aufs FDP-Plakat“ in „And I Change“? :) Das Album Für die anderen von We Smile ist cool. Danke.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12317309  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,366

    Lustig, We Smile höre ich auch gerade…

    Für die Anderen (1992) ist sehr zu empfehlen.

    (besser als HDDHH…) ;-)

    --

    #12317317  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    krauspopLustig, We Smile höre ich auch gerade…
    Für die Anderen (1992) ist sehr zu empfehlen.
    (besser als HDDHH…)

    Aber mischen doch auch Englisch und Deutsch.

    Schon toll, dass man heute so ziemlich alles gleich hören kann, was man hören möchte.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12317325  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,366

    @firecracker

    ehrlicherweise gefällt mir Mikrokosmos ganz gut, hat seine Momente. Mit Hi! kann ich aber leider so gar nichts anfangen…

    --

    #12317333  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    Hi! ist wild, stimmt. Ich finde es trotzdem nicht nur faszinierend, sondern höre es auch gerne. Zumindest habe ich es die zwei Male, die ich es bisher gehört habe, gerne gehört. Eine Menge positiver Energie, die darin steckt. Neben all dem scheinbar relativ ungeordneten Einfallsreichtum.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12317463  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    Nicht neu, aber sehr sehenswert. Mit Begemann und Distelmeyer. ;)

    Hamburg Calling – Musik aus einer Hafenstadt (Doku) 2010 | Phoenix/NDR

    Wusste gar nicht, dass Begemann so großer Morrissey-Fan ist/war … Gelingt ihm ziemlich gut, Morrissey zu imitieren. Auch hier: Die Antwort Reportage @ RIAS TV – che1994

    zuletzt geändert von firecracker

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12317503  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 6,380

    Über den VfB – in DAZN – mehrere Teile

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same" ... woo me
    #12318019  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,789

    In der 3sat-Mediathek den Dokumentarfilm über Fußballhymnen und Fangesänge. Darin führt Publizist Gunnar Leue, der im Ventil-Verlag Mainz das Sachbuch You’ll never sing alone veröffentlichte, in die Kunst des Fußballlieds ein, das mehrere Erscheinungsformen aufweist, vom grobschlächtigen Schmähgesang aus zwei, drei Zeilen, um den Gegner damit herabzuwürdigen, bis zur offiziellen Vereinshymne aus einem professionellen Tonstudio. In diesem Zusammenhang blickt die Doku in die Fankurven von 1. FC Union Berlin, wofür Nina Hagen 1998 die Hymne einsang, und Preußen Münster. Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund findet regelmäßig ein gemeinsames Rudelsingen „Lieder aus der Kurve“ statt. Thees Uhlmann ergründet seine Fanliebe für den FC St. Pauli und wie diese Fußball-Leidenschaft sein musikalisches Schaffen beeinflusst. Und Gunnar Leue öffnet seine Singles-Sammlung mit skurrilen Fußballsongs, wovon „You’ll never walk alone“ von Gerry & the Pacemakers und der singende Torwart Petar Radenkovic von TSV 1860 München oder Kevin „Mighty Mouse“ Keegan noch die halbwegs hörbarsten Resultate sind.

    Fußballhymnen, Stadiongesänge, Schlachtrufe

    Ich bin kein großer Fußballfan, aber solche Beiträge, die die Fußballkultur unter die Lupe nehmen, schaue ich mir doch gerne an. Auch der Rolling Stone veröffentlichte vor einer Woche eine Hitliste der Fußball-Lieder

     

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12318497  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,662

    Super:

    Damon Albarn – Eine britische Geschichte 52 Min.

    Verfügbar bis zum 03/07/2024

    TV-Ausstrahlung am Dienstag, 18. Juni um 01:50

    Ob als Frontmann der Britpop-Band Blur, musikalischer Kopf der Gorillaz oder Sänger der Supergroup „The Good, The Bad & The Queen“: Pop-Legende Damon Albarn hat die britische Musikszene geprägt wie kaum ein anderer. Ein Blick auf Albarns Karriere und die Entwicklung des Vereinigten Königreichs liefert Aufschlüsse über die jüngere Geschichte des Landes.

    Aus der europäischen Musiklandschaft ist er kaum mehr wegzudenken: Seit rund 30 Jahren ist Damon Albarn fester Bestandteil der Pop-Musikszene. In den 90er Jahren avancierte der Brite als Frontmann der Britpop-Band Blur zum Star, 1998 gründete er zusammen mit dem Zeichner Jamie Hewlett das Cartoon-Pop-Projekt Gorillaz, einige Jahre später folgte die Gründung der All-Star-Truppe The Good, The Bad & The Queen.
    Inzwischen ist Damon Albarn auch als Solokünstler erfolgreich. Neben zahlreichen Kooperationen mit Künstlerinnen und Künstlern weltweit veröffentlichte er Soloalben und schrieb eine Oper. Stilistisch lässt sich der Sänger und Multiinstrumentalist dabei in keine Schublade stecken: Ob Pop, Afrobeat, Alternative, Psychedelic Funk, Trip-Hop oder Klassik – seit jeher experimentiert Damon Albarn mit verschiedensten Musikstilen und erfindet sich immer wieder neu …

    arte

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
Ansicht von 9 Beiträgen - 1,261 bis 1,269 (von insgesamt 1,269)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.