Wolfgangs Prog/Metal/ Hard Rock Sektor

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten Wolfgangs Prog/Metal/ Hard Rock Sektor

Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 269)
  • Autor
    Beiträge
  • #11509823  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    Gefällt mir. Gib es zu, deine Frau hat dir das eingeflüstert. Bestell mal einen schönen Gruß.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11509827  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 63,542

    wolfgangGefällt mir. Gib es zu, deine Frau hat dir das eingeflüstert. Bestell mal einen schönen Gruß.

    Ne, von der Musik her ist diese Platte klasse. Der Sänger hat eine hohe Stimme, aber er fügt sich oft passend in die Musik ein.

    Und Gruß? Bei deiner Bewertung von „Point Of Entry“. ;-)   :yes:

    --

    #11509833  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    dengel

    wolfgangGefällt mir. Gib es zu, deine Frau hat dir das eingeflüstert. Bestell mal einen schönen Gruß.

    Ne, von der Musik her ist diese Platte klasse. Der Sänger hat eine hohe Stimme, aber er fügt sich oft passend in die Musik ein.
    Und Gruß? Bei deiner Bewertung von „Point Of Entry“.

    Ach komm, du musst zugeben, das „Point Of Entry“ zum größten Teil kein Heavy Metal und kein typisches Judas Priest Album ist. Selbst Rob Halford schreibt in seiner Biografie, das bei den Aufnahmen der Platte nicht die Musik, sondern auf Ibiza das Feiern und alles was dazugehört, im Mittelpunkt gestanden hat. Als Konsequenz hat sich die Platte nach dem Kracher „British Steel“ extrem schlecht verkauft, nämlich nur die Hälfte davon.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11511861  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    Die Fließbandarbeiter des Progressive Rock veröffentlichen neues Futter:

    Neal Morse Band – Innocent & Danger (27.08.)
    Steve Hackett – Surrender Of Silence (10.09.)

    Außerdem werden erwartet:

    Hawkwind – Somnia (10.09.)
    Roger Taylor – Outsider (01.10.)

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11512155  | PERMALINK

    flashbackmagazine

    Registriert seit: 28.03.2012

    Beiträge: 2,637

    Und wenn die (physischen) Formate interessieren:

    Hackett: LE mit CD+Blu-ray Mediabook in hardcover slipcase, Standard CD Jewel case, Gatefold 2LP+CD & LP-Booklet

    Neal Morse: 2CD, LE mit 2CD+BD, Box (3LP+2CD)

    --

    #11513509  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    Styx – Crash Of The Crown (2021)

    Ein lupenreines Retro Pomp/Classic Rock Album legt „Styx“ in diesen Tagen vor. Nah an den rockigeren Momenten ihres Kataloges, als an den häufigen Musical/Balladen Reverenzen ihres ehemaligen Sängers/Keyboarders „Dennis DeYoung“. Bei der Anzahl von 15 Stücken dachte ich zuerst, das das Album deutlich zu lang ist, aber die Songs bewegen sich alle im 2-4 Minuten Bereich, wobei „Styx“ ja auch nie für überlange Epen bekannt waren. Auffallend ist, das Gründungsmitglied und Gitarrist „James Young“ nicht einen einzigen Credit bei den Songs zu verzeichnen hat. Fast alle Kompositionen stammen von „Tommy Shaw“, Will Evankovich“ und „Lawrence Gowan“.

    Einige Songbeispiele: „The Fight Of Our Lives“ hört sich an wie ein Outtake von „Queen’s“ zweitem Album. (Chöre und Gitarrenriffs vom schnellen Mittelteil „March Of The Black Queen“) „Reveries“ ist ein harter Gitarrenrocker alter Machart. „Hold Back To Darkness“ ist eine feine Ballade mit bombastischen Gitarrensolo zum Ende hin. Bei „Sound The Alarm“ zeigt „Tommy Shaw“, das er schmalzige Balladen kann, was er in der Vergangenheit mit „Boat On The River“ hinlänglich bewiesen hat. „Long Live The King“ markiert einen heftigen Ausflug in Prog/Hard Rock Gefilde, leider mit zweieinhalb Minuten viel zu kurz. Beim Titelsong „Crash Of The Crown“ taucht „James Young“ als dritter Leadsänger auf. „To Those“ ist ein kurzer und knackiger Bombast Rocker, der früher in den Radiostationen zum Einsatz gekommen wäre.

    Insgesamt ein hörenswertes Album der amerikanischen Pomp/Classic Rock Legende.

    Threshold – Replica (2004/2021)

    Eine wunderbare Neuauflage aus dem Hause „Threshold“ ist erschienen. Als Fanclub CD wurde sie erstmals 2004 veröffentlicht. Es gibt zwei unveröffentlichte Tracks, („Endless Sea“ und Torn To Shreds“) von denen der Zweitgenannte es damals nicht auf das Album „Subsurface“ geschafft hat, für meine Ohren ein Fehler, ist es doch ein ganz wunderbarer melodischer Midtempo Rocker mit Akustikgitarren Einsprengseln. „The Endless Sea“ ist ein Uralt Song, der aus der Zeit stammt, bevor die Band ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben hatte. Hervorheben möchte ich noch den Track „Opium“, der im Original auf „Subsurface“ als schleppender Heavy Track daher kommt und hier im „Synthetic Mix“ das Hauptaugenmerk auf atmosphärische Keyboardsounds legt.

    Für Fans der englischen Progressive Metaller unbedingt zu empfehlen.

    Tracklist:
    Endless Sea (Unveröffentlicht) / Torn To Shreds (Unveröffentlicht) / Static (Alternative Version) / Fragmentation (Radio Edit) / Ground Control (Acoustic Version) / The Latent Gene (Uncut Version) / Forever (Acoustic Version) / Light And Space (Radio Edit) / Surface To Air (New Version) / Opium (Sythetic Remix)

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11515787  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 63,542

    wolfgangDie Fließbandarbeiter des Progressive Rock veröffentlichen neues Futter: Neal Morse Band – Innocent & Danger (27.08.) Steve Hackett – Surrender Of Silence (10.09.) Außerdem werden erwartet: Hawkwind – Somnia (10.09.) Roger Taylor – Outsider (01.10.)

    Tja, da werde ich nur bei der Hawkwind zugreifen.

    --

    #11518185  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 63,542

    wolfgang Vola – Witness (2021) Das dritte Album der dänisch/schwedischen Band Vola…

    Von den „härteren“ Platten, die ich mir dieses Jahr zugelegt habe, ganz klar bisher die beste.

    --

    #11518255  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    Die „Vola“ ist schon stark. Aus dem Hartwurstbereich ragt für mich noch die neue „Helloween“ heraus, mit denen hast du es nicht so, oder?

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11518265  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 63,542

    wolfgangDie „Vola“ ist schon stark. Aus dem Hartwurstbereich ragt für mich noch die neue „Helloween“ heraus, mit denen hast du es nicht so, oder?

    Ne, weiß aber auch nicht warum. Wahrscheinlich musste ich sie in den 1980ern zu oft hören.Waren damals bei meiner Frau und deren Freundinnen top.  Die liessen sich zu stark von der „Crash“ beeinflussen. Und zu jener Zeit fuhr ich mehr auf Bluesrock ab. Aber die Vinylplatten haben wir noch.

    --

    #11518271  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    Vielleicht leihst du der neuen doch einmal ein Ohr. Meine genaue Besprechung folgt in Bälde.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11519435  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    Aufgrund der mäßigen Resonanz an dieser Art von Musik in diesem Thread und Forum, werde ich in Zukunft auf längere Texte verzichten und nur Empfehlungen aussprechen.

    Empfehlungen:
    Helloween – Helloween (2021) (Power Metal)
    Dennis DeYoung – 26 East: Vol.2 (2021) (Pomp/Classic Rock)
    Reach – The Promise Of A Life (2021) (Melodic/Hard Rock)

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11519509  | PERMALINK

    mr-badlands

    Registriert seit: 04.02.2020

    Beiträge: 1,056

    @wolfgang: Schade! Ich lese schon regelmäßig mit, auch wenn ich das meiste nicht kommentiere bzw. reinhöre. Ich tue mich mit “neuen” Bands im Bereich Prog eher schwer. Aufgrund der Besprechungen der Babyblauen Seiten kaufe ich mir pro Jahr auch max und die 5 Alben.

    Da auch @close-to-the-edge seinen Faden eingestellt hat, ist das schon ein Verlust für diese Art von Musik.

    P.S. Gibt es denn außerhalb des “Rolling Stone” Forums  Empfehlungen Deinerseits bzgl. eines Prog/Metal Forums?

    --

    We'll keep pushin' till it's understood, and these badlands start treating us good
    #11519523  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 15,170

    mr-badlands@wolfgang: Schade! Ich lese schon regelmäßig mit, auch wenn ich das meiste nicht kommentiere bzw. reinhöre. Ich tue mich mit “neuen” Bands im Bereich Prog eher schwer. Aufgrund der Besprechungen der Babyblauen Seiten kaufe ich mir pro Jahr auch max und die 5 Alben.
    Da auch @close-to-the-edge seinen Faden eingestellt hat, ist das schon ein Verlust für diese Art von Musik.
    P.S. Gibt es denn außerhalb des “Rolling Stone” Forums Empfehlungen Deinerseits bzgl. eines Prog/Metal Forums?

    Im „Eclipsed“ Forum ist der Austausch auch nicht besonders rege, die Foren der Metal Blätter „Deaf Forever“ und „Rock Hard“ sind sehr gut besucht und man findet für diese Art Musik doch einige Anregungen und Diskussionsrunden.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11519529  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 32,494

    Ach komm, Wolfgang, die Resonanz hier war doch gar nicht übel, wenn du betrachtest, was es in diversen Alben-Threads an Rückmeldungen gab. Ich fände es wirklich schade, wenn du das nicht fortführen würdest.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 269)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.