Vorsicht, Ansteckungsgefahr! Der Zombiefilm-Thread

Startseite Foren Kulturgut Für Cineasten: die Filme-Diskussion Vorsicht, Ansteckungsgefahr! Der Zombiefilm-Thread

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #11418909  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 1,868

    Ich bin neugierig, welche Filme du noch besprechen wirst und welche Anregungen ich eventuell bekommen werde. Es war kurz nach der Jahrtausendwende, als Splatter und Zombie meine Musthaves waren. Selbst erst im Jugendalter gewesen, waren Filme voller Blut genau mein Ding. Wozu eine Freundin, wenn in Filmen der Kopf weggeschossen werden konnte? Zum Serienmörder wurde ich Gott sei Dank nie, auch wenn dies beim Konsum von Gore gern unterstellt wurde. Schwein gehabt. Ich weiß gar nicht mehr, welcher der erste Zombiestreifen war, den ich sah. Damals war ich in einigen Filmforen unterwegs, die vermehrt auch dem phantasmagorischem Thema zugewandt waren. Dadurch bekam ich viele Anregungen. Und ein damaliger Internetfreund überspielte mir etliche Filme auf VHS und schickte sie mir zu. Ein Freund von meinem Bruder brachte öfters einen interessanten Katalog mit, ich weiß den Namen leider nicht mehr, in welchem nicht nur Splatterfilme besprochen, sondern auch zum Verkauf angeboten wurden. Die Quellen waren also gegeben, um von Filmen zu erfahren, die sonst nur unter dem sogenannten Ladentisch gehandelt wurden. Und auch heute fasziniert mich das Zombiethema noch. Und ich muss sagen, dass die alten Streifen weiterhin mehr als die neuen kicken. Zombiehorror darf für mich Low-Budget und Trash sein, da möchte ich keine millionenschwere CGI-Effekte. Zumal diese meist zusätzlich der Atmosphäre schaden. Ein heimlicher Favorit ist und bleibt „Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies“. Allein die Augenaufspießszene wird auch in 100 Jahren noch verdammt fies sein. Und die Zombies bekamen, anders als bei Romero, ein wirklich gutes Make-Up. Auch der Score trägt zur beängstlichen Stimmung bei. Vor wenigen Wochen gönnte ich mir einmal wieder „The Return Of The Living Dead“. Natürlich kult. Nur das Ende stört mich immer wieder. Humorlos mit Nuklearwaffen im Off-Screen alles beenden? Really? Wird dem unterhaltsamen Film nicht gerecht.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11420521  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    Neuer Beitrag

    @ford-prefect:
    Richtig, Twinkies finde ich ekelhaft. Wie viele andere Süßigkeiten auch.

    @jesseblue:
    Zu Woodoo habe ich etwas im neuen Beitrag geschrieben. Im Übrigen Danke für deinen Text!

    zuletzt geändert von motoerwolf

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11420597  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 3,791

    Deadgirl sah ich bisher noch nicht, erinnert mich aber nach Lesen deiner Zusammenfassung an El cadáver de Anna Fritz. Kommt auf die Liste.

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #11420607  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    pfingstluemmelDeadgirl sah ich bisher noch nicht, erinnert mich aber nach Lesen deiner Zusammenfassung an El cadáver de Anna Fritz. Kommt auf die Liste.

    Passende Assoziation. Die anderen kennst du alle?

    zuletzt geändert von motoerwolf

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11420619  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 3,791

    Kenne ich und schätze ich. Auch den kurzweiligen Dead & Breakfast und den außergewöhnlichen Pontypool (die Meme-Apokalypse, super!). Die anderen sind alle mehr oder weniger Klassiker. Ich bevorzuge ebenfalls Yuznas Vision von ROTLD. (Hast du dir den Murks noch angetan, der danach kam? Teil 4 und 5? Meine Güte…)

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #11420621  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    ROTLD 4 & 5 habe ich mir bisher gespart. Ich gebe bei Genrefilmen eigentlich wenig auf Kritiker, aber von diesen Filmen rät ja wirklich jeder ab. Selbst beinharte Zombiefans.

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11420625  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 3,791

    Auf die imdb-Wertungen kann man leider oft nichts mehr geben, aber der hier ist noch eine ganze Ecke schlimmer.

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #11420645  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    Bei mir ganz weit unten steht The Rising Dead (Brent Cousins, 2007). Der ist dämlich und handwerklich erbärmlich. Da ist zum Beispiel der Held, ein Topagent, der die FLOTUS durch die Apokalypse begleitet. Er erklärt ihr, dass Munition extrem knapp sei und man daran sparen müsse, um in der nächsten Szene ein Schießtraining auf Dosen mit ihr zu machen. Da ist der Umstand, dass der Film plötzlich einen starken Blaustich bekommt. Das sieht aus, als sei durch eine blaue Linse gefilmt worden, soll aber die Nacht darstellen. Da sind zwei Leichen mit Kopfwunden, die offensichtlich am PC entstanden sind. Was nicht so schlimm wäre, wäre es nicht ein Effekt, der auf zwei nebeneinander liegende Köpfe gesetzt worden ist. Und so weiter. Da ist die 2,4 bei der IMDB eigentlich noch zu freundlich, denn leider fehlt auch der Charme des trashigen.

     

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11420753  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 33,448

    Zombies sind so überhuapt nicht mein Genre, da kenne ich nur einige Klassiker. Aber schön Besprechungen, danke, @motoerwolf !
    Rape/Revenge: Day of the Woman von meir dürfte einer der typischen Vertreter sein. Aber Achtung: ordentlich sleazy, auf die De-Mille-Art (Um die Dekadenz abstürzen zu sehen, muss man sie erstmal ausführlich beschreiben).

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11420755  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 33,448

    Ach ja, und Irréversible. Der ist wahrscheinlich bekannt?

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11420759  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    lathoAch ja, und Irréversible. Der ist wahrscheinlich bekannt?

    Der steht hier in der Sammlung, aber ich muss gestehen, vor dem habe ich ein wenig Angst. Sexuelle Gewalt ertrage ich aus Gründen nicht so richtig gut, und laut vieler Stimmen ist ja gerade Noes Film da extrem explizit. Und ich fand Deadgirl und Anna Fritz schon heftig.

    zuletzt geändert von motoerwolf

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11420767  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 3,791

    Die Vergewaltigungsszene in Irréversible ist auch nicht viel expliziter als üblich, aber eben extrem ausgewalzt und in die Länge gezogen. Das hat einen ähnlichen Effekt wie dieses Terror-Abendessen in The Texas Chain Saw Massacre. Und da der ganze Film in verkehrter Reihenfolge erzählt wird, endet es sogar mit einem happy end…äh…beginning.

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #11420775  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 33,448

    motoerwolf

    lathoAch ja, und Irréversible. Der ist wahrscheinlich bekannt?

    Der steht hier in der Sammlung, aber ich muss gestehen, vor dem habe ich ein wenig Angst. Sexuelle Gewalt ertrage ich aus Gründen nicht so richtig gut, und laut vieler Stimmen ist ja gerade Noes Film da extrem explizit.

    Dann wäre ich tatsächlich vorsichtig mit dem Film, der ist in jeder Beziehung heftig. Einer von diesen Filmen, die man toll findet, aber nie wieder ansehen will.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11421657  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    Heute war ein geschäftiger Tag, darum gibt es keinen neuen Beitrag zu meinen liebsten Zombiestreifen im klassischen Sinne, aber auf eine kleine Skurrilität möchte ich trotzdem aufmerksam machen. 2011 hatte das amerikanische Unternehmen RocketSteelBuildings die großartige Idee, den allgegenwärtigen Zombietrend für einen Werbefilm zu nutzen, der die Sicherheit der von der Firma gebauten Fertighallen preist. Das Ergebnis ist in meinen Augen sehr gelungen und lohnt einen Blick. Natürlich ist der Werbefilm im komödiantischen Sektor angesiedelt, denn auch wenn er wahrscheinlich so nie im TV lief, sondern nur auf der Homepage zu finden war (immerhin dauert der Film auch fast sieben Minuten), man will ja Kunden nicht vergraulen. Was mir so gut gefällt ist, dass nicht nur typische Genremotive, sondern ebenso klassische Werbetropes (der Abspann :D) ironisiert werden.

    Viel Spaß also mit Zombie Proof

    zuletzt geändert von motoerwolf

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #11427851  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,256

    Neuer Beitrag

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 48)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.