Vinyl vs. CD vs. Download vs. Streaming!

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Vinyl vs. CD vs. Download vs. Streaming!

Ansicht von 15 Beiträgen - 4,426 bis 4,440 (von insgesamt 4,474)
  • Autor
    Beiträge
  • #12014429  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 10,342

    Meine Motorik ist ausgezeichnet,  da passiert nichts.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12014463  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 6,437

    tezuka

    Oh Danke, zoji! Das DVD-Angebot in den Bücherhallen ist eigentlich ganz gut, vielleicht bringt der Streamingdienst es auch! (Da kommt man vielleicht auch eher an Klassiker/ältere Filme als bei anderen Angeboten.)

    Tja, ich fürchte, das wird nicht mehr lange so bleiben. Macht sich noch nicht so bemerkbar, aber vor kurzem begann der Einstieg in den Ausstieg bei CDs. Ich vermute, dass in nicht zu ferner Zukunft auch an DVDs und Blu-Rays das Messer angesetzt wird.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #12014491  | PERMALINK

    tezuka
    The artist formerly known as BB

    Registriert seit: 14.12.2016

    Beiträge: 1,681

    zoji

    tezuka

    Oh Danke, zoji! Das DVD-Angebot in den Bücherhallen ist eigentlich ganz gut, vielleicht bringt der Streamingdienst es auch! (Da kommt man vielleicht auch eher an Klassiker/ältere Filme als bei anderen Angeboten.)

    Tja, ich fürchte, das wird nicht mehr lange so bleiben. Macht sich noch nicht so bemerkbar, aber vor kurzem begann der Einstieg in den Ausstieg bei CDs. Ich vermute, dass in nicht zu ferner Zukunft auch an DVDs und Blu-Rays das Messer angesetzt wird.

    Ja gut, aber vielleicht verlagert sich das dann tatsächlich in den Streamingdienst…

     

    --

    #12014497  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 17,321

    bullittAlso ich stoße schon bei Hitchcock an Grenzen, was Klassiker betrifft. Die kann man bei Amazon dann zwar auch einzeln kaufen, aber dann kann ich auch gleich meine DVDs und Blu-Rays wieder aktivieren. genauso bei vielen Filme aus den 90ern, Danny Boyle z.B.: Trainspotting gibt’s nur einzeln zu kaufen, Shallow Grave und A Life Less Ordinary sind gar nicht zu sehen, nirgends.

    Kleine Morde unter Freunden gibts bei Prime ohne Zusatzkosten. Wie du sagst, jeder kocht sein eigenes Süppchen und es wird eher immer noch schlimmer – siehe Paramount+. Hulu war 2008/9 zu sehr seiner Zeit voraus, die beste aller Zeiten für Vielseher.

    Das mit den Klassiker-Klassikern ist so eine Sache (bestes Beispiel: Bond), die sind meistens zu wertvoll (i.e. die Leute sind gewillt zusätzlich zu bezahlen) um sie in die Abos zu inkludieren. Weniger beachtete Genres sind hingegen oft besser bestückt als man es erwarten würde, mir fiel das kürzlich mit Gialli/Poliziotteschis auf, hier gibt es viel zu sehen:

    Prime: Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert // Der Berserker // Revolver // Vier Fliegen auf grauem Samt // Blutiger Schatten // Das Versteck // Die neunschwänzige Katze // Blutiger Freitag // Der Teufel führt Regie // Nightmare Beach // Suspiria // Dark Glasses

    Magenta: Das Geheimnis der grünen Stecknadel // Terror in der Oper // Geständnis einer Nonne // die tolle Serie Il Cacciatore

    Netflix: Tenebrae // Suspected death of a minor // Blutspur im Park // Tödlicher Hass // Highway Racer // A man called Magnum

     

    zuletzt geändert von cleetus

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #12014537  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 6,177

    tezuka Jedenfalls fand ich da unter den älteren Filmen auch eher weniger mainstreamiges wie „Dementia 13“ (Frühwerk von Coppola).

    Leider sind alte Filme gerade auf Amazon oft in erbärmlicher Qualität zu finden. Fairerweise muss man aber sagen, dass die DVDs zu diesen Filmen nicht besser sind. Hier könnte man Amazon also entschuldigen. Schwerer wiegt, dass oft gekürzte Versionen online sind. Das sind dann zwar die Fassungen, in denen die Filme in Deutschland ursprünglich auf den Markt kamen, aber als Cineast kann eine solche Fassung ja immer nur als Ergänzung gesehen werden, um z.B. die Rezeptionsgeschichte eines Werkes zu erkunden.

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #12014549  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 6,177

    cleetusWeniger beachtete Genres sind hingegen oft besser bestückt als man es erwarten würde, mir fiel das kürzlich mit Gialli/Poliziotteschis auf, hier gibt es viel zu sehen:
    Prime: Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert // Der Berserker // Revolver // Vier Fliegen auf grauem Samt // Blutiger Schatten // Das Versteck // Die neunschwänzige Katze // Blutiger Freitag // Der Teufel führt Regie // Nightmare Beach // Suspiria // Dark Glasses
    Magenta: Das Geheimnis der grünen Stecknadel // Terror in der Oper // Geständnis einer Nonne // die tolle Serie Il Cacciatore
    Netflix: Tenebrae // Suspected death of a minor // Blutspur im Park // Tödlicher Hass // Highway Racer // A man called Magnum

    Tolle Liste!

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #12014561  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 8,889

    motoerwolf

    tezuka Jedenfalls fand ich da unter den älteren Filmen auch eher weniger mainstreamiges wie „Dementia 13“ (Frühwerk von Coppola).

    Leider sind alte Filme gerade auf Amazon oft in erbärmlicher Qualität zu finden. Fairerweise muss man aber sagen, dass die DVDs zu diesen Filmen nicht besser sind. Hier könnte man Amazon also entschuldigen. Schwerer wiegt, dass oft gekürzte Versionen online sind. Das sind dann zwar die Fassungen, in denen die Filme in Deutschland ursprünglich auf den Markt kamen, aber als Cineast kann eine solche Fassung ja immer nur als Ergänzung gesehen werden, um z.B. die Rezeptionsgeschichte eines Werkes zu erkunden.

    Ja, das hasse ich auch.  :scratch:

    #12014587  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    zoji

    tezuka Habe jedenfalls in ca. den letzten zwei Jahren öfter für Irritationen gesorgt, als ich darlegte dass ich noch ganz klassisch DVDs besitze/aus den Bücherhallen ausleihe, und mir Filme nicht bei Amazon Prime/Netflix reinziehe. Jedes mal nicht von ausgemachten Filmliebhabern.

    Was Dich als Hamburger/in identifizierbar macht. Meist nicht bekannt, aber mit der Karte lässt sich übrigens auch der Streamingdienst filmfriend kostenfrei nutzen, s. hier. Über Angebotsbreite, -tiefe und -güte kann ich allerdings nichts sagen, bleibt vermutlich hinter bekannteren Anbietern zurück. Aber jetzt weißt Du’s. Möglich, dass andere Stadtbibliotheken den oder etwas vergleichbares auch anbieten.

    :good: Topp-Tipp @zoji Da habe ich ja auch Zugang!  Gleich zu 4 Streaming Diensten!

    --

    #12014823  | PERMALINK

    zoji

    Registriert seit: 04.10.2017

    Beiträge: 6,437

    Oh, noch einer, gerne. Ich zähle bei den Berlinern sogar noch mehr, einmal unter Hören, einmal unter Schauen. Man darf aber wohl wirklich nicht die Angebotspalette kommerzieller Anbieter erwarten, dann kann das eventuell schnell enttäuschend werden.

    --

    Und lieg´ich dereinst auf der Bahre, dann denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab (Der rührselige Cowboy, D. Duck)
    #12014829  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    zojiOh, noch einer, gerne. Ich zähle bei den Berlinern sogar noch mehr, einmal unter Hören, einmal unter Schauen. Man darf aber wohl wirklich nicht die Angebotspalette kommerzieller Anbieter erwarten, dann kann das eventuell schnell enttäuschend werden.

    Das nicht, aber ich hab‘ mal reingeschaut und muss sagen: Das Angebot ist zwar überschaubar, aber da sind schon einige interessante Filme dabei.

    --

    #12035077  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,915

    Unsere Tochter kommt jetzt in einem Alter, in dem Musik immer wichtiger wird. Dementsprechend hat sie nun vorsichtig nach einem Streamingdienst gefragt, wohlwissend, dass der Papa das bislang kategorisch ablehnt. Aber da muss ich nun wohl über meinen Schatten springen, dient ja schließlich auch einem guten Zweck.

    Welchen Dienst könnt Ihr denn empfehlen? Ich tendiere ja zu Youtube Music, weil da zum einen wohl die Musikauswahl „kompletter“ als bei Spotify ist und sich eigentlich jedes noch so obskure Album finden lässt, und zum anderen, weil ein Famimienabo abgeschlossen werden kann, das mehreren Nutzern zugänglich ist. Die logische Alternative für ein knapp 12jähriges Mädchen wäre wahrscheinlich das o.g. Spotify…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12035109  | PERMALINK

    nicht_vom_forum

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 5,932

    Ich bin mit Deezer ziemlich zufrieden. Es fehlen anscheinend nur Label, die beim Thema Streaming audrücklich nicht mitmachen, wie z. B. tzadik.

    --

    Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.  Reality denied comes back to haunt. Philip K. Dick
    #12035111  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,363

    gipettoUnsere Tochter kommt jetzt in einem Alter, in dem Musik immer wichtiger wird. Dementsprechend hat sie nun vorsichtig nach einem Streamingdienst gefragt, wohlwissend, dass der Papa das bislang kategorisch ablehnt. Aber da muss ich nun wohl über meinen Schatten springen, dient ja schließlich auch einem guten Zweck. Welchen Dienst könnt Ihr denn empfehlen? Ich tendiere ja zu Youtube Music, weil da zum einen wohl die Musikauswahl „kompletter“ als bei Spotify ist und sich eigentlich jedes noch so obskure Album finden lässt, und zum anderen, weil ein Famimienabo abgeschlossen werden kann, das mehreren Nutzern zugänglich ist. Die logische Alternative für ein knapp 12jähriges Mädchen wäre wahrscheinlich das o.g. Spotify…

    Ich benutze seit einigen Jahren Deezer und bin sehr zufrieden damit (10,99 Premium, 16,99 Family, jederzeit kündbar, 2 Monate gratis, wenn ich recht erinnere). Ich würde mal sagen, dass ich ca. 90 % im Sortiment finde. Wahrscheinlich wird Deine Tochter sowohl bei Spotify als auch bei Deezer alles finden, was sie hören will.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12035121  | PERMALINK

    jesseblue
    emotionsloser neukunde.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 4,303

    An welche Streamingplattform dachte denn deine Tochter, Gipetto? Ich kann mir gut vorstellen, dass es in diesem Alter auch entscheidend ist, was der Freundeskreis benutzt. Gerade, wenn es um mögliche gemeinsame Playlisten geht oder Links zu Liedern verschickt werden, ist es sinnvoll denselben Streaminganbieter zu benutzen.

    --

    #12035163  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,567

    @gipetto: Ich hab schon seit Jahren ein Familienabo bei Deezer, das meine Tochter intensiv mitnutzt. Was das Repertoire angeht, nehmen sich Deezer, Spotify und Youtube Music nicht so wirklich viel, das ist schon ziemlich umfassend. Andererseits gibt es ältere Alben, die von keinem Label aktuell im Streaming-Repertoire angeboten werden, die sind quasi „out of print“. Die findet man dann auf dem „normalen“ Youtube, wo Nutzer sie raufladen. Diese „Bootlegs“ sind aber nicht bei YT-Music integriert.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 4,426 bis 4,440 (von insgesamt 4,474)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.