Umfrage: Die besten Alben der 1980er

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage: Die besten Alben der 1980er

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 1,608)
  • Autor
    Beiträge
  • #11811817  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 35,450

    dreimal Alan Vega bei Delia ist auch gut .. allerdings fehlt die zweite Suicide

    --

    out of the blue
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11811823  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 510

    01. KATE BUSH- Hounds Of Love
    02. TALK TALK- Spirit Of Eden
    03. KATE BUSH- The Dreaming
    04. PREFAB SPROUT- Steve McQueen
    05. THE SOFT BOYS- Underwater Moonlight
    06. CATHIE O’SULLIVAN & SUMMERHAZE- Summerhaze
    07. THE WAKE- Here Comes Everybody
    08. TALKING HEADS- Remain In Light
    09. JOHN TERLAZZO- Honor Among Thieves
    10. NATE MORGAN- Journey Into Nigritia

    11. DOLLY MIXTURE- Demonstration Tapes
    12. CHAD’S TREE- Buckle In The Rain
    13. JIM CARROLL BAND- Catholic Boy
    14. THE FEELIES- Crazy Rhythms
    15. THE GO-BETWEENS- 16 Lovers Lane
    16. FLAT DUO JETS- Flat Duo Jets
    17. HORACE TAPSCOTT SEXTETT- Dial „B“ For Barbara
    18. RAY CONDO AND HIS HARDROCK GONERS- Hot’N’Cold
    19. JUSTIN TROUBLE- Justin Trouble
    20. THE PASTELS- Sittin‘ Pretty

    --

    Shanky Panky
    #11811825  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 951

    01. PRINCE – Sign o‘ the Times
    02. THE SMITHS – The Queen Is Dead
    03. JAPAN – Tin Drum
    04. GEORGE MICHAEL – Faith
    05. MADONNA – Madonna
    06. ALICE COLTRANE – Turiya Sings
    07. HARUOMI HOSONO – Philharmony
    08. THE CURE – Pornography
    09. SONIC YOUTH – Daydream Nation
    10. INXS – Kick
    11. COIL – Horse Rotorvator
    12. DAVID BOWIE – Scary Monsters (and Super Creeps)
    13. DEPECHE MODE – Black Celebration
    14. SIOUXSIE AND THE BANSHEES – A Kiss in the Dreamhouse
    15. THE JESUS AND MARY CHAIN – Psychocandy
    16. TALKING HEADS – Speaking in Tongues
    17. PETER BRÖTZMANN – Alarm
    18. KATE BUSH – The Dreaming
    19. ABC – The Lexicon of Love
    20. DE LA SOUL – 3 Feet High and Rising

    Ich habe mich jetzt mal dazu entschieden, hier jeden Künstler nur einmal zu nennen, sonst wäre mindestens die halbe Liste voller Prince und The Smiths und das wäre dann doch sehr langweilig.

    --

    #11811831  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 27,809

    @ianage: „Closer“ bei dir mittlerweile komplett abgeschmiert? Das Album stand ja bei dir mal sehr hoch in deiner all time Top100.

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 13.12.22, 21:00 Uhr: My Mixtape #112 - Jazztracks 16       Schwache Menschen rächen, starke Menschen vergeben, intelligente Menschen ignorieren - Albert Einstein  
    #11811833  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 73,495

    ianage Ich habe mich jetzt mal dazu entschieden, hier jeden Künstler nur einmal zu nennen, sonst wäre mindestens die halbe Liste voller Prince und The Smiths und das wäre dann doch sehr langweilig.

    Langweilig hin oder her, es geht doch darum, möglichst „ehrliche“ Listen abzugeben.
    Im Übrigen ist es doch ohnehin so, dass man bei den Leuten, die man hier „kennt“, sowieso mehr oder weniger weiß, was gelistet wird und die, die man nicht kennt – da hat es ja meist einen Grund, dass es so ist und dann interessiert es einen auch nicht besonders.

    Wenn bei dir die halbe Top 20 aus Prince besteht und dann noch viermal The Smiths, dann ist das eben so. Was bringt es denn, die eigene Auswahl zu verfälschen?
    Deine Nr. 4 und 5 sind erfreulich. :-)

    zuletzt geändert von mozza

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11811843  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 951

    pinball-wizard@ianage: „Closer“ bei dir mittlerweile komplett abgeschmiert? Das Album stand ja bei dir mal sehr hoch in deiner all time Top100.

    Ja, kann man so sagen. Ich höre Joy Division kaum noch, obwohl das natürlich tolle Musik ist. Ist aber trotzdem noch ein Album, das ich durchaus sehr schätze und das auch wenigstens * * * * sicher hat.

    --

    #11811845  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 951

    mozzaLangweilig hin oder her, es geht doch darum, möglichst „ehrliche“ Listen abzugeben.

    Naja, ehrlich ist die Liste schon. „Meat is Murder“ und „Lovesexy“ beispielsweise finde ich genauso toll, wie alle hier genannten Alben. Warum sollte ich letztere also vernachlässigen und eine Liste abgeben, die nur einen Teil der Musik abbildet, die in meinem Herzen wohnt?

    --

    #11811847  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 73,495

    ianage

    mozzaLangweilig hin oder her, es geht doch darum, möglichst „ehrliche“ Listen abzugeben.

    Naja, ehrlich ist die Liste schon. „Meat is Murder“ und „Lovesexy“ beispielsweise finde ich genauso toll, wie alle hier genannten Alben. Warum sollte ich letztere also vernachlässigen und eine Liste abgeben, die nur einen Teil der Musik abbildet, die in meinem Herzen wohnt?

    Deine Lieblingsalben nennen, darum geht es, nicht um die größte Vielfalt oder die besten Überraschungen. Deine Bemerkung „entschieden, hier jeden Künstler nur einmal zu nennen, sonst wäre mindestens die halbe Liste voller Prince und The Smiths und das wäre dann doch sehr langweilig“ hat mich stutzig gemacht, denn sie impliziert doch, dass du eigentlich wesentlich häufiger Prince und The Smiths nennen müsstest, um deine favorisierten Alben zu repräsentieren, du aber aus Gründen der Vielfalt darauf verzichtest. Das verzerrt die Liste.

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11811851  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,691

    01. SONIC YOUTH – Daydream Nation
    02. THE SMITHS – The Queen Is Dead
    03. PET SHOP BOYS – Actually
    04. GREG SAGE – Straight Ahead
    05. TALKING HEADS – Remain In Light
    06. KEITH JARRETT, GARY PEACOCK, JACK DeJOHNETTE – Changeless
    07. THE CURE – Pornography
    08. PET SHOP BOYS – Please
    09. TALK TALK – Spirit Of Eden
    10. DAVID SYLVIAN – Secrets Of The Beehive
    11. JAPAN – Tin Drum
    12. PREFAB SPROUT – Steve McQueen
    13. HAROLD BUDD & BRIAN ENO – Ambient 2: The Plateaux of Mirror
    14. WIPERS – Is This Real?
    15. BILL EVANS TRIO – You Must Believe In Spring
    16. TALK TALK – The Colour Of Spring
    17. WIPERS – Youth Of America
    18. CHARLIE HADEN – The Ballad Of The Fallen
    19. SONIC YOUTH – Sister
    20. KEITH JARRETT, GARY PEACOCK, JACK DeJOHNETTE – Changes

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11811855  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,691

    klausk

    mozza

    klausk

    pinball-wizard

    klausk

    ragged-glory 14. PRETENDERS Pretenders

    Hmm. Das Debüt der Pretenders ist Ende 1979 veröffentlicht worden.

    Auf welche Quelle beziehst du dich? Das lese ich heute zum ersten Mal. Lt. Discogs 1980, lt. Wikipedia 1979.

    Wiki Release 27.12.1979 US.0

    Und Discogs und Rateyourmusic geben 1980 an. Und wer hat nun Recht?

    Ich find‘s ja auch doof, aber … Selbst habe ich das Album in 1979 gelistet.

    Im Wikipedia-Artikel zur Band steht aber auch „Their self-titled debut album was released in January 1980 and was a success in the United Kingdom and the United States both critically and commercially.“
    Der Artikel zitiert als Quelle Martin C. Strongs The Essential Rock Discography, dort wird als Release Datum Januar 1980 angegeben.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11811857  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,175

    Ui, das Thema hat das Potential zum Umfragen-Running-Gag. Jede Person sollte natürlich ihre Liste so zusammenschustern dürfen, wie sie möchte. Den Ansatz, die eigene Top20 als Querschnitt der eigenen Plattensammlung zu sehen, habe ich schon bei der 60s-Umfrage nicht verstanden. Sollte ich mit dem Hinweis, Acts nicht mehrfach nennen zu wollen, eine Liste erstellen, würde ich die Bedeutung, die bestimmte Acts und Alben für mich haben, doch mindern und potentielle Kandidaten für schaut-was-ich-noch-so-habe/kenne opfern. Wer das aber so handhaben möchte… okeee. Dass Poison noch nicht gelistet wurden, finde ich viel schlimmer.

    --

    #11811859  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 2,985

    01. Kate Bush- Hounds Of Love
    02. Talk Talk- Spirit Of Eden
    03. The Cure- Pornography
    04. The Clash- Sandinista!
    05. Fehlfarben- Monarchie Und Alltag
    06. Kate Bush- The Dreaming
    07. Prefab Sprout- Steve McQueen
    08. Siouxsie And The Banshees- Juju
    09. Nick Cave And The Bad Seeds- Tender Prey
    10. David Kauffman and Eric Caboor- Songs From Suicide Bridge

    11. The Soft Boys- Underwater Moonlight
    12. The Wake- Here Comes Everybody
    13. Echo And The Bunnymen- Heaven Up There
    14. Felt- Forever Breathes The Lonley Word
    15. Siouxsie and The Banshees- Kaleidoscope
    16. Keith Hudson- Playing It Cool & Playing It Right
    17. Anthony Davis- Lady Of The Mirrors
    18. Jacobites- Robespierre’s Velvet Basement
    19. Echo And The Bunnymen- Ocean Rain
    20. Hannibal- Angels Of Atlanta

    --

    you can't win them all
    #11811863  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,455

    jesseblueWer das aber so handhaben möchte… okeee. Dass Poison noch nicht gelistet wurden, finde ich viel schlimmer.

    Weitaus skandalöser ist, dass bisher nur einmal „Scary Monsters (And Super Creeps)“ gelistet wurde. Jeder, der die 80er auch nur ansatzweise verstanden hat, muss das Album auf 1 haben. :-)

    Aber ernsthaft, dachte, das Album wird sowas wie ein Selbstläufer, aber gut, wir sind ja noch am Anfang.

     

    zuletzt geändert von zappa1

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #89, 01.12.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7689-221201-ad-89         ungen/7441-220602-ad-86
    #11811867  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,114

    1. Hüsker Dü : Zen Arcade
    2. Pixies : Doolittle
    3. Go-Betweens : Liberty belle and the black diamond express
    4. Jesus And Mary Chain : Psychocandy
    5. Hüsker Dü: Warehouse: Songs and stories
    6. Camper Van Beethoven II & III & plus
    7. Cure: Pornography
    8. Pat Metheny: 80 / 81
    9. Hüsker Dü: Candy apple grey
    10. Pat Metheny: As falls Wichita, so falls Wichita Falls
    11. Sonic Youth: Daydream Nation
    12. Violent Femmes: Violent Femmes
    13. Dinosaur Jr. : Bug
    14. Joy Division: Closer
    15. Van Morrison: Inarticulate speech of the heart
    16. John Cale: Music for a new society
    17. Orange Juice: You can’t hide your love forever
    18. Minutemen: Double Nickels on the Dime
    19. Dinosaur Jr.: You’re living all over me
    20. The Smiths: Hatful of Hollow

    cnc: prefab sprout – steve mcqueen , meat puppets – II , dexy’s midnight runners – searching for the
    young soul rebels, pretenders – s/t (falls es jetzt doch von 1980 sein sollte), firehose – if’n,
    smiths – the queen is dead, gun club- fire of love, a.r. kane – sixty nine, the stone roses – the stone roses,
    the feelies – crazy rhythms, replacements- let it be,
    public enemy – it takes a nation of millions, de la soul – 3 feet high and rising,
    prince – sign of the times

    zuletzt geändert von jimmydean

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11811871  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 64,766

    01. Echo and the Bunnymen – Heaven up here
    02. Green On Red – Here come the snakes
    03. Lloyd Cole and the Commotions – Rattlesnakes
    04. Tom Petty and the Heartbreakers – Hard promises
    05. The Smiths – The Queen is dead
    06. Hothouse Flowers – People
    07. John Hiatt – Bring the family
    08. The The – Soul mining
    09. Pixies – Doolittle
    10. Billy Joel – Songs in the attic
    11. U2 – The Joshua tree
    12. R.E.M. – Document
    13. The Jam – Sound affects
    14. Richard and Linda Thompson – Shoot out the lights
    15. The Waterboys – Fishermen’s Blues
    16. Crowded House – Temple of low men
    17. The Feelies – Crazy rhythms
    18. The Neville Brothers – Yellow moon
    19. Pretenders – Pretenders
    20. Cowboy Junkies – The Trinity Session

    cbnc: „No sleep til Hammersmith“, „Strangeways, here we come“, „Common one“, „Steve McQueen“, „Blood and chocolate“, „Darklands“, „Imperial bedroom“, „Our favourite shop“, „Chris Isaak“, „A pagan place“.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 1,608)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.