Umfrage: Die besten Alben der 1980er

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage: Die besten Alben der 1980er

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 1,614)
  • Autor
    Beiträge
  • #11812857  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 78,171

    cycleandale 10. Roy Orbison – Mystery Girl  12. Tom Petty – Full moon fever

    Sehr schön, Mr. Cycleman!

    Vor allem Roy Orbison freut mich, da zeigt sich der Connaisseur, wenn mich nicht alles täuscht, die erste Nennung dieses grandiosen Albums während des bisherigen Umfrageverlaufs.

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11812867  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,876

    vorgarten
    ich weiß, in einigen kreisen werden sigue sigue sputnik natürlich nicht ernstgenommen (also: nochmal anders nicht ernstgenommen als sie sich selbst nicht ernstgenommen haben…), aber bei mir hat das damals einen nerv getroffen. ich war 12, wusste noch nichts von dem bezug zu warhol, ich fand einfach die konfrontative queer-punk-attitüde, aus einem völlig inhaltsleeren, komplett oberflächlichen kommerz-quatsch-ansatz etwas zu machen, was total kickt und sehr viel spaß macht, super. und die kostüme waren der hammer.

    Als hätten sich das Andy Warhol, Malcolm McLaren und Atari nach Konsum von reichlich Moloko Plus zusammen ausgedacht! ;-)

    --

    „Für mich ist Rock’n’Roll nach wie vor das beste Mittel, um Freundschaften zu schließen.“ (Greil Marcus)
    #11812869  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 78,171

    alberto 16. Phil Collins – No Jacket Required

    :good:

    Endlich mal einer mit Phil Collins am Start!

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11812881  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 42,878

    mozza

    alberto 16. Phil Collins – No Jacket Required

    Endlich mal einer mit Phil Collins am Start!

    Aber dann doch nicht die „No Jacket“….. Wenn schon das Debut.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11812887  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 78,171

    onkel-tom

    mozza

    alberto 16. Phil Collins – No Jacket Required

    Endlich mal einer mit Phil Collins am Start!

    Aber dann doch nicht die „No Jacket“….. Wenn schon das Debut.

    But Seriously!

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11812899  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 86,866

    vorgarten

    friedrich vorgarten (…) 14 | sigue sigue sputnik | flaunt it (…) Und Deine Nr. 14 muss man sich auch erstmal trauen! Ich selbst besitze nur eine uralte 7″-Single von SSP. Haarsträubend! Ach, was gab es nicht alles für Kuriositäten in den 80ern!

    ich weiß, in einigen kreisen werden sigue sigue sputnik natürlich nicht ernstgenommen (also: nochmal anders nicht ernstgenommen als sie sich selbst nicht ernstgenommen haben…), aber bei mir hat das damals einen nerv getroffen. ich war 12, wusste noch nichts von dem bezug zu warhol, ich fand einfach die konfrontative queer-punk-attitüde, aus einem völlig inhaltsleeren, komplett oberflächlichen kommerz-quatsch-ansatz etwas zu machen, was total kickt und sehr viel spaß macht, super. und die kostüme waren der hammer. />

     

    Jo! Ich war zwar schon 26, aber die hatten mich kurzzeitig auch völlig aus der Bahn geworfen. Wer bei „Love Missile F1-11“ nicht abgegangen ist, hat die 80er verpasst! :-)

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand #100, 04.04.2024, 22:00 Uhr https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/8887-240404-allerhand-durcheinand-100  
    #11812901  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,004

    vorgartenich weiß, in einigen kreisen werden sigue sigue sputnik natürlich nicht ernstgenommen (also: nochmal anders nicht ernstgenommen als sie sich selbst nicht ernstgenommen haben…), aber bei mir hat das damals einen nerv getroffen. ich war 12, wusste noch nichts von dem bezug zu warhol, ich fand einfach die konfrontative queer-punk-attitüde, aus einem völlig inhaltsleeren, komplett oberflächlichen kommerz-quatsch-ansatz etwas zu machen, was total kickt und sehr viel spaß macht, super. und die kostüme waren der hammer.

    Genau – ich habe mich über die Nennung sehr gefreut! :)

    --

    #11812913  | PERMALINK

    jesseblue
    emotionsloser neukunde.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 4,200

    jimmydeanimmerhin hat das q-magazine die scheibe im jahr 2000 auf platz 44 der „100 Greatest British Albums Ever“ gewählt… die haben anscheinend andere kriterien, was ein album ist… sind allerdings auch bei den amerikanischen rolling stone-listen immer wieder kompilationen drinnen…

    Es gibt verschiedene Albenformen. Compilation, Sampler, Best-Of, Studioalbum und Livealbum. Wir suchen Studio- und Live-Alben. Und beides ist „Hatful Of Hollow“ nicht. Ich kann deine Liste erst in die Auswertung nehmen, wenn du diesen Platz korrigierst.

    --

    #11812919  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,508

    jimmydean1. Hüsker Dü : Zen Arcade
    2. Pixies : Doolittle
    3. Go-Betweens : Liberty belle and the black diamond express
    4. Jesus And Mary Chain : Psychocandy
    5. Hüsker Dü: Warehouse: Songs and stories
    6. Camper Van Beethoven II & III & plus
    7. Cure: Pornography
    8. Pat Metheny: 80 / 81
    9. Hüsker Dü: Candy apple grey
    10. Pat Metheny: As falls Wichita, so falls Wichita Falls
    11. Sonic Youth: Daydream Nation
    12. Violent Femmes: Violent Femmes
    13. Dinosaur Jr. : Bug
    14. Joy Division: Closer
    15. Van Morrison: Inarticulate speech of the heart
    16. John Cale: Music for a new society
    17. Orange Juice: You can’t hide your love forever
    18. Minutemen: Double Nickels on the Dime
    19. Dinosaur Jr.: You’re living all over me
    20. The Smiths: Hatful of Hollow
    cnc: prefab sprout – steve mcqueen , meat puppets – II , dexy’s midnight runners – searching for the
    young soul rebels, pretenders – s/t (falls es jetzt doch von 1980 sein sollte), firehose – if’n,
    smiths – the queen is dead, gun club- fire of love, a.r. kane – sixty nine, the stone roses – the stone roses,
    the feelies – crazy rhythms, replacements- let it be,
    public enemy – it takes a nation of millions, de la soul – 3 feet high and rising,
    prince – sign of the times

    update
    1. Hüsker Dü : Zen Arcade
    2. Pixies : Doolittle
    3. Go-Betweens : Liberty belle and the black diamond express
    4. Jesus And Mary Chain : Psychocandy
    5. Hüsker Dü: Warehouse: Songs and stories
    6. Camper Van Beethoven II & III & plus
    7. Cure: Pornography
    8. Pat Metheny: 80 / 81
    9. Hüsker Dü: Candy apple grey
    10. Pat Metheny: As falls Wichita, so falls Wichita Falls
    11. Sonic Youth: Daydream Nation
    12. Violent Femmes: Violent Femmes
    13. Dinosaur Jr. : Bug
    14. Joy Division: Closer
    15. Van Morrison: Inarticulate speech of the heart
    16. John Cale: Music for a new society
    17. Orange Juice: You can’t hide your love forever
    18. Minutemen: Double Nickels on the Dime
    19. Dinosaur Jr.: You’re living all over me
    20. The Smiths: The Queen is dead

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11812923  | PERMALINK

    paul-westerberg

    Registriert seit: 27.09.2010

    Beiträge: 515

    1. R.E.M. – Life’s Rich Pageant
    2. Julian Cope – World Shut Your Mouth
    3. The Replacements – Let It Be
    4. Hüsker Dü – Zen Arcade
    5. Aztec Camera – High Land, Hard Rain
    6. The Gun Club – Miami
    7. Mark Stewart & The Maffia – Learning To Cope With Cowardice
    8. The Go-Betweens – Spring Hill Fair
    9. Camper Van Beethoven – Key Lime Pie
    10. Microdisney – The Clock Comes Down The Stairs
    11. firehose – If‘n
    12. Prefab Sprout – Steve McQueen
    13. The Replacements – Pleased To Meet Me
    14. Green on Red – Here Come the Snakes
    15. Wipers – Is This Real?
    16. Neil Young – Freedom
    17. Lou Reed – New York
    18. Echo and the Bunnymen – Heaven Up Here
    19. Game Theory – The Big Shot Chronicles
    20. Fehlfarben – Monarchie und Alltag
    1. Pixies – Doolittle
    2. The Psychedelic Furs – Talk Talk Talk
    3. R.E.M. – Fables Of The Reconstruction
    4. Minutemen – Double Nickels On The Dime
    5. The Smiths – The Queen Is Dead
    6. Greg Sage – Straight Ahead
    7. The Go-Betweens – Liberty Belle And The Black Diamond Express
    8. Prince And The Revolution – Purple Rain
    9. Hüsker Dü: Candy Apple Grey
    10. The Saints – Eternally Yours
    11. Joy Division – Closer
    12. The Style Council – Cafe Bleu
    13. Meat Puppets – II
    14. The Feelies – Crazy Rhythms
    15. Prince & The Revolution – Parade
    16. Dinosaur Jr – You’re Living All Over Me
    17. The Cramps – Songs the Lord Taught Us
    18. Big Dipper – Heavens
    19. The Gun Club – The Las Vegas Story
    20. Wipers – Youth Of America
    21. Game Theory – Lolita Nation
    22. The Go-Betweens – Before Hollywood
    23. Lydia Lunch – Queen Of Siam
    24. The Soft Boys- Underwater Moonlight
    25. Camper Van Beethoven – Our Beloved Revolutionary Sweetheart
    26. Young Marble Giants – Colossal Youth
    27. firehose – Ragin‘, Full On
    28. Green On Red – Gravity Talks
    29. Ed Kuepper – Today Wonder
    30. Grow -Up – Without Wings
    zuletzt geändert von paul-westerberg

    --

    #11812933  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,004

    jesseblueBerichtige mich, sollte ich falsch liegen, doch hatten The Smiths, Prefab Sprout, Sonic Youth, Echo And The Bunnymen oder Talking Heads in den 1980s den gleichen Stellenwert wie The Rolling Stones, The Beatles, Bob Dylan, Pink Floyd, Led Zeppelin oder Neil Young in den 1960s und 1970s? Ich spreche nicht von besser/schlechter, aber wird das Gros der 80s-Alben, die am Ende unsere Top20 bilden, ebenso von Acts definiert sein, die zur ihrer aktuellen Zeit Charts, Presse und Stadien füllten? Eventuell nehme ich das auch nur alles verschoben wahr und mich stört diese womögliche Entwicklung auch absolut nicht. Es waren lediglich Anmerkungen, dass eine gewisse Anzahl an Alben aus den Achzigern durch Abstand oder aus der Retroperspektive verhältnismäßig mehr dazugewinnen konnten, als bei früheren Jahrzehnten. Wenn ich die Umfragen zu den Sechzigern und Siebzigern betrachte und auf die jeweiligen Top20 schaue, stehen dort sehr viele Alben unabhängig des eigenen Musikgeschmacks stellvertretend für die entsprechenden Musikjahrzehnte. The Smiths gehören zu meinen 80s-Lieblingen. Sollte die Band beziehungsweise sollten die Alben der Band die vorderen Plätze bei dieser Umfrage dominieren, wären sie dann eine Art Stones/Beatles ihrer Generation (da auch in den 80s omnipräsent) oder sind sie mit der Zeit gewachsen und erlebten einen VU-Effekt? Als „Neuling“ ist es wohl viel leichter bei den 80s über Michael Jackson, Madonna, Depeche Mode, AC/DC und Guns N‘ Roses zu stolpern, als über Sonic Youth, The Smiths und Talking Heads. Und dennoch sind es die Acts aus der zweiten Satzhälfte, die bei dieser Umfrage wohl besser abschneiden werden. Eine 70s-Liste ohne Stones, Dylan und Floyd wäre undenkbar. Bei den 80s ist es aber ohne Widerspruch möglich, viele der ganz bekannten Acts unerwähnt zu lassen. Oder wenn ich als Beispiel stark frequentierte Radiosendungen nehme und diese im Programm die Achziger haben, werden dort vorrangig Lieder aus Alben gespielt (ja, eigentlich Singles), die hier mehrheitlich keine Topnennungen aufweisen werden. Und im Gegensatz Sendungen, die die 60s und 70s thematisieren, die eine gute Schnittmenge mit unseren 60s und 70s haben. Aber eventuell ist es nur eine Momentaufnahme und nach 50 oder 60s Listen sind unsere Faves wieder andere. Und dann wird mein Post schlecht gealtert sein.

    Also ich habe überhaupt keinen Zweifel, dass auch die nach kommerziellen Maßstäben ganz großen Namen der 80s wie Depeche Mode, U2, Madonna, Prince, Bruce Springsteen, Guns’n’Roses usw. am Ende sehr gut dastehen werden, das zeichnet sich doch schon ab. Wie es um Michael Jackson steht, wird man sehen, sein Ansehen hat ja sehr gelitten, aber „Thriller“ ist weiterhin ein definierendes Album der Dekade. Gespannt bin ich auf das Abschneiden beispielsweise von Phil Collins und George Michael, die inzwischen doch viel freundlicher wahrgenommen werden als damals. Auch Janet Jackson hat inzwischen einiges Standing im Forum. Natürlich gibt es auch einige Megaseller der Ära, die hier wahrscheinlich wenig reißen werden, Whitney Houston beispielsweise, aber die gab es ja auch in den 70ern, beispielsweise die Carpenters (eigentlich schon längst „rehabilitiert“, aber es fehlt halt das „große“ Album).

    Ansonsten sehe ich in fast jeder Liste Bands und Künstler, die damals nicht zu den absoluten Megasellern zählten und die Oma Koslowski vielleicht nicht von „Wetten, dass …“ her kannte, die aber Hitalben und -singles hatten, ausverkaufte Tourneen, heavy rotation auf MTV, die „man“ einfach kannte, dazu gehören von denen Namen, die Du nennst, auf jeden Fall Talking Heads, The Smiths auch, Prefab Sprout vielleicht mehr im UK, aber die kannte eigentlich auch jeder, der sich damals für aktuellen Pop interessierte. Man kann New Order, The Cure, Sade, Pet Shop Boys, Kate Bush, Tracy Chapman, Marillion und viele, viele andere anfügen, die bereits genannt wurden und noch häufig in Listen vorkommen werden. Sonic Youth sind sicher so eine „Bescheidwisser“-Band wie Velvet Underground und Big Star, die gibt es in jeder Dekade, und in manchen Listen sind die stärker vertreten als andere, aber dass der „Mainstream“ hier gemieden würde, das sehe ich einfach nicht.

    Ich spiele mal die Zeitzeugenkarte: In der Vielfalt der bisherigen Listen erkenne ich als 80s-Kid die Dekade wieder, wie ich sie damals erlebt habe. Und ich war keiner, der nur John Peel hörte, im Plattenladen nur nach Importen schaute und sich ausschließlich in Indie-Zirkeln bewegte, ich war Mainstreamer, dessen Hochamt am Samstag die UK-Top 40 auf BFBS waren …

    --

    #11812939  | PERMALINK

    jesseblue
    emotionsloser neukunde.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 4,200

    Ein Dank für deine Antwort, Roland. Die Achziger kenne ich natürlich nur aus der Retroperspektive und eventuell haben mir früher diverse Chartshows einen vollkommen falschen Bilck vermittelt. Ich dachte immer, dass beispielsweise The Smiths oder Talking Heads Bands waren und sind, nach denen mehr oder weniger gesucht werden muss(te), um sie hören oder kennen zu können. Aber schön zu hören, dass sie auch früher nicht nur abseits stattfanden. Bevor ich mich hier anmeldete, waren selbst The Cure und Pixies keine Acts, an die ich sofort dachte, wenn die Achziger besprochen wurden. Es waren eher Namen wie AC/DC, Metallica, Michael Jackson oder Pet Shop Boys, von denen immer wieder zu hören war. Das hatte mich dann wohl falsch geprägt.

    --

    #11812943  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 30,996

    @herr-rossi: Sicherlich hatten Sonic Youth in den 80er-Jahren nicht den riesengroßen Bekanntheitsgrad. Aber sie dürften schon recht früh (spätestens mit „Daydream Nation“ im Jahr 1988, wahrscheinlich schon mit „Evol“ im Jahr 1986) deutlich mehr Menschen als einem kleinen Bescheidwisser-Kreis bekannt gewesen sein. Und als Ende der 80er Indie-Musik auch  von breiteren Massen wahrgenommen und gehört wurde, zählten Sonic Youth schon mit zu den Aushängeschildern. Mitte der Achtziger wurden sie übrigens gerne als einzig ernstzunehmende Antwort auf Joy Division betrachtet. Wobei ich sagen muss, dass ihre frühen Sachen schon ziemlich schwerer Stoff sind.

    Wie das bei Velvet Underground war, kann ich natürlich nicht beurteilen. Da war ich ja noch viel zu jung. Bei Big Star hingegen habe ich schon den Eindruck, dass sie lange leider nur ganz kleinen Kreisen bekannt waren. Man erfuhr ja nirgends von ihnen. Ich las zum ersten Mal im Jahr 1998 über sie und der Name Alex Chilton ließ aufhorchen. Ich habe aber dann noch geschlagene zwei Jahre gebraucht, um an ihre Alben heranzukommen. Heutzutage sind sie natürlich auch bei jedem, der sich etwas mit Musik über den Mainstream heraus informiert, ein Begriff. Ich denke aber, dass das eine Situation ist,  der Sonic Youth nie ausgesetzt waren. Über sie wurde ja auch schon recht früh in der Musikpresse geschrieben.

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 25.04.2024, 21:00 Uhr: My Mixtape #142 - 2002             Schwache Menschen rächen, starke Menschen vergeben, intelligente Menschen ignorieren - Albert Einstein  
    #11812947  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 33,917

    zappa1

    vorgarten

    friedrich vorgarten (…) 14 | sigue sigue sputnik | flaunt it (…) Und Deine Nr. 14 muss man sich auch erstmal trauen! Ich selbst besitze nur eine uralte 7″-Single von SSP. Haarsträubend! Ach, was gab es nicht alles für Kuriositäten in den 80ern!

    ich weiß, in einigen kreisen werden sigue sigue sputnik natürlich nicht ernstgenommen (also: nochmal anders nicht ernstgenommen als sie sich selbst nicht ernstgenommen haben…), aber bei mir hat das damals einen nerv getroffen. ich war 12, wusste noch nichts von dem bezug zu warhol, ich fand einfach die konfrontative queer-punk-attitüde, aus einem völlig inhaltsleeren, komplett oberflächlichen kommerz-quatsch-ansatz etwas zu machen, was total kickt und sehr viel spaß macht, super. und die kostüme waren der hammer. />

    Jo! Ich war zwar schon 26, aber die hatten mich kurzzeitig auch völlig aus der Bahn geworfen. Wer bei „Love Missile F1-11“ nicht abgegangen ist, hat die 80er verpasst!

    Ich finde tatsächlich auch das zugehörige Album (wie @vorgarten) sehr gelungen, auch wenn es meine Liste verpasst hat.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #11812951  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 86,866

    themagneticfield

    zappa1

    vorgarten

    friedrich vorgarten (…) 14 | sigue sigue sputnik | flaunt it (…) Und Deine Nr. 14 muss man sich auch erstmal trauen! Ich selbst besitze nur eine uralte 7″-Single von SSP. Haarsträubend! Ach, was gab es nicht alles für Kuriositäten in den 80ern!

    ich weiß, in einigen kreisen werden sigue sigue sputnik natürlich nicht ernstgenommen (also: nochmal anders nicht ernstgenommen als sie sich selbst nicht ernstgenommen haben…), aber bei mir hat das damals einen nerv getroffen. ich war 12, wusste noch nichts von dem bezug zu warhol, ich fand einfach die konfrontative queer-punk-attitüde, aus einem völlig inhaltsleeren, komplett oberflächlichen kommerz-quatsch-ansatz etwas zu machen, was total kickt und sehr viel spaß macht, super. und die kostüme waren der hammer. />

    Jo! Ich war zwar schon 26, aber die hatten mich kurzzeitig auch völlig aus der Bahn geworfen. Wer bei „Love Missile F1-11“ nicht abgegangen ist, hat die 80er verpasst!

    Ich finde tatsächlich auch das zugehörige Album (wie @vorgarten) sehr gelungen, auch wenn es meine Liste verpasst hat.

    Yep! Bei mir zwar auch nicht in der Top 20, aber ich mags auch sehr.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand #100, 04.04.2024, 22:00 Uhr https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/8887-240404-allerhand-durcheinand-100  
Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 1,614)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.