Umfrage: Die besten Alben der 1980er

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage: Die besten Alben der 1980er

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 1,614)
  • Autor
    Beiträge
  • #11812955  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,125

    themagneticfield

    zappa1

    vorgarten

    friedrich vorgarten (…) 14 | sigue sigue sputnik | flaunt it (…) Und Deine Nr. 14 muss man sich auch erstmal trauen! Ich selbst besitze nur eine uralte 7″-Single von SSP. Haarsträubend! Ach, was gab es nicht alles für Kuriositäten in den 80ern!

    ich weiß, in einigen kreisen werden sigue sigue sputnik natürlich nicht ernstgenommen (also: nochmal anders nicht ernstgenommen als sie sich selbst nicht ernstgenommen haben…), aber bei mir hat das damals einen nerv getroffen. ich war 12, wusste noch nichts von dem bezug zu warhol, ich fand einfach die konfrontative queer-punk-attitüde, aus einem völlig inhaltsleeren, komplett oberflächlichen kommerz-quatsch-ansatz etwas zu machen, was total kickt und sehr viel spaß macht, super. und die kostüme waren der hammer. />

    Jo! Ich war zwar schon 26, aber die hatten mich kurzzeitig auch völlig aus der Bahn geworfen. Wer bei „Love Missile F1-11“ nicht abgegangen ist, hat die 80er verpasst!

    Ich finde tatsächlich auch das zugehörige Album (wie @vorgarten) sehr gelungen, auch wenn es meine Liste verpasst hat.

    Sigue Sigue Sputnik waren für mich alles, was man an den 80ern hassen konnte. Billigste Kling Klang Keyboards und ein hysterischer Sänger. Wenigstens haben sie optisch etwas hergemacht.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11812957  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,099

    wolfgang  Sigue Sigue Sputnik waren für mich alles, was man an den 80ern hassen konnte. Billigste Kling Klang Keyboards und ein hysterischer Sänger.

    Das ging mir auch so und ich mag sehr viele Pop Acts aus den 80ern.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11812959  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,125

    onkel-tom

    wolfgang Sigue Sigue Sputnik waren für mich alles, was man an den 80ern hassen konnte. Billigste Kling Klang Keyboards und ein hysterischer Sänger.

    Das ging mir auch so und ich mag sehr viele Pop Acts aus den 80ern.

    Das war ähnlich bei dem Phänomen der NDW, da gab es sehr gute Musik und sehr schlechte.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11812965  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,099

    wolfgang

    onkel-tom

    wolfgang Sigue Sigue Sputnik waren für mich alles, was man an den 80ern hassen konnte. Billigste Kling Klang Keyboards und ein hysterischer Sänger.

    Das ging mir auch so und ich mag sehr viele Pop Acts aus den 80ern.

    Das war ähnlich bei dem Phänomen der NDW, da gab es sehr gute Musik und sehr schlechte.

    Da gefällt mir eigentlich (fast) gar nichts.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11812969  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 12,128

    onkel-tom

    wolfgang Sigue Sigue Sputnik waren für mich alles, was man an den 80ern hassen konnte. Billigste Kling Klang Keyboards und ein hysterischer Sänger.

    Das ging mir auch so und ich mag sehr viele Pop Acts aus den 80ern.

    s.s.s. waren ja gerade ein kommentar auf pop acts der 80er, mit der pointe, dass sie irgendwann mit stock aitken waterman zusammenarbeiten mussten. eigentlich waren sie die perfekte punk-antwort: wie man den totsicheren hit sehr viel billiger und mit viel mehr witz hinbekommt als diese chart-profis – und gleichzeitig was nebenher verdient, weil man ein paar werbe-minuten auf dem album an l’oréal versteigert.

    --

    #11812991  | PERMALINK

    punchline
    Minimalist

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 4,154

    1. Talking Heads – Remain In Light
    2. The Cure – Seventeen Seconds
    3. The Smiths – The Smiths
    4. Prefab Sprout – Steve McQueen
    5. Joe Jackson – Night And Day
    6. Sade – Diamond Life
    7. Joy Division – Closer
    8. The Style Council – Café Bleu
    9. The B-52s – Wild Planet
    10. Steely Dan – Gaucho
    11. Tears For Fears – Songs From The Big Chair
    12. The Clash – Combat Rock
    13. Violent Femmes – Violent Femmes
    14. Pretenders – Pretenders
    15. King Crimson – Discipline
    16. Donald Fagen – The Nightfly
    17. Fischer Z – Red Skies Over Paradise
    18. Yes – 90125
    19. Peter Gabriel – So
    20. Guns N‘ Roses – Appetite For Destruction

    Äußerst knapp dahinter, quasi alle Platz 21:

    X – Los Angeles
    Bryan Ferry – Boys and Girls
    The Specials – The Specials
    Siouxie And The Banshees – Juju
    Van Halen – 1984
    The B-52s – Cosmic Thing
    The Cure – Disintegration
    The Waterboys – Fishermen’s Blues
    X – Wild Gift
    Fleetwood Mac – Tango In The Night
    Dead Kennedys – Fresh Fruit for Rotting Vegetables
    The Waterboys – This Is The Sea
    Prince – Sign o‘ the Times
    Roxy Music – Avalon
    Peter Gabriel – Peter Gabriel
    Rush – Moving Pictures
    Grace Jones – Nightclubbing
    Pat Metheny – 80/81
    AC/DC – Back in Black
    Dexys Midnight Runners – Too-Rye-Ay
    Roxy Music – Flesh + Blood
    Brian Eno & David Byrne – My Life In The Bush Of Ghosts
    Joe Jackson – Body & Soul
    Simply Red – Picture Book

    --

    "All I can do is be me, whoever that is." Bob Dylan
    #11813009  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 3,179

    Bisheriger Winner „Steve Mcqueen“?

    --

    you can't win them all
    #11813045  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,901

    @paul-westerberg
    50. Grow -Up – Without Wings

    Huch, es gibt neben mir noch einen weiteren Menschen, der diese Platte kennt und mag?

    1981 als erste und wohl auch letzte Platte auf dem offenbar band-eigenem Label Up Records mit der Katalognummer Grow 1 erschienen. Seite 1 der LP ist mit Upside bezeichnet, Seite 2 mit Down. Ich konnte und kann diese Musik gar nicht einordnen: sensibles Singer-Songwritertum mit Humor, sophisticateter Kammer-Pop mit feinst ziselierter, leicht jazziger Instrumentierung? Woher kamen Grow Up? Wohin gingen sie?

    --

    „Für mich ist Rock’n’Roll nach wie vor das beste Mittel, um Freundschaften zu schließen.“ (Greil Marcus)
    #11813049  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 78,770

    punchline3. The Smith – The Smith

    The Smiths – The Smiths

    Bei einem Lieblingsalbum sollten doch der Bandname und Albumtitel korrekt geschrieben werden!  :mail:

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11813057  | PERMALINK

    paul-westerberg

    Registriert seit: 27.09.2010

    Beiträge: 517

    friedrich

    @paul-westerberg 50. Grow -Up – Without Wings

    Huch, es gibt neben mir noch einen weiteren Menschen, der diese Platte kennt und mag? 1981 als erste und wohl auch letzte Platte auf dem offenbar band-eigenem Label Up Records mit der Katalognummer Grow 1 erschienen. Seite 1 der LP ist mit Upside bezeichnet, Seite 2 mit Down. Ich konnte und kann diese Musik gar nicht einordnen: Singer-Songwritertum, sophisticateter Kammer-Pop mit feinst ziselierter, leicht jazziger Instrumentierung? Woher kamen Grow Up? Wohin gingen sie?

    Die Platte wurde damals in der allerletzten Sounds-Ausgabe (mit dem legendären Jeffrey Lee Pierce/The Gun Club-Cover) im Januar 1983 gewissermaßen geadelt, weil mehrere Redakteure um Diederich Diederichsen, Michael Ruff etc. sie zu einer ihrer Platten des Jahres gemacht haben. Damals – in jungen Jahren – war mir deren Empfehlung sehr wichtig. Die Platte (England-Import) ließ sich nur leider nirgendwo auftreiben, obwohl ich schon in den Spezialisten-Läden in Hamburg wie „Unterm Durchschnitt“ oder „Rough Trade“ unterwegs war. Es war ja noch richtiges „physisches“ Suchen notwendig, so ganz ohne Internet. Die Platte „Without Wings“ hat mir dann ein netter Mitarbeiter von „Rough Trade“ auf Cassette überspielt, ja…so war das damals. Die Platte wurde aber vor einigen Jahren mit Bonustracks – und der ersten Platte – auf CD wiederveröffentlicht. Und die habe ich mir natürlich zugelegt. Die Auflage war/ist aber bestimmt sehr überschaubar.

    Band kommt übrigens aus England.

    zuletzt geändert von paul-westerberg

    --

    #11813073  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,901

    @paul-westerbergDie Platte wurde damals in der allerletzten Sounds-Ausgabe (mit dem legendären Jeffrey Lee Pierce/The Gun Club-Cover) im Januar 1983 gewissermaßen geadelt, weil mehrere Redakteure um Diederich Diederichsen, Michael Ruff etc. sie zu einer ihrer Platten des Jahres gemacht haben. Damals – in jungen Jahren – war mir deren Empfehlung sehr wichtig. Die Platte ließ sich auch nirgendwo auftreiben, obwohl ich schon in den Spezialisten-Läden in Hamburg „Unterm Durchschnitt“ oder „Rough Trade“ unterwegs war. Es war ja noch richtig Suchen notwendig, so ganz ohne Internet. Die Platte „Without Wings“ hat mir seinerzeit ein netter Mitarbeiter von „Rough Trade“ auf Cassette überspielt, ja…so war das damals. Die Platte wurde aber vor einigen Jahren mit Bonustracks- und der ersten Platte- auf CD wiederveröffentlicht. Und die habe ich mir natürlich zugelegt. Die Auflage war/ist aber bestimmt sehr überschaubar.
    Band kommt übrigens aus England.

    Ich muss damals wohl auch aus der letzten SOUNDS-Ausgabe von Grow Up’s Without Wings erfahren haben. Und ich habe das Album daraufhin wahrscheinlich bei Unterm Durchschnitt, Rough Trade oder Aus Lauter Liebe ergattert. Steht bei mir immer noch wohl behütet im Schrank.

    Ja, Grow Up kamen aus Manchester. Aber ansonsten ist über die Band so gut wie nichts zu erfahren. Nie wieder was davon gehört. Komisch eigentlich, denn die waren wirklich gut. Wahrscheinlich zu wenig kommerzielles Potential und / oder fehlende Ambitionen der Band. Für mich klangen Grow Up fast wie die ganz frühen Prefab Sprout, bzw. umgekehrt, denn natürlich kamen Grow Up früher.

    --

    „Für mich ist Rock’n’Roll nach wie vor das beste Mittel, um Freundschaften zu schließen.“ (Greil Marcus)
    #11813079  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 14,835

    paul-westerberg

    02. Julian Cope – World Shut Your Mouth

    Wow, World Shut Your Mouth an Platz 2! Head Hang Low ist eines der traurig-schönsten Songs über Einsamkeit, die ich kenne.

    #11813095  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 3,179

    hurley@snowball-jackson: Freut mich. Wir haben ja wie gewohnt einige Überschneidungen. Horace Tapscott fehlt bei Dir? Mit dem hast du mich angefixt…und nun ist er nicht dabei?

    Die alte Leier: Eine Top 20 ist begrenzt und viele Fave Alben konnten nicht berücksichtigt werden. Von Tapscott habe ich andere Faves obwohl „Barbara“ natürlich auch grandios ist. Aber Nate Morgan habe ich tatsächlich vergessen.

    --

    you can't win them all
    #11813121  | PERMALINK

    paul-westerberg

    Registriert seit: 27.09.2010

    Beiträge: 517

     

    Ich muss damals wohl auch aus der letzten SOUNDS-Ausgabe von Grow Up’s Without Wings erfahren haben. Und ich habe das Album daraufhin wahrscheinlich bei Unterm Durchschnitt, Rough Trade oder Aus Lauter Liebe ergattert. Steht bei mir immer noch wohl behütet im Schrank. Ja, Grow Up kamen aus Manchester. Aber ansonsten ist über die Band so gut wie nichts zu erfahren. Nie wieder was davon gehört. Komisch eigentlich, denn die waren wirklich gut. Wahrscheinlich zu wenig kommerzielles Potential und / oder fehlende Ambitionen der Band. Für mich klangen Grow Up fast wie die ganz frühen Prefab Sprout, bzw. umgekehrt, denn natürlich kamen Grow Up früher.

    Produktbeschreibung auf Amazon:

    The Boutique Label präsentiert die allerersten Neuauflagen der Manchester-Kultband Grow Up, die zwischen 1978 und 1981 aktiv war und eine Kerngruppe des Sammlerobjekt-Labels Object Music darstellt. Grow Up wurden Ende 1978 von John Bisset-Smith gegründet, einem jugendlichen Gitarristen bei Spherical Objects und frühem Mitglied des Manchester Musicians‘ Collective. Grow Up, das am besten als experimentelles Pop-Quintett beschrieben wird, debütierte im April 1979 mit der EP „Stay Awake“ mit sechs Songs und folgte 1980 mit dem Debütalbum „The Best Thing“. Der frühe Champion Paul Morley (NME) schrieb: „Die LP von Grow Up ist nicht nur extrem kommerziell, es ist eine Platte von sanfter, erhabener Magie, die den prägnanten Sound der EP auf ein brillantes, luxuriöses Niveau bringt. Ihr Sound ist eine Art genialer, saxophongetriebener Kammerpop der exzentrischen englischen Ayers/XTC-Linie, aber er enthält auch die melancholische Tiefe und Soße des Brechtschen Kabaretts, die Wendungen von Beefheart, die mehrdeutige Spannung von Lou Reed … Grow Up haben eine ganz neue wahnsinnige Popwelt erfunden. Sie brechen die Tradition, drängen nach außen und biegen sich in Räume, bleiben aber leicht, bissig und ansprechend. „The Best Thing“ ist nicht nur die beste Veröffentlichung von Object, sondern eine Platte, die mit den offensichtlichen Mancunian Biggies mithalten kann.“ Nach einer zweiten Single Joanne (als „Qualitäts-Popsong“ bezeichnet) nahm die Band 1981 das zweite Album Without Wings auf. Nachdem Object den Betrieb eingestellt hatte, war die Gruppe jedoch verpflichtet, das Album auf ihrem eigenen Label zu veröffentlichen, und infolgedessen schlechte Verteilung das Set war kaum zu hören. Das digital remasterte 42-Track-Doppel-CD-Set enthält das gesamte aufgenommene Output von Grow Up sowie zwei bisher unveröffentlichte Demo-Tracks. Das Booklet enthält Archivbilder und eine ausführliche Bandbiographie.

    zuletzt geändert von paul-westerberg

    --

    #11813125  | PERMALINK

    punchline
    Minimalist

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 4,154

    mozza

    punchline3. The Smith – The Smith

    The Smiths – The Smiths
    Bei einem Lieblingsalbum sollten doch der Bandname und Albumtitel korrekt geschrieben werden!

    Erledigt. :mail:

    --

    "All I can do is be me, whoever that is." Bob Dylan
Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 1,614)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.