Ranking Fleetwood Mac-Alben

Ansicht von 4 Beiträgen - 16 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #11780533  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,504

    annamax1. Rumours (1977) ***** 2. Fleetwood Mac (1975) ****1/2 3. Tusk (1979) **** Mehr habe ich nicht und bin damit sehr glücklich.

    ….verständlich, wenn man nur die Phase mit Buckingham/Nicks mag. Nachvollziehbar ist es aus meiner Sicht nicht, denn „Tango in the night“ fehlt hier eindeutig! Es wird zwar oft als zu glattgebügelt produziert diffamiert, hat aber gegenüber Tusk die viel einprägsameren Songs , ist kompakter und dichter, es bleibt viel mehr im Ohr hängen, es gibt imo nicht diese extreme Spreizung zwischen geiler Song und so lala wie beiTusk. Tusk auf die wesentlichen Songs eingedampft könnte sogar das 1975 Album von Platz zwei bei mir verdrängen.

    Grundsätzlich halte ich es bei Fleetwood Mac nicht für legitim alle Alben miteinander in ein Ranking zu setzen, die Phasen sind nicht miteinander vergleichbar! Ich kann z.B. mit den Alben nach Green und vor Buckingham/Nicks nichts anfangen, das ganze wirkte irgendwie ziellos, so nach dem Motto, oh unser geiler Gitarrist ist weg , wir machen mal weiter….

    Green Phase

    1. Then play on ****1/2 alle anderen auf zwei mit ****

    Man muss natürlich diese , um es mit @rossi auszudrücken, drittklassige Bluesband mit ihren zum Teil erstklassigen songs mögen…

    Buckingham/Nicks Phase

    1. Rumours *****(4,86)

    2. Fleetwood Mac ****1/2(4,45)

    3. Tango in the night****1/2(4,375)

    4. Tusk ****+

    6. Mirage ***

    Außer Konkurrenz in der letzten Phase ist das Live Album, ein best of auf der Bühne, selbstredend *****, ein „Must have“ aus dieser Zeit.

    Mit den vorhandenen Mac-Alben bin auch ich völlig zufrieden, mit Mirage war dann bei mir Schluss mit lustig, die Luft war raus, die *** sind gnädig, eigentlich schlechter, hab aber keine Lust das Album komplett zu hören….

    Wie man das Greatest Hits Album aus der Zeit von 1967-1971 in ein Ranking packen kann ist mir unverständlich. Noch unverständlicher wird dann die Wertung von @klausk, das ist nicht 4,45 sondern  dichter an einem glatten ***** als seine zu niedrige Wertung für Rumours. Wer mit den Alben aus der Green-Phase nichts anfangen kann  sollte sich diese Compi, am besten auf Platte zulegen. Der Klang ist zumindest den ersten CD-VÖ dieser Scheibe weit überlegen….wenn diese dann gefällt ist noch die spätere Green-Phase mit der Splinter-Group eine Entdeckungsreise wert. Peter Green war für mich einer der besten Gitarristen und zudem ein fantastischer Songschreiber und Komponist. Wenn Then Play On bewertet wird, sollte nur die original UK-Vö gelistet werden. Die spätere CD-VÖ mit den singles hat da imo nichts zu suchen. Then play on ist auch ohne Oh Well und Green Manalishi mind. ****1/2 wert.

    Früher war Rumours mir nur ****1/2+ wert, wenn ich die Scheibe heute höre sind da nicht weniger als acht ***** , und das mit Songs die sich doch wesntlich unterscheiden und nicht so fornelhaft daherkommen wie manch anderes Album aus dieser Zeit. Danach konnte es einfach nicht mehr besser werden. Die Spannungen und Reibungen in der Band haben das Beste aus allen herausgeholt….von da an ging es langsam aber stetig bergab….

    zuletzt geändert von lotterlotta

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11780563  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,675

    lotterlotta

    Wie man das Greatest Hits Album aus der Zeit von 1967-1971 in ein Ranking packen kann ist mir unverständlich. Noch unverständlicher wird dann die Wertung von @ klausk, das ist nicht 4,45 sondern dichter an einem glatten ***** als seine zu niedrige Wertung für Rumours.

    Komm‘, krieg Dich wieder ein Lotta. Ich habe das damals irgendwo im Forum auch begründet, warum ich die Greatest Hits mit reingepackt habe in das Ranking. Normalerweise ranke ich natürlich auch keine Best Of’s oder so. War eine große Ausnahme. Ich konnte nicht anders, weil ein Fleetwood Mac Ranking ohne Oh Well und The Green Manalishi für mich unvorstellbar ist. Die Singles der beiden Songs haben mich 1969/70 als 13/14jährigen in die etwas andere Musikwelt eingeführt. Essenziell und prägend. Des Weiteren verstehe ich Deine Einlassung zu meiner Bewertung nicht ganz. Wo steht was von 4,45? Bei mir nicht. Konkretisiere Deine Frage bitte, wenn Du willst. Was genau ist unverständlich für Dich?

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11780575  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,504

    Greatest Hits (1971, Original US release) ***** (4,46) (4,54 z)

    oh je , da hab ich mich doch glatt mit meinen Wurstfingern vertippt und liege glatt 1/100 daneben….

    und einkriegen muss ich mich nicht, da ich mich nicht aufrege darüber, habe nur mein Unvertsändnis über die Herangehensweise geäußert, Alben-Rankings sollten Alben die als solches VÖ wurden enthalten, Compis verwässern diese Sicht. Wegen der beiden  Tracks, ohne die du Fleetwood Mac nicht listen magst(was ich sehr löblich finde), könntest du dies ja bei ihren besten Tracks tun…so als Vorschlag…

    und btw, eventuell solltest du meine Einlassungen nicht immer gleich persönlich nehmen, betrachte sie als sachliche Anmerkungen/Kritik, mehr sind sie nicht….

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #11780597  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,675

    lotterlottaGreatest Hits (1971, Original US release) ***** (4,46) (4,54 z) oh je , da hab ich mich doch glatt mit meinen Wurstfingern vertippt und liege glatt 1/100 daneben…. und einkriegen muss ich mich nicht, da ich mich nicht aufrege darüber, habe nur mein Unvertsändnis über die Herangehensweise geäußert, Alben-Rankings sollten Alben die als solches VÖ wurden enthalten, Compis verwässern diese Sicht. Wegen der beiden Tracks, ohne die du Fleetwood Mac nicht listen magst(was ich sehr löblich finde), könntest du dies ja bei ihren besten Tracks tun…so als Vorschlag… und btw, eventuell solltest du meine Einlassungen nicht immer gleich persönlich nehmen, betrachte sie als sachliche Anmerkungen/Kritik, mehr sind sie nicht….

    Wird sicherlich nicht die Regel werden, dass ich Greatest Hits Alben mit ins Ranking aufnehme, aber hier wusste ich mir keinen anderen Weg. Selbstredend liegen Oh Well und The Green Manalishi bei mir FM-Songranking vorne. Nur mal by the way: Ausgehend davon, dass rein rechnerisch eine *****er Wertung nur sehr selten auch nur annähernd zu erzielen wäre, vergebe ich auch *****er Wertungen, die eventuell bei einem rechnerischen Schnitt wie bei der Greatest Hits von 4,54 liegen, aber nur dann, wenn mindestens die Hälfte aller Songs eine *****er Wertung aufweist und der Rest nicht zu stark abweichend ist. :-)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 4 Beiträgen - 16 bis 19 (von insgesamt 19)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.