Marillion

Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 343)
  • Autor
    Beiträge
  • #1001933  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,190

    Die VÖ-Flut im Hause Marillion neigt gelegentlich zu Übertreibungen. Nach einer abgespeckten Doppel-CD-Version der Box „Early Stages“ (namens „Highlights“), braucht das hier vermutlich nun wirklich niemand:

    https://www.burningshed.com/store/madfish/product/397/4570/

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1001935  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Close to the edgeDie VÖ-Flut im Hause Marillion neigt gelegentlich zu Übertreibungen. Nach einer abgespeckten Doppel-CD-Version der Box „Early Stages“ (namens „Highlights“), braucht das hier vermutlich nun wirklich niemand:

    https://www.burningshed.com/store/madfish/product/397/4570/

    Unter Marillion Gesichtspunkten betrachtet ist das Album insgesamt ziemlich schwach, allerdings sind einige ganz schöne Pop Songs drauf: 3 Minute Boy, Now she’ll never know, These Chains. Cathedral Wall und A few words for the dead lassen wenigstens etwas „Marillion-Atmosphäre“ aufkommen.

    Besonders mißraten ist jedoch die damalige Produktion und da würde mich schon der neue Mix aus 2013 interessieren. Aber ich habe auch nicht wirklich drauf gewartet…

    --

    #1001937  | PERMALINK

    kaesen

    Registriert seit: 17.06.2003

    Beiträge: 4,250

    Wer am Gitarrenspiel von Steve Rothery Gefallen hat, kann nun über bandcamp sein Konzert vom 25. Oktober in Plovdiv/Rumänien für kleines Geld downloaden. Quasi als Vorgschmack auf sein wohl bald kommendes Solo-Album. Mir gefällt es sehr gut, insbesondere Summer’S End.

    Die Tracklist:

    1.Morpheus 10:40
    2.Kendris 09:36
    3.Old Man of the Sea 13:14
    4.White Pass 10:51
    5.Yesterday’s Hero 07:29
    6.This Strange Engine second solo section 02:31
    7.Summer’s End 15:06
    8.Sugar Mice solo section 03:36
    9.Easter solo section 08:43

    Der Link:

    http://steverothery.com/

    Wer sein Solo-Projekt unterstützen will, kann dies hier tun:

    http://www.kickstarter.com/projects/2090204348/steve-rothery-the-ghosts-of-pripyat

    Er selbst schreibt dazu:

    After putting together an amazing band to play the Plovdiv guitar festival I’ve decided to finally record my long awaited solo album!

    I had an offer to record a solo album from EMI during the recording of Misplaced Childhood in 1985. However it led to a strong disagreement within the band and the idea was shelved. While recording the Brave album at Miles Copeland’s chateau in France I was offered a deal to make an instrumental album for his „No Speak“ label, however, I decided to record the first Wishing Tree album instead. Fast forward another twenty years and I’m invited to play at the annual Plovdiv guitar festival in October 2013. Having committed to the festival it left me with the small problem of what to play for an hour. „Blues in A“ just wasn’t going to cut it. I had a few strong ideas and got together for a couple of writing sessions with my good friend and fellow guitarist Dave Foster. Dave and I have a great musical chemistry which brought forth a lot of amazing music. After a couple of days rehearsal with the fantastic rhythm section of Leon Parr and Yatim Halimi I realised this was going to be something really special. The live album and video from the performance gives you an idea of where the finished album, „The Ghosts of Pripyat“, will go.
    The album will also feature guest performances from some of my musician friends including Steve Hackett on „Morpheus“ and „The Old Man of the Sea“. I have the stunning aerial shot of Pripyat that I’m licensing from French photographer Yann Arthus-Bertrand and we have the legendary Lasse Hoile designing the artwork so it’s going to visually stunning as well.
    You can help me realise the potential of this project by pre-ordering the forthcoming album (which will be released in September 2014).

    --

    Käse ist gesund!
    #1001939  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    Marillion veröffentlichen Charity Weihnachtssingle.

    The Carol Of The Bells

    Hörenswert und (obwohl nicht ganz ernst gemeint) sehenswert!

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #1001941  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,218

    Gefällt mir und dann noch zu einem guten Zweck. Werde ich mir wohl bestellen.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #1001943  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Am 19. September ist es übrigens soweit und es erscheint Album Nummer 18 FEAR.

    Ich bin mal gespannt, ob es demnächst einige Soundschnippsel gibt. Bei Marillion weiss man nie so genau, was einen erwartet, aber ich werde auch das Album wieder intensiv hören. :-)

    --

    #1001945  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    O`MalleyAm 19. September ist es übrigens soweit und es erscheint Album Nummer 18 FEAR.

    Ich bin mal gespannt, ob es demnächst einige Soundschnippsel gibt. Bei Marillion weiss man nie so genau, was einen erwartet, aber ich werde auch das Album wieder intensiv hören. :-)

    Na ja, die Soundschnipsel von „Sounds That Can’t Be Made“ waren sehr vielversprechend und rausgekommen ist ein höchstens durchschnittliches Album. Vielleicht werden wir diesmal positiver überrascht.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #1001947  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    wolfgangNa ja, die Soundschnipsel von „Sounds That Can’t Be Made“ waren sehr vielversprechend und rausgekommen ist ein höchstens durchschnittliches Album. Vielleicht werden wir diesmal positiver überrascht.

    Bei marbles hatten sie einen ca. 4 – 5 Minuten langen Zusammenschnitt veröffentlicht, der mich süchtig gemacht hat. marbles war dann ja auch ziemlich gelungen. Besonders die Longtracks the invisible man, ocean cloud, neverland gehören zum Besten, was sie je veröffentlicht haben. Einige Soundschnippsel waran auch aus den kürzeren Stücken, aber dann waren es auch für mich die besten Passagen. Das restliche Lied fand ich oft weniger dolle, aber diese eine Passage stach heraus und landete im Vorabsoundfile. :-)

    --

    #11545059  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 14,904

    Das noch unbetitelte 20. Album kann nun in allerlei Varianten vorbestellt werden. Geplante VÖ ist dann im Frühjahr 2022.

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #11545085  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,190

    Liegt das eigentlich an den steigenden Rohstoffpreisen? Wenn das so weitergeht, sind wir Mitte nächsten Jahres bei 50 € für eine Doppel Vinyl angekommen. Dann brauchen wir statt einen Plattenschrank demnächst einen Tresor.

    --

    #11545101  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    close-to-the-edgeLiegt das eigentlich an den steigenden Rohstoffpreisen? Wenn das so weitergeht, sind wir Mitte nächsten Jahres bei 50 € für eine Doppel Vinyl angekommen. Dann brauchen wir statt einen Plattenschrank demnächst einen Tresor.

    Das liegt an der Geldgierigkeit der Künstler und das sie Geld brauchen, weil sie schon seit eineinhalb Jahren nicht mehr touren konnten. Bei Marillion ist das besonders krass, die Vorbesteller werden gnadenlos mit überteuerten Preisen gemolken (man muss die Band ja unterstützen) und dann sind sie nicht in der Lage, die Vorbestellungen pünktlich auszuliefern. Die reguläre VÖ war im Handel und der Vorbesteller musste ca. zwei Wochen länger warten. (Selbst erlebt) Aber bei der langweiligen Musik der letzten beiden Alben werde ich sowieso nicht vorbestellen und erst mal hören, ob sie noch in der Lage sind, bessere Musik abzuliefern.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11545119  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,218

    F.E.A.R. langweilig?  ……. wolfgang hat Bohnen in die Ohren, Bohnen in die Ohren, Bohnen in die Ohren. :whistle:

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11545125  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    FEAR hat ein paar gute Momente, ist mir aber auf Albumlänge zu eintönig.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11545139  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    wolfgang

    close-to-the-edgeLiegt das eigentlich an den steigenden Rohstoffpreisen? Wenn das so weitergeht, sind wir Mitte nächsten Jahres bei 50 € für eine Doppel Vinyl angekommen. Dann brauchen wir statt einen Plattenschrank demnächst einen Tresor.

    Das liegt an der Geldgierigkeit der Künstler und das sie Geld brauchen, weil sie schon seit eineinhalb Jahren nicht mehr touren konnten. Bei Marillion ist das besonders krass, die Vorbesteller werden gnadenlos mit überteuerten Preisen gemolken (man muss die Band ja unterstützen) und dann sind sie nicht in der Lage, die Vorbestellungen pünktlich auszuliefern. Die reguläre VÖ war im Handel und der Vorbesteller musste ca. zwei Wochen länger warten. (Selbst erlebt) Aber bei der langweiligen Musik der letzten beiden Alben werde ich sowieso nicht vorbestellen und erst mal hören, ob sie noch in der Lage sind, bessere Musik abzuliefern.

    Wenn man so einen Käse liest…Das ist nicht richtig. Marillion hatten schon mehrfach verlaufen lassen, dass sie das Jahr 2020 schon vor COVID komplett für die Aufnahmen zum neuen Album verplant haben, d.h. ohne Tour. Außerdem hatten sie eine mehrtägige “online Convention” abgehalten und die Einnahmen, auch Merchandise, komplett an hilfsbedürftige Musiker, Roadies etc. gespendet, die durch COVID mehr gelitten haben als Marillion selbst. Das waren ca. 35.000 Euro. Die Fans konnten auch direkt in einen Spendentopf Geld geben.

    Außerdem gibt es momentan eine weltweite Knappheit bei “cardboards” und “plastic”, was den Herstellungspreises verteuert. Dazu kommt eine Knappheit an Presswerke. Das alles führt zu langen Wartezeiten bei der Herstellung und zu einem Anstieg der Preise. Deshalb kann das neue Marillion Album auch erst Anfang 2022 im die Läden kommen.

    Marillion hier Geldgier vorzuwerfen, ist etwas fehl am Platz. Und außerdem darf man nicht vergessen, dass es nicht nur die Band ist, sondern sie auch eine ganze Menge an Angestellten haben, welche die Tourneen organisieren, das Plattenlabel managen etc..

    Gerade in COVID Zeiten unterstütze ich Bands gerne, die mir sympathisch sind und obendrein noch sehr gute Musik machen.

    --

    #11545213  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    mr-badlands

    wolfgang

    close-to-the-edgeLiegt das eigentlich an den steigenden Rohstoffpreisen? Wenn das so weitergeht, sind wir Mitte nächsten Jahres bei 50 € für eine Doppel Vinyl angekommen. Dann brauchen wir statt einen Plattenschrank demnächst einen Tresor.

    Das liegt an der Geldgierigkeit der Künstler und das sie Geld brauchen, weil sie schon seit eineinhalb Jahren nicht mehr touren konnten. Bei Marillion ist das besonders krass, die Vorbesteller werden gnadenlos mit überteuerten Preisen gemolken (man muss die Band ja unterstützen) und dann sind sie nicht in der Lage, die Vorbestellungen pünktlich auszuliefern. Die reguläre VÖ war im Handel und der Vorbesteller musste ca. zwei Wochen länger warten. (Selbst erlebt) Aber bei der langweiligen Musik der letzten beiden Alben werde ich sowieso nicht vorbestellen und erst mal hören, ob sie noch in der Lage sind, bessere Musik abzuliefern.

    Wenn man so einen Käse liest…Das ist nicht richtig. Marillion hatten schon mehrfach verlaufen lassen, dass sie das Jahr 2020 schon vor COVID komplett für die Aufnahmen zum neuen Album verplant haben, d.h. ohne Tour. Außerdem hatten sie eine mehrtägige “online Convention” abgehalten und die Einnahmen, auch Merchandise, komplett an hilfsbedürftige Musiker, Roadies etc. gespendet, die durch COVID mehr gelitten haben als Marillion selbst. Das waren ca. 35.000 Euro. Die Fans konnten auch direkt in einen Spendentopf Geld geben.
    Außerdem gibt es momentan eine weltweite Knappheit bei “cardboards” und “plastic”, was den Herstellungspreises verteuert. Dazu kommt eine Knappheit an Presswerke. Das alles führt zu langen Wartezeiten bei der Herstellung und zu einem Anstieg der Preise. Deshalb kann das neue Marillion Album auch erst Anfang 2022 im die Läden kommen.
    Marillion hier Geldgier vorzuwerfen, ist etwas fehl am Platz. Und außerdem darf man nicht vergessen, dass es nicht nur die Band ist, sondern sie auch eine ganze Menge an Angestellten haben, welche die Tourneen organisieren, das Plattenlabel managen etc..
    Gerade in COVID Zeiten unterstütze ich Bands gerne, die mir sympathisch sind und obendrein noch sehr gute Musik machen.

    Reg dich ab, das war natürlich überspitzt gesagt. Ich finde natürlich auch gut, das Marillion so caritativ eingestellt sind, aber du brauchst die Band auch jetzt nicht als Heilige zu preisen.

    Zurück zur Musik, Marillion spielen mittlerweile Prog für Tanztee Rentner. Das muss man nicht so sehen, ist aber für mich leider so.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 343)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.