Johnny Griffin

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 76)
  • Autor
    Beiträge
  • #6588615  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    katharsisSolltest Du mich damit meinen, dann habe ich Dich natürlich verstanden.

    Nein, nicht Dich, THELONICA hab ich gemeint!

    redbeansandricene, große Lücke nehm ich an… ich hatte das mit Watkins übrigens nicht verstanden, und mich schon gewundert, ob Congregation und Introducing wohl 10inch Alben gewesen sein könnten…

    „JG“ hätte ja eins sein sollen bei der Kürze… aber das war bei Argo ja nicht selten.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6588617  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,820

    ***1/2 für die Kerry Dancers… ?!

    --

    .
    #6588619  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,519

    Danke erstmal für die Sterne. Das Editieren und Aktualisieren macht mich fertig, ein ganz anderer Drive auf einmal.

    --

    #6588621  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    THELONICADanke erstmal für die Sterne. Das Editieren und Aktualisieren macht mich fertig, ein ganz anderer Drive.

    Hey, hier geht’s immerhin um der Welt schnellsten Tenorsaxophonisten.
    Ich bin jetzt aber fertig damit :-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #6588623  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,519

    Zwing den User in die Knie, haben die sich wohl gedacht.
    Wo ist meine Antwort? Ach ja, ich muss aktualisieren.
    Da muss man sich erstmal dran gewöhnen.

    --

    #6588625  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    redbeansandrice***1/2 für die Kerry Dancers… ?!

    Ich weiss, das ist Deine liebste… muss sie mir mal wieder anhören, ist lange her, hat bisher aber nicht so recht geklickt.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #6588627  | PERMALINK

    katharsis

    Registriert seit: 05.11.2005

    Beiträge: 1,737

    Ich wurde auch Opfer des Editierens, daher habe ich das mal auf mich bezogen.

    „Kerry Dancers“ schätze ich aber auch sehr. Ich mag die völlig entspannte Herangehensweise an die Folk-Stücke und den locker-beseelten Umgang damit. Auch durch Carter ist da so eine frische, juvenile Leichtigkeit dabei (gehört für mich in dieselbe Ecke wie „The Hawk relaxes“; eine Art freigesetzte kreative Energie). In dieser Art höre ich auch die Studio Jazz Party sehr gerne; allerdings auch wegen Burns.

    „A blowing Session“ ist halt ein gelungenes Muskelspiel, bei dem sich die Karten mit jedem Hören neu mischen. Nicht unbedingt ein Liebling von mir, aber ein wichtiges Dokument.

    --

    "There is a wealth of musical richness in the air if we will only pay attention." Grachan Moncur III
    #6588629  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,519

    Hier das Cover der „Live At Minton’s“ (Prestige Records, 1981).

    Der Ausstausch hat ja doch noch einiges gebracht, bin sehr froh darüber.
    Bräuchten wir nicht vielleicht einen Thread zu Harold Land?
    (Und Sam Rivers natürlich)

    --

    #6588631  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    Wir brauchen noch viele Threads!

    Ich hab mir im Verlauf des Abends u.a. auch „The Kerry Dancers“ mal wieder angehört. Ich muss dem Album wohl mal einige Zeit widmen – da sind jedenfalls wunderbare Momente drauf, aber das Konzept mit den Folk-Songs ist mir ein klein wenig suspekt. Ob diese eher einfachen Lieder für Griffin wirklich passendes Material darstellen, darüber bin ich mir nicht ganz sicher. Die (skandalöse?) Besternung von heute Mittag ist jedenfalls aus der Zeit, als ich das Album zuerst hörte. Ich hab’s im Herbst 2007 in Paris gekauft, Japan-CD… damals ebenfalls gekauft: „The Little Giant“ – das taucht irgendwo (bei Forham?) in einer Bestenliste oder Wichtigstenliste auf, aber so ganz überzeugt davon bin ich auch nicht (ist Blue Mitchell eine etwas zu schwache Stimme, um neben Griffin zu bestehen? Dasselbe für Barry Harris, ist sein purer Bebop etwas zu… wenig „flashy“? Ist es gerade das, was anderen so an der Scheibe gefällt?)

    Kann eigentlich jemand die Diskographie der Minton’s Aufnahmen von Griff & Lock entschlüsseln? Es gab da diverse LPs (Late Show, Midnight Show, Morning Show…), die für die CD-Ausgaben (ich hab die Musik in der Form) neu gruppiert oder zumindest umbenannt wurden. Ich hab’s bisher versäumt, mir da jemals richtig Durchblick zu verschaffen… schaue sonst morgen mal in die Diskographien.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #6588633  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,519

    gypsy tail wind
    Kann eigentlich jemand die Diskographie der Minton’s Aufnahmen von Griff & Lock entschlüsseln? Es gab da diverse LPs (Late Show, Midnight Show, Morning Show…), die für die CD-Ausgaben (ich hab die Musik in der Form) neu gruppiert oder zumindest umbenannt wurden. Ich hab’s bisher versäumt, mir da jemals richtig Durchblick zu verschaffen… schaue sonst morgen mal in die Diskographien.

    Das komplette „Set“ vom 06.01.61 besteht aus 17 Stücken. Auf der „Live at Minton’s“ (CD) gibt es nur 10 Tracks, ist also nicht komplett. Auf der sind dann 5 Tracks von The Midnight Show, 3 aus dem 1. Set (The First Set) und noch 2 von „The Late Show“.

    Die LP (s.oben) hat auch nur 10 Track, allerdings ist das gesamte „midnight set“ auf Seite 3 u. 4.


    Breakfast set: Die 5 Tracks von dieser CD bekommt man auch auf der LP (post #68), die oben abgebildet ist (Seite 1 u. 2).

    Reihenfolge

    1st set
    Billie’s Bounce
    Epistrophy
    Well, You Needn’t

    breakfast set
    Light And Lovely
    Straight, No Chaser
    Woody’n You
    Bingo Domingo
    I’ll Remember April

    late set
    Dee Dee’s Dance
    Billie’s Bounce
    Epistrophy

    midnight set
    In Walked Bud
    Land Of Dreams
    Bean-O
    Robbins‘ Nest
    Our Delight
    (Theme)

    --

    #6588635  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    Okay, danke! Das sind natürlich genau die CDs, die ich habe. Die anderen beiden Tracks sind auf „Battle Stations“ zu finden (je einer von der „Late“ und der „Midnight Show“). Muss mir das alles für den ipod mal chronologisch gruppieren oder auf CDRs brennen in der richtigen Reihenfolge – oh to have been there that night!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #6588637  | PERMALINK

    katharsis

    Registriert seit: 05.11.2005

    Beiträge: 1,737

    gypsy tail windIch hab mir im Verlauf des Abends u.a. auch „The Kerry Dancers“ mal wieder angehört. Ich muss dem Album wohl mal einige Zeit widmen – da sind jedenfalls wunderbare Momente drauf, aber das Konzept mit den Folk-Songs ist mir ein klein wenig suspekt. Ob diese eher einfachen Lieder für Griffin wirklich passendes Material darstellen, darüber bin ich mir nicht ganz sicher. Die (skandalöse?) Besternung von heute Mittag ist jedenfalls aus der Zeit, als ich das Album zuerst hörte. Ich hab’s im Herbst 2007 in Paris gekauft, Japan-CD… damals ebenfalls gekauft: „The Little Giant“ – das taucht irgendwo (bei Forham?) in einer Bestenliste oder Wichtigstenliste auf, aber so ganz überzeugt davon bin ich auch nicht (ist Blue Mitchell eine etwas zu schwache Stimme, um neben Griffin zu bestehen? Dasselbe für Barry Harris, ist sein purer Bebop etwas zu… wenig „flashy“? Ist es gerade das, was anderen so an der Scheibe gefällt?)

    Das ist ja erfreulich, dass Du der Scheibe noch ein bißchen mehr agewinnen konntest. Ich verstehe aber auch Deine Vorbehalte, oder eher Fragen. Ich finde aber, dass Griffin die gestellte Aufgabe mustergültig löst, da zwar die Stücke an sich erkennbar bleiben (gerade im Vergleich: „Black is the colour…“), allerdings hölt er sie komplett aus und belebt sie neu. Genau da liegt für mich dieses erfrischende, neue. Ähnliches passiert ja auch auf Harold Lands „Jazz Impressions of Folk Music“ und Roy Haynes‘ „People“, die ich auch alle für gelungen erachte, die teilweise aber auch der Auswahl der Stücke zum Opfer fallen. Alle auf den genannten Aufnahmen beteiligten Musiker sind ja durchaus Schwergewichte, dementsprechend profitiert die Musik davon, aber Griffin geht mit so viel Esprit an die Sache heran, dass ich auch von den gewählten Stücken überzeugt bin.
    Ich würde dazu sagen „One to grow on“.

    --

    "There is a wealth of musical richness in the air if we will only pay attention." Grachan Moncur III
    #6588639  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,519

    THELONICA“Return of the Griffin“ halte ich für ziemlich gut.

    Für „Live in Tokyo“ (1976) gilt: noch sehr viel besser. Griffin spielt hier sehr konzentriert und melancholisch, fast schon meditativ. Mit Parlan, Vinding und Art Taylor.

    --

    #6588641  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    Oh ja, die ist phantastisch!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #6588643  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,119

    Another piece of the puzzle – freue mich grad sehr, diese LP gefunden zu haben, denn auf dem CD-Twofer („Bush Dance“) wurde aus Zeitgründen der Closer „Jabbo’s Revenge“ weggelassen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 76)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.