Auswertung der Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Auswertung der Umfrage – Die 20 besten Tracks von Neil Young

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 111)
  • Autor
    Beiträge
  • #11645429  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Plätze 40 bis 31

    Auf Platz 40 der erste Track, der die Grenze von 150 Punkten geknackt hat: Love and Only Love aus „Ragged Glory“.
    Damit der zweitbeste Track aus diesem Album.

    Der am besten platzierte Track aus „Ragged Glory“ folgt sofort auf Platz 39. Over and Over hat einen Punkt mehr erreicht.
    Damit hat „Ragged Glory“ schlechter abgeschnitten als von mir erwartet. Ich dachte eigentlich, daß dies bei einigen Teilnehmern eines der favorisierten Alben von Neil Young & Crazy Horse sein könnte, und ich hätte fest damit gerechnet, daß das Album den ein oder anderen Track zumindest in die Nähe der Top 20 bekommt.

    Auf Platz 38 dann Crime in the City (Sixty to Zero Part I) aus „Freedom“ mit 155 Punkten.
    Hier wiederum bin ich über die hohe Platzierung des Tracks erstaunt, hätte ihn nicht in den Top 50 verortet. Bei @cycleandale ist der Track sogar auf Platz 3 eingelaufen.
    Insgesamt aber „nur“ der am dritthöchsten platzierte Track aus „Freedom“.

    Der Track auf Platz 37 hat ebenfalls 155 Punkte erreicht, da er aber häufiger nominiert wurde, ist er einen Rang höher platziert: es handelt sich um Only Love Can Break Your Heart aus „After the Gold Rush“.
    Ein Album, das sehr gut abgeschnitten hat, wie wir noch sehen werden. Deshalb ist der Track auch nur die Nr. 5 aus diesem Album.

    Auch For the Turnstiles aus „On the Beach“ auf Platz 36 hat 155 Punkte gesammelt, ist durch die bessere Einzelplatzierung aber einen Rang höher gelandet.
    Auch hier „nur“ die Nr. 5 aus diesem Album.

    Die Abstände bleiben minimal. Platz 35 geht mit 156 Punkten an Harvest.
    Zwar nur neun Mal genannt, davon aber sieben Mal in der jeweiligen Top 10 der Teilnehmer.

    Wiederum ein Punkt mehr für Don’t Be Denied auf Platz 34, den mit Abstand am höchsten platzierten Track aus „Time Fades Away“. Bei @latho hat’s der Track sogar auf Platz 2 geschafft.
    Daß „Time Fades Away“ hier so untergeht, hätte ich auch nicht erwartet.

    160 Punkte gab’s dann für den Track auf Platz 33, Like a Hurricane in der Liveaufnahme aus dem Album „Weld“. Zwar nur acht Mal nominiert, aber davon vier Mal auf dem Platz an der Sonne, nämlich bei @kathisi, @sparch, @pheebee und @magicdoor.

    Mit 168 Punkten liegt Change Your Mind auf Platz 32 und ist damit der mit Abstand am höchsten bewertete Track aus „Sleeps with Angels“.
    Damit ist der Track dann auch der am dritthöchsten platzierte Track aus den 90ern und der zweitjüngste Track, der es in unsere Top 40 geschafft hat.

    Mit 170 Punkten – und das ist eine kleine oder doch eher große Enttäuschung für mich – folgt Danger Bird aus „Zuma“ auf Platz 31. Ich glaube, ich habe keinen anderen Track während der Umfrage so häufig gehört wie „Danger Bird“.
    Wenn der Track genannt wurde, war er immer sehr hoch platziert (bei @zappa1 gar auf Platz 1), aber nur neun Nennungen waren dann doch zu wenig für eine besseres Gesamtergebnis.
    Für mich vielleicht der Track mit dem „prototypischsten“ Crazy Horse-Gitarrensound.

    31) Danger Bird (170 / 9)
    32) Change Your Mind (168 / 11)
    33) Like a Hurricane [Weld] (160 / 8)
    34) Don’t Be Denied (157 / 11)
    35) Harvest (156 / 9)
    36) For the Turnstiles (155 / 12)
    37) Only Love Can Break Your Heart (155 / 12)
    38) Crime in the City (Sixty to Zero Part I) (155 / 10)
    39) Over and Over (151 / 8)
    40) Love and Only Love (150 / 12)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11645577  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,087

    stefane[…]Wiederum ein Punkt mehr für Don’t Be Denied auf Platz 34, den mit Abstand am höchsten platzierten Track aus „Time Fades Away“. Bei @latho hat’s der Track sogar auf Platz 2 geschafft. Daß „Time Fades Away“ hier so untergeht, hätte ich auch nicht erwartet. […]

     
    Doch, schon. Da sind die meisten Neil-Fans bei ihm, er mochte die Musik (besser: die Umstände der Aufnahme) ja nie. Von daher ist TFA schon recht hoch und ich hätte nie gedacht, dass Don’t Be Denied (das ich auch erst vor kurzem wieder entdeckt habe) so hoch kommt. Der Track ist ja auf den ersten Blick nicht Besonderes.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11645593  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Albenwertung

    (Punkte / Anzahl der Nennungen / Durchschnittspunktzahl)

    01) Harvest (2.632 / 162 / 16,2)
    02) After the Gold Rush (2.298 / 146 / 15,7)
    03) Everybody Knows This Is Nowhere (2.242 / 132 / 17,0)
    04) Rust Never Sleeps (1.981 / 124 / 16,0)
    05) On the Beach (1.971 / 122 / 16,2)
    06) Zuma (1.545 / 85 / 18,2)
    07) American Stars ’n Bars (1.006 / 58 / 17,3)
    08) Freedom (985 / 61 / 16,1)
    09) Tonight’s the Night (660 / 51 / 12,9)
    10) Ragged Glory (648 / 45 / 14,4)
    11) Harvest Moon (555 / 44 / 12,6)
    12) Mirror Ball (512 / 35 / 14,6)
    13) Sleeps with Angels (381 / 29 / 13,1)
    14) Weld (343 / 19 / 18,1)
    15) Time Fades Away (302 / 20 / 15,1)
    16) Psychedelic Pill (293 / 23 / 12,7)
    17) Comes a Time (287 / 27 / 10,6)
    18) Live Rust (241 / 15 / 16,1)
    19) Singles (241 / 13 / 18,5)
    20) Unplugged (235 / 16 / 14,7)
    21) Chrome Dreams II (150 / 11 / 13,6)
    22) Live at Massey Hall 1971 (144 / 10 / 14,4)
    23) Neil Young (141 / 11 / 12,8)
    24) Decade (134 / 9 / 14,9)
    25) diverse Soundtracks (121 / 6 / 20,2)
    26) Hawks & Doves (108 / 12 / 9,0)
    27) Greendale (94 / 7 / 13,4)
    28) Prairie Wind (81 / 5 / 16,2)
    29) Old Ways (80 / 6 / 13,3)
    30) Year of the Horse (80 / 6 / 13,3)
    31) Broken Arrow (79 / 6 / 13,2)
    32) This Note’s for You (74 / 7 / 10,6)
    33) Trans (70 / 5 / 14,0)
    34) Are You Passionate? (68 / 6 / 11,3)
    35) Le Noise (66 / 5 / 13,2)
    36) Road Rock Vol. 1 (66 / 3 / 22,0)
    37) Silver & Gold (60 / 4 / 15,0)
    38) Re·ac·tor (56 / 4 / 14,0)
    39) Neil Young Archives Vol. 1 (56 / 3 / 18,7)
    40) Life (52 / 4 / 13,0)
    41) Living with War (42 / 3 / 14,0)
    42) Live at the Fillmore East (34 / 2 / 17,0)
    43) A Treasure (30 / 2 / 15,0)
    44) Landing on Water (21 / 2 / 10,5)
    45) Lucky Thirteen (20 / 2 / 10,0)
    46) Roxy: Tonight’s the Night Live (14 / 1 / 14,0)
    47) Live at the Cellar Door (13 / 2 / 6,5)
    48) The Times EP (12 / 1 / 12,0)
    49) Americana (11 / 1 / 11,0)
    50) Dreamin‘ Man Live ’92 (10 / 1 / 10,0)
    51) Sugar Mountain – Live at Canterbury House 1968 (9 / 1 / 9,0)
    52) Songs for Judy (9 / 1 / 9,0)
    53) Homegrown (8 / 1 / 8,0)
    54) Bob Dylan – The 30th Anniversary Concert Celebration (7 / 1 / 7,0)
    55) Fork in the Road (6 / 1 / 6,0)
    56) Colorado (6 / 1 / 6,0)

    In der Albenwertung ein wenig überraschendes Ergebnis:
    „Harvest“ vor „After the Gold Rush“ und „Everybody Knows This Is Nowhere“.
    In der ersten Hälfte der Umfrage war „Harvest“ mit noch deutlicherem Abstand vorne, aber dann haben die anderen beiden Alben etwas aufgeholt.

    „Tonight’s the Night“ hätte ich eigentlich höher erwartet. Im Verlauf der Umfrage wurde ja aber des öfteren thematisiert, daß dieses Album in seiner Geschlossenheit überzeugt, aber in einer Trackbewertung vielleicht ein bißchen zu schlecht wegkommt.

    Für „Harvest Moon“ als akustisches Spätwerk von Neil Young hatte ich auch mit etwas mehr Zuspruch gerechnet.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11645655  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Plätze 30 bis 26

    Machen wir weiter mit Platz 30. Hier ist mit See the Sky About to Rain und 177 Punkten ein weiterer Track aus „On the Beach“ gelandet.
    Nr. 4 aus diesem Album.

    184 Punkte hat Comes a Time gesammelt. Insgesamt zwar 16 Mal genannt, aber nur zweimal in den Top 10 und die anderen 14 Mal jeweils in der zweiten Hälfte der Listen der entsprechenden Teilnehmer.
    Der mit weitem Abstand am höchsten platzierte Track aus dem Album „Comes a Time“.

    Ein weiterer Titeltrack mit 192 Punkten auf Platz 28, nämlich Harvest Moon. Hier gilt Ähnliches wie für „Comes a Time“: oft genannt, aber selten in den Top 10.
    Damit der zweitplatzierte Track aus den Neunzigern.

    Mit einem gewissen Abstand und 208 Punkten folgt Eldorado aus „Freedom“ auf Platz 27.
    Dies ist einer der Tracks, die mich mit ihrer für mich überraschend hohen Platzierung erstaunt haben.

    Der Abstand zu Tell Me Why auf Platz 26 mit 210 Punkten ist dann wieder sehr gering.
    Damit ist der Track aber nur die Nr. 4 aus „After the Gold Rush“.

    26) Tell Me Why (210 / 15)
    27) Eldorado (208 / 13)
    28) Harvest Moon (192 / 15)
    29) Comes a Time (184 / 16)
    30) See the Sky About to Rain (177 / 12)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11645657  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,841

    For The Turnstiles auf der 36. Soso. Ich sehe das Forum jetzt mit anderen Augen. ;)

    --

    Hellhounds in my passway
    #11645675  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 64,105

    „Tonight’s the night“ auf Platz 9 in der Albenwertung? Nicht gut. Gar nicht gut.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11645685  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    In der Konsenswertung haben wir uns weiter zu den Rändern vorgearbeitet, so daß hier nur noch die fünf Erst- und Letztplatzierten ein Geheimnis bleiben.

    Die 20 besten Tracks von Neil Young – Wer ist der „Konsensheini“ und wer ist der „Dissenshorst“?

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11645723  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Plätze 25 bis 21

    Sugar Mountain landet mit 220 Punkten auf Platz 25.
    Von Neil Young mit 19 Jahren geschrieben, ein Lamento über die verlorene Jugend. („You can’t be 20 on Sugar Mountain / Though you’re thinking that / You’re leavin‘ there too soon“)
    Der Song hat dann auch Joni Mitchell als Inspiration für „Circle Game“ gedient.

    Tonight’s the Night dann mit 225 Punkten auf Platz 24.
    Daß der bestplatzierte Track vom Album „Tonight’s the Night“ außerhalb der Top 20 landen würde, wer hätte das gedacht?

    Mit 233 Punkten schafft es Pocahontas auf Platz 23.
    Dennoch ist der Track damit nur die Nr. 5 aus „Rust Never Sleeps“, einem Album, das in der Spitze für mich überraschend stark abgeschnitten hat.

    Der Abstand zum Track auf Platz 22 dann schon etwas größer: dort landet I’m the Ocean aus „Mirror Ball“ mit 257 Punkten.
    Der jüngste Track, der sich in unserer Top 40 platzieren konnte.

    Zu Alabama auf Platz 21 mit 275 Punkten dann auch wieder ein relativ großer Abstand.
    Nur der am fünfthöchsten platzierte Track aus „Harvest“, womit wir schon erahnen können, weshalb dieses Album in der Albenwertung ganz vorne gelandet ist.
    Schade, daß es „Alabama“ nicht in die Top 20 geschafft hat.

    21) Alabama (275 / 19)
    22) I’m the Ocean (257 / 16)
    23) Pocahontas (233 / 17)
    24) Tonight’s the Night (225 / 16)
    25) Sugar Mountain (220 / 12)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11645731  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,841

    Boah, Sugar Mountain nicht mal unter den ersten 20. Ich sehe das Forum mit deutlich verringertem Anspruch ;)

    --

    Hellhounds in my passway
    #11645757  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,494

    stefaneIn der Konsenswertung haben wir uns weiter zu den Rändern vorgearbeitet, so daß hier nur noch die fünf Erst- und Letztplatzierten ein Geheimnis bleiben. Die 20 besten Tracks von Neil Young – Wer ist der „Konsensheini“ und wer ist der „Dissenshorst“?

    Dann habe ich ja doch noch alle Chancen aufs Konsenstreppchen!

    --

    Just slightly mad
    #11645767  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Up into the Top 20 – Plätze 20 bis 16

    Wir erinnern uns: „Alabama“ war mit 275 Punkten auf Platz 21 gelandet und am Einzug in die Top 20 gescheitert, und das äußert knapp.
    Denn der Track auf Platz 20 ist mit 280 Punkten nicht weit entfernt: es handelt sich um Revolution Blues aus „On the Beach“.
    Der drittplatzierte Track aus diesem Album, nur bei @karmacoma auf Platz 1 gelistet.

    Auch der Track auf Platz 19 hat nur eine Nr. 1-Platzierung erreicht, dieses Mal bei @jesseblue.
    285 Punkte hat My My, Hey Hey (Out of the Blue) aus „Rust Never Sleeps“ gesammelt und ist damit dennoch nur die Nr. 4 aus diesem Album.

    Zu dem Track auf Platz 18 dann ein signifikanter Abstand: Out on the Weekend hat mit 347 Punkten diesen Platz erreicht und ist damit die Nr. 4 vom Album „Harvest“.
    Eine kleine Träne muß ich hier verdrücken, da der Track bei mir auf Platz 2 steht und ich insgeheim auf eine etwas höhere Platzierung gehofft hatte.

    Der Track auf Platz 17 ist dann der erste Track, der mehr als 20 Mal genannt wurde: insgesamt 23 Nennungen und 379 Punkte konnte Thrasher auf sich vereinen. Bei @mozza auf Platz 1 eingelaufen.
    Für mich eine Überraschung: in der Top 20 hätte ich diesen Track eigentlich nicht verortet.

    Der Abstand zu Platz 16 dann sehr gering: Don’t Let It Bring You Down hat mit 24 Nennungen 387 Punkte zusammenbekommen.
    Raketenstart mit Platz 1 bei @pipe-bowl, in den folgenden sechs Listen dann aber überhaupt nicht enthalten, und in der ersten Hälfte der Umfrage eher unterrepräsentiert, bevor es dann mit einem weiteren Platz 1 bei @geitonas und konstanten Nominierungen in der zweiten Hälfte der Umfrage doch noch weit nach vorne ging.
    Insgesamt damit die Nr. 3 vom Album „After the Gold Rush“.

    16) Don’t Let It Bring You Down (387 / 24)
    17) Thrasher (379 / 23)
    18) Out on the Weekend (347 / 19)
    19) My My, Hey Hey (Out of the Blue) (285 / 17)
    20) Revolution Blues (280 / 18)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11645777  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,841

    Ab jetzt ist alles okay und ich nehme das Forum fast wieder ernst. ;) Fast. Denn Revolution Blues gehört natürlich nicht auf die 20.

    --

    Hellhounds in my passway
    #11645815  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 64,105

    Sowohl „Revolution Blues“ als auch „Out on the weekend“ und vor allem natürlich  „Don’t let it bring you down“  hätte ich mir schon in die Top 10 gewünscht.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11645847  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,310

    stefane …Wir erinnern uns: „Alabama“ war mit 275 Punkten auf Platz 21 gelandet und am Einzug in die Top 20 gescheitert, und das äußert knapp …

    Schade, aber an mir lag es nicht. Mehr Punkte für „Alabama“ konnte ich nicht geben. ;-)

    Danke @stefane für die Betreuung der Umfrage und diese informative Aufarbeitung der Ergebnisse. :-)

    --

    #11646485  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,290

    Plätze 15 bis 11

    Mit 392 Punkten erreicht Hey Hey, My My (Into the Black) Platz 15.
    Damit ist dies der zweitbeste Track aus „Rust Never Sleeps“. Beste Platzierung waren zwei zweite Plätze bei @percy-thrillington und @madmartl.

    Mit einem gewissen Abstand und 439 Punkten sowie 25 Nennungen dann Rockin‘ in the Free World (Electric) auf Platz 14.
    Damit ist dies bei weitem der am meisten geschätzte Track aus dem Album „Freedom“.
    Ganz oben in der Gunst bei @magicmatthes.

    Der Track auf Platz 13 ist dann der erste Track, der mehr als 30 Mal genannt wurde: 31 Nennungen konnte The Needle and the Damage Done auf sich vereinen und hat dabei 454 Punkte erreicht.
    Der geringe Abstand zum vorigen Track zeigt schon, daß „The Needle and the Damage Done“ zwar in vielen Listen enthalten war, sich in der Regel aber zwischen den Plätzen 11 und 20 in den jeweiligen Listen bewegt hat. Platz 3 bei @karmacoma und @mr-badlands waren hier die besten Platzierungen.

    Auf Platz 12 dann ein Track, der zwar „nur“ 28 Mal genannt wurde, aber dennoch satte 488 Punkte einfahren konnte, weil er in vielen Listen weit vorne stand: Ambulance Blues aus „On the Beach“.
    Damit ist dies die Nr. 2 vom Album „On the Beach“.

    Der Track auf Platz 11 überschreitet dann als erster die 500 Punkte-Grenze: genau 502 Punkte hat Cinnamon Girl erreicht.
    Kein einziges Mal auf Platz 1 genannt, Platz 2 bei @friedrich und @marbeck war hier das höchste der Gefühle.
    Trotzdem ist dies nur die Nr. 3 aus dem Album „Everybody Knows This Is Nowhere“, zwei andere Tracks waren dann nochmal deutlich mehr geschätzt.

    11) Cinnamon Girl (502 / 31)
    12) Ambulance Blues (488 / 28)
    13) The Needle and the Damage Done (454 / 31)
    14) Rockin‘ in the Free World (Electric) (439 / 25)
    15) Hey Hey, My My (Into the Black) (392 / 23)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 111)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.