Top10 – The best games so far

Startseite Foren HiFi, Anlagen, Technik und Games Games Top10 – The best games so far

Ansicht von 9 Beiträgen - 136 bis 144 (von insgesamt 144)
  • Autor
    Beiträge
  • #10195859  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,900

    Absolut richtig. Diese Punkte würde ich an „Phantasmagoria“ ebenfalls positiv hervorheben.

    Ja, LucasArts hat es mir natürlich auch angetan. „Grim Fandango“ kam vor ein paar Tagen per Post, ich bin sehr gespannt. „Monkey Island 3“ und „The Dig“ habe ich mal gespielt, für eine Einordnung sind sie mir indes nicht mehr präsent genug. Werde ich sicherlich demnächst nachholen und hier berichten/ggf. updaten.

    Bzgl. „Star Wars“: Ein entsprechendes Adventure zu Hochzeiten von LucasArts hätte mich schon interessiert. Das Universum gäbe genug interessante Handlungsstränge, Schauplätze und skurrille Figuren für ein tolles Spiel her. Entsprechende Überlegungen gab es anscheinend ja auch. Allerdings hielt man actionbasierte Titel in dieser Zeit für erfolgsversprechender. Ein paar gute Umsetzungen gaben ihnen dann ja auch Recht („Tie Fighter“, „Jedi Knight“). Dennoch schade drum.

     

    zuletzt geändert von melodynelson

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10195873  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    „Full Throttle“ wäre auch ein großartiger LucasArts-Titel, wären da nicht die Action-Sequenzen. Das hat mich schon immer in Adventures genervt (zum Beispiel auch in Indy 3&4), soll wohl zur Auflockerung dienen, ist aber nur lästig. Noch schlimmer war’s nur, wenn man innerhalb des Spiels in eine Sackgasse geraten konnte.
    „Grim Fandango“ dürfte der einzige LucasArts-Adventuretitel sein, den ich nicht mal angespielt habe. Lohnt er sich?

    --

    #10195879  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,900

    Zu „Grim Fandango“ kann ich leider noch nichts sagen, möchte zunächst einmal tiefer in „The Longest Journey“ einsteigen, das sich bisher recht gut anlässt. Dann ist es aber an der Reihe. Poste hier aber eine kleine Review, wenn ich „drin“ bin. Oder lohnt gar ein eigener Adventure-Thread mit gelegentlichen Reviews? Wäre ja sehr dafür. Mache ich mal auf. Edit: Erledigt.

    Ja, Actionsequenzen in Adventures finde ich ebenfalls selten erquicklich. Ad hoc fällt mir auch kein wirklich gelungenes Beispiel ein, sieht man einmal von ironischen wie dem „Schwertkampf“ in „Monkey Island“ oder von den Rollenspiel-Ansätzen in Genre-Hybriden wie „Death Gate“ oder „Quest For Glory“ ab.

    Mit „Full Throttle“ hast du bereits das Paradebeispiel genannt. Die Kämpfe und das Destruction Derby verleideten mir viel von dieser unglaublichen Atmosphäre, dem unverbrauchten Setting und der fabelhaften grafischen und akustischen Umsetzung (Sprecher, Soundtrack der Gone Jackels). Zum Glück gab es einen Cheat, mit dem man diese Einlagen überspringen durfte. Leider blieb dann nur noch wenig Spielzeit übrig. Im Nachhinein eine verpasste Chance, auch wenn das Spiel damals eine ziemliche Sensation war und in einigen Belangen nach wie vor zu Glänzen vermag.

    Edit: Zu Sackgassen und ähnlichen Design-Fehlern schreibe ich „drüben“ nachher auch einmal was.

    zuletzt geändert von melodynelson

    --

    #10361431  | PERMALINK

    simmon

    Registriert seit: 09.10.2017

    Beiträge: 5

    Das ist abar ein schwere frage.

    Ich probiere mal eine Liste zu formieren:

    DOOM
    Duke nuke em
    Half Life
    Quake
    Starcraft
    Age of Empires
    Minesweeper
    Solitaire
    Der Planer
    Big Rig Trucks

    --

    #10361493  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,095

    Kein Wolfenstein?

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10684859  | PERMALINK

    opd2

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 1,285

    Witcher 3 GOTY: *****  [und damit in meinen Top 10]

    Habe mich am Anfang etwas schwer getan reinzufinden, aber wurde dann zunehmend von Begeisterung gepackt. Auch gerade die beiden DLC sind hervorragend. Die Qualität der Geschichten bis hinein in die allerletzte Nebenquest ist beeindruckend bis einzigartig, die Liebe der Entwickler für ihr Spiel jederzeit greifbar. Und zu guter Letzt ist die Entscheidungsfreiheit hier nicht wie so oft in Videospielen eine oberflächliche und ungeschickt zusammengezimmerte Fassade, sondern wirklich vorhanden. Sehr gut haben mir auch die Texte an den Anschlagsbrettern gefallen, die oft urkomisch sind. Der Umfang ist mehr als episch – besser kann man sein Geld in diesem Genre wohl kaum anlegen.

    opdOhne Reihenfolge:
    Command & Conquer – Generals
    Commandos 2
    Siedler 3
    Rollercoaster Tycoon 2
    Elder Scrolls 3: Morrowind
    Tony Hawks Pro Skater 2
    GTA Vice City
    Age of Empires II
    Anno 1602
    Battlefield Vietnam (Soundtrack!)

    BF: Vietnam fliegt dafür raus.

    zuletzt geändert von opd2

    --

    #10685109  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 883

    @opd 2: Genau, richtig. Witcher 3 liegt bei mir auch ganz weit vorne. Gro0artiges Spiel. Da ich GTA sehe,  Red Dead Redemption 2 schon gespielt? Und noch eine Frage: Morrorwind besser als Skyrim? Oder letzteres nicht gespielt?

    --

    #10686069  | PERMALINK

    tinylittlefracture
    Busting crime one blunt at a time

    Registriert seit: 08.01.2007

    Beiträge: 2,880

    In diesem Sinne, einer meiner Lieblingsmomente des Spiels:

    --

    "This is a present from a small, distant world, a token of our sounds, our science, our images, our music, our thoughts and our feelings. We are attempting to survive our time so we may live into yours." Voyager Golden Record
    #10686317  | PERMALINK

    opd2

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 1,285

    snowball-jackson@opd 2: Genau, richtig. Witcher 3 liegt bei mir auch ganz weit vorne. Gro0artiges Spiel. Da ich GTA sehe, Red Dead Redemption 2 schon gespielt? Und noch eine Frage: Morrorwind besser als Skyrim? Oder letzteres nicht gespielt?

    Zu Red Dead Redemeption: Nein, in letzter Zeit hat Witcher viel Zeit verschlungen (120 Stunden Spielzeit ca.), sodass ich nur erstmal eine Videospielpause einlege. Ansonsten ist ja kaum mehr Zeit für andere Hobbys. Auch habe ich davon ab noch viele ungespielte Spiele auf Halde liegen, sodass ich sobald nicht zu RDR2 komme. Deshalb kaufe ich es mir erst, wenn ich es auch spielen kann und will, da es bis dahin vermutlich eh deutlich günstiger wird. Irgendwann werde ich das aber sicherlich spielen.
    GTA IV und V konnte mich irgendwie nicht mehr so mitnehmen wie noch Vice City oder San Andreas. Woran genau das liegt, kann ich gar nicht exakt festmachen. Gerade GTA V ist ja ohne Frage ein äußerst starkes Spiel, aber ich habe es bis heute nicht zuende gespielt.
    Aber Morrowind habe ich alle Elder Scrolls Teile gespielt und ja, ich finde Morrowind besser als Skyrim. Bei Skyrim finden sich viele Zugeständnisse an Konsolen- und Casual-Spieler; man merkt allenthalben, dass man den Spieler ja nicht überfordern möchte. Dafür bleibt die eigentlich serientypische Komplexität auf der Strecke, was ich schade finde. Die Schreie wirkten zudem irgendwie albern und Drachen auch nicht so richtig in die Elder Scrolls Welt passend. Bei Skyrim sieht die Welt zwar imposant aus, aber dafür auch überall gleich – eintönig. Morrowind ist da viel abwechslungsreicher; die unterschiedlichen Regionen haben eigene Architekturstile und unterschiedliche Bewohner. Technisch war Morrowind zum Zeitpunkt des Erscheinens auch eindrucksvoller als Skyrim. Die Grafikengine ist mittlerweile schlicht und einfach veraltert.
    Ich habe gerade mal nach „Morrowind besser als Skyrim“ gegoogelt und diese Gamestar-Kolummne fasst meine Meinung diesbezüglich ganz gut zusammen: https://www.gamestar.de/artikel/das-beste-elder-scrolls-morrowind-ist-besser-als-skyrim,3311465.html

    Nachtrag: Morrowind war allerdings auch furchtbar verbuggt. Ich bin vermutlich bei keinem Programm oder Spiel auch nur annähernd so oft zum Desktop zurückgecrasht. Schätze, dass es ungefähr alle 20-30 Minuten komplett abgeschmiert ist. Damals war man halt noch hart im nehmen. :D

    zuletzt geändert von opd2

    --

Ansicht von 9 Beiträgen - 136 bis 144 (von insgesamt 144)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.