Deine 100 Lieblingsalben der 90er

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Nineties Deine 100 Lieblingsalben der 90er

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 81)
  • Autor
    Beiträge
  • #10839279  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,702

    ianage
    Ganz tolle Liste grievousangel! Mir fällt gerade auf, dass ich bei meiner Liste tatsächlich „Illmatic“ von Nas vergessen habe. Auch schön, dass Bowies „Outside“ bei dir dabei ist. Das Album ist ganz knapp an meiner Liste vorbeigeschrabt. Auch über The Cures „The Wish“ freue ich mich. Das ist auch viel zu unterschätzt.

    Auch hier vielen Dank! :rose:
    Freut mich, dass du das sagst. Ich war schon etwas enttäuscht, dass du zwar Platz für „Earthling“ gefunden hast, „Outside“ aber outside bleiben musste. :cry: Mir ist das Album sehr ans Herzen gewachsen mit der Zeit. Wenn ich mir deine Liste ansehe, glaube ich ja immer noch, dass du um ein vielfaches mehr an Alben kennst als ich, auch wenn sehr viel meiner Zeit für das Entdecken drauf geht. Ich bin da wohl generell langsamer unterwegs. :-)

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10839285  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,702

    mozza
    grievousangel Hast du eine Top 500 – Liste oder etwas in der Art?

    Nein, nur eine Top 200 (die 500 ist aber für die Zukunft geplant). Dafür habe ich aber Jahreslisten, daher sind die 5er und 4 1/2er schnell gefiltert und in Reih und Glied gebracht, die 4er sind dann schon mehr tricky. Das wird vor allem bei den 70ern ein Spaß!

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #10839287  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,702

    ianage

    klauskVermutlich ist das Album außerhalb von Finnland im Januar 2000 erschienen, in Finnland selbst wohl in 1999.

    So ist es.

    Darüber muss ich erst schlafen… Sonst muss ich die gerade erstellte Liste gleich wieder über den Haufen werfen. :-(

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #10839293  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,436

    grievousangel

    ianage

    klauskVermutlich ist das Album außerhalb von Finnland im Januar 2000 erschienen, in Finnland selbst wohl in 1999.

    So ist es.

    Darüber muss ich erst schlafen… Sonst muss ich die gerade erstellte Liste gleich wieder über den Haufen werfen.

    Bitte keine Krise deswegen. Das lässt sich alles listenmäßig regeln :yes:

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10839301  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,702

    ianage
    Taugt das Album eigentlich was? Ich habe bisher noch nichts von HIM gehört.

    Ist mein Liebling der Band. Generell würde ich sagen, dass HIM hier im Forum ein rotes Tuch sind und sich auch abseits davon die Leute eher von den Finnen abwenden, selbst wenn sie sie irgendwann mal gemocht haben. Ich wurde von einem meiner besten Freunde im Fußball-Nachwuchs auf die Band aufmerksam gemacht, er war damals der größte Fan und hat mich mit seiner Zuneigung  angesteckt. Ich habe diesen Freund letztes Jahr wieder gesehen und er erinnerte sich nur noch flüchtig an seine Jugendliebe, während ich bis zum Schluss drangeblieben bin, obwohl mir HIM nie soviel bedeutet haben wie ihm damals. Die Alben haben über die vielen Jahre gar nicht so viel verloren bei mir und „Razorblade Romance“ war sogar in meiner letzten 200. Einem Konzert habe ich – nicht nur aus alter Verbundenheit – auch beigewohnt, in der Crowd war ich allerdings ziemlich verloren.

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #10839303  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,436

    ianageTaugt das Album eigentlich was? Ich habe bisher noch nichts von HIM gehört.

    Ist für viele sicherlich zu seicht, zu schmalzig oder was auch immer. Aber ich liebe diese hymnischen Refrains wie bei Gone With The Sin und Join Me In Death. Alleine wegen diesen beiden Songs habe ich das Album gelistet.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10839305  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,702

    klausk

    grievousangel

    ianage

    klauskVermutlich ist das Album außerhalb von Finnland im Januar 2000 erschienen, in Finnland selbst wohl in 1999.

    So ist es.

    Darüber muss ich erst schlafen… Sonst muss ich die gerade erstellte Liste gleich wieder über den Haufen werfen.

    Bitte keine Krise deswegen. Das lässt sich alles listenmäßig regeln

    Das sagt sich so leicht, wenn man eine korrekte Liste vorliegen hat und nicht fünfzehn Jahre im Irrtum lebt… :-(

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #10839309  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 942

    Ich werde in das Album demnächst mal reinhören.

    --

    #10839319  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,536

    grievousangel(…)
    10. MATCHBOX TWENTY – Yourself or Someone Like You
    (…)

    Den Hip Hop-Schwerpunkt habe ich bei Dir erwartet, aber ansonsten verblüfft mich diese Liste gerade ein bisschen. Nicht bewusst war mir zum Beispiel Deine Vorliebe für Pop-Punk à la Green Day. Oder auch die für Pop Rock: Deine Nr. 10 habe ich zwar lange nicht mehr gehört, aber als äußerst fade Angelegenheit in Erinnerung: Was begeistert Dich so an diesem Album, dass Du es lieber hörst als Meisterwerke wie Car Wheels on a Gravel Road, Slanted & Enchanted oder In the Aeroplane Over the Sea? Und da Du ja zwei Björk-Alben in der Liste hast, möchte ich die Frage nach dem Verbleib von Homogenic anschließen? Ähnlich sieht es bei Belle and Sebastian aus: Zwei Alben sind in der Liste, aber das (aus meiner Sicht) beste fehlt (If You’re Feeling Sinister). Und bei Smog: The Doctor Came at Dawn ist in der Liste, aber weder Red Apple Falls noch Knock Knock (die mir persönlich besser gefallen)? Ansonsten: The Hot Rock finde ich auch großartig: Wie stehst Du zu den vorherigen Alben von Sleater-Kinney? Und schließlich: Wie hältst Du es mit My Bloody Valentine und Talk Talk, mit Portishead und Massive Attack? Oder mit Radiohead? Die gehören hier ja zu den „üblichen Verdächtigen“, glänzen bei Dir aber durch Abwesenheit: Magst Du die Alben nicht oder sind sie bloß noch nicht in Deinem Besitz? (Ich bitte um Entschuldigung, falls das jetzt zu viele Fragen auf einmal waren.)

    Nachtrag:
    Bei Dir hätte ich außerdem damit gerechnet, dass Du etwas von Elliott Smith oder Bonnie „Prince“ Billy in der Liste führst.

    zuletzt geändert von go1

    --

    To Hell with Poverty
    #10839323  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,544

    ianageTaugt das Album eigentlich was? Ich habe bisher noch nichts von HIM gehört.

    Nein. Grauenhafter Schund.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10839329  | PERMALINK

    radiozettl

    Registriert seit: 07.08.2013

    Beiträge: 12,612

    Vielleicht bringe ich ja doch noch eine unsortierte Liste fertig. Mal sehen. Das Thema finde ich jedenfalls ansprechend genug dafür, um es zu probieren.

    --

    #10839355  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 942

    clau

    ianageTaugt das Album eigentlich was? Ich habe bisher noch nichts von HIM gehört.

    Nein. Grauenhafter Schund.

    Poste doch hier auch mal eine Liste!

    --

    #10839357  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,702

    go1

    grievousangel(…) 10. MATCHBOX TWENTY – Yourself or Someone Like You (…)

    Den Hip Hop-Schwerpunkt habe ich bei Dir erwartet, aber ansonsten verblüfft mich diese Liste gerade ein bisschen. Nicht bewusst war mir zum Beispiel Deine Vorliebe für Pop-Punk à la Green Day. Oder auch die für Pop Rock: Deine Nr. 10 habe ich zwar lange nicht mehr gehört, aber als äußerst fade Angelegenheit in Erinnerung: Was begeistert Dich so an diesem Album, dass Du es lieber hörst als Meisterwerke wie Car Wheels on a Gravel Road, Slanted & Enchanted oder In the Aeroplane Over the Sea? Und da Du ja zwei Björk-Alben in der Liste hast, möchte ich die Frage nach dem Verbleib von Homogenic anschließen? Ähnlich sieht es bei Belle and Sebastian aus: Zwei Alben sind in der Liste, aber das (aus meiner Sicht) beste fehlt (If You’re Feeling Sinister). Und bei Smog: The Doctor Came at Dawn ist in der Liste, aber weder Red Apple Falls noch Knock Knock (die mir persönlich besser gefallen)? Ansonsten: The Hot Rock finde ich auch großartig: Wie stehst Du zu den vorherigen Alben von Sleater-Kinney? Und schließlich: Wie hältst Du es mit My Bloody Valentine und Talk Talk, mit Portishead und Massive Attack? Oder mit Radiohead? Die gehören hier ja zu den „üblichen Verdächtigen“, glänzen bei Dir aber durch Abwesenheit: Magst Du die Alben nicht oder sind sie bloß noch nicht in Deinem Besitz? (Ich bitte um Entschuldigung, falls das jetzt zu viele Fragen auf einmal waren.) Nachtrag: Bei Dir hätte ich außerdem damit gerechnet, dass Du etwas von Elliott Smith oder Bonnie „Prince“ Billy in der Liste führst.

    Danke für deine Rückmeldung, go1! Über deine Beiträge freue ich mich immer, gerne auch im 80er-Thread! :-)
    Freut mich auch, dass ich auch mal überraschen konnte! Ich versuche mal, das in der richtigen Chronologie abzuarbeiten:

    Zuallerst ja, mit Pop-Punk bin ich aufgewachsen, neben dem muckerhaften Hip Hop von 50 Cent und einiger All-Time Heroes der 60er und 70er. Als ich 12-13 war, eroberte Pop-Punk ja gerade die Herzen der Pubertierenden und ich war mittendrin. Meine (erste richtige) Freundin liebte Blink-182, mein bester Freund Green Day. Ich interessierte mich damals sehr dafür, was in den US-Charts lief und fand es cool, Bands wie Fall Out Boy, Yellowcard oder Saves the Day zu entdecken, bevor sie in unseren Breitengraden jemand kannte. Das war vor Streaming ja noch etwas anders. Vieles aus diesen Tagen hat mit der Zeit eingebüßt, so manche „Jugendsünde“ bedeutet mir aber auch heute noch sehr viel und gerade bei den aufgezählten Bands merke ich, wie einzelne Alben den Test der Zeit und der Zuneigung bestanden haben, während der Rest der Diskographie doch merklich verloren hat.

    Über Matchbox Twenty habe ich hier im Forum noch nie ein positives Wort gelesen (eher sowas wie „Hausfrauen-Pop“), aber gerade ihr erstes Album begleitet mich schon seit Ewigkeiten und bereitet mir immer noch Freude. Das Album ist eigentlich das einzige musikalische Erbe, das ich von meiner älteren Schwester mitbekommen habe. Generell habe ich aber eine für die meisten wohl nicht nachvollziehbare Schwäche für Rob Thomas, wenn er nicht grad mit Santana musiziert. Die Texte von seinem Soloalbum „Cradlesong“ haben mir damals in einer schwierigen Phase viel Kraft gegeben und ich halte ihn auch für einen guten Sänger.

    Zu den anderen Fragen gesammelt: Wie gesagt fehlt es mir in der Breite an Alben und da ich eher jemand bin, der einem neuen Album erst einige Durchläufe spendiert, bevor er sich einem weiteren neuen widmet, komme ich mit der Erschließung der Backkataloge meiner Favoriten nur langsam voran. Besonders in den 90ern. Dazu kommt es, dass ich bei Interpreten, die ich schätze und von denen ich deshalb alles haben will, nicht zwangsläufig zuerst die Klassiker in Angriff nehme (Ich besitze z.B. von Tyrannosaurus Rex/T. Rex sechs Alben, aber die beiden bekanntesten Werke nicht). So muss ich konstatieren, dass ich bislang weder „Homogenic“, noch „If You’re Feeling Sinister“ oder irgendein anderes Smog-Album kenne. Bei Sleater-Kinney sieht die Sache anders aus, da habe ich noch „Call the Doctor“, das ich noch mehr schätze als „The Hot Rock“ und das ich als einziges von den 85 Alben vergessen habe abzustreichen. Danke für den Hinweis! Mal sehen, wie ich das handle.

    Radiohead feiere ich zwar nicht als eine der größten Bands aller Zeiten, schätze ich aber doch sehr. Am liebsten habe ich „Kid A“ und „In Rainbows“. Dagegen hat „OK Computer“ über die Jahre doch einiges eingebüßt bei mir und die kühle Distanz, die ich immer als große Stärke der LP wahrgenommen hab, beeindruckt mich irgendwie nicht mehr so. Talk Talk sind im 80er-Thread mit zwei Alben vertreten, ihr letztes kenne ich noch nicht. Von My Bloody Valentine, Massive Attack und Portishead besitze ich auch noch nichts, nur „Out of Season“. Elliott Smith und Bonnie „Prince“ Billy interessieren mich auch schon lange, aber habe ich bislang auch noch kein Album in meinem Besitz. Als Baujahr 1992 muss man gleich einige verpasste Dekaden gleichzeitig beackern, dazu will ich auch bei den Neuerscheinungen am Ball bleiben. Die meisten Alben habe ich aus den Noughties, dann den 70ern und den 2010ern.

    Ich hoffe, ich konnte deine Fragen einigermaßen zufriedenstellend beantworten, wollte dich jetzt nicht zulange warten lassen. Und entschuldige dich nicht, ich freue mich über jede einzelne Frage, die du noch im Köcher hast. :-)

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #10839425  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,771

    1. PORTISHEAD – Dummy (1994)
    2. MASSIVE ATTACK – Protection (1994)
    3. SCOTT WALKER – Tilt (1995)
    4. PORTISHEAD – s/t (1997)
    5. ELASTICA – s/t (1995)
    6. RANDY NEWMAN – Bad Love (1999)
    7. BOB DYLAN – Time Out Of Mind (1997)
    8. MASSIVE ATTACK – Blue Lines (1991)
    9. COCTEAU TWINS – Heaven Or Las Vegas (1990)
    10. PREFAB SPROUT – Andromeda Heights (1997)

     

    1. THE WALKABOUTS – Devil’s Road (1996)
    2. MASSIVE ATTACK – Mezzanine (1998)
    3. THE WALKABOUTS – Satisfied Mind (1993)
    4. THE ASSOCIATES – Wild & Lonely (1990)
    5. XTC – Nonsuch (1992)
    6. THE BATHERS – Kelvingrove Baby (1997)
    7. NEW ORDER – Republic (1993)
    8. OASIS– Definitely Maybe (1994)
    9. RADIOHEAD – Ok Computer (1997)
    10. OASIS– What’s the Story (Morning Glory) (1995)

     

    1. PAUL QUINN & THE INDEPENDENT GROUP – The Phantoms & The Archetypes (1992)
    2. OASIS – Be Here Now (1997)
    3. LOVE AND MONEY – Dogs In The Traffic (1991)
    4. XTC – Apple Venus Volume 1 (1999)
    5. ROBERT WYATT –Shleep (1997)
    6. PET SHOP BOYS – Behaviour (1990)
    7. PRIMAL SCREAM – Screamadelica (1991)
    8. BLACK BOX RECORDER – England Made Me (1998)
    9. THE KLF – The White Room (1991)
    10. THE WALKABOUTS – Trail Of Stars (1999)

     

    1. SLINT- Spiderland (1991)
    2. TEENAGE FANCLUB – Bandwagonesque (1991)
    3. THE FLAMING LIPS – The Soft Bulletin (1999)
    4. MERCURY REV – Deserter’s Songs (1998)
    5. THE AUTEURS – After Murder Park (1996)
    6. MANIC STREET PREACHERS – Everything Must Go (1996)
    7. BRENDAN PERRY- Eye Of The Hunter (1999)
    8. PREFAB SPROUT – Jordan: The Comeback (1990)
    9. NEIL YOUNG – Harvest Moon (1992)
    10. NICK CAVE & THE BAD SEEDS – The Boatman’s Call (1997)

     

    1. MY BLOODY VALENTINE – Loveless (1991)
    2. NEUTRAL MILK HOTEL – In The Aeroplane Over The Sea (1998)
    3. RADIOHEAD – The Bends (1995)
    4. PULP – Different Class (1995)
    5. BJÖRK – Debut (1993)
    6. PAUL WELLER – Wild Wood (1993)
    7. THE LA’S – Same (1990)
    8. WORLD PARTY – Goodbye Jumbo (1990)
    9. R.E.M. – Automatic For The People (1992)
    10. THE WALKABOUTS – Nighttown (1997)

     

    1. MARK LANEGAN – I’ll Take Good Care Of You (1999)
    2. THE CHARLATANS – Some Friendly (1990)
    3. FIONA APPLE – When The Pawn (1999)
    4. PULP – This Is Hardcore (1998)
    5. WORLD PARTY – Egyptology (1997)
    6. DAVID BOWIE – 1.Outside (1995)
    7. SLOWDIVE – Souvlaki (1993)
    8. BELLE & SEBASTIAN – If You’re Feeling Sinister (1996)
    9. DEPECHE MODE – Violator (1990)
    10. JEFF BUCKLEY – Grace (1994)

     

    1. SPIRITUALIZED – Ladies and Gentlemen We Are Floating In Space (1997)
    2. BLUR – Parklife (1994)
    3. PULP – His ’n’ Hers (1994)
    4. SLEATER-KINNEY – Dig Me Out (1997)
    5. LOU REED & JOHN CALE – Songs For Drella (1990)
    6. THE VERVE – Urban Hymns (1997)
    7. GEORGE MICHAEL – Older (1996)
    8. SMOG – Knock Knock (1999)
    9. U2 – Achtung Baby (1991)
    10. TINDERSTICKS – Same (1993)

     

    1. SUEDE – Dog Man Star (1994)
    2. PJ HARVEY- Rid Of Me (1993)
    3. UNKLE – Psyence Fiction (1998)
    4. DAVID BAERWALD – Triage (1992)
    5. BJÖRK – Homogenic (1997)
    6. TRAVIS – The Man Who (1999)
    7. PAVEMENT – Crooked Rain, Crooked Rain (1994)
    8. BJÖRK – Post (1995)
    9. NICK CAVE and THE BAD SEEDS – Let Love In (1994)
    10. YO LA TENGO – I Can Hear The Heart Beating As One (1997)

     

    1. WORLD Party – Bang (1993)
    2. FAITH NO MORE – Angel Dust (1992)
    3. THE MAGNETIC FIELDS – 66 Love Songs (1999)
    4. PJ HARVEY – To Bring You My Love (1995)
    5. THE BLOW MONKEYS – Springtime For The World (1990)
    6. STEVE REICH – Music For 18 Musicians (1998)
    7. RIDE – Nowhere (1990)
    8. R.E.M. – New Adventures In Hi-Fi (1996)
    9. MAZZY STAR – So Tonight That I Might See (1993)
    10. MORRISSEY – Vauxhall and I (1994)

     

    1. THE CHARLATANS – Tellin’ Stories (1997)
    2. RAIN TREE CROW – Same (1991)
    3. STEREO MC’S – Connected (1992)
    4. GARBAGE – Same (1995)
    5. SMOG – Red Apple Falls (1997)
    6. SUGAR- Copper Blue (1992)
    7. PET SHOP BOYS – Very (1993)
    8. JAMES – Laid (1993)
    9. BELLE & SEBASTIAN – The Boy With the Arab Strap (1998)
    10. DAVID BOWIE – Earthling (1997)

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #10839429  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 942

    Eine Liste zum niederkniehen! :bye:

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 81)

Schlagwörter: , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.