06.12.2020

Ansicht von 9 Beiträgen - 61 bis 69 (von insgesamt 69)
  • Autor
    Beiträge
  • #11294771  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 536

    Danke mal wieder für die tolle Sendung. Hat mich dran erinnert, dass ich mir seit mindestens 20 Jahren vornehme, „Drink up…“ zu besorgen, ich habe nur die nicht minder tolle Version von Carl Perkins, brauch aber natürlich das Original.

    Aber die Freude über die Sendung ist nun zerstört. Rockerrente, ohne Worte. Das Niveau das dieser Sender ausstrahlt, passt sowieso nicht zu dem Deinen, Wolfgang. Aber das Ende kann das nicht sein. Dir gehts gut, schreibst du. 70, who cares. Mach die Sendung, solange du Lust hast.

    Ich hoffe auf eine Lösung, sprich neuen Sender, wie auch immer.

     

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11294791  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 536

    Hier noch ein Zitat von Anja C. aus einem Interview:

    „Wir dürfen nicht nur die alten Daddys im Radio erzählen lassen, wie es früher war. Das würde dann viele abschrecken. Wir müssen auch immer dafür sorgen, dass junge Menschen Musikgeschmack bekommen.“

    Sagt wohl alles aus.

    --

    #11294815  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,668

    Kaum vorstellbar, dass es diese Sendung nicht mehr geben soll, sie schien eine unverrückbare Konstante zu sein. The sun, the moon, Roots …

    --

    #11294851  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Da rückst Du mich in Stones-Nähe, Herr Rossi. Zuviel der Ehre, denn ein höheres Podest gibt es garnicht. Cheers.

    Auch für den Zuspruch aller anderen Hörer hier bedanke ich mich herzlich. Gilt übrigens auch für die Solidaritätsadressen auf der Radioeins-Website (Roots-Pinnwand), wo ich zwar noch lesen, indes nicht mehr schreiben kann.

    Nur zur Klarstellung, weil dort verschiedentlich gemutmaßt wurde, ich würde vornehmlich Platten spielen, mit denen ich bemustert werde: herrjeh, nein! Auf jede Platte, die mir zugeschickt wird (meist als Testpressung direkt von Künstlern/Bands) kommen mindestens 100, die ich gekauft habe. Und selbst die wenigen geschenkten Schallplatten werden als reguläres Release für die Sammlung nochmal gekauft (sofern für würdig befunden). Und was die ungezählten, mir über die Jahre unaufgefordert zugesandten CDs betrifft, so wanderten die stets schnurstracks dorthin, wo sie hingehören: auf den Sondermüll.

    --

    #11295341  | PERMALINK

    wildtiger

    Registriert seit: 16.06.2013

    Beiträge: 3,893

    Die ganze Bagage bei radioeins welche für die Beendigung eines so kostbaren, einzigartigen Kulturguts verantwortlich ist, müßte normalerweise abgestraft werden bzw seinen Hut nehmen.

    It’s All So Senseless…

    --

    #11295403  | PERMALINK

    bruder-michael

    Registriert seit: 09.03.2008

    Beiträge: 1,074

    Wäre nicht ein vorübergehendes Exil von Roots bei StoneFM denkbar, bis ein neuer Radiosender gefunden wurde. So könnte es unterbrechungsfrei weitergehen. Über ein Crowdfunding bzw. ein Abo-Modell könnte der DJ bzw. dessen Aufwendungen für StoneFM finanziert werden. Ich höre nun schon seit über 10 Jahren Roots und möchte das nicht missen. Bin auch gerne bereit einen monatlichen Beitrag von 10€ dafür zu leisten.

    Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich eine Sendung direkt über die Rolling Stone Seite, dort wird ja auch schon seit längerem (wohl auch teilweise erfolgreich) versucht in den Podcast Markt einzusteigen. Nach Film und True Crime wäre jetzt mal eine Musiksendung dran (wäre ja auch mal wirklich passend für ein Musikmagazin )

    Bin natürlich weit weg, vor Ort gibt es sicher auch schon Ideen. Vielleicht hilft es auch den dem DJ persönlich bekannten Ex-User Sonic Juice zu fragen, der ist doch in Berlin bestimmt bestens vernetzt in der Kulturszene.

    --

    #11296947  | PERMALINK

    santander

    Registriert seit: 22.09.2005

    Beiträge: 1,581

    Das ist wirklich sehr schade. Ich hoffe, dass der Text mit dieser billigen Puhdys-Anspielung („Rockerrente“) von einem minderbegabten Praktikanten verfasst wurde und nicht etwa von einem angestellten Redakteur. Er offenbart ja nicht nur einen erschreckenden Mangel an Anstand und Feingefühl, sondern auch an Wissen. Sendungen wie „Roots“ setzt man nicht ab, sondern lässt sie ad infinitum weiterlaufen. Wie bei John Peel, an den ich hier ja nicht eigens erinnern muss und bei dem ein „Ende“ der Sendung völlig undenkbar war. Oder bei dem hierzulande sicher etwas weniger bekannten „Sunshine“ Sonny Payne, Radiohost bei KFFA 1360 AM in Helena, Arkansas, der dort 1941 anfing zu arbeiten und später von 1951 bis 2018 (!) die legendäre Blues-Sendung „King Biscuit Time“ auf Mittelwelle moderierte. Ich habe mir vor Jahren noch etliche Sendungen mit ihm angehört, obwohl sie in einer schrecklich verzerrten Qualität ins Internet gestellt wurden. Hier sehen wir ihn noch, u.a. mit Elvis Costello als Gast:

    Solche Sendungen und ihre Moderatoren sind natürlich immer einzigartig und Vergleiche verbieten sich daher eigentlich. Zumal „Sunshine“ Sonny Payne ja inzwischen dazu übergegangen war, seine Musik nicht nur von Vinyl, sondern auch von CDs zu spielen (was man auf Mittelwelle allerdings kaum bemerkt haben dürfte). Aber so ähnlich hatte ich mir das – auf lange Sicht – auch mit „Roots“ vorgestellt: Es wird immer irgendwie weitergehen, solange das auch der Moderator will. Ich hoffe jedenfalls auf eine Lösung und eine Fortsetzung von „Roots“ auf einem anderen Kanal, irgendwo in den Weiten des Äthers oder des World Wide Web.

    --

    #11297149  | PERMALINK

    claque

    Registriert seit: 09.01.2020

    Beiträge: 135

    Dass Roots eingestellt wird, empfinde ich als herben Verlust. Die Position von Herrn Doebeling zu Sonny Payne interessiert mich übrigens sehr.

    --

    #11299417  | PERMALINK

    freakwater

    Registriert seit: 25.11.2004

    Beiträge: 778

    Ich bin traurig, dass Roots eingestellt wird. Und gleichzeitig dankbar, solch eine Sendung und den Moderator erlebt zu haben. Das Ende von Roots ist für mich aber nur der „krönende“ Abschluss des laufenden Jahres.

    Liebe Leute, eure Empörung und Fassungslosigkeit in Ehren, aber glaubt ihr immer noch, dass das Gute über das Böse siegt, dass Kultur gegen die Barbarei gewinnt, dass Fakten gegen Bauchgefühle und Behauptungen bestehen, dass wir „soziale“ Wesen sind und „unseren“ Planeten noch retten werden?

    Jeder muss seine Schäfchen ins Trockene bringen, da ist sowas wie Anstand, Freundschaft oder Mitgefühl fehl am Platze. Zumal gegenüber Menschen ab einem gewissen Alter! Anja C. spricht über „alte Daddys“ und glaubt gleichzeitig, dass junge Leute heutzutage ihren Musikgeschmack durch Radio hören ausbilden. Dieser Widerspruch (ich kenne keinen Jugendlichen, der abseits vom Dudelfunk während der Arbeit oder beim Auto fahren sogenanntes anspruchsvolles Radio hört) illustriert schön, dass die Verantwortlichen bei Radio eins auch nicht mehr zu den Jüngsten gehören und die Realität verkennen. Einfach mal das „Nur für Erwachsene“ wörtlich nehmen, ist das denn zuviel verlangt!

    Anscheinend ja.

    Derjenige, der dieses Jahr nicht ein paar seiner Illusionen verloren hat, tja, was ist er? Zu beneiden oder nicht mehr zu helfen? Ich weiß es auch nicht!

    Ich wünsche mir natürlich auch die Fortführung der Sendung in einem geeigneten Rahmen, genieße noch die kommenden Sendungen und schwelge in Erinnerung, wie das alte Daddys so tun.

    --

Ansicht von 9 Beiträgen - 61 bis 69 (von insgesamt 69)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.