Wishbone Ash

Ansicht von 15 Beiträgen - 496 bis 510 (von insgesamt 579)
  • Autor
    Beiträge
  • #10392943  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

      :bye: :bye: foxhousetwoWishbone Ash *****
    Pilgrimage ****1/2
    Argus *****
    Four *****
    There’s the rub *****
    New England ****
    Locked in ***
    Front page news ***1/2
    No smoke without fire ***1/2
    Just testing ***1/2
    Here to hear ****1/2
    Strange affair ***1/2
    Illuminations ***
    The power of eternity **1/2
    Blue horizon **1/2

    Eugene, Du bist der Beste…

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10396813  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 4,730

    Wishbone Ash (1970) **** (7)
    Pilgrimage (1971) ***3/4 (16)
    Argus (1972) ****3/4 (2)
    Wishbone Four (1973) **** (11)
    There’s The Rub (1974) ****3/4 (1)
    New England (1976) **** (12)
    Locked in (1976) **3/4 (22)
    Front Page News (1977) ****1/3 (3)
    No Smoke Without Fire (1978) ****1/3 (4)
    Just testing (1979) ****1/4 (5)
    Number the brave (1981) ****1/4 (6)
    Twin Barrels Burning (1982) ***1/4 (21)
    Raw To The Bone (1985) **3/4 (23)
    Nouveau Calls (1987) **** (10)
    Here To Hear (1989) ***3/4 (13)
    Strange Affair (1991) ***1/2 (19)
    Illuminations (1996) ***1/2 (20)
    Trance Visionary (1998) ** (24)
    Bare Bones (1999) **** (8)
    Bona Fide (2002) **** (9)
    Clan Destiny (2006) ***1/2 (17)
    The Power of Eternity (2007) ***1/2 (18)
    Elegant Stealth (2011) ***3/4 (14)
    Blue Horizon (2014) ***3/4 (15)

    --

    #10397571  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,020

    ediski    Front Page News (1977) ****1/3 (3)
    No Smoke Without Fire (1978) ****1/3 (4)
    Just testing (1979) ****1/4 (5)
    Number the brave (1981) ****1/4 (6)

    Diese vier zusammenhängenden Alben überraschen mich in dieser Platzierung am allermeisten. Ja, das sind schon sehr hohe Ränge jetzt. Da wirst Du sicher ein Alleinstellungsmerkmal innehaben.

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #10398607  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 4,730

    beatgenroll

    ediski Front Page News (1977) ****1/3 (3) No Smoke Without Fire (1978) ****1/3 (4) Just testing (1979) ****1/4 (5) Number the brave (1981) ****1/4 (6)

    Diese vier zusammenhängenden Alben überraschen mich in dieser Platzierung am allermeisten. Ja, das sind schon sehr hohe Ränge jetzt. Da wirst Du sicher ein Alleinstellungsmerkmal innehaben.

    Hätte ich kein Problem mit, sind ja vier tolle Alben. Ich habe jetzt trotzdem mal bei RateYourMusic nachgeschaut, und ganz alleine stehe ich nun doch nicht da mit meiner Einschätzung. Es gibt dort zwar auch viele enttäuschte Hörer, aber **** oder mehr sind bei den Reviews für diese Alben keine Seltenheit.

    --

    #10398739  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 36,733

    **** oder mehr  für „Just Testing“? Wow, kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären. Ich höre da wenig bis gar nichts mehr vom vorher so geliebten Wishbone Ash Sound. Aber ich höre mir das Album über das Wochenende nochmal an. Vielleicht tut sich ja noch ein wenig.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10398749  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,020

    ediski   … Ich habe jetzt trotzdem mal bei RateYourMusic nachgeschaut, und ganz alleine stehe ich nun doch nicht da mit meiner Einschätzung. Es gibt dort zwar auch viele enttäuschte Hörer, aber **** oder mehr sind bei den Reviews für diese Alben keine Seltenheit.

    Aber wohl doch nicht bei allen vier Alben gemeinsam!??

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #10399323  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 4,730

    onkel-tom**** oder mehr für „Just Testing“? Wow, kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären. Ich höre da wenig bis gar nichts mehr vom vorher so geliebten Wishbone Ash Sound. Aber ich höre mir das Album über das Wochenende nochmal an. Vielleicht tut sich ja noch ein wenig.

    Das Phänomen erkenne ich bei mehreren Gruppen, die sich zuerst mit einem bestimmten Stil ein treues Stammpublikum erspielt haben. Dann gibt es irgendwann personelle Wechsel, die Rahmenbedingungen ändern sich (Technik, Produktionsstil, Modeerscheinungen …) und/oder die Band möchte sich weiterentwickeln. Dann kann es passieren, dass ein Teil der bisherigen Fans nicht mitzieht und die neueren Werke nicht mehr annimmt. Das kann sogar so weit führen, dass die Verkäufe zurückgehen und die Band irgendwann keinen Plattenvertrag mehr bekommt, zu kleineren Labeln wechseln muss oder ganz aufgibt. Einen besonderen Part spielen dabei die Kritiker/Rezensenten, die spätere Werke an den erfolgreichen Vorgängern messen und dementsprechend abwerten. Besonders krass ist das im Bereich Progrock. Bands wie Kansas oder Gentle Giant sind nach einigen progressiven Alben immer gradliniger oder rockiger geworden, haben aber nichtsdestoweniger weiterhin Alben mit technisch hoher Qualität herausgebracht, die dann von den Kritikern wegen des zu geringen Proggehalts gnadenlos in die Tonne geklopft wurden. Während Kansas diese Jahre einigermaßen überstanden hat, glaube ich mich zu erinnern, dass Gentle Giant die überwiegend negative Wahrnehmung ihres letzten Albums „Civilian“ als Grund für die Auflösung der Band genannt hat.

    Wishbone Ash hat nach ihrem fünften Album „There’s the Rub“ ebenfalls einige solche Täler durchstehen müssen. Es gab mehrere extrem schwache Scheiben, die ich niemandem empfehlen kann, darunter „Locked In“, „Twin Barrels Burning“ und „Raw To the Bone“, und auch Teile von „Strange Affair“, „Illuminations“ und „The Power of Eternity“ sind nicht gerade überragend zu nennen. Der Tiefpunkt waren dann die beiden elektronischen Remix-Projekte „Trance Visionary“ und „Psychic Terrorism“. Der Rest der späteren Alben ist jedoch mindestens guter, wenn nicht so gar sehr guter Poprock, der sich angenehm durchhören lässt und teilweise überzeugt.
    Interessant sind übrigens auch das Instrumental-Album „Nouveau Calls“, das in der IRS-Reihe „No Speak“ erschienen ist und ein wichtiger Impuls für das Comeback der Band gewesen ist, sowie das Akustikalbum „Bare Bones“, u.a. mit einer wunderbaren Version von „Errors of My Way“, das merkwürdigerweise bei den Kritikern wiederum nicht so gut anzukommen scheint.

    Was ich damit sagen will, ist, dass ich es auch nicht immer schaffe, den gesamten Katalog einer Band zu mögen. Manche Interpreten entwickeln sich nach ein paar gerne gehörten Alben allmählich wieder von mir weg. Bei Wishbone Ash habe ich es halt ein bisschen länger durchgehalten. ;-)

    --

    #10402483  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 13,042

    ediski

    Es gab mehrere extrem schwache Scheiben, die ich niemandem empfehlen kann, darunter „Locked In“, „Twin Barrels Burning“ und „Raw To the Bone“, und auch Teile von „Strange Affair“, „Illuminations“ und „The Power of Eternity“ sind nicht gerade überragend zu nennen. Der Tiefpunkt waren dann die beiden elektronischen Remix-Projekte „Trance Visionary“ und „Psychic Terrorism“…. Interessant sind übrigens auch das Instrumental-Album „Nouveau Calls“ sowie das Akustikalbum „Bare Bones“, u.a. mit einer wunderbaren Version von „Errors of My Way“, das merkwürdigerweise bei den Kritikern wiederum nicht so gut anzukommen scheint.

    Bei der Locked In muss ich Dir teilweise meine Zustimmung entziehen. Ist zwar kein Lieblingsalbum von mir, aber Stücke wie Rest In Peace, No Water In The Well, She Was My Best Friend, It Started In Heaven und Say Goodbye kann ich durchaus gut hören. Für mich liegt das Album so bei ***1/2. Mit Twin Barrels Burning tue ich mich auch sehr schwer. Da kann ich mit etwas gutem Willen die Stücke Engine Overheat, Genevieve und Hold On nennen. Bei Raw To The Bone stimme ich Dir voll zu. Zu nennen wären hier noch Cell Of Fame und Valley Of Tears. Die Strange Affair mit den beiden Anspieltipps Dream Train und Standing In The Rain, wegen mir auch noch das Titelstück. The Power Of Eternity mit den beiden Anspieltipps In Crisis und Growing Up. Die beiden Elektro-Projekte Projekte Trance Visionary und Psychic Terrorism bewerte ich nicht. Die Nouveau Calls macht mich nicht so richtig an. Dagegen sprechen mich einige Stücke von der Illuminations sehr an. Und die Bare Bones brauche ich persönlich nicht unbedingt. Von Errors Of My Way gibt’s für mich sowieso nur die eine Version. Joo, das war mein bescheidener Senf dazu. Bis denne :yes:

    zuletzt geändert von klausk

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10402601  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,020

    klausk    Bei der Locked In muss ich Dir teilweise meine Zustimmung entziehen. Ist zwar kein Lieblingsalbum von mir, aber Stücke wie Rest In Peace, No Water In The Well, She Was My Best Friend, It Started In Heaven und Say Goodbye kann ich durchaus gut hören. Für mich liegt das Album so bei ***1/2.

    Hey, da hast Du ja wirklich die besten fünf heraus gegriffen. :good:

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #10402955  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 4,730

    „klausk Bei der Locked In muss ich Dir teilweise meine Zustimmung entziehen. Ist zwar kein Lieblingsalbum von mir, aber Stücke wie Rest In Peace, No Water In The Well, She Was My Best Friend, It Started In Heaven und Say Goodbyekann ich durchaus gut hören. Für mich liegt das Album so bei ***1/2. Mit Twin Barrels Burning tue ich mich auch sehr schwer. Da kann ich mit etwas gutem Willen die Stücke Engine Overheat, Genevieve und Hold Onnennen. Bei Raw To The Bone stimme ich Dir voll zu. Zu nennen wären hier noch Cell Of Fame und Valley Of Tears. Die Strange Affair mit den beiden Anspieltipps Dream Train und Standing In The Rain, wegen mir auch noch das Titelstück. The Power Of Eternity mit den beiden Anspieltipps In Crisis und Growing Up.

    „Locked In“ habe ich zusammen mit „There’s The Rub“ auf einer CD. Keine Ahnung, was MCA sich dabei gedacht hat, aber wenn man die beiden Alben so nah hintereinander hört, fällt der Qualitätsunterschied schon ziemlich stark auf.

    Ich habe jetzt meine Song-TüVs von fast allen Wishbone-Ash-Alben unter Track By Track  eingestellt. Im Großen und Ganzen stimmen deine oben genannten  Favoriten mit meinen überein. :good:

    --

    #10402987  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,020

    ediski   „Locked In“ habe ich zusammen mit „There’s The Rub“ auf einer CD. Keine Ahnung, was MCA sich dabei gedacht hat, aber wenn man die beiden Alben so nah hintereinander hört, fällt der Qualitätsunterschied schon ziemlich stark auf…

    Sinn hätte es ergeben, wenn „There’s the rub“ mit der nachfolgenden „New England“. Dasselbe dann auch hier:

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #10403017  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 60,367

    beatgenroll

    ediski „Locked In“ habe ich zusammen mit „There’s The Rub“ auf einer CD. Keine Ahnung, was MCA sich dabei gedacht hat, aber wenn man die beiden Alben so nah hintereinander hört, fällt der Qualitätsunterschied schon ziemlich stark auf…

    Sinn hätte es ergeben, wenn „There’s the rub“ mit der nachfolgenden „New England“. Dasselbe dann auch hier:

    Der Nachfolger von „There’s the rub“ war aber schon das Album „Locked in“. „New England“ erschien danach. Chronologisch passen die Twoofer also.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10403029  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 28,020

    @ Pipe

    Du hast recht. Habe gerade noch mal recherchiert: „Locked in“ erschien März 1976 und „New England“ November 1976. Hätte es allerdings auch wissen können, denn am 15. Dezember 1976 spielten sie in München – und „New England“ war da ihr Brandneues. B-)

    --

    Jokerman. Jetzt schon 67 Jahre Rock 'n' Roll
    #10426551  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 13,042

    Wishbone Ash (1970) ****1/2 (3)
    Pilgrimage (1971) ***1/2 (10)
    Argus (1972) ***** (1)
    Wishbone Four (1973) ****1/2 (4)
    There’s The Rub (1974) ***** (2)
    Locked In (1976) **** (7)
    New England (1976) ***1/2 (11)
    Front Page News (1977) ***1/2 (9)
    No Smoke Without Fire (1978) ****1/2 (5)
    Just Testing (1980) **** (6)
    Number The Brave (1981) ***1/2 (8)
    Twin Barrels Burning (1982) ** (20)
    Raw To The Bone (1985) ** (21)
    Nouveau Calls (1987) ** (22)
    Here To Hear (1989) **1/2 (15)
    Strange Affair (1991) ** (19)
    Illuminations (1996) *** (12)
    Bona Fide (2002) **1/2 (17)
    Clan Destiny (2006) ** (18)
    The Power Of Eternity (2007) **1/2 (16)
    Elegant Stealth (2011) *** (14)
    Blue Horizon (2014) *** (13)

    zuletzt geändert von klausk

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10426667  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 63,441

    klausk, warst du mal Harry H.?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 496 bis 510 (von insgesamt 579)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.