Vinyl vs. CD vs. Download vs. Streaming!

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Vinyl vs. CD vs. Download vs. Streaming!

Ansicht von 15 Beiträgen - 4,336 bis 4,350 (von insgesamt 4,395)
  • Autor
    Beiträge
  • #11859071  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 13,315

    august-ramoneJa. Sie ist praktisch das Werder der Musikübertragung.

    Ja, bescheiden und uneitel. Auch ein bisschen unterkühlt.

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11859083  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 40,101

    Zustimmung in allen Punkten.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11859097  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 89,206

    Gestern bei einem Kumpel nach Monaten mal wieder eine CD gehört. Gott, klang das beschissen…

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #11859101  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,596

    Der CD-Hass in diesem Forum ist unerträglich.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11859109  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 8,669

    Kaufe nach wie vor regelmäßig CDs. Zumal die nicht selten günstiger sind als das entsprechende Album bei iTunes oder Co.
    Das lasse ich mir auch nicht mies reden.

    --

    #11859111  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 13,315

    clauGestern bei einem Kumpel nach Monaten mal wieder eine CD gehört. Gott, klang das beschissen…

    Seltsam, ich habe letztens eine CD gehört, die klang gut. Muss an der Musik liegen.

    #11859113  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,903

    Bei Neuveröffentlichungen höre ich zw. CD und LP keinen Unterschied. Vorausgesetzt dieselbe Quelle wurde verwendet, meist ist sie eh‘ digital.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11859115  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 40,101

    wahr

    clauGestern bei einem Kumpel nach Monaten mal wieder eine CD gehört. Gott, klang das beschissen…

    Seltsam, ich habe letztens eine CD gehört, die klang gut. Muss an der Musik liegen.

    Oder an seinen Ohren … ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11859117  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 8,669

    krautathausBei Neuveröffentlichungen höre ich zw. CD und LP keinen Unterschied.

    Dürfte den meisten herkömmlichen Musik-Konsumenten so gehen.

    --

    #11859121  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,708

    gipettoDer CD-Hass in diesem Forum ist unerträglich.

    Mach Dir nix draus. Ist meistens Posing in Reinkultur.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #11859123  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 29,567

    Ich höre alles, was ich kriegen kann. Schlechten Klang kann es überall geben, es gibt ebenso schlechtes Vinyl wie klirrende CDs, aber ich lasse mich nicht auf ein Format festlegen. Und wenn du Equipment hast, das extra auf LPs abgestimmt wurde, schneidet die CD immer schlechter ab. Die CD ist am Ende ein praktikables und kompaktes, aber sehr liebloses Format.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #11859125  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 40,101

    Eines der großen Probleme ist, dass bei etlichen Remaster Ausgaben zu  viel Wert auf die Höhen gelegt wird/wurde.

    Das Ergebnis ist dann of tein sehr penetrantes Klangbild, was sich  auch durch „herumspielen“ an den Klangreglern nur schwer bis gar nicht beheben lässt.

    Es gibt aber auch sehr viele Gegenbeispiele. In vorderster Front würde ich jetzt die ganzen Steven Wilson Remaster nennen.

    Hab kürzlich noch sein Remaster von „Vienna“ von Ultravox gekauft und die klingt schon sehr gut.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11859127  | PERMALINK

    wa
    The Horst of all Horsts

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 24,078

    cycleandale

    gipettoDer CD-Hass in diesem Forum ist unerträglich.

    Mach Dir nix draus. Ist meistens Posing in Reinkultur.

    --

    What's a sweetheart like me doing in a dump like this?
    #11859129  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 65,482

    cycleandaleIst meistens Posing in Reinkultur.

    Für die beiden folgenden Posts trifft das natürlich zu.

    cycleandaleDie CD ist eh das einzig wahre Medium.

    clauGestern bei einem Kumpel nach Monaten mal wieder eine CD gehört. Gott, klang das beschissen…

    Als Vinyl- und CD-Hörer stelle ich hierzu

    pheebeeDie CD ist am Ende ein praktikables und kompaktes, aber sehr liebloses Format.

    fest, dass ich das „lieblos“ nicht pauschal unterschreiben würde. Es gibt im CD-Bereich schon sehr liebevoll gestaltete Cover. Aber grundsätzlich bietet Vinyl in dem Punkt natürlich bessere Möglichkeiten. Aber auch da wurde schon lieblos gearbeitet.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11859131  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,596

    pheebee
    Die CD ist am Ende ein praktikables und kompaktes, aber sehr liebloses Format.

    Vor allem schätze ich als jemand, der viel Zeit im Auto verbringt, die unkomplizierte und schnelle Digitalisierungsmöglichkeit der CD.

    Der Lieblosigkeit einer CD-Aufmachung kann ich nur bedingt zustimmen. Klar, die 80er Neuauflagen von LPs sind tatsächlich in der Regel geschmacklos gestaltet. Aber bei Neuveröffentlichungen trifft das doch nicht mehr zu, sieht man einmal davon ab, dass 12″ natürlich eine bessere haptische Erfahrung mit sich bringen als ein Silberling-Mäusekino.

    krautathaus
    Bei Neuveröffentlichungen höre ich zw. CD und LP keinen Unterschied. Vorausgesetzt dieselbe Quelle wurde verwendet, meist ist sie eh‘ digital.

    Guter Punkt. Im dem Moment, in dem digitale Studioproduktionen auf analoge Tonträger gezogen werden, führt die ganze Klangdebatte ohnehin weitestgehend nach Absurdistan. Und analog wird im Studio (leider!) in der heutigen Zeit kaum noch gearbeitet.

    PS: Dennoch höre ich gerne Vinyl, zumal viel von der Musik, mit der ich mich beschäftige, nur noch auf Vinyl und im Downloadformat veröffentlicht wird. Da ist die Wahl klar. Hauptsache ein physischer Tonträger steht im Regal.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
Ansicht von 15 Beiträgen - 4,336 bis 4,350 (von insgesamt 4,395)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.