Vinyl vs. CD vs. Download vs. Streaming!

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Vinyl vs. CD vs. Download vs. Streaming!

Ansicht von 15 Beiträgen - 4,321 bis 4,335 (von insgesamt 4,390)
  • Autor
    Beiträge
  • #11476275  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 6,526

    Danke euch für die Mühen/ Anregungen. Normalerweise funktioniert es problemlos. Ich bastel etwas an den Tags rum und schaue mich bei klausk Link um, möglicherweise hilft das.
    edit:
    Ok, es liegt an den Tags, die leider nicht für alle acht Alben vollständig sind. Werde das versuchen zu beheben.

    zuletzt geändert von karmacoma

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11476321  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 8,344

    Versuche das Tool MP3tag, das holt die Daten direkt aus dem Netz.

    --

    #11478469  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 6,526

    Danke, werde die MP3s da drüber laufen lassen.

    --

    #11479599  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 35,458

    thesidewinder
    iTunes auf Windows ist übrigens richtige Grütze ..

    Allerdings, seit die die Apps komplett ausgelagert haben praktisch nicht mehr zu gebrauchen. Ich hatte mir dann extra eine ältere Version installiert weil ich die App Verwaltung wie gewohnt weiter auf dem PC haben wollte. Zwischenzeitlich dann vergessen, dass man die iOS System Aktualisierungen nur noch auf dem iPad selbst machen sollte. Beim Versuch das wie früher über iTunes zu machen hat es mir dann letztens das iPad Betriebssystem zerschossen, aber so richtig, da ging gar nichts mehr. Hatte dann zum Glück einen sehr geduldigen Support Mitarbeiter am Telefon der mir nach einer längeren Sitzung aus der Patsche geholfen hat. Aber nervig hoch zehn. Bin sowieso Apple bezüglich mittlerweile sehr ernüchtert.

    [natürlich nicht ganz passend zum Thema]

    --

    out of the blue
    #11486217  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,984

    thesidewinder…Windows ist übrigens richtige Grütze…

    Ja.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #11602419  | PERMALINK

    ewaldsghost

    Registriert seit: 19.07.2016

    Beiträge: 957

    Vinyl ist zurück in der 269. Folge, dennoch lesenswerter Artikel in der SZ mit einigen interessanten Fakten. Unter anderem, dass BMG nach vielen Jahren erstmals wieder mehr Umsatz mit LPs als CDs macht. Oder die teilweise monatelange Wartezeit für neue Produktionen, weil die Preßwerke mit den vielen Aufträgen nicht nachkommen können. Vielleicht mit ein Grund dafür, dass etliche neue Alben erst monatelang nach Release auf Vinyl erscheinen.

    --

    #11602443  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 80,155

    ewaldsghostVielleicht mit ein Grund dafür, dass etliche neue Alben erst monatelang nach Release auf Vinyl erscheinen.

    Das ist ganz sicher so.

    --

    #11602725  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,313

    ewaldsghostVinyl ist zurück in der 269. Folge, dennoch lesenswerter Artikel in der SZ mit einigen interessanten Fakten. Unter anderem, dass BMG nach vielen Jahren erstmals wieder mehr Umsatz mit LPs als CDs macht. Oder die teilweise monatelange Wartezeit für neue Produktionen, weil die Preßwerke mit den vielen Aufträgen nicht nachkommen können. Vielleicht mit ein Grund dafür, dass etliche neue Alben erst monatelang nach Release auf Vinyl erscheinen.

     
    Der Versatz zwischen digitaler „Veröffentlichung“, also dem Freischalten auf einem Streamingdienst und der Veröffentlichung als physischer, analoger Datenträger, beträgt teilweise bis zu 8 Monate, selbst große Seller wie die Neuaufnahmen von Taylor Swifts Backkatalog haben ja ewig gedauert.
    Da macht das Interview wenig Hoffnung, wenn man Masuch so anhört: „‚Der Schallplattenspieler wird für viele zu einem kulturellen Statement‘, sagt Masuch und fügt an: ‚Dabei geht es ihnen um das Erlebnis, bewusst eine Vinyl-Platte durchzuhören und nicht eine Playlist durchlaufen zu lassen, die ein Streamingservice kuratiert hat.'“ Klingt so ein bisschen pissig, die Kommentare aus dem CD-Land Deutschland, als müsste man sich selbst erst mal das Alien Plattenhörer erklären. Ansonsten wie man es von der deutschen Wirtschaft gewöhnt ist: ängstlich und faul nach Amerika starren und hoffen, auf den nächsten Zug aufzuspringen. Nein, bei extremer Knappheit nicht in Presswerke investieren, der Möchtegern-Hedgefond-Manager von heute spielt mit Rechten herum, mit denen man Geld verdienen kann, anscheinend risikolos, wenn man mal außen vor lässt, dass die Rechte im Internet wesentlich weniger wert sein dürften.
    Zu dumm, dass auch in Amerika (außer dem lobenswerten Jack White) keiner so richtig an Schallplatten glaubt, das gehe ja bald vorbei.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11602747  | PERMALINK

    nicht_vom_forum

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 4,884

    latho
    Da macht das Interview wenig Hoffnung, wenn man Masuch so anhört: „‚Der Schallplattenspieler wird für viele zu einem kulturellen Statement‘, sagt Masuch und fügt an: ‚Dabei geht es ihnen um das Erlebnis, bewusst eine Vinyl-Platte durchzuhören und nicht eine Playlist durchlaufen zu lassen, die ein Streamingservice kuratiert hat.’“

    Das ist aber doch für den Mainstream-Hörer eine durchaus treffende Beschreibung. Nötig sind physische Datenträger doch nur noch, wenn man man sich wirklich für Musik interessiert – sei es wegen eines Anspruchs an den Klang oder weil man Dinge hören will, die zu alt oder zu sehr Subkultur sind, um digitalisiert und bei Spotify angeboten zu werden.

    --

    Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.  Reality denied comes back to haunt. Philip K. Dick
    #11632409  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    „Neue Musik sollte besser vergütet werden als alte Hits“, schlägt sie vor. „Das wäre ein Ansatz, der vielen helfen würde.“

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/musik-managerin-im-gespraech-ueber-streaming-und-motor-music-17634131.html

     

    jahaa!…gute idee…für die ollen kamellen sollte es gar keine ausschüttungen mehr geben…die künstler sind ja auch größtenteils schon tot…und das m. jackson und d. bowie immer noch millionen jedes jahr verdienen und so den jungen leben künstelerinnen das geld klauen ist doch wirklich unnötig… die verdienen mit jubiläumsausgaben und sonderboxen ja auch weiterhin…es schadet den erben (oder wer da eigentlich dran verdient????)…also auch gar nicht großartig, wenn da die streamingmoneten wegbleiben…

    --

    #11859043  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 17,166

    Vinyl raus, CD raus- und zurück

    --

    Hellhounds in my passway
    #11859057  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 13,075

    stormy-mondayVinyl raus, CD raus- und zurück

    Ich glaube sogar an ein CD-Revival irgendwann: Digitales Hören, ohne ausgehorcht zu werden.

    #11859063  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,572

    Die CD ist eh das einzig wahre Medium.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #11859067  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 58,992

    Ja. Sie ist praktisch das Werder der Musikübertragung.

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #11859069  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 9,572

    Mal ernsthaft – für die Covergestaltung, ok, da ist das LP Format besser. Meinetwegen.  Aber sonst? Haltbarkeit des Klanges, Spieldauer (gerade bei Best of oder Livealben), Preis, da punktet die CD. Und ich hätte für die Alben die ich besitze niemals genug Platz im LP-Format.

    --

    l'enfer c'est les autres...
Ansicht von 15 Beiträgen - 4,321 bis 4,335 (von insgesamt 4,390)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.