Tipps zu Musiksendungen im TV

Startseite Foren Kulturgut Das TV Forum Tipps zu Musiksendungen im TV

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 188)
  • Autor
    Beiträge
  • #6620431  | PERMALINK

    pet42

    Registriert seit: 27.08.2006

    Beiträge: 406

    ARTE bringt unter dem Thema Summer of the 70’s derzeit jeden Tag ab 18:30 ‚Top of the Pops‘ und einige Filme (Konzerte, Musikdokus und anderes).

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6620433  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    pet42ARTE bringt unter dem Thema Summer of the 70’s derzeit jeden Tag ab 18:30 ‚Top of the Pops‘ und einige Filme (Konzerte, Musikdokus und anderes).

    Ich hab gestern auf ZDFtheaterkanal (oder so?) auch sowas gesehen, vermutlich aus der gleichen Reihe, Summer of 68? Jedenfalls ging das bei Monterey los und war plötzlich im Spät-80er London bei Acid House. Ich hab mich dann doch arg gegruselt und umgeschaltet.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #6620435  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Sehr interessant finde ich eine neue ZDF Eigenproduktion über DJs in der DDR. Ich hab jetzt schon mehrfach im TV eine Vorschau dazu gesehen. Wie es aber bei diesen ganzen Schwesterkanälen und Digital-TV so ist, gibt es zwar massenhaft Sendetermine, man weiß aber nicht so genau wo. Vermutlich stolpert man auch bei ZDFtheaterkanal, arte usw. darüber. Laut dieser Internet-Info stammt die Doku vom ZDFinfokanal:

    „Nachts im Osten“ – ZDF über DJs in der DDR

    [ms] Mainz – Mit „Nachts im Osten“ präsentiert der ZDF Infokanal eine Eigenproduktion über DJs in der DDR.

    Filmemacher Daniel Breuer hat mit Diskjockey Ive Müller aus der ehemaligen DDR Plätze aufgesucht, an denen früher nachts im Osten der Punk abging. In seinem Film, einer Mischung aus historischem Material und subjektiven Erinnerungen, wird eine Zeit lebendig, die noch ganz nahe ist, und zugleich weit weg. Es wurde die größte Party aller Zeiten, und er wusste von nichts: Am 9. November 1989 legte Ive Müller im Palast der Republik als Discjockey Musik auf. Als er den Club verließ, war nichts mehr beim Alten. Ein Discjockey war in offiziellem DDR-Deutsch ein „Staatlich geprüfter Schallplattenunterhalter“, und dieser Titel war Programm.

    Es gab klare Quotenvorgaben (60 Prozent DDR-Musik), aber wie so oft wurden solche Vorgaben subversiv ignoriert und kreativ umgangen. Westmusik war heiß begehrt, und die „Schallplattenunterhalter“ betrieben Kassetten-Mitschnitt-Börsen, wo bis zu 60 Leute gleichzeitig von schwarz importierten West-LPs Kopien fertigten.

    Die Sendetermine von „Nachts im Osten“ im ZDFinfokanal (unter anderem) sind:

    Samstag, 12. Juli, 8.45 und 16.45 Uhr; Sonntag, 13. Juli, 5.15 Uhr; Montag, 14. Juli, 18.45 Uhr; Dienstag, 15. Juli; 21.45 Uhr; Mittwoch, 16. Juli, 19.20 und 21.45 Uhr; Donnerstag, 17. Juli, 17.15 und 21.30 Uhr.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #6620437  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 22,391

    Arte:

    14.07.08 – 22.45 / 29.07.2008 – 00.20 : Chapeau Mr.Cohen

    Hommage an L. Cohen, u.a. mit Katie Melua, Damien Rice, Kate & Anna McGarrigle, Martha Wainwright, Rufus Wainwright, Win Butler/Regine Chassagne (Arcade Fire), Madeleine Peyroux, KD Lang, Jennifer Warnes, Regina Spektor. Cohen selbst singt auch.

    Chapeau Mr.Cohen – ARTE

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #6620439  | PERMALINK

    just-me

    Registriert seit: 06.11.2007

    Beiträge: 1,074

    Die letzten Tage einer Legende
    „Final Days“
    PHOENIX zeigt die herausragende Doku-Reihe als deutsche Free-TV-Premiere mit neuen Folgen zu Marlon Brando, Jassir Arafat, Romy Schneider und Malcolm X, Juri Gagarin, Edith Piaf und James Dean. Folgen zu Jim Morrison, Indira Gandhi und Ayrton Senna ergänzen die Reihe.
    Trailer: Die letzten Tage einer Legende – Marlon Brando

    Juri Gagarin (Quelle: PHOENIX/ picture-alliance/ dpa)

    Zehn charismatische Persönlichkeiten mit ihrem außergewöhnlichen Leben präsentiert PHOENIX ab dem 14. Juli in der großen Doku-Reihe „Die letzten Tage einer Legende“. Bis zum 25. Juli zeigt der Ereignis und Dokumentationskanal täglich von Montag bis Freitag jeweils um 22.15 Uhr ein spannendes 60-Minuten-Portrait über eine Persönlichkeit der Zeitgeschichte.

    Sie waren Musiker- und Schauspiellegenden, Berühmtheiten aus Politik, Forschung und Sport. Sie wurden bewundert, geliebt und gehasst. Ihr Tod erschütterte die Welt und hat Skandale, Intrigen sowie tiefe Emotionen und Leid ausgelöst. Wer waren diese Menschen? Was ist Ihr Vermächtnis? In jeweils 60-minütigen Episoden dieser fesselnden Dokumentationsserie ist zu sehen, was in den letzten Lebenstagen dieser Menschen geschah.

    Anhand von historischen Dokumenten und Interviews mit Freunden und Angehörigen dieser großen Persönlichkeiten begibt sich der Zuschauer auf die Spur dieser Ikonen und versucht die mysteriösen Umstände ihres Todes zu ergründen. Wen haben Sie in ihren letzten Tagen getroffen, was haben sie gemacht? Welche Konsequenzen hatten ihre Handlungen? War ihr Tod unvermeidlich oder nur die Verkettung unglücklicher Umstände?

    Die außergewöhnlichen Dokumentationen lassen die Zuschauer die letzten dramatischen und tragischen Momente vor dem Tode dieser berühmten Persönlichkeiten miterleben. War es Selbstmord, ein Unglücksfall oder brutaler Mord? „Die letzten Tage einer Legende“ enthüllt die Wahrheit darüber, warum das Leben dieser zehn Menschen innerhalb weniger Sekunden so dramatisch endete.

    Darüber hinaus fragt die Reihe auch nach dem Vermächtnis dieser in aller Welt bekannten Legenden. Was machte ihr Leben so besonders? Warum sind sie selbst Jahrzehnte nach ihrem Tod unauslöschlich im Gedächtnis der Menschen verankert? Sie werden heute noch genauso geliebt und bewundert, wie zu Lebzeiten.

    Mo, 14.07.08: „Marlon Brando“
    !!!! – das hatte ich schon gesehen und lohnt sich wirklich, für jeden Cineasten ein unbedingtes „muss“ es aufzunehmen !
    ( ich hatte die komplette Reihe schon gesehen – es ist jede Doku sehenswert )

    Di, 15.07.08: „Jassir Arafat“
    Mi, 16.07.08: „Romy Schneider“
    Do, 17.07.08: „Malcolm X“
    Fr, 18.07.08: „Juri Gagarin“
    Mo, 21.07.08: „Jim Morrison“
    Di, 22.07.08: „Edith Piaf“
    Mi, 23.07.08: „James Dean“
    Do, 24.07.08: „Indira Gandhi“
    Fr, 25.07.08: „Ayrton Senna“

    --

    #6620441  | PERMALINK

    just-me

    Registriert seit: 06.11.2007

    Beiträge: 1,074

    *Martin*

    heute auf arte:

    23:25 uhr: gimme shelter (stones-konzert, altamont 1969)

    _________________________________________________________________________________

    jaaaaaaaaaa, das is auch sowas total UNGLAUBLICHES, einfach unglaublich!
    ( Keith reitet auf einem Esel ein und zu dem Schluß wie Mick sich total paranoia in diesen kleinen Flieger setzt und heilfroh ist dass endlich alles vorbei ist…. )
    wenn damals die Stones nicht so gut reagiert hätten, wenn Mick nicht diesen Weitblick gehabt hätte, dann wäre das zu einer Massenschlacht ausgeartet
    und das frühe Ende der besten band aller Zeiten gewesen
    unter diesem Aspekt den Film zu sehen – ist sicher interessant

    und Charly Watts:
    „it`s a shame“
    ja! Das war es- das war es wirklich
    wie nahe die an der Bühne waren!, die konnten raufklettern und die von der Bühne hauen……….runterohrfeigen…………… die Aufbauten……………wie die (eigentlich „netten“) „hells“ sich diesen Weg runter den Hügel bahnten …..
    na, bitte
    was für eine DOKU!

    --

    #6620443  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    just mejaaaaaaaaaa, das is auch sowas total UNGLAUBLICHES, einfach unglaublich!
    ( Keith reitet auf einem Esel ein und zu dem Schluß wie Mick sich total paranoia in diesen kleinen Flieger setzt und heilfroh ist dass endlich alles vorbei ist…. )
    wenn damals die Stones nicht so gut reagiert hätten, wenn Mick nicht diesen Weitblick gehabt hätte, dann wäre das zu einer Massenschlacht ausgeartet
    und das frühe Ende der besten band aller Zeiten gewesen
    unter diesem Aspekt den Film zu sehen – ist sicher interessant…

    Mit Verlaub, aber das stimmt nicht. Mick hat mit seinem „Brothers and Sisters“ Hippie Gequatsche kaum was bewirkt. Es war Keith, der in seiner ihm typisch schroffen Art, angedroht hat, das Konzert sofort abzubrechen, wenn nicht sofort Vernunft einkehrt.

    edit: Der kleine Flieger war ein Hubschrauber und der Esel war derselbe, auf dem Charlie Watts für das „Get Yer Ya-Ya’s Out“-Cover posierte.

    --

    #6620445  | PERMALINK

    just-me

    Registriert seit: 06.11.2007

    Beiträge: 1,074

    Mick67Mit Verlaub, aber das stimmt nicht. Mick hat mit seinem „Brothers and Sisters“ Hippie Gequatsche kaum was bewirkt. Es war Keith, der in seiner ihm typisch schroffen Art, angedroht hat, das Konzert sofort abzubrechen, wenn nicht sofort Vernunft einkehrt.

    edit: Der kleine Flieger war ein Hubschrauber und der Esel war derselbe, auf dem Charlie Watts für das „Get Yer Ya-Ya’s Out“-Cover posierte.

    ja stimmt, es war ein Hubschrauber und auf wessen Schoß setzte er sich?
    Ja, sicher das „Hippie Gequatsche…“ aber was wäre gewesen wenn die abgebrochen hätten?
    ( Keith sagte was? Phuu daran kann ich mich nicht erinnern, es war doch Mick oder? Bei „S.F.M.“ oder? Wo er drohte abzubrechen ? )
    Dreiviertel von den Idioten waren auf Speed und höchstaggressiv
    das meinte ich
    und KEINER von denen wäre weckgekommen so schnell
    nochnichtmal in einen Hubschrauber !
    Mick, damals, mit seinem charismatischen Aussehen ( man! Was war der doch mal hübsch – oder ? Und diese Redestimme …) wie er da so hinguckte als dem Schwarzen von hinten oben das Messer ins Genick lief
    glaubst du wirklich er hatte es nicht gesehn?
    Er hatte es gesehn! ( Aber ich hatte die Doku zuletzt vor ca. 10 Jahren gesehn ) Was hätte er denn tun sollen? Die waren doch selber jung und unerfahren

    --

    #6620447  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    just meja stimmt, es war ein Hubschrauber und auf wessen Schoß setzte er sich?
    Ja, sicher das „Hippie Gequatsche…“ aber was wäre gewesen wenn die abgebrochen hätten?
    ( Keith sagte was? Phuu daran kann ich mich nicht erinnern, es war doch Mick oder? Bei „S.F.M.“ oder? Wo er drohte abzubrechen ? )
    Dreiviertel von den Idioten waren auf Speed und höchstaggressiv
    das meinte ich
    und KEINER von denen wäre weckgekommen so schnell
    nochnichtmal in einen Hubschrauber !
    Mick, damals, mit seinem charismatischen Aussehen ( man! Was war der doch mal hübsch – oder ? Und diese Redestimme …) wie er da so hinguckte als dem Schwarzen von hinten oben das Messer ins Genick lief
    glaubst du wirklich er hatte es nicht gesehn?
    Er hatte es gesehn! ( Aber ich hatte die Doku zuletzt vor ca. 10 Jahren gesehn ) Was hätte er denn tun sollen? Die waren doch selber jung und unerfahren

    Keiths Einschreiten sieht man im Film nicht, soweit ich das noch in Erinnerung habe. Es gibt aber mehrere Berichte darüber, daß Keith in der Situation sehr viel bestimmter war als Mick mit seinem Wischiwaschi Gerede.

    Ob ich glaube, daß Mick den Mord an Meredith Hunter bemerkt hat? Nein, Mick selber sagte, daß er erst viel später von dem Mord gehört habe. Selbst im Film ist das ja kaum zu erkennen.

    Von unerfahren kann ja wohl auch keine Rede sein, wenn ich mir die Kravalle der frühen Stones Konzerte vor Augen führe.

    --

    #6620449  | PERMALINK

    just-me

    Registriert seit: 06.11.2007

    Beiträge: 1,074

    Mick67Keiths Einschreiten sieht man im Film nicht, soweit ich das noch in Erinnerung habe. Es gibt aber mehrere Berichte darüber, daß Keith in der Situation sehr viel bestimmter war als Mick mit seinem Wischiwaschi Gerede.

    Ob ich glaube, daß Mick den Mord an Meredith Hunter bemerkt hat? Nein, Mick selber sagte, daß er erst viel später von dem Mord gehört habe. Selbst im Film ist das ja kaum zu erkennen.

    Von unerfahren kann ja wohl auch keine Rede sein, wenn ich mir die Kravalle der frühen Stones Konzerte vor Augen führe.

    hatten die denn wirklich solche Massen an Leuten vorher ? Und ein „Concert for free “ gegeben ? Soweit ich mich erinnere rechneten die mit ca. 3000 Leutz als sich halb America auf den Weg machte…
    Und jenseits der Prärie? Wo die Stones sowieso „gehasst“ waren ? Und es nur einen einzigsten Zufahrtsstrasse gab ?

    --

    #6620451  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    just mehatten die denn wirklich solche Massen an Leuten vorher ? Und ein „Concert for free “ gegeben ? Soweit ich mich erinnere rechneten die mit ca. 3000 Leutz als sich halb America auf den Weg machte…

    Das Ding war doch als zweites Woodstock geplant, da haben die wohl kaum mit nur 3000 Leuten gerechnet.

    just meUnd jenseits der Prärie? Wo die Stones sowieso „gehasst“ waren ?

    Wieso gehasst? Wir reden hier von Kalifornien und nicht von Texas, Arizona oder Colorado.

    just meUnd es nur einen einzigsten Zufahrtsstrasse gab ?

    Das lag ja daran, daß die ganze Veranstaltung eine einzige Fehlplanung war und der Standort Altamont Speedway erst sehr kurzfristig (ein paar Tage vorher) ausgewählt wurde. Die hatten gar keine Zeit mehr, eine vernünftige Infrastruktur zu errichten. Das wird doch aber in „Gimme Shelter“ thematisiert.

    --

    #6620453  | PERMALINK

    just-me

    Registriert seit: 06.11.2007

    Beiträge: 1,074

    Mick67Das Ding war doch als zweites Woodstock geplant, da haben die wohl kaum mit nur 3000 Leuten gerechnet.
    Wieso gehasst? Wir reden hier von Kalifornien und nicht von Texas, Arizona oder Colorado. Das lag ja daran, daß die ganze Veranstaltung eine einzige Fehlplanung war und der Standort Altamont Speedway erst sehr kurzfristig (ein paar Tage vorher) ausgewählt wurde. Die hatten gar keine Zeit mehr, eine vernünftige Infrastruktur zu errichten. Das wird doch aber in „Gimme Shelter“ thematisiert.

    aber genau das wird doch auch gezeigt, wie der Typ die Verhandlungen mit den Stones-Manager führt und sagt dass ihm “ die Stones am A… können “
    und die ständig von ca. 3000 Leutz ausgingen, die dann immer mehr wurden
    (soweit ich mich erinnere- natürlich )
    __________________________
    ausserdem antwortest du ausweichend
    und nicht auf meine Fragen

    aber egal- ich werde es nochmal aufnehmen und genau angucken

    --

    #6620455  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    just me….ausserdem antwortest du ausweichend
    und nicht auf meine Fragen….

    Ich mache die ganze Zeit nichts anderes als auf Deine Fragen zu antworten. :roll:

    --

    #6620457  | PERMALINK

    just-me

    Registriert seit: 06.11.2007

    Beiträge: 1,074

    Mick67Ich mache die ganze Zeit nichts anderes als auf Deine Fragen zu antworten. :roll:

    stimmt insofern: “ Mick hat eiserne Prinzipien….“
    :zensur::

    _________________________________________________________
    aber wir hoffen doch dass wir den Forums-usern die Doku schmackhaft machten
    dann haben wir doch schon was gemeinsam- immerhin
    nä!

    --

    #6620459  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    just mestimmt insofern: “ Mick hat eiserne Prinzipien….“
    :zensur:…

    Das ist keine Antwort, habe aber auch nichts anderes erwartet.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 188)

Schlagwörter: , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.