Queen – A Night At The Opera

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 106)
  • Autor
    Beiträge
  • #11596219  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    mozzaT.Rex > Slade > Sweet

    Gut, das du danach nicht die Bay City Rollers aufgeführt hast.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11596225  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 72,442

    wolfgang

    mozzaT.Rex > Slade > Sweet

    Gut, das du danach nicht die Bay City Rollers aufgeführt hast.

    Da müsste ich noch mal nachhören…  :whistle:

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11596265  | PERMALINK

    talkinghead2

    Registriert seit: 12.12.2019

    Beiträge: 2,202

     mozzaT.Rex > Slade > Sweet

    Ne, eben alle drei ebenbürtig nebeneinander. Alle drei Bands hatten für meine Ohren fulminante Hits.

    wolfgang

    talkinghead2Sorry, @wolfgang, aber für mich waren T.Rex damals genauso gut wie Sweet und Slade

    Sweet und T.Rex fand ich auch gut, aber Slade und Alice Cooper besser. Kurz danach begann dann meine lebenslange Leidenschaft für Jethro Tull, Deep Purple, Queen und Black Sabbath.

    Alice Cooper war damals für mich eher eine Randerscheinung mit ein/zwei ganz großartigen Nummern.

    Aber bevor dann JT, DP und BS kamen, sägten Queen mit diesem fantastischen Keep Yourself Alive eine deftige Kerbe in meine Gehörgänge :yahoo:

    --

    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!
    #11596269  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,146

    @wolfgang: Ich war da tatsächlich noch in der „Feuerrote Spielmobil“-Phase. Später habe ich aber tatsächlich meist lieber die „Mädchen-Bands/Künstler“ gehört, dabei bin ich straight af.;)

    Queen sind übrigens auch nicht schlecht … :) *on topic*

    --

    #11596325  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    talkinghead2

    mozzaT.Rex > Slade > Sweet

    Ne, eben alle drei ebenbürtig nebeneinander. Alle drei Bands hatten für meine Ohren fulminante Hits.

    wolfgang

    talkinghead2Sorry, @wolfgang, aber für mich waren T.Rex damals genauso gut wie Sweet und Slade

    Sweet und T.Rex fand ich auch gut, aber Slade und Alice Cooper besser. Kurz danach begann dann meine lebenslange Leidenschaft für Jethro Tull, Deep Purple, Queen und Black Sabbath.

    Alice Cooper war damals für mich eher eine Randerscheinung mit ein/zwei ganz großartigen Nummern.
    Aber bevor dann JT, DP und BS kamen, sägten Queen mit diesem fantastischen Keep Yourself Alive eine deftige Kerbe in meine Gehörgänge

    Ja, Keep Yourself Alive ist Klasse. Bei Alice Cooper gibt es aber mehr als zwei Hits zu entdecken, alleine das Album Billion Dollar Babies hat nur Hits vorzuweisen. Empfehlenswert sind aus den siebzigern außerdem Killer, Love It To Death, Welcome To My Nightmare und Schools Out.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11596391  | PERMALINK

    talkinghead2

    Registriert seit: 12.12.2019

    Beiträge: 2,202

    Lieber @wolfgang, die Großartigkeit des Cooperschen Gesamtwerkes habe ich dann später im Alter auch für mich (längst) entdeckt ;-)

    --

    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!
    #11596425  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    Das ist toll, habe das aus deinem Post leider nicht herausgelesen, das du nur die damalige Zeit meintest. Darauf ein dreifaches Schools Out.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11596479  | PERMALINK

    talkinghead2

    Registriert seit: 12.12.2019

    Beiträge: 2,202

    Ein dreifaches Schools Out (den habe ich als seinen ersten Track schon in der Grundschule kennen gelernt) ist cool!

    Heute würde ich dir eher mit einem dreifachen (etwas anspruchsvolleren und mich damals überhaupt nicht interessierenden) Blue Turk zuprosten :bier:

    --

    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!
    #11596527  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    talkinghead2Ein dreifaches Schools Out (den habe ich als seinen ersten Track schon in der Grundschule kennen gelernt) ist cool!
    Heute würde ich dir eher mit einem dreifachen (etwas anspruchsvolleren und mich damals überhaupt nicht interessierenden) Blue Turk zuprosten :bier:

    Starker Track, ich finde, das Alice arg unterschätzt wird, was die Bandbreite seiner Musik betrifft. In der Grundschule waren bei mir die Beatles angesagt, das einzige, was wir verstanden haben, war Yeah Yeah Yeah von She Loves You, das konnte man auch schön mitgröhlen.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11596689  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,738

    wolfgangRichtig, die Beatles und T.Rex hätten ihre Titel auch The LaLaLa Song nennen können.

    Wenn Du die beiden Tracks darauf reduzierst, hast Du einiges überhört. Und außerdem ergibt die Coda in beiden Fällen absolut ihren Sinn. By the way, den kritisierten Mittelteil von „The prophet’s song“ empfinde ich übrigens auch als absolut passend für den Track.

    wolfgangT.Rex waren natürlich für die Mädels und Slade für die Jungs.

    wolfgangKlar ist das Off Topic, bist du Zeitzeuge? Ich war in der Zeit ein Teenager. Ich finde T.Rex heute auch klasse, aber in der Glam Phase von 1971-1974 waren T.Rex und Sweet die Favoriten der Mädchen (und Schwulen, was damals ein Tabuthema war) und Slade für die Jungs.

    Sorry, Wolfgang, aber das ist in seiner Pauschalität einfach Quatsch. Gezeichnet: ein Zeitzeuge

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11596691  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,672

    pipe-bowl

    wolfgangRichtig, die Beatles und T.Rex hätten ihre Titel auch The LaLaLa Song nennen können.

    Wenn Du die beiden Tracks darauf reduzierst, hast Du einiges überhört. Und außerdem ergibt die Coda in beiden Fällen absolut ihren Sinn. By the way, den kritisierten Mittelteil von „The prophet’s song“ empfinde ich übrigens auch als absolut passend für den Track.

    wolfgangT.Rex waren natürlich für die Mädels und Slade für die Jungs.

    wolfgangKlar ist das Off Topic, bist du Zeitzeuge? Ich war in der Zeit ein Teenager. Ich finde T.Rex heute auch klasse, aber in der Glam Phase von 1971-1974 waren T.Rex und Sweet die Favoriten der Mädchen (und Schwulen, was damals ein Tabuthema war) und Slade für die Jungs.

    Sorry, Wolfgang, aber das ist in seiner Pauschalität einfach Quatsch. Gezeichnet: ein Zeitzeuge

    Sogar Quatsch mit Soße, wie man zu sagen pflegte.
    gez. Zeitzeuge III

    #11596697  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,638

    talkinghead2

    Aber bevor dann JT, DP und BS kamen, sägten Queen mit diesem fantastischen Keep Yourself Alive eine deftige Kerbe in meine Gehörgänge

    Mag ja bei Dir so gewesen sein, aber die Genannten waren schon ein paar Jahre früher schon ganz gross. Queen waren dann nur eine neue, gute Band, wie es sie damals zuhauf gab.

     

    --

    Hellhounds in my passway
    #11596701  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,738

    Ich habe Queen Ende 1974 mit der Veröffentlichung der 7″ „Killer Queen“ erstmalig bewusst wahrgenommen. Tull ist mir bewusst 1971 präsent geworden. Sabbath und Purple eher schon 1970 mit den Singles „Paranoid“ und „Black night“, die damals verstärkt Airplay im Radio hatten.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11596745  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,219

    mozza„LaLaLa’s“ werden leider oft unterschätzt! Noch gravierender bei „Sha La La La’s“. Bei „Hey Jude“ heben die unzähligen „La La La La La…“ den Song doch in diese erhabene Sphäre.

    „Every Sha-la-la-la Every Wo-o-wo-o Still shines Every shing-a-ling-a-ling That they’re startin‘ to sing’s So fine.“

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11596751  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,424

    onkel-tom

    mozza„LaLaLa’s“ werden leider oft unterschätzt! Noch gravierender bei „Sha La La La’s“. Bei „Hey Jude“ heben die unzähligen „La La La La La…“ den Song doch in diese erhabene Sphäre.

    „Every Sha-la-la-la Every Wo-o-wo-o Still shines Every shing-a-ling-a-ling That they’re startin‘ to sing’s So fine.“

    Wir sollten einen thread aufmachen mit den besten und schlechtesten lalalala’s-Songs aller Zeiten. ;-)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 106)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.