Love – Forever Changes

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #23245  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,997

    01 Alone Again Or *****
    02 A House Is Not A Motel *****
    03 Andmoreagain ****1/2
    04 The Daily Planet ****1/2
    05 Old Man ****
    06 The Red Telephone *****
    07 Maybe The People Would Be The Times…. *****
    08 Live And Let Live ****1/2
    09 The Good Humour Man He Sees Everything Like This ****1/2
    10 Bummer In The Summer ****
    11 You Set The Scene *****

    Hier stößt der Song-TÜV deutlich an seine Grenzen. Ein Song-für-Song-Besternung vermag gar nicht wiederzugeben, wie wundervoll alles in einander fließt, wie die Arrangements die Melodien stützen, wie die Melodien Lees Poeme tragen; nahezu petsoundesque. Kein Wunder, wurden doch die selben
    Sessionmusiker (die ‚Wrecking Crew‘, u.a. Hal Blaine, Carol Kaye) im Hause Love hofiert, die schon Wilson im Vorjahr zu voller Blüte gereichten… Kein mir bekanntes Album kann die Schizophrenie der Spätsechziger so treffend einfangen wie Forever Changes. Eines der besten Alben aller Zeiten.

    Natürlich *****

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2719601  | PERMALINK

    kink

    Registriert seit: 08.11.2002

    Beiträge: 9,844

    Tatsächlich zu hören sind die von dir erwähnten Session Musiker allerdings nur auf „Andmoreagain“ und „The Daily Planet“.

    Besternen halte ich hier auch für etwas überflüssig. Ein klareres *****-Sterne Album gibt es kaum. In den letzten Monaten habe ich keine Platte häufiger gehört.

    --

    "Youth is a wonderful thing. What a crime to waste it on children."
    #2719603  | PERMALINK

    hermit

    Registriert seit: 31.12.2004

    Beiträge: 1,085

    01 Alone Again Or *****
    02 A House Is Not A Motel *****
    03 Andmoreagain *****
    04 The Daily Planet *****
    05 Old Man *****
    06 The Red Telephone *****
    07 Maybe The People Would Be The Times…. *****
    08 Live And Let Live ***
    09 The Good Humour Man He Sees Everything Like This *****
    10 Bummer In The Summer **1/2
    11 You Set The Scene ****

    insgesamt muss ich da aber schon ***** geben. Eine fantastische Platte, deren Großartigkeit lediglich durch ihr schwächelndes Ende getrübt wird. Ich war 1968 noch lange nicht geplant, aber wenn ich diese Musik höre spüre ich die Stimmung dieser Zeit wie bei keiner anderen Platte. Als wäre ich dabei gewesen.. Allein dafür ist sie schon ein Klassiker. Ganz groß!

    --

    #2719605  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Freue mich immer, wenn junge Leute wie du, Hermit, diese wunderbare Platte so wunderbar finden. Aber sie ist definitiv von ´67. ´68 war anders.
    Und Bummer In The Summer ist besser, als du es hörst. Ein kurzes nervöses Innehalten vor dem schönen Schluss!
    Ich kann die Songs nicht einzeln besternen. Eine der nicht allzu vielen *****-Sterne Platten in jedem Fall. Stand nicht irgendwas sehr Dummes im Stone zu Alone Again Or (irgendwas mit „düsterer Folkrock“, Banausen!)

    --

    FAVOURITES
    #2719607  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,017

    01 Alone Again Or *****
    02 A House Is Not A Motel ****
    03 Andmoreagain *****
    04 The Daily Planet ****
    05 Old Man ***1/2
    06 The Red Telephone ****
    07 Maybe The People Would Be The Times…. *****
    08 Live And Let Live ****
    09 The Good Humour Man He Sees Everything Like This ***1/2
    10 Bummer In The Summer *****
    11 You Set The Scene *****

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #2719609  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,997

    otisFreue mich immer, wenn junge Leute […] diese wunderbare Platte so wunderbar finden.

    Auch wenn der Begriff vermutlich ein wenig abgedroschen klingen mag, aber Forever Changes ist im gewissen Sinne ‚zeitlos‘. Wie du richtig bemerkt hast, Otis, macht es natürlich einen Unterschied, ob ein Album 67 oder 68 aufgenommen wurde, der Rahmen war ein ganz anderer. 66/67 nahmen die Beach Boys Good Vibrations, später SMiLE auf, die Beatles Sgt Pepper’s , während es nach diesen produktionstechnischen Höheflügen in den Folgejahren einen Trend zurück zu simpleren, eingängigeren Strukturen gab. Alben wie Wild Honey, The Beatles, John Wesley Harding, Four Sail dokumentieren dies auf exemplarische Weise. SMiLE und Forever Changes haben auf den zweiten Blick übrigens einiges gemeinsam: Beiden Alben fehlte es an offensichtlichem eingängigen Billboard-Material [historische Notiz: GV war ursprünglich gar nicht als Teil von Wilsons Opus eingeplant], da sowohl Lee als auch Wilson auf difizilere Strukturen setzten, die mit Pop eigentlich nicht mehr viel zu tun hatten. Beide Alben hätten die Musikwelt in eine entscheidend andere Richtung lenken können, wäre ihnen der Moment hold gewesen…vielleicht haben beide die sprichwörtlichen 30 Jahre gebraucht, um so gewürdigt zu werden, wie sie es verdienen. Man erinnere sich: sowohl Lee als auch Wilson präsentierten ihre (Meister-)Werke mit großem Erfolg live.
    Vielleicht ist das die Klassik des nächsten Jahrhunderts: E-Musik.

    --

    #2719611  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,111

    Hab das Album auch schon ein paar jahre und zuletzt vorgestern gehört. Immer wieder schöne Melodien in KOmbination mit nachdenklichen Texten. Besternung halte ich für überflüssig, klar *****. Finde zwar auch, dass es keine klassischen Hits auf der Platte gibt, dennoch stechen für mich ein paar Songs heraus, besonderes A House Is NOt A Motel

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #2719613  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Auch bei mir natürlich volle Fünfe!!! Und fast an der TOP100 bei mir angelangt.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2719615  | PERMALINK

    a-lad-insane

    Registriert seit: 11.01.2006

    Beiträge: 449

    01 Alone Again Or *****
    02 A House Is Not A Motel *****
    03 Andmoreagain *****
    04 The Daily Planet ****
    05 Old Man **** 1/2
    06 The Red Telephone *****
    07 Maybe The People Would Be The Times …. *****
    08 Live And Let Live **** 1/2
    09 The Good Humor Man … **** 1/2
    10 Bummer In The Summer ****
    11 You Set The Scene **** 1/2

    Hier ist eigentlich alles gesagt worden. Einzelbewertung kaum möglich, insgesamt glasklare ***** und ab sofort ein sicherer Platz in meinen Top 30.

    --

    That's not the electric light, my friend, that is your vision growing dim.
    #2719617  | PERMALINK

    daniel_belsazar

    Registriert seit: 19.04.2006

    Beiträge: 1,252

    nikodemusHab das Album auch schon ein paar jahre und zuletzt vorgestern gehört. Immer wieder schöne Melodien in KOmbination mit nachdenklichen Texten. Besternung halte ich für überflüssig, klar *****. Finde zwar auch, dass es keine klassischen Hits auf der Platte gibt, dennoch stechen für mich ein paar Songs heraus, besonderes A House Is NOt A Motel

    Volle Zustimmung. Und „A house is not a Motel“ kriegt von mir glatte 6 Sterne, da stimmt einfach alles.

    Und bei mir seit Sommer 1979 in den Top 10 und seitdem nicht ansatzweise daraus zu verdrängen.

    --

    The only truth is music.
    #2719619  | PERMALINK

    geno

    Registriert seit: 10.07.2005

    Beiträge: 553

    einzelne songs hier zerpflücken macht keinen sinn.

    *****

    großartig & völlig makellos.
    vielleicht das beste album von ALLEN.
    auf jeden fall sind die konkurrenten um diesen titel sehr überschaubar.

    RIP arthur lee :liebe:

    --

    Heavy metal iz a poze, hardt rock iz a leifschteil http://www.lastfm.de/user/Le__Freak
    #2719621  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    dr.musicAuch bei mir natürlich volle Fünfe!!! Und fast an der TOP100 bei mir angelangt.

    Mittlerweile Platz 95!
    Ein ganz eigenständiges, neue Musikwelten öffnendes Werk. Kein anderes Album klingt so wie dieses! Muss man haben…

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2719623  | PERMALINK

    stefane
    Eye on the Road

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,185

    Alone Again Or *****
    A House Is Not a Motel *****
    Andmoreagain *****
    The Daily Planet ****
    Old Man ****1/2
    The Red Telephone *****
    Maybe the People Would Be the Times or Between Clark and Hilldale *****
    Live and Let Live ****1/2
    The Good Humor Man He Sees Everything like This *****
    Bummer in the Summer ****
    You Set the Scene ****1/2

    Gesamtwertung: klare *****

    Muß zu meiner Schande gestehen, daß ich „Forever Changes“ erst vor ca. 2 Jahren entdeckt habe.
    Wie konnte ich vorher leben, ohne diese Platte zu kennen?

    MelodyNelson … Eine Song-für-Song-Besternung vermag gar nicht wiederzugeben, wie wundervoll alles in einander fließt, wie die Arrangements die Melodien stützen, wie die Melodien Lees Poeme tragen; nahezu petsoundesque. … Kein mir bekanntes Album kann die Schizophrenie der Spätsechziger so treffend einfangen wie Forever Changes. Eines der besten Alben aller Zeiten.

    Wunderbare Analyse! Damit ist alles gesagt.

    „Sitting on a hillside
    Watching all the people die
    I’ll feel much better on the other side“

    (aus „The Red Telephone“)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #2719625  | PERMALINK

    muffin-man

    Registriert seit: 07.06.2007

    Beiträge: 1,332

    Alone again or * * * * *
    A house is not a motel * * * * *
    Andmoreagain * * * * 1/2
    The daily planet * * * *
    Old man * * * * *
    The red telephone * * * * *
    Maybe the people would be the times or between clark and hilldale * * * * 1/2
    Live and let live * * * *
    The good humor man he sees everything like this * * * * * (Bester Track!)
    Bummer in the summer * * * * 1/2
    You set the scene * * * * *

    Insgesamt: *****; wenige Alben machens so klar!

    --

    #2719627  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Für Interessierte, falls noch nicht bekannt:
    die neue 40th Anniversary Collector’s Edition (2CD). Infos unter:

    http://www.wdr.de/radio/wdr2/musikclub/474553.phtml

    „Neuauflage mit alternativem Stereomix
    „Forever Changes“ erschien jetzt in einer „Collector’s Edition“. Aus dem einstigen Einfach-Album wurde eine Doppel-CD. Was darauf beruht, dass man in den Archiven einen nie veröffentlichten alternativen Mix des Albums gefunden hat. Das Original erschien im typischen 60er Jahre „Rechts-Links-Stereo. Der alternative Mix verteilt die Instrumente mittiger und enthält auch einige zusätzliche Instrumente und Vokalparts. Dazu gibt es noch 10 zum Teil unveröffentlichte Studio-Outtakes und alternative Mixe. Einziger Mangel an der Neuauflage ist, dass die Texte nicht beigelegt wurden.

    Super Sound
    Vom Sound her ist alles gut überspielt. Der eigentliche Reiz dieses Sets liegt aber darin, dass man hier eine übersehene Perle der Hippie-Ära neu entdecken kann, die auch 40 Jahre später noch erstaunlich gut klingt.“

    Tracklist:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Forever_Changes

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.