James Brown

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 402)
  • Autor
    Beiträge
  • #7193589  | PERMALINK

    schussrichtung

    Registriert seit: 06.02.2007

    Beiträge: 17,697

    Machen! :-)

    --

    smash! cut! freeze!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7193591  | PERMALINK

    blitzkrieg-bettina

    Registriert seit: 27.01.2009

    Beiträge: 11,777

    @minos: Vielleicht wird es einfacher wenn ich mich rein auf männliche Sänger beschränke, und dabei auf die 50er, 60er und 70er.

    --

    Man hatte uns als Kindern das Ende der Welt versprochen, und dann bekamen wir es nicht.
    #7193593  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Der Beste, der Größte, der Längste, der Tollste – wir sind hier doch nicht beim Focus. Ich mache bei solchen Listen genauso wenig gern mit wie bei den Sternen.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #7193595  | PERMALINK

    blitzkrieg-bettina

    Registriert seit: 27.01.2009

    Beiträge: 11,777

    Bei Umfragen geht es mir wie bei den Sternen: Ich finde es schön, dass es meistens nicht beim Anklicken bzw. Besternen bleibt, sondern es danach immer noch eine schöne Diskussion um dass Wieso und Warum gibt.

    --

    Man hatte uns als Kindern das Ende der Welt versprochen, und dann bekamen wir es nicht.
    #7193597  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,663

    Blitzkrieg Bettina@minos: Vielleicht wird es einfacher wenn ich mich rein auf männliche Sänger beschränke, und dabei auf die 50er, 60er und 70er.

    Ich fände schade, wenn weibliche Interpreten außen vor blieben. Im Turnier der besten Sänger/innen kamen sie auch etwas kurz bzw. schieden massenweise früh aus. Eventuell könntest du nach Geschlecht splitten? Was meinst Du mit dem letzten Halbsatz? Unterteilung nach Jahrzehnten?

    Whole Lotta Pete

    Der Beste, der Größte, der Längste, der Tollste – wir sind hier doch nicht beim Focus. Ich mache bei solchen Listen genauso wenig gern mit wie bei den Sternen.
    Ich nehme das ganze nicht sooo ernst. Es wurmt zwar schon, wenn eigene Favoriten schlecht wegkommen, aber Bewertungen, Besternungen, Ranglisten etc. sind ja alle mehr oder weniger subjektiv. Mich interessiert einfach, wie von mir geschätzte Alben/Interpreten hier abschneiden. Bei bekannten Sachen lasse ich mich nicht davon beeinflussen. Wohl aber habe ich durch Listen, Besternungen etc. vieles mir unbekanntes oder wenig bekanntes für mich entdeckt. :-)

    --

    #7193599  | PERMALINK

    blitzkrieg-bettina

    Registriert seit: 27.01.2009

    Beiträge: 11,777

    Mit dem letzten Halbsatz meine ich, dass ich die 90er, 80er und Nuller ausser acht lasse.

    Dass mit den besten Sängerinnen mache ich vielleicht noch.

    --

    Man hatte uns als Kindern das Ende der Welt versprochen, und dann bekamen wir es nicht.
    #7193601  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,663

    Blitzkrieg BettinaMit dem letzten Halbsatz meine ich, dass ich die 90er, 80er und Nuller ausser acht lasse.

    Dass mit den besten Sängerinnen mache ich vielleicht noch.

    Ach so, hatte ich falsch verstanden. Mein Beitrag hat sich mit der Umfrage überschnitten, wie ich grade gesehen habe.

    --

    #7193603  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Whole Lotta PeteDer Beste, der Größte, der Längste, der Tollste – wir sind hier doch nicht beim Focus. Ich mache bei solchen Listen genauso wenig gern mit wie bei den Sternen.

    Leider wird der neu erstellte „beste/größte Soulsänger“ Thread gerade zum schlecht möglichsten Beispiel, wie gehabt. Sehr schade, aber nicht unerwartet.

    Zurück zu James Brown: In seiner Autobiographie ist hinten eine ausführliche Diskographie enthalten. In der Übersicht zeigt sich, dass es unwahrscheinlich viele Kopplungen gab, die schwer von „echten“ Alben zu trennen sind. Vielleicht hab ich auch daher nie eine gute Übersicht bzw. einen guten Einblick in sein Schaffen entlang großer LPs und Singles bekommen können, da man auf dem Markt seit Jahren nur wenige JB-Veröffentlichungen sieht. Meist sind es die immer gleichen Sampler oder mal die ganz bekannten Tonträger wie „Live at the Apollo“ in verschiedenen Varianten und Reissues.

    Ich hab seit langer Zeit noch die „I´m black and I´m proud“, definitiv ein „echtes“ Album von 1969, die Aufnahmen stammen von 1968. Ich werde die noch mal tiefergehend wiederhören und dann vielleicht hier ein Review schreiben.

    Sehr interessant für mich – immer wieder tauchen in der Diskographie größere Mengen von Instrumentals auf. Ich kenne auf Anhieb höchstens eine Hand voll davon, die aber oft auf hohem Niveau. Wer kennt „Stone Fox“? Das mag ich sehr.

    Zudem wirft sich bei James Brown die Frage auf, wie man eine Ordnung in die zahlreichen, oft hochkarätigen Musiker in seiner Band bringen kann. Da waren zunächst die Famous Flames, später die JBs, manchmal wird „and his band“ auf Tonträgern getitelt. Dann gab es auch noch Aufnahmen mit Orchestern bzw. anderen Bands, z.B. die hier bereits erwähnte LP „Soul on top“, ebenfalls 1969, mit dem Louis Bellson Orchestra.

    Es würde sich lohnen, den Thread hier zu nutzen und das mal kompakt und übersichtlich zu recherchieren. Vielleicht hab ich die Muße, vielleicht hilft jemand gern?

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #7193605  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,098

    Seine Diskographie ist wahrhaftig ein Labyrinth.
    Man könnte auch etwas auf die späten Alben eingehen oder einfach mal die Ecksteine
    seiner gesamten Diskographie inklusive der frühen Alben auf KING listen.

    The Famous Flames(ab ca.1958):
    http://en.wikipedia.org/wiki/The_Famous_Flames

    JBs (ab 1970):
    http://en.wikipedia.org/wiki/The_J.B.%27s

    Bobby Byrd(Famous Flames/JBs), Maceo Parker(His Famous Flames/with his own band/JBs), Jimmy Nolen, St. Clair Pinckney und Eldee Williams waren schon vor den JBs mit dabei.
    Byrd hat The Famous Flames gegründet. Backup Band war eine Zeit lang
    die „James Brown Band“.
    The Famous Flames“ war die Vocal Group mit Bobby Byrd zusätzlich an der Orgel (Live At The Apollo, 1962)

    James Brown and The Famous Flames + James Brown Band= James Brown Revue/Show.

    Später gab es dann James Brown and His Famous Flames,
    die auf „Live at the Apollo, Volume II“ zu hören sind. Mit His Famous Flames ist also die
    Band gemeint, in der Maceo Parker gespielt hat. Die Besetzungen der Übergangsphase nach „His Famous Flames“ sind noch ein wenig ein Rätsel, aber in der Zeit ist unheimlich viel passiert! (von1965 bis Ende 1969 entstanden 21 Alben bei KING Records) Aufgenommen wurde in mehreren Staaten, es gab im Juni 68´Auftritte in Vietnam, Riots………

    Um 1967/1968 herum gab es „James Brown with the James Brown Orchestra„.
    (9 Musiker)
    Waymond Reed – trumpet
    Richard „Kush“ Griffith – trumpet
    Fred Wesley – trombone
    Alfred „Pee Wee“ Ellis – alto saxophone
    Maceo Parker – tenor saxophone
    St. Clair Pinckney – baritone saxophone
    Jimmy Nolen – Electric guitar – guitar
    Charles Sherrell – bass
    Clyde Stubblefield – Drums
    http://en.wikipedia.org/wiki/Say_It_Loud_-_I%27m_Black_and_I%27m_Proud

    Mit den JBs wurde der Sound dann jedenfalls ganz anders. Posaune (Wesley) und Orgel (Byrd/Brown selber?) kamen verstärkt zum Einsatz. Die Übergangsphase Ende der 60er mit Clyde Stubblefield war vielleicht sogar die innovativste, einflussreichste Periode.

    Maceo Parker(ab 1964):
    http://en.wikipedia.org/wiki/Maceo_Parker
    Parker ist auf der „Soul on top“ mit dem Louis Bellson Orchestra ebenfalls zu hören.

    Melvin Parker (der Bruder von Maceo)1964-1965,rejoined the band in 1969
    http://en.wikipedia.org/wiki/Melvin_Parker

    „Pee Wee Ellis“ (ab 1965):
    Alfred „Pee Wee“ Ellis
    http://en.wikipedia.org/wiki/Alfred_%22Pee_Wee%22_Ellis
    http://en.wikipedia.org/wiki/Cold_Sweat

    Jimmy Nolan (ab 1965):
    http://en.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Nolen

    http://en.wikipedia.org/wiki/Category:James_Brown_songs
    teilweise mit den jeweiligen Besetzungen

    --

    #7193607  | PERMALINK

    blitzkrieg-bettina

    Registriert seit: 27.01.2009

    Beiträge: 11,777

    Maceo Parker schätze ich auch als Solo-Musiker sehr.

    Dass mit meinem anderen Thread ist natürlich schade, obwohl ich mir Diskussion ausdrücklich gewünscht habe.

    --

    Man hatte uns als Kindern das Ende der Welt versprochen, und dann bekamen wir es nicht.
    #7193609  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 23,252

    Whole Lotta Pete
    Ich hab seit langer Zeit noch die „I´m black and I´m proud“, definitiv ein „echtes“ Album von 1969, die Aufnahmen stammen von 1968. Ich werde die noch mal tiefergehend wiederhören und dann vielleicht hier ein Review schreiben.

    Gerne, WLP.

    „In the jungle groove“ war eine sehr tolle Empfehlung. Ich habe das Albumm bestimt schon zehnmal gehört und nun sowohl auf LP als auch auf CD (für’s Auto).

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #7193611  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 87,108

    KrautathausGerne, WLP.

    „In the jungle groove“ war eine sehr tolle Empfehlung. Ich habe das Albumm bestimt schon zehnmal gehört und nun sowohl auf LP als auch auf CD (für’s Auto).

    Was zahlt man denn für die Vinylausgabe, Kraut?

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #7193613  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 23,252

    ClauWas zahlt man denn für die Vinylausgabe, Kraut?

    ca. 25,– inkl Versand für die Simply Vinyl Ausgabe.

    http://shop.ebay.de/i.html?Produkttyp=Vinylschallplatte&_nkw=in%20the%20jungle%20groove&_dmpt=B%C3%BCcher_Unterhaltung_Music_CDs&_fln=1&_ssov=1&_trksid=p3286.c0.m282

    Meine klingt recht gut und ist auch sauber verarbeitet. Allerdings kein Klappcover für die Doppel LP.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #7193615  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 87,108

    Krautathausca. 25,– inkl Versand für die Simply Vinyl Ausgabe.

    http://shop.ebay.de/i.html?Produkttyp=Vinylschallplatte&_nkw=in%20the%20jungle%20groove&_dmpt=B%C3%BCcher_Unterhaltung_Music_CDs&_fln=1&_ssov=1&_trksid=p3286.c0.m282

    Meine klingt recht gut und ist auch sauber verarbeitet. Allerdings kein Klappcover für die Doppel LP.

    Danke Dir, ich hoffe eine alte Ausgabe zu finden, ansonsten schlage ich bei Simply Vinyl zu. Bis jetzt besitze ich erst eine James Brown LP:

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #7193617  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,098

    Whole Lotta Pete
    Sehr interessant für mich – immer wieder tauchen in der Diskographie größere Mengen von Instrumentals auf. Ich kenne auf Anhieb höchstens eine Hand voll davon, die aber oft auf hohem Niveau. Wer kennt „Stone Fox“? Das mag ich sehr.

    Es würde sich lohnen, den Thread hier zu nutzen und das mal kompakt und übersichtlich zu recherchieren. Vielleicht hab ich die Muße, vielleicht hilft jemand gern?

    Kennst Du „Honky Tonk“ (part 1&2)?
    Und das erste Instrumental auf der „LIVE AT THE APOLLO“ ist toll. Kommt mir fast so
    vor als würde die James Brown Band das „Munsters Theme“ spielen.:teufel: Cool.

    # 39 musste ich nochmal korrigieren

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 402)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.