Eure Top Ten Tracks von Marillion

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Eure Top Ten Tracks von Marillion

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 78)
  • Autor
    Beiträge
  • #11274761  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,433

    Ich finde schon, hör mal in das Marquee Club Konzert rein. Und um Mosely zu hören hast du auch noch das Hammersmith Odeon Konzert.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11274769  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 34,675

    atomIch finde schon, hör mal in das Marquee Club Konzert rein.

    Ok, werde ich machen. Die beiden Live Alben haben mich vorhin jedenfalls wieder angefixt, Real To Reel sogar noch ein bisschen mehr. Bei Forgotten Sons hatte ich feuchte Augen.

    Und um Mosely zu hören hast du auch noch das Hammersmith Odeon Konzert.

    Wobei ein halbes Misplaced Childhood schon ein bisschen seltsam ist. War zum Zeitpunkt des Konzertes noch nicht mehr fertig oder wie kam das?

    --

    Totale Zerstörung!
    #11274777  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,218

    wolfgang

    onkel-tomImmerhin hat dieser Thread dazu geführt, dass ich mir gerade noch die Deluxe Ausgaben von „Script For A Jesters Tear“ und „Brave“ bestellt habe.

    Sind die im Moment zu normalen Preisen zu haben? Es wird Zeit, das „Fugazi“ als Deluxe erscheint.

    Die „jester“ um die 42 € und die „Brave“ 38 €. War okay.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11274789  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,433

    sparch

    atomIch finde schon, hör mal in das Marquee Club Konzert rein.

    Ok, werde ich machen. Die beiden Live Alben haben mich vorhin jedenfalls wieder angefixt, Real To Reel sogar noch ein bisschen mehr. Bei Forgotten Sons hatte ich feuchte Augen.

    Und um Mosely zu hören hast du auch noch das Hammersmith Odeon Konzert.

    Wobei ein halbes Misplaced Childhood schon ein bisschen seltsam ist. War zum Zeitpunkt des Konzertes noch nicht mehr fertig oder wie kam das?

    Ja, das ist eine sehr frühe Fassung, die sie zum ersten Mal auf der Real to Reel Tour 1984 gespielt haben.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11276097  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    @sparch: Schade, dass Du nach dem Ausstieg von Fish das Interesse verloren hast. Mit Hogarth hat die Band immerhin 15 Studioalben eingespielt (inkl. “Less is more” und “Friends of the Orchestra”). Beim aktuellen Wiederhören käme “Marbles” (Doppel Album) auf den ersten Platz in meiner Marillion Gesamtliste.

    Edit: Musikalisch gesehen ist “The Invisible Man” für mich eines der besten Marillion Stücken. Da passt alles zusammen, tolle Melodien, Tempowechsel, sehr atmosphärisch und episch angelegt. Die Band ist dort meiner Meinung auf ihrem Zenit und Hogarth ist in Top Form (wobei er das ja über seine Zeit bei Marillion gesehen zu 90% ist; auch wenn man die Live Aufnahmen betrachtet).

    (Meine Liste, die ich hier hinein gestellt hatte, war eher aus dem Kopf heraus, beim Wiederhören entdeckt man doch einiges wieder. Ich schätze, dass die Liste ein klein wenig mehr Richtung Hogarth ausschlägt). Werde aber kein Update hier hinein Posten. Sehe den Faden hier als “warm up” zur Umfrage.

    --

    #11276141  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 18,586

    01. Script For A Jester’s Tear
    02. Forgotten Sons
    03. Blind Curve
    04. Incubus
    05. The Web
    06. Cinderella Search
    07. Grendel
    08. Sugar Mice
    09. He Knows You Know
    10. Bitter Suite

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11286575  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 34,675

    atomIch finde schon, hör mal in das Marquee Club Konzert rein. Und um Mosely zu hören hast du auch noch das Hammersmith Odeon Konzert.

    Noch mal Danke für den Tipp, @atom. Habe mir jetzt alle Mitschnitte der Box angehört und es war durchaus erhellend. Wobei der Auftritt im Marquee für mich sogar zu den schwächeren zählt. Highlight ist für mich Reading ’83, so aggressiv hatte ich die Band bis dahin noch nicht gehört. Der Auftritt im Hammersmith Odeon ist auch gut, wobei es mich manchmal auch nervt, wenn Fish zu sehr den Animateur mimt. Das ist mir vor allem hier wie auch beim Wembley Auftritt aufgefallen. Letztern finde ich dann auch etwas durchwachsen. Ein halbes Misplaced Childhood mit Kayleigh Singalong ist dann doch ziemlich überflüssig. Aber mehr gab es wohl an dem Abend laut Setlist tatsächlich nicht. „Interessant“ waren dagegen die Zugaben an jenem Abend. Zumindest auf dem Papier passt für mich keine dieser Coverversionen. Ich habe mich allerdings auch noch nicht auf die Suche danach gemacht.

    --

    Totale Zerstörung!
    #11286731  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,433

    Der Reading-Gig war damals schon einer meiner Favoriten, der kursierte ja bereits früh als Bootleg. Ich müsste das alles mal wieder hören, es kann aber gut sein, dass ich Recital of the Script als Gig noch besser finde.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11286761  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 34,675

    Weil mir ein paar Sachen komisch vorgekommen sind, habe ich jetzt mal alle Mitschnitte mit den Setlists verglichen. Vollständig sind demnach nur Mayfair und Marquee. Bei Reading und Wembley wurde sogar die Reihenfolge geändert. Wozu das alles? Ich vermute mal, dass man aus Platzgründen einige Stücke weggelassen hat, aber das wenn auch geringfügige Ändern der Reihenfolge ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Und wenn man so eine Box zusammenstellt, kommt es doch auf 3 CDs mehr auch nicht an.

    Gestern habe ich mir dann doch noch The Boys Are Back In Town und With A Little Help From My Friends angehört. Letzteres im Cocker-Stil war dann allerdings erwartungsgemäß schlimm. Zum Rest des Wembley-Gigs passen jedoch beide nicht so richtig.

    --

    Totale Zerstörung!
    #11286777  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,433

    Cover-Versionen von Marillion oder Fish fand ich eigentlich schon immer ziemlich überflüssig oder gar grässlich, die einzige Ausnahme war Sympathy von Rare Bird, die war recht okay.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11286855  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    atomCover-Versionen von Marillion oder Fish fand ich eigentlich schon immer ziemlich überflüssig oder gar grässlich, die einzige Ausnahme war Sympathy von Rare Bird, die war recht okay.

    Da stimme ich zu, allerdings nur auf die “Fish Phase” bezogen oder auch Fish Solo. Unter Hogarth hat die Band doch etliche Songs Coversongs live präsentiert und das meist um einiges besser als in den 1980er Jahren. Das lag auch daran, dass die Band unter Hogarth musikalisch breiter aufgestellt wurde und spontaner agieren konnte.

    ”Dry Land” (Holidays in Eden Album) ist wohl der am meisten gecoverten Songs der Band. Er stammt im Original von “How we live”, bei welchen Hogarth vorher gesungen hat.

    Ansonsten habe ich nachfolgend ein paar Songs zusammen getragen (allerdings ist die Gesamtliste um einiges länger als meine Zusammenstellung):

    The Beatles:

    You`ve got to hide away your love (15 x)

    Blackbird, Hey Jude (je 6 x)

    Let it be (5 x)

     

    The Who: Substitute (10 x)

    Radiohead: Fake Plastic Trees (8 x)

    Pink Floyd: Arnold Layne (7 x)

    The Kinks: You really got me (3x)

    Kate Bush: Cloudbusting (2x)

    David Bowie: The Jean Genie (1x)

    Elvis Costello & the Attractions: Accidents will happen (1x)

     

    Hogarth solo (“h natural”), gibt bei seinen Konzerte regelmäßig auch Coversongs zum Besten. Oft auf Zuruf oder Laune. Das ist sehr spannend, da er sich ueber weite Strecken am Piano begleitet.

    --

    #11288331  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,433

    1. Blind Curve
    2. Script For A Jester’s Tear
    3. Chelsea Monday
    4. She Chameleon
    5. That Time Of The Night
    6. The Great Escape
    7. Living With The Big Lie
    8. Bitter Suite
    9. Forgotten Sons
    10. Fugazi

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11288375  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,738

    @atom: schöne Top Ten mit satten 6 Übereinstimmungen zu meiner Top 10.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11288381  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,433

    Das ist mir natürlich direkt aufgefallen. Mal sehen, wie es dann demnächst bei der Top 20 aussieht, da wird bei mir sicherlich auch etwas von F.E.A.R. dabei sein.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11491169  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,421

    01. Chelsea Monday (1983)
    02. The Sky Above The Rain (2012)
    03. Script For A Jester’s Tear (1983)
    04. The Web (1983)
    05. The Last Straw (1987)
    06. He Knows, You Know (1983)
    07. Easter (1989)
    08. Sounds That Can’t Be Made (2012)
    09. The Great Escape (1994)
    10. The New Kings (2016)

    11. Seasons End (1989)
    12. Ocean Cloud (2004)
    13. Jigsaw (1984)
    14. Incubus (1984)
    15. Blind Curve (1985)
    16. Don’t Hurt Yourself (2004)
    17. Alone Again In The Lap Of Luxury (1994)
    18. This Train Is My Life (2008)
    19. Runaway (1994)
    20. The Leavers (2016)

    21. Kayleigh (1985)
    22. Forgotten Sons (1983)
    23. El Dorado (2016)
    24. Neverland (2004)
    25. Assassing (1984)
    26. Bitter Suite (1985)
    27. Sugar Mice (1987)
    28. Berlin (1989)
    29. Montréal (2012)
    30. King (1995)

    31. Splintering Heart (1991)
    32. The Space (1989)
    33. She Chameleon (1984)
    34. Grendel (1982)
    35. Beyond You (1995)
    36. Somewhere Else (2007)
    37. The Invisible Man (2004)
    38. White Russian (1987)
    39. Whatever Is Wrong With You (2008)
    40. Hotel Hobbies (1987)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 78)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.