Curtis Mayfield

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #3952421  | PERMALINK

    der-hofacker

    Registriert seit: 07.04.2005

    Beiträge: 1,588

    Nosdrew
    Von Sly war ich damals ein wenig enttäuscht – ich hatte seinen Namen andauernd irgendwie gehört, und mir ein – verzeiht! – „Best Of“ zugelegt. (Es gab nur diese eine Platte von ihm im Laden). Irgendwie gab es mir damals nicht so viel, auch wenn es bestimmte Momente gab.

    sly stone hat ziemlich rohen, harten stoff gemacht, bei weitem nicht so sophisticated und poliert wie die großen sachen von marvin gaye, curtis mayfield oder stevie wonder. er war halt ein schwarzer rocker. für heutige ohren ist sein kram nicht wirklich leicht nachzuvollziehen.

    wer weiß, wohin der noch gekommen wäre, wenn er durchgehalten und seine sache weiterentwickelt hätte – aber sex & drugs waren da mal wieder stärker als der rock’n’roll…

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3952423  | PERMALINK

    saffer38

    Registriert seit: 26.08.2003

    Beiträge: 3,091

    Der Hofackersly stone hat ziemlich rohen, harten stoff gemacht, bei weitem nicht so sophisticated und poliert wie die großen sachen von marvin gaye, curtis mayfield oder stevie wonder. er war halt ein schwarzer rocker. für heutige ohren ist sein kram nicht wirklich leicht nachzuvollziehen.

    wer weiß, wohin der noch gekommen wäre, wenn er durchgehalten und seine sache weiterentwickelt hätte – aber sex & drugs waren da mal wieder stärker als der rock’n’roll…

    naja, Rick James hat das ja dann praktisch weitergeführt (leider auch denselben
    dämlichen lifestyle…große nasen, große Augen, Ihr wisst schon!)

    Achso den Rick James könnte man hier auch noch anführen, test „Streetsongs“

    #3952425  | PERMALINK

    nosdrew

    Registriert seit: 22.09.2005

    Beiträge: 122

    So, die „Innervisions“ ist angekommen… und sie fügt sich nahtlos zu Talking Book, Fullfillingness und „Songs In The Key Of Life“.

    Die Lieferzeiten für Curtis/Live! war leider zu lang, deshalb werd ich wohl mitter mal aus der Atmosphäre treten und in personam einen Plattenladen aufsuchen ;)

    Soweit ich das mitbekommen hab, sind die oben genannten vier Alben die vier Kernalben vom Stevie… aber irgendwer hätt ich gern noch mehr von ihm. Es gäbe ja noch Hotter Than July (1980, mit .. hm … Happy Birthday), dazwischen ein Album mit einer Art Filmmusik… wo soll ich bei ihm anfangen, wo aufhören? Ich glaub ein wichtiges Album VOR Talking Book fehlt mir noch, leider fällt mir grad der Name nicht ein…

    Und dann kommt Rick James dran. Streetsongs hätte ich mir schon fast genommen, nur war die 2CD Deluxe Edition mit knapp 30 euros doch zu teuer.

    Und dann gehts weiter mit Al Green… Herrje, muss auch noch was anderes machen als Musik hören…

    --

    #3952427  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,114

    Hör lieber mit Stevie auf und mach mit Al Green und Curtis weiter…da kommt nicht mehr viel Gute..besonders nicht seit den 80ern

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #3952429  | PERMALINK

    nosdrew

    Registriert seit: 22.09.2005

    Beiträge: 122

    Hör lieber mit Stevie auf und mach mit Al Green und Curtis weiter…da kommt nicht mehr viel Gute..besonders nicht seit den 80ern

    hm, das hab ich schon befürchtet ;) die Reviews waren ja eher zwiespältig. Ich denk, für „Hotter than july“ müssts noch reichen, TROTZ Happy Birthday. Das Lied wurde mir durch die Werbung/dem Schleim des Fernsehens ruiniert (DANKE!) – übrigens ebenso wie „We Are Family“. Und das zweite 1973er Album, allenfalls noch das neue, einzig wegen der Erscheinung des Princ(en) darauf…

    --

    #3952431  | PERMALINK

    malibu

    Registriert seit: 12.12.2005

    Beiträge: 3,280

    Die ‚Hotter than July‘ ist so eine ‚Stört nicht, bringt aber auch nicht viel‘ – Platte, finde ich. Und ansonsten hast du wahrscheinlich wirklich das Wichtige von Stevie Wonder zusammen, er ist in den 80ern ziemlich abgestürzt. (Wer hasst ‚I just Called to Say I Love You‘ eigentlich nicht?)

    Ansonsten ist die ‚Roots‘ von C.M. bestellt und ich bin neugierig.

    --

    #3952433  | PERMALINK

    nosdrew

    Registriert seit: 22.09.2005

    Beiträge: 122

    Malibu
    Ansonsten ist die ‚Roots‘ von C.M. bestellt und ich bin neugierig.

    Das macht auch mich neugierig! Bitte gib uns Bescheid über deine Eindrücke, wenn du sie gehört hast! ;)

    --

    #3952435  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,114

    Klasse…Roots ist ein essentielles Curtis Album…

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #3952437  | PERMALINK

    realman

    Registriert seit: 06.03.2004

    Beiträge: 3,594

    Malibu

    (Wer hasst ‚I just Called to Say I Love You‘ eigentlich nicht?)QUOTE]

    „I Just called to say i love you“ hat in meinen Augen sogar einen gewissen Charme. Natürlich ist der Song kein Meisterwerk und nicht zu vergleichen mit Stevies wunderbaren Songs aus den 70ern, aber es gibt wesentlich schlimmeres.
    Jedenfalls ist der Song nicht hassenswert.

    --

    #3952439  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,475

    Gibt’s von Curtis Mayfield eigentlich eine gute und halbwegs vollständige Compilation für den dummen Soul-Einsteiger?
    Her mit euren Tipps!

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #3952441  | PERMALINK

    midnight-mover

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,776

    AnnaMaxGibt’s von Curtis Mayfield eigentlich eine gute und halbwegs vollständige Compilation für den dummen Soul-Einsteiger?
    Her mit euren Tipps!

    „A man like Curtis“ war gut. Vielleicht gibt’s die ja noch irgendwo günstig…

    --

    "I know a few groovy middle-aged people, but not many." Keith Richards 1966
    #3952443  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,475

    midnight mover“A man like Curtis“ war gut. Vielleicht gibt’s die ja noch irgendwo günstig…

    Muchas gracias … dann will ich mich mal auf die Suche machen.

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #3952445  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,153

    AnnaMaxGibt’s von Curtis Mayfield eigentlich eine gute und halbwegs vollständige Compilation für den dummen Soul-Einsteiger?
    Her mit euren Tipps!

    Die Triple-Box „Love Peace Understanding“ gab’s mal günstig bei 2001…

    --

    #3952447  | PERMALINK

    rolf

    Registriert seit: 20.12.2005

    Beiträge: 849

    Malibu

    Hallo,

    habe von Curtis Mayfield ‚Curtis‘ und ‚Superfly‘, also die, die jeder hat.

    Die Frage ist jetzt, was kaufe ich als nächstes./QUOTE]
    Es gibt da eine CD der Impressions auf der findet sich „This is my Country“ und The Young Mods`forgotten Story,sehr zu empfehlen.War meine erste Begegnung mit Curtis.Ist aber schon ein paar Jahre alt.Keine Ahnung obs die noch gibt.

    --

    #3952449  | PERMALINK

    malibu

    Registriert seit: 12.12.2005

    Beiträge: 3,280

    Schon mal ein kurzes Statement:

    Habe die ‚Roots‘ jetzt, habe sie bisher erst nebenbei hören können. Erster Eindruck ist, dass sie ziemlich gut ist, ob sie essentiell ist, kann ich noch nicht sagen, dafür brauch ich noch ein paar Durchläufe.

    Mal sehen, wann ich dazu komme.

    Schon mal Danke für den Tipp, die anderen werde ich im Lauf der nächsten Jahre mal abarbeiten..

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 51)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.