Beste Alben des Jahres 1983

Ansicht von 15 Beiträgen - 256 bis 270 (von insgesamt 283)
  • Autor
    Beiträge
  • #11839743  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 582

    UPDATE:

    01. DOLLY MIXTURE- Demonstration Tapes * * * * 1/2
    02. NATE MORGAN- Journey To Nigritia
    03. THE GO-BETWEENS- Before Hollywood
    04. THE FALL- Perverted By Language
    05. JOHN TERLAZZO- Honor Among Thieves * * * *
    06. BEN WATT- North Marine Drive
    07. THE PRISONERS- TheWiserMiserDemelza
    08. TERRY ALLEN AND THE PANHANDLE MYSTERY BAND- Bloodlines
    09. R.E.M.- Murmur
    10. ECHO AND THE BUNNYMEN- Porcupine

    11. TAKEO MORIYAMA- East Plants
    12. DAVID J. Etiquette Of violence
    13. NIKKI SUDDEN- The Bible Belt
    14. JUNE TABOR- Abyssinians
    15. THE GREAT UNWASHED- Clean Out Of Our Minds
    16. PYLON- Chomp
    17. NOEL ELLIS- Noel Ellis
    18. THE DEEP FREEZE MICE- Saw A Ranch House Burning Last Night
    19. MARINE GIRLS- Lazy Ways * * * 1/2
    20. THE BARRACUDAS- Mean Time

    Nicht ganz geschafft haben es die 83er Alben von:

    Violent Femmes
    Talking Heads
    Minutemen
    The Chameleons
    Nick Heyward
    Sad Lovers & Giants
    Richard Thompson
    The Times

    Johnny Thunders
    Green On Red

    --

    Shanky Panky
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11848585  | PERMALINK

    foe

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 4,765

    Update:

    01 Killing Joke – fire dances
    02 Talking Heads – speaking in tongues
    03 R. E. M. – murmur
    04 Eurythmics – touch
    05 Tears For Fears – the hurting
    06 Bauhaus – burning from the inside
    07 The Fall – perverted by language
    08 Siouxsie & The Banshees – nocturne (live)
    09 Bad Brains – rock for light
    10 Green On Red – gravity talks

    11 Minutemen – what makes a man start fires
    12 The Police – synchronicity
    13 U2 – war
    14 Iron Maiden – piece of mind
    15 Eurythmics – sweet dreams (are made of this)
    16 Peter Gabriel – plays live (live)
    17 The B-52’s – whammy
    18 New Order – power, corruption & lies
    19 David Bowie – let’s dance
    20 Echo & The Bunnymen – porcupine

    21 Tom Waits – swordfishtrombones
    22 Pylon – chomp
    23 Ministry – with sympathy
    24 Heaven 17 – the luxury gap
    25 Thompson Twins – quick step & side kick

    --

    #11850655  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,419

    01. MARILLION – Script For A Jester’s Tear *****
    02. THE COMSAT ANGELS – Land
    03. THE WATERBOYS – The Waterboys
    04. THE FIXX – Reach The Beach
    05. THE CHAMELEONS – Script Of The Bridge
    06. U2 – War
    07. JAPAN – Oil On Canvas
    08. U2 – Under A Blood Red Sky
    09. SNOWY WHITE – White Flames ****1/2
    10. IQ – Tales From The Lush Attic

    11. DAVID BOWIE – Let’s Dance
    12. THE THE – Soul Mining
    13. SAGA – Heads Or Tales ****1/2-
    14. YES – 90210
    15. THE CHURCH – Seance ****+
    16. THE POLICE – Synchronicity
    17. TWELVE DRUMMERS DRUMMING – Twelve Drummers Drumming
    18. JOURNEY – Frontiers
    19. DEF LEPPARD – Pyromania
    20. TEARS FOR FEARS – The Hurting

    21. BILLY IDOL – Rebel Yell ****
    22. JOHN MARTYN – Philentropy (Live)
    23. THE ROLLING STONES – Undercover
    24. TALKING HEADS – Speaking In Tongues
    25. SPANDAU BALLET – True ****-
    26. GARY MOORE – Victims Of The Future
    27. PETER TOSH – Mama Africa
    28. ROBERT PLANT – The Principle Of Moments
    29. THIN LIZZY – Thunder And Lightning ***1/2+
    30. RED RIDER – Neruda

    31. THE CURE – Japanese Whispers
    32. TRANSLATOR – No Time Like Now
    33. CLANNAD – Magical Ring
    34. THE STYLE COUNCIL – Introducing The Style Council
    35. R.E.M – Murmur
    36. BIG COUNTRY – The Crossing
    37. CHARLIE – Charlie ***1/2
    38. GENESIS – Genesis
    39. LITTLE RIVER BAND – The Net
    40. PINK FLOYD – The Final Cut

    41. FREUR – Doot-Doot
    42. A FLOCK OF SEAGULLS – Listen
    43. THE LORDS OF THE NEW CHURCH – Is Nothing Sacred
    44. LOU REED – Legendary Hearts
    45. CHRIS REA – Water Sign
    46. TOKYO – San
    47. ERIC CLAPTON – Money And Cigarettes
    48. ZZ TOP – Eliminator
    49. SURVIVOR – Caught In The Game ***1/2-
    50. GANG OF FOUR – Hard

    51. MITCH RYDER – Never Kick A Sleeping Dog
    52. SPEAR OF DESTINY – Grapes Of Wrath
    53. RAIN PARADE – Emergency Third Rail Power Trip
    54. BLUE ÖYSTER CULT – The Revölution By Night
    55. DUKE JUPITER – You Make It Look Easy
    56. BRYAN ADAMS – Cuts Like A Knife ***+
    57. BLACK SABBATH – Born Again
    58. MIKE OLDFIELD – Crises
    59. UB40 – Labour Of Love
    60. PETER GREEN – Kolors

    61. CARLOS SANTANA – Havanna Moon
    62. JACKSON BROWNE – Lawyers In Love
    63. CLIMAX BLUES BAND – Sample And Hold
    64. THE TRIFFIDS – Treeless Plain
    65. PAUL MCCARTNEY – Pipes Of Peace
    66. DIETHELM/FAMULARI – Diethelm Famulari
    67. THE GO-BETWEENS – Before Hollywood
    68. STEVIE NICKS – The Wild Heart ***
    69. GEORGE DUKE – Guardian Of The Light
    70. FIREFALL – Mirror Of The World

    71. NIGHT RANGER – Midnight Madness
    72. BOB MARLEY AND THE WAILERS – Confrontation
    73. ELOY – Performance
    74. JOHN MELLENCAMP – Uh-Huh
    75. AMERICA – Your Move
    76. UFO – Making Contact
    77. MAGNUM – The Eleventh Hour ***-
    78. GEORG DANZER – Und So Weiter
    79. ALAN VEGA – Saturn Strip
    80. JOHN HIATT – Riding With The King

    81. STYX – Kilroy Was Here
    82. GARY MOORE – Dirty Fingers
    83. VAN MORRISON – Inarticulate Speech Of The Heart
    84. ROGER CHAPMAN – Mango Crazy **1/2+
    85. ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – Secret Messages
    86. REAL LIFE – Heartland
    87. PULP – It
    88. URIAH HEEP – Head First **1/2
    89. GENE LOVES JEZEBEL – Promise **1/2-
    90. THE KINKS – State Of Confusion
    91. JOAN ARMATRADING – The Key **
    92. NEIL YOUNG & THE SHOCKING PINKS – Everybody’s Rockin‘ **-

    01 – 08 *****
    09 – 12 ****1/2
    13 – 14 ****1/2-
    15 – 20 ****+
    21 – 24 ****
    25 – 28 ****-
    29 – 36 ***1/2+
    37 – 48 ***1/2
    49 – 55 ***1/2-
    56 – 67 ***+
    68 – 76 ***
    77 – 83 ***-
    84 – 87 **1/2+
    88 **1/2
    89 – 90 **1/2-
    91 **
    92 **-

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11850671  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 35,026

    klausk    17. TWELVE DRUMMERS DRUMMING – Twelve Drummers Drumming

    Nun, da hätte ich schon mehr erwartet. :unsure:   :-(

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #11850675  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,419

    beatgenroll

    klausk 17. TWELVE DRUMMERS DRUMMING – Twelve Drummers Drumming

    Nun, da hätte ich schon mehr erwartet.

    Das sehe ich wesentlich positiver. 1983 ist mit deutlichem Abstand mein stärkster Jahrgang, wahrscheinlich nicht nur in den 80ern. 8x *****er. Dass sich 12DD mit ****+ hier in dieser starken Top 20 behaupten konnte, schätze ich schon hoch ein, zumal das Album auch zwei, drei etwas schwächere Stücke mit an Bord hat, die eine höhere Wertung verhindert haben.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11850681  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 35,026

    klausk     … 1983 ist mit deutlichem Abstand mein stärkster Jahrgang, wahrscheinlich nicht nur in den 80ern. 8x *****er…

    Habe ich natürlich ebenso zur Kenntnis genommen. :yes:

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #11850939  | PERMALINK

    foe

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 4,765

    hurley12. DAVID J. Etiquette Of violence

     

    @hurley: Die eine oder andere gemeinsame Vorliebe findet sich zumindest in den 80ern eigentlich in jedem Jahrgang. In diesem Jahr hat sich aber für mich auch noch eine kleine Überraschung versteckt. Wie kommt denn David J in deine Liste? Ich glaube von Bauhaus und den vielen Post-Bauhaus-Veröffentlichungen von Daniel Ash, David Haskins, David J und Peter Murphy habe ich bei dir sonst nicht so viele wahrgenommen, oder?

    Ist bei mir etwas anders, ich habe und schätze alle Bauhaus-Alben und auch die meisten der späteren Veröffentlichungen der einzelnen Mitglieder (diverse Soloalben oder spätere Bands/Projekte wie Tones On Tail, Love & Rockets, Poptone oder Dalis Car). Die berühmte Ausnahme sind bei mir die Soloalben von David J. Die habe ich, nachdem mir in den frühen 90ern sein Album Urban Urbane so gar nicht gefallen hat, geflissentlich ignoriert.

    Deine Nennung seines ersten Soloalbums hat mich aber neugierig gemacht und so habe ich mir Etiquette Of Violence bereits mehrfach angehört und für ziemlich gut befunden. Was soll ich sagen? Habe mir die Cherry Red Neuauflage von 2013 bereits bestellt, also vielen Dank!

    --

    #11851003  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,812

    @klausk

    74. JOHN MELLENCAMP – Uh-Huh

    80. JOHN HIATT – Riding With The King

    83. VAN MORRISON – Inarticulate Speech Of The Heart

    diese drei schneiden imo wesentlich besser ab, zumindest was die Sternchen angeht, locker **** – ****+, wie kommts, dass sie so weit hinten landen?

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #11851199  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,419

    lotterlotta@ klausk
    74. JOHN MELLENCAMP – Uh-Huh
    80. JOHN HIATT – Riding With The King
    83. VAN MORRISON – Inarticulate Speech Of The Heart
    diese drei schneiden imo wesentlich besser ab, zumindest was die Sternchen angeht, locker **** – ****+, wie kommts, dass sie so weit hinten landen?

    Von den 8 ! (too much) in den 80ern erschienenen Van-Alben favorisere ich die No Guru … (****) und die Beautiful Vision (***1/2+) mit deutlichem Abstand vor den restlichen Alben. Die 60er und 70er Alben sind mir näher.
    Von den 6 ! in den 80ern erschienenen John Hiatt-Alben konnte mich nur die 88er Slow Turning (***-) überzeugen. Den Rest brauche ich nicht wirklich. Die 90er und 00er werde ich bei Gelegenheit in den Hörcheck nehmen. Da erinnere ich eher positiv.
    Die 6 ! 80er Alben des John (Cougar) Mellencamp konnten mich auf Albumlänge nicht vollends überzeugen. Am ehesten noch die 87er The Lonesome Jubilee (***1/2+) vor der 85er Scarecrow (***1/2). Sein 90er Output kommt mir da mehr entgegen mit Human Wheels (1993), Dance Naked (1994) und Mr. Happy Go Lucky (1996).

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11851203  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 65,357

    klauskVon den in den 80ern erschienenen John Hiatt-Alben konnte mich nur die 88er Slow Turning überzeugen. Den Rest brauche ich nicht wirklich.

    Du hast „Bring the family“ offensichtlich unter einem falschen Jahrzehnt abgelegt. Das Album ist aus dem Jahr 1987!

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11851205  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,419

    pipe-bowl

    klauskVon den in den 80ern erschienenen John Hiatt-Alben konnte mich nur die 88er Slow Turning überzeugen. Den Rest brauche ich nicht wirklich.

    Du hast „Bring the family“ offensichtlich unter einem falschen Jahrzehnt abgelegt. Das Album ist aus dem Jahr 1987!

    Nice try. ;-)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11851725  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,812

    klausk

    pipe-bowl

    klauskVon den in den 80ern erschienenen John Hiatt-Alben konnte mich nur die 88er Slow Turning überzeugen. Den Rest brauche ich nicht wirklich.

    Du hast „Bring the family“ offensichtlich unter einem falschen Jahrzehnt abgelegt. Das Album ist aus dem Jahr 1987!

    Nice try.

    und ist für manche sein bestes Album überhaupt!

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #11851729  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,419

    lotterlotta

    klausk

    pipe-bowl

    klauskVon den in den 80ern erschienenen John Hiatt-Alben konnte mich nur die 88er Slow Turning überzeugen. Den Rest brauche ich nicht wirklich.

    Du hast „Bring the family“ offensichtlich unter einem falschen Jahrzehnt abgelegt. Das Album ist aus dem Jahr 1987!

    Nice try.

    und ist für manche sein bestes Album überhaupt!

    Habe es bemerkt. So ist das halt mit den persönlichen Vorlieben. Die Aussichten für eine deutliche Verbesserung halte ich für gering.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11851761  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,997

    01. Marillion – Script For A Jester´s Tear ****1/2
    02. Saga – Heads Or Tales
    03. Elvis Costello – Punch The Clock
    04. Huey Lewis & The News – Sports
    05. Tears for Fears – The Hurting
    06. IQ – Tales From The Lush Attic
    07. U2 – Under A Blood Red Sky
    08. Aztec Camera – High Land, Hard Rain
    09. The Blue Nile – A Walk Across The Rooftops
    10. The Waterboys – The Waterboys ****+
    11. The Rain Parade – Emergency Third Rail Power Trip ****
    12. Police – Synchronicity
    13. Clannad– Magical Ring
    14. Big Country – The Crossing
    15. U2 – War
    16. R.E.M. – Murmur
    17. Robert Plant – The Principle Of Moments
    18. Bryan Adams – Cuts Like a Knife
    19. David Bowie – Let‘s Dance
    20. Elton John – Too Low For Zero  ****-
    21. John Cougar Mellencamp – Uh-Huh
    22. Paul Simon – Hearts And Bones
    23. Pink Floyd – The Final Cut
    24. Chris Rea- Water Sign
    25. The Style Council – Introducing The Style Council
    26. Genesis – s/t ***1/2+
    27. Yes – 90125
    28. Van Morrison – Inarticulate Speech Of The Heart ***1/2
    29. Little River Band – The Net
    30. The Kinks – State Of Confusion
    31. Nits – Omsk
    32. Jackson Browne – Lawyers In Love
    33. Randy Newman – Trouble in Paradise
    34. The Rolling Stones – Undercover
    35. Mike Oldfield – Crises
    36. Paul McCartney – Pipes Of Peace
    37. Eurythmics – Sweet Dreams ***1/2-

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11851837  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,419

    Auch in meinem Topjahr 1983 9 Überschneidungen in den Top 20. Mit der Script For A Jester´s Tear dieselbe Nummer Eins (hier hättest Du aber dann doch die vollen 5 Sterne geben können). Besonders gefreut hat mich die Platzierung des Waterboys-Debüts auf 10. Das Album wird ja hier im Forum eher vernachlässigt. Bei mir dagegen hat es einen sehr hohen Stellenwert. Die IQ bei mir wie auch bei Dir eine verdiente Top 10 Platzierung. Das Debütalbum von Snowy White ist nichts für Dich?

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 15 Beiträgen - 256 bis 270 (von insgesamt 283)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.