500 beste Alben (Rolling Stone)

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben 500 beste Alben (Rolling Stone)

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 228)
  • Autor
    Beiträge
  • #3811055  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,110

    Bender Rodriguez
    Und wer ist „mancher dr. music“???

    dr.music ist sehr firm im Umgang mit Listen und einer der „Gründungsväter“ des Forums. Vielleicht stellt er sich ja gleich noch selbst vor.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3811057  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,663

    Bender RodriguezSorry, sorry, sorry, vielmals!
    Aber bei einem Blick auf sein Registrierungsdatum sollte „wir“ feststellen, daß der gute Bender vor „zwei, drei Monaten erst“ Forumsfremd war… Und sowas wie „das beste Beatle-Album“-Thread liest sich schon so derart, äh… „Dauerbrennerhaft“, daß der gute Bender da lieber nicht vorbeischaut…

    (Es gibt nämlich nur „beste Beatle-Alben“, ist festzustellen :-) – humpf! )

    Weiß ich doch, dass Du neu bist, ich doch im Grunde auch. Deswegen habe ich darauf hingewiesen, weil das Nachlesen dieser Debatte vielleicht interessant ist. Ich würde bei den Beatles-Alben differenzieren, es ist für mich durchaus nicht alles essenziell, die Band als solche aber schon. Dass Du gerne auch „andere“ Musik als die klassischen Rockalben gewürdigt sehen möchtest, kann ich übrigens gut verstehen.

    --

    #3811059  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,927

    @ bender

    Schöne Argumentation deinerseits. Ich hab’s verstanden – du kannst mit Listen nichts anfangen. Einverstanden. Aber mir ein Lemming-Verhalten zu unterstellen, geht zu weit! Zügele dich etwas!

    Und nochmals: „Sgt Pepper“ war nur als Beispiel angeführt.

    Verabschiede mich ins Wochenede…:bis_bald:

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #3811061  | PERMALINK

    amadeus

    Registriert seit: 04.12.2003

    Beiträge: 10,738

    Und eine Liste „meiner“ 500 „Lieblingsalben“ bekommst du nicht, so was ist
    a) subjektiv
    b) nicht repräsentativ (worauf ja angeblich immer sooo viel Wert gelegt wird…)

    Natürlich kann eine subjektive Liste nicht allgemein repräsentativ sein, sonst wäre sie ja objektiv. Das von dir in diesem Thread Gesagte ist ziemlich allen Listenerstellern sicher einleuchtend. Aber eines bleibt trotzdem: Listen sind eine schöne Spielerei, die durchaus etwas über die Präferenzen des Erstellers aussagen. Ausserdem kann es bei der Erstellung von Listen zu interessanten Selbsterkenntnissen kommen. Dazu musst du dir aber selbst die Zeit nehmen, um eine zu erstellen.
    Wichtig ist, dass man Listen nicht überbewertet und sie schon gar nicht als dass Mass aller Dinge nimmt.

    --

    Keep on Rocking!
    #11217811  | PERMALINK

    jackofh

    Registriert seit: 27.06.2011

    Beiträge: 2,561

    Das US-Mutterblatt hat seine TOP500 aktualisiert:

    Remaking the Rolling Stone 500 Greatest Albums

    The 500 Greatest Albums of All Time

    --

    #11217833  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,110

    Auf jeden Fall eine deutlich bessere Nummer #1 als beim letzten Mal!

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11217837  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 739

    Eine schön subjektiv bunte Liste.

    --

    #11217903  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 20,780

    Whats Going On war sicherlich zu seiner Zeit eine wichtige politische Platte, aber die beste Platte aller Zeiten. Nun ja.

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #11217959  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,707

    nikodemus
    Whats Going On war sicherlich zu seiner Zeit eine wichtige politische Platte, aber die beste Platte aller Zeiten. Nun ja.

    In Zeiten von #BLM ist diese Wahl überhaupt nicht überraschend.

    Ein paar spontane Gedanken nach einem ersten groben Durchscrollen:

    Wenig überraschend ist auch, dass der RS auf den allgemeinen Sgt. Pepper-Bashing-Zug aufgesprungen ist und das Album gewaltig abrutschen lassen hat. Das beste Album der Beatles soll nun Abbey Road sein, während Revolver auf 11 und Rubber Soul in den Tiefen der Top 40 hinter Beyoncé versenkt wird? Schlüssig? Nein!

    Auch Blonde On Blonde rutscht kräftig ab und wurde überholt von Kanye West und Dr. Dre. Muss man auch nicht verstehen.

    Amy Winehouse auf 33. Back To Black ist ohne Frage ein großartiges Album, aber eben auch nur ein reiner Recycling-Akt. Wegweisend und bahnbrechend ist da gar nichts.

    Man hat eben versucht, das aktuelle Musikgeschehen und jüngere Einflüsse diesbezüglich zu würdigen und sich stilistisch generell breiter aufgestellt zu präsentierten. Ob das der musikalischen „Wertigkeit“ gerecht wird, bezweifele ich zwar, kann es aber natürlich auch nicht wirklich beurteilen.

    Schön ist zu lesen, dass sich trotz der radikalen Neuausrichtung der Liste Alben wie Fun House (Top 100), Double Nickels On The Dime oder Entertainment! (beide Top 300) immer noch gut behaupten können.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11217965  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 59,479

    Hatte gerade nur die Zeit, die Top 10 der beiden Listen zu vergleichen.

    In der alten Top Ten waren aus meinem aktuellen Ranking meiner All-Time-Faves die Plätze 1, 4, 11, 16, 28, 35, 104 und 188 vertreten.
    In der neuen Liste sind es die Plätze 31, 89 und 135.

    Da vermag ich mir kaum noch vorzustellen, dass mir die neue Liste mehr zusagen wird. Aber ich werde mir den Rest später auch noch zu Gemüte führen.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11217973  | PERMALINK

    punchline
    ...

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 1,587

    isotopeEine schön subjektiv bunte Liste.

    Sehe ich genauso. Ich scrolle mit Freude gerade durch den Anfang.
    Mich freut dass endlich mal Yes, Close To The Edge drin ist. War in der Vorgängerliste nicht drin.
    Ich glaube, Gerüchten zu folge, wird Aja von Steely Dan irgendwo zwischen 100 u. 150 zu finden sein.
    Gefunden: Pl. 63 und Can’t Buy A Thrill ist Pl. 168.

    zuletzt geändert von punchline

    --

    MORE COWBELL!
    #11218021  | PERMALINK

    opd2

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 1,662

    Neuzugänge die mir gefallen:

    • Arcade Fire – Funeral
    • Neutral Milk Hotel – In An Aeroplane Over The Sea
    • Tame Impala – Currents
    • Neil Young – On The Beach (das war letztes Mal tatsächlich nicht dabei?!)
    • Yo La Tengo – I Can Hear the Heart Beating as One
    • Wilco – Yankee Hotel Foxtrot
    • Kanye West – My Beautiful Dark Twisted Fantasy

    Alben, deren höhere Platzierungen mir gefällt:

    • Sam Cook – Live at the Harlem Square Club, 1963 (von 443 auf 240)
    • Rage Against The Machine – Rage Against The Machine (von 368 auf 221)
    • The Cure – Disintegration (von 326 auf 116)
    • The Strokes – This Is It (von 367 auf 114)
    • Television – Marquee Moon (von 128 auf 107)
    • My Bloody Valentine – Loveless (von 219 auf 73)

    Alben, deren niedrigere Platzierungen mir missfällt:

    • Neil Young – Everybody Knows This Is Nowhere (von 208 auf 407)
    • Nuggets: Original Artyfacts from the First Psychedelic Era, 1965–1968 (von 196 auf 405)
    • Neil Young – Tonight’s The Night ( von 302 auf 331)
    • T. Rex – Electric Warrior (von 160 auf 188)
    • Love – Forever Changes (von 40 auf 180)
    • Van Morrison – Moondance (von 65 auf 120)
    • Led Zeppelin – Led Zeppelin (von 29 auf 101)
    • Neil Young – After The Goldrush (von 71 auf 90)
    • Van Morrison – Astral Weeks (von 19 auf 60)
    • The Clash – London Calling (von 8 auf 17)

    Da doch einige Alben, die mir sehr viel bedeuten teils massiv abgerutscht sind, sagt mir die alte Liste mehr zu.

    Nachtrag: Der Verlust von Mellon Collie and the Infinite Sadness wiegt auch schwer.

    zuletzt geändert von opd2

    --

    #11218153  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,355

    Erfreulich ist #68 Kate Bush „Hounds of Love“.

    Einiges ist für mich aber schwer nachvollziehbar, z.B. Platz #10 für Lauryn Hill. Das Album ist ja nicht verkehrt, aber so weit oben? Und ich kann weiterhin nicht nachvollziehen, dass „Best of“ Platten wie „Legend“ von Bob Marley etc. berücksichtigt werden (auch wenn es natürlich eine gute Zusammenstellung ist). Warum nixht dann auch das blaue oder rote Album der Beatles.

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    The rest is silence.
    #11218189  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 21,621

    Großartige Liste. Und sehr vielseitig.

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 25.05.2021, 21:00 Uhr: My Mixtape #81 - Jazztracks 11, 27.05.2021, 21:00 Uhr: My Mixtape #82 - 1987, 12.06.2021, 20:30 Uhr: Blue Note Jazzparty.   Schwache Menschen rächen, starke Menschen vergeben, intelligente Menschen ignorieren - Albert Einstein  
    #11218193  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 35,861

    Ist mit viel zu viel „Hip Hop Zeug“ drin und das auch noch so weit vorne. Okay, wer’s mag. Ich bleibe lieber bei der alten Liste.

    Und was Neutral Milk Hotel in der Liste sollen, ist mir auch unklar.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 228)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.