2018 – Eure Lieblingstracks des Jahres (work in progress)

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks 2018 – Eure Lieblingstracks des Jahres (work in progress)

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #10665383  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,822

    Was meint ihr, lohnt sich ein Umfragethread zu den besten Songs 2018?

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10665401  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 7,961

    herr-rossiWas meint ihr, lohnt sich ein Umfragethread zu den besten Songs 2018?

    Warum nicht, ich habe die letzten Jahre hierzu gerne meinen Beitrag geleistet. Es wäre aber wünschenswert, wenn die Song-Umfrage mindestens noch 2 bis besser 2,5 Wochen nach dem 06.01. (Alben Top10) laufen würde. Abgabeschluss z. B. Sonntag, der 27.01.19. Oder ist das zu spät?

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10665403  | PERMALINK

    magicdoor

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 531

    Ich wäre in jedem Fall dabei.

    --

    #10665417  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 30,232

    herr-rossiWas meint ihr, lohnt sich ein Umfragethread zu den besten Songs 2018?

    ich fand die immer gut
    27.1. find ich zu spät, 13.1. wär mE ok

    --

    out of the blue
    #10665483  | PERMALINK

    coral-room

    Registriert seit: 06.01.2013

    Beiträge: 1,524

    herr-rossiWas meint ihr, lohnt sich ein Umfragethread zu den besten Songs 2018?

    Wäre dabei!

    --

    #10665549  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,704

    herr-rossiWas meint ihr, lohnt sich ein Umfragethread zu den besten Songs 2018?

    Klar, gern!

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #10665595  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,282

    chocolate-milk

    firecracker1. Villagers – A Trick of the Light

    chocolate-milkUpdate: 03. Villagers – A Trick Of The Light

    Wunderbarer Song.

    Absolute Zustimmung, firecracker. :) Bei mir ist er in den letzten Monaten auch noch weiter nach vorne gerutscht. Letztes Update:
    1. Villagers – A Trick Of The Light
    2. Tim Burgess – Clutching Insignificance
    3. Tracey Thorn – Face
    4. Johnny Marr – Hi Hello

    :rose:
    Werde mir bei Gelegenheit mal mehr von deiner Liste anhören.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #10665825  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,822

    Freut mich, dass ihr dabei seid. Dann bitte hier entlang:

    http://forum.rollingstone.de/foren/topic/umfrage-2018-die-besten-track-des-jahres/

    --

    #10670035  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,822

    MAINSTREAM FAVES 2018

    Online sind sie inzwischen beliebt, die „Best/Worst Hit Songs“-Listen zum Jahresende. Ein eigener Thread dafür lohnt sich nicht, daher poste ich meine Favoriten-Liste mal hier. Als „Hit“ werte ich dabei jene Titel, die auf Youtube mindestens 20 Millionen Klicks haben („Official Audio Clip“ und „Official Music Video“ ggf. zusammengezählt). Das ist immer noch recht niedrig angesetzt, wenn man bedenkt, dass man für eine Platzierung in der Jahres-Top 100 der populärsten Tracks in diesem Jahr mindestens 247 Millionen Klicks benötigte. Hier im Forum wahrgenommene und durchaus erfolgreiche Pop-Acts wie Janelle Monáe, Christina And The Queens, Kacey Musgraves, Robyn oder Poppy bleiben aber selbst von der 20 Mio.-Marke zum Teil weit entfernt und letztlich „Nische“, im Formatradio hört man sie folglich auch nicht.

    Die Nummer 1 kommt auf knapp anderthalb Milliarden (was im Vergleich zu Vorjahressiegern wie „Despacito“ eher wenig ist, den weltweit domininierenden „Konsenshit“ gab es diesmal offensichtlich nicht). Die Youtube-Jahrescharts werden übrigens von Reggaetone (hat mit Reggae nichts zu tun) beherrscht, der lateinamerikanischen Spielart der Electronic Dance Music – und an gefühlt jedem zweiten Hit ist ein Puertoricaner namens Bad Bunny beteiligt. Der Trend ist in Europa noch nicht richtig angekommen. Der einzig traditonell klingende Pop-Hit des Jahres kommt übrigens von Maroon 5, Platz 2 der Youtube-Jahrescharts (inzwischen scheint er sich sogar an die Spitze gesetzt zu haben) – und die Popularität dieses lustlosen Titels und der inzwischen schon angejahrten Band bleiben ein Rätsel. Oder auch nicht: Es ist der perfekte Stellvertreter für Ed Sheeran, der dieses Jahr im Urlaub war …

    Insgesamt fällt es selbst einem Pop-Addict wie mir schwer, aus dem derzeit Populären die Highlights rauszufischen. Oder auch nicht, denn ihre Zahl ist überschaubar.

    01 CHILDISH GAMBINO – This Is America (455 Mio.)
    Das ist natürlich die Pop-Ikone des Jahres. Wer den Clip noch nicht gesehen hat, hat 2018 unter dem sprichwörtlichen Stein verbracht … Aber auch der Track an sich sticht aus dem Angebot des Jahres weit heraus.

    02 MARK RONSON ft. MILEY CYRUS – Nothing Breaks Like a Heart (32 Mio.)
    Und noch ein Clip zum Zeitgeschehen. Für Produzent Mark Ronson, der einst Amy Winehouse zum Star machte und mit Uptown Funk einen der größten Hits des laufenden Jahrzehnts unter eigenem Namen veröffentlichte, ist der Titel bislang eher ein Flop, für Miley der bislang überzeugendste Versuch, sich im erwachsenen Pop-Fach zu etablieren. Der Song erinnert mich übrigens immer an einen alten Donna Hightower-Titel – den Ronson sicher auch kennt …

    03 ARIANA GRANDE – No Tears Left To Cry (693 Mio.)
    Ariana ist zweifellos der Pop-Star des Jahres, mit dieser „Comeback“-Single konnte sie sich überzeugend aus dem Schatten des Manchester-Anschlags lösen.

    04 LABRINTH, SIA and DIPLO present LSD – Thunderclouds (226 Mio.)
    Während die Klasse von 2013/14 (Taylor, Miley usw.) derzeit schwächelt, ist Sia immer noch für Hits gut – und hier ihr bester seit langem (zumindest in meinem Buch). Im Clip natürlich wieder als Sia-Avatar mit dabei: Die inzwischen fast erwachsene Maddie Ziegler, zweifellos ein künftiger Star aus eigenem Recht.

    05 TRAVIS SCOTT ft. DRAKE – Sicko Mode (291 Mio.)
    Trap dominiert – und sediert – weiterhin die US-Charts. Musikalisch ist es größtenteils eine Einöde, „Sicko Mode“ ragt da deutlich heraus. Wegen seiner Vielschichtigkeit wurde es auch schon mal als „Bohemian Rhapsody“ des Trap bezeichnet …

    06 CARDI B ft. BAD BUNNY & J. BALVIN – I Like It (775 Mio.)
    Kaum zu glauben: Die erste Rapperin seit Lauryn Hill vor 20 Jahren, die die Spitze der US-Charts erreichte. Der oben erwähnte Bad Bunny erhält ein ausuferndes Feature, ansonsten ein legitimer Banger. And know what: Cardi is fun.:)

    07 TROYE SIVAN ft. ARIANA GRANDE – Dance To This (110 Mio.)
    Schmalzfreie Romantik, ein Duett, das sich wirklich wie ein Duett anfühlt – und Troye sieht aus wie direkt aus 1983 rübergebeamt. Herzallerliebst.

    08 CLEAN BANDIT ft. MARINA and LUIS FONSI – Baby (78 Mio.)
    Clean Bandit sind einer der erfolgreichsten britischen Acts der letzten Jahre, für ihren Reggaeton-Ausflug buchten sie Luis „Despacito“ Fonsi – der Erfolg des Stücks blieb trotzdem deutlich unter den Erwartungen. Für Marina (And The Diamonds) ist es dagegen ein Comeback und sie stiehlt mit ihrer hinreißenden Performance (zum leider recht sterilen Backing) den Mitspielern ganz klar die Show, wie man auch der Kommentarspalte entnehmen kann: „All of the comments summarized in one word: Marina!“

    09 CALVIN HARRIS ft. DUA LIPA – One Kiss (455 Mio.)
    Einer der größten Hits dieses Jahres in Deutschland – und ein für hiesige Vorlieben erstaunlich geschmackssicherer Dancefloor-Favorit, der aktuelle Tropicana-Sounds mit 90s-Reminiszenzen verbindet.

    10 POST MALONE – Better Now (210 Mio.)
    Hingucken darf ich hier nicht – Post Malone, der volltätowierte depressive Rockstar der Generation Trap. Seine Selbstmitleidshymne ist allerdings ein wirklich hartnäckiger Ohrwurm, das muss ich zugeben.

    @ coral-room @ jan-lustiger @ irrlicht

    --

    #10670087  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,011

    Ich habe erst vor ungefähr einer Woche unter meinem Stein hervorgeblickt  ;-)

    Mir gefällt aber weder der Song, noch das Video. Beide finde ich etwas nervig, auch wenn ich den Erfolg objektiv durchaus nachvollziehen kann. Überhaupt ist für meinen Geschmack da fast nichts dabei.

    Aber trotzdem vielen Dank für die Aufstellung   :bye:

     

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    The rest is silence.
    #10670709  | PERMALINK

    coral-room

    Registriert seit: 06.01.2013

    Beiträge: 1,524

    Danke für die schöne Liste und deine Kommentare @herr-rossi !

    Von den genannten Tracks sagen mir besonders „Nothing Breaks Like A Heart“, „Baby“ und „No Tears Left To Cry“ zu. Einer der Hits des Jahres ist sicherlich auch Ariana Grandes „thank u, next„.

    herr-rossiMAINSTREAM FAVES 2018
    Hier im Forum wahrgenommene und durchaus erfolgreiche Pop-Acts wie Janelle Monáe, Christina And The Queens, Kacey Musgraves, Robyn oder Poppy bleiben aber selbst von der 20 Mio.-Marke zum Teil weit entfernt und letztlich „Nische“, im Formatradio hört man sie folglich auch nicht.

    Zumindest Christine And The Queens habe ich ein paar Mal auf 1Live gehört.

    zuletzt geändert von coral-room

    --

    #10671011  | PERMALINK

    tinylittlefracture
    Busting crime one blunt at a time

    Registriert seit: 08.01.2007

    Beiträge: 2,886

    Die verlängerte Playlist für 2018 bei Spotify (minus meine #6, die dort leider nicht zu finden ist). Falls das noch nicht bekannt ist: Zum kompletten Anhören der Songs ist eine kostenlose Anmeldung per E-Mail erforderlich.

    btw: Einbetten lässt sich der Web-Player hier nicht, oder?

    --

    "This is a present from a small, distant world, a token of our sounds, our science, our images, our music, our thoughts and our feelings. We are attempting to survive our time so we may live into yours." Voyager Golden Record
    #10671959  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,822

    coral-roomEiner der Hits des Jahres ist sicherlich auch Ariana Grandes „thank u, next

    Zweifellos, und hätte eigentlich auch in die Top 10 gehört, ich wollte die Auswahl nicht zu Ariana-lastig machen. Jeder mag „thank u, next“, sogar Jeff Goldblum.;-)

    Zumindest Christine And The Queens habe ich ein paar Mal auf 1Live gehört.

    1Live – das passt, manchmal haben die auch im Tagesprogramm Highlights.

    --

    #10671961  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,822

    doc-fAber trotzdem vielen Dank für die Aufstellung

    Und ich danke für das Interesse! :)

    --

    #10690729  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 7,961

    01. PAUL WELLER – The Soul Searchers
    02. PAUL WELLER – Mayfly
    03. JOHNNY MARR – Hi Hello
    04. DUKES OF THE ORIENT – Fourth Of July
    05. MYSTERY – Looking For Something Else
    06. ARENA – The Mirror Lies
    07. THE BEVIS FROND – We’re Your Friends, Man
    08. LAZULI – Mes Amis, Mes Frères
    09. PAVLOV’S DOG – Paris
    10. LO MOON – This Is It

    11. DUKES OF THE ORIENT – Give Another Reason
    12. RICHARD ASHCROFT – Streets Of Amsterdam
    13. THE SHEEPDOGS – I’m Just Waiting For My Time
    14. THE CORAL – Stormbreaker
    15. VILLAGERS – A Trick Of The Light
    16. JOHNNY MARR – Day In Day Out
    17. GHOST – Life Eternal
    18. THE WAVE PICTURES – Jim
    19. THE JAYHAWKS – Carry You To Safety
    20. THE WINDMILL – Make Me Feel

    21. THE PINEAPPLE THIEF – White Mist
    22. RIVERSIDE – River Down Below
    23. URIAH HEEP – Living The Dream
    24. THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Paralyzed
    25. PHIDEAUX – Inquisitor
    26. SUEDE – Life Is Golden
    27. THE WAVE PICTURES – The Little Window
    28. J MASCIS – Web So Dense
    29. THE MARCUS KING BAND – Goodbye Carolina
    30. JOE BONAMASSA – Redemption

    31. THE WEIGHT BAND – World Gone Mad
    32. DAWES – Feed The Fire
    33. THE BEVIS FROND – I Was A Bird
    34. ED ROMANOFF – The Ballad Of Willie Sutton
    35. THE SHEEPDOGS – Let It Roll
    36. THE CORAL – Undercover Of The Night
    37. URIAH HEEP – Take Away My Soul
    38. DUKES OF THE ORIENT – Brothers In Arms
    39. RICHARD ASHCROFT – That’s How Strong
    40. THE GRIP WEEDS – Truth Behind The Lie

    41. SUEDE – Wastelands
    42. PAVLOV’S DOG – Hard Times
    43. THE SHEEPDOGS – Cool Down
    44. PHIDEAUX – We Only Have Eyes For You
    45. JOHN HIATT – All The Way To The River
    46. COWBOY JUNKIES – Shining Teeth
    47. PHIDEAUX – Transit-In Dissonance We Play
    48. ISRAEL NASH – Rolling On
    49. COURTNEY BARNETT – Need A Little Time
    50. BLACKBERRY SMOKE – Let Me Down Easy

     

    ARCTIC MONKEYS – Four Out Of Five
    ARENA – Zhivago Wolf
    BLACKBERRY SMOKE – Til The Wheels Fall Off
    COWBOY JUNKIES – When We Arrive
    CRIPPLED BLACK PHOENIX – To You I Give
    CRIPPLED BLACK PHOENIX – Great Escape (pt. II)
    DAWES – Living In The Future
    DAWES – Telescope
    DUKES OF THE ORIENT – Strange Days
    DUKES OF THE ORIENT – Time Waits For No One
    ED ROMANOFF – Coronation Blues
    ERIC BIBB – Human River
    GHOST – Rats
    GHOST – Witch Image
    GLEN HANSARD – Wheels On Fire
    ISRAEL NASH – SpiritFalls
    J MASCIS – See You At The Movies
    J MASCIS – Give It Off
    JOE BONAMASSA – Self-Inflicted Wounds
    JOE BONAMASSA – The Ghost Of Macon Jones
    JOHN HIATT – Over The Hill
    JOHNNY MARR – Hey Angel
    JOHNNY MARR – Walk Into The Sea
    JONATHAN WILSON – There’s A Light
    JONATHAN WILSON – Rare Birds
    JONATHAN WILSON – Living With Myself
    KURT VILE – Loading Zones
    KURT VILE – Check Baby
    LAZULI – Mes Semblables
    LO MOON – Tried To Make You My Own
    LO MOON – Thorns
    LUCERO – Everything Has Changed
    LUCERO – Cover Me
    LUCERO – Long Way Back Home
    LUCERO – Back To The Night
    MYSTERY – How Do You Feel?
    PAUL WELLER – Old Castles
    PAUL WELLER – What Would He Say?
    PAUL WELLER – Aspects
    PAUL WELLER – Movin On
    PAUL WELLER – May Love Travel With You
    PAUL WELLER – White Horses
    PAVLOV’S DOG – Winterblue
    PAVLOV’S DOG – Hurting Kind
    PAVLOV’S DOG – Suzanne
    PAVLOV’S DOG – Shaking Me Down
    PAVLOV’S DOG – The Wind Wilds Early
    PHIDEAUX – Cast Out And Cold
    PHIDEAUX – The Error Lives On
    PHIDEAUX – The Order Of Protection (One)
    RICHARD ASHCROFT – Surprised By The Joy
    RICHARD ASHCROFT – Born To Be Strangers
    RICHARD THOMPSON – The Storm Won’t Come
    RICHARD THOMPSON – The Dog In You
    RIVERSIDE – Acid Rain
    RYLEY WALKER – Expired
    SPOCK’S BEARD – Somebody’s Home
    STEPHEN MALKMUS & THE JICKS – Shiggy
    SUEDE – Cold Hands
    TASH SULTANA – Big Smoke
    TASH SULTANA – Cigarettes
    TASH SULTANA – Murder To The Mind
    THE BEVIS FROND – Lead On
    THE BEVIS FROND – Young Man’s Game
    THE BEVIS FROND – Theft
    THE BEVIS FROND – When You Cast Me Out
    THE BEVIS FROND – You’re On Your Own
    THE CORAL – Eyes Like Pearls
    THE CORAL – She’s A Runaway
    THE CORAL – Eyes Of The Moon
    THE CORAL – Outside My Window
    THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Turn To Miami
    THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Sometimes The World Ain’t Enough
    THE PINEAPPLE THIEF – Try As I Might
    THE PINEAPPLE THIEF – Threatening War
    THE PINEAPPLE THIEF – All That You’ve Got
    THE PINEAPPLE THIEF – Far Below
    THE PINEAPPLE THIEF – Shed A Light
    THE SHEEPDOGS – Nobody
    THE SHEEPDOGS – I Ain’t Cool
    THE SHEEPDOGS – Cool Down
    THE WAVE PICTURES – The Red Suitcase
    THE WAVE PICTURES – Laces
    THE WAVE PICTURES – Crow Jane
    THE WAVE PICTURES – Rise Up
    UMPHREY’S MCGEE ‎- Speak Up
    UMPHREY’S MCGEE ‎- Seasons
    UMPHREY’S MCGEE ‎- Attachments
    VILLAGERS – Again
    WAYNE GRAHAM – White Rose

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 61)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.