Umfrage: 50 fave Jazz albums – 1970 and beyond

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Eine Frage des Stils Blue Note – das Jazzforum Umfrage: 50 fave Jazz albums – 1970 and beyond

Ansicht von 10 Beiträgen - 271 bis 280 (von insgesamt 280)
  • Autor
    Beiträge
  • #9055459  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,469

    vorgartenMORE LIVE finde ich fast unhörbar, die kennen aber viele, weil sie verfügbar war, als gayle sein comeback hatte. die früheren silkhearts HOMELESS und vor allem SPIRITS BEFORE sind großartig & nicht viel wilder als heutige aufnahmen. überhaupt ist gayle ziemlich konsistent.

    Ich muss mich gewiss mal wieder ausgiebiger mit ihm beschäftigen, aber momentan ist nicht die Zeit dazu. „Fast unhörbar“ kann ich unterschreiben. So nehme ich die Scheibe auch wahr. Und dann dauert sie auch noch zweieinhalb gefühlte Tage lang, der pure Overkill.

    vorgartenich kenne einige ausgesprochene fans von BODY META, vor allem DANCING IN YOUR HEAD, aber auch noch von IN ALL LANGUAGES. SONG X habe nur ich drin, oder? für mich eins der originellsten alben der 1980er.

    „Body Meta“ wäre bei mir der wahrscheinlichste Kandidat, oder aber „Of Human Feelings“. „In All Languages“ versuchte ich stets zu mögen, aber so richtige Liebe ist was anderes, und „Song X“ klingt mir zu sehr nach Plastic, auch daran arbeite ich aber noch.

    Beim Aberzombie-Cover finde ich die gelben Klippen supergrässlich, ohne sie würde ich das Ding vielleicht an die Wand hängen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9055461  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,326

    Formidable Liste, Napoleon!

    Extrem gefreut haben mich

    Napoleon Dynamite7. ELTON DEAN’S NINESENSE – Happy Daze
    13. HOPPER, DEAN, TIPPETT & GALLIVAN- Mercy Dash
    15. BLACK MOTOR – Black Motor
    18. RUF DER HEIMAT – Machine Kaput
    19. MILFORD GRAVES – Bäbi
    36. DON DIETRICH & BEN HALL – Spitfire
    43. FRED ANDERSON & HAMID DRAKE – From The River To The Ocean
    48. CECIL TAYLOR – One Too Many Salty Swifts And Not Goodbye

    Und für die freundliche Erinnerung mich endlich um folgendes zu kümmern:

    Napoleon Dynamite1. THE BLUE NOTES – Blue Notes For Mongezi
    3. WARNE MARSH – All Music
    6. STEVE LACY FOUR – Morning Joy
    26. ANTHONY BRAXTON Willisau (Quartet) 1991
    30. ROSCOE MITCHELL – Snurdy McGurdy And Her Dancin‘ Shoes
    35. JOHNNY DYANI QUARTET – Song For Biko
    47. ANTHONY BRAXTON – Quartet (Santa Cruz) 1993

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9055463  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,055

    gypsy tail windBeim Aberzombie-Cover finde ich die gelben Klippen supergrässlich, ohne sie würde ich das Ding vielleicht an die Wand hängen.

    Böse!

    Ich finde das Cover auch hässlich und genauso in der Zeit festgefahren wie die Musik.

    Napoleon Dynamite
    26. ANTHONY BRAXTON Willisau (Quartet) 1991

    Hast du da Präferenzen, was die Studio- und Livealben angeht? Mir gefallen die Liveaufnahmen besser. Ich habe erwogen sie zu listen, aber ich habe sie noch nicht lange genug bzw. oft genug gehört.

    47. ANTHONY BRAXTON – Quartet (Santa Cruz) 1993

    Wo hast du die denn aufgetrieben? Ich hätte sie auch gerne, habe sie aber noch nie für einen bezahlbaren Preis gesehen.

    49. MAL WALDRON & STEVE LACY – Sempre Amore

    Kennst du die Dreher-Aufnahmen? Die sind nochmal deutlich besser – auf 4 CDs!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #9055465  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,469

    atomUnd für die freundliche Erinnerung mich endlich um folgendes zu kümmern:

    Genau die ersten drei von denen haben mich besonders gefreut! :-)

    nail75Böse!

    Liebevoll-böse, wenn Du willst … ich mag den schrulligen Mann ja irgendwie, bloss höre ich seine Musik nicht so oft. Live würde ich wohl mal wieder hin, aber ohne den in meinen Ohren recht quietschfidel-langweiligen Feldman (der mir anderswo besser gefällt, aber vielleicht kenne ich ja wirklich die besten Aufnahmen des Quartetts noch nicht).

    nail75Kennst du die Dreher-Aufnahmen? Die sind nochmal deutlich besser – auf 4 CDs!

    Deutlich besser, findest Du? Für mich sind das die besten einer ganzen Reihe toller Alben, die Waldon und Lacy zusammen gemacht haben … ich tue mich schwer damit, überhaupt einen Favoriten zu nennen und üblicherweise ist es dann (#37) auch „Sempre Amore“. Aber neben der und den Dreher-Aufnahmen gibt es noch „Communique“, „Hot House“, „Journey Without End“, „Live at Jazz In’It – I Remember Thelonious“, „Let’s Call This … Esteem“ …

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #132: Dennis González (1954–2022), Teil 2 - 10.5., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9055467  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,055

    gypsy tail windLiebevoll-böse, wenn Du willst … ich mag den schrulligen Mann ja irgendwie, bloss höre ich seine Musik nicht so oft. Live würde ich wohl mal wieder hin, aber ohne den in meinen Ohren recht quietschfidel-langweiligen Feldman (der mir anderswo besser gefällt, aber vielleicht kenne ich ja wirklich die besten Aufnahmen des Quartetts noch nicht).

    Ach ich weiß nicht. Feldman gefällt mir übrigens in dieser Band ausgezeichnet.

    Deutlich besser, findest Du?

    Ja, deutlich (**** zu *****).

    Für mich sind das die besten einer ganzen Reihe toller Alben, die Waldon und Lacy zusammen gemacht haben … ich tue mich schwer damit, überhaupt einen Favoriten zu nennen und üblicherweise ist es dann (#37) auch „Sempre Amore“. Aber neben der und den Dreher-Aufnahmen gibt es noch „Communique“, „Hot House“, „Journey Without End“, „Live at Jazz In’It – I Remember Thelonious“, „Let’s Call This … Esteem“ …

    Communique, Live At und Sempre sind aus meiner Sicht nicht so gut wie Dreher.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #9055469  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,095

    @Napo
    So sehr ich die Platte auch mag, aber „Homeless“ ist zwei mal in Deiner Liste (46 & 50).

    --

    #9055471  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,326

    @weilstein:

    Können wir auch mit einer Liste von dir rechnen? Würde mich sehr freuen!

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9055473  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,532

    nail75
    Ich finde das Cover auch hässlich und genauso in der Zeit festgefahren wie die Musik.

    das man sich in seiner eigenen zeit festfährt, finde ich sehr verständlich.

    --

    #9055475  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,722

    nail75Hast du da Präferenzen, was die Studio- und Livealben angeht? Mir gefallen die Liveaufnahmen besser. Ich habe erwogen sie zu listen, aber ich habe sie noch nicht lange genug bzw. oft genug gehört.

    Der Live-Teil der Willisau-Box bekommt von mir klare fünf Sterne, das beste, was Braxton je gemacht hat (eingedenk dessen, dass ich, wie jeder andere Mensch auf Erden, bei weitem nicht alles kenne, was er veröffentlicht hat)! Sehr gut sind in der gleichen Besetzung auch die Mitschnitte von der England-Tour ’85 auf Leo. Was ich leider noch nicht kenne ist „(Victoriaville) 1992“.

    nail75Wo hast du die denn aufgetrieben? Ich hätte sie auch gerne, habe sie aber noch nie für einen bezahlbaren Preis gesehen.

    Bei discogs bekommt man das Album immer wieder mal zu stark schwankenden Preisen.

    nail75
    Kennst du die Dreher-Aufnahmen? Die sind nochmal deutlich besser – auf 4 CDs!

    Noch nicht. Aber meine Wishlist bei Lacy ist eh riesig.

    weilstein@Napo
    So sehr ich die Platte auch mag, aber „Homeless“ ist zwei mal in Deiner Liste (46 & 50).

    Stimmt, Mats rückt nach!

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #9055477  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,532

    update

    vorgarten1. gayle / parker / ali: touchin‘ on trane
    2. keith jarrett: eyes of the heart
    3. william parker: o’ neal’s porch
    4. dave holland quartet: extensions
    5. miles davis: on the corner
    6. alice coltrane: ptah the el daoud
    7. david murray quartet +1: fast life
    8. original phalanx: original phalanx
    9. herbie hancock: sextant
    10. charles gayle: shout

    11. steve coleman group: motherland pulse
    12. ed blackwell project: what it is
    13. ed blackwell project: what it be like
    14. keith jarrett: changeless
    15. james blood ulmer: revealing
    16. archie shepp / dollar brand: duet
    17. harry beckett: passion and posession
    18. alice coltrane: universal consciousness
    19. keith jarrett: at the blue note, the complete recordings
    20. sun ra: lanquidity

    21. fred anderson: timeless
    22. yosuke yamashita trio: clay
    23. wayne shorter: moto grosso feio
    24. doug hammond trio: perspicuity
    25. dave holland quintet: jumpin’ in
    26. bheki mseleku: beauty of sunrise
    27. abbey lincoln: golden lady
    28. brötzmann / hopkins / ali: songlines
    29. julian priester: love, love
    30. alice coltrane: transfiguration

    31. alice coltrane: journey in satchidananda
    32. rob mazurek: sound is
    33. andrew hill: timelines
    34. boom box: jazz
    35. joe mcphee: nation time
    36. shirley horn: you won’t forget me
    37. anthony braxton : quartet (dortmund) 1976
    38. carlos ward: lito
    39. david s. ware quartet: freedom suite
    40. james blood ulmer: tales of captain black

    41. pat metheny / ornette coleman: song x
    42. miles davis: the man with the horn
    43. alice coltrane: lord of lords
    44. gateway trio: gateway
    45. pharoah sanders: africa
    46. frank gratkowski trio: the flume factor
    47. charlie haden with paul bley and paul motian: the montreal tapes
    48. odean pope: universal sounds
    49. graham haynes: transition
    50. karin krog: we could be flying

    1. gayle / parker / ali: touchin‘ on trane
    2. keith jarrett: eyes of the heart
    3. william parker: o’ neal’s porch
    4. dave holland quartet: extensions
    5. miles davis: on the corner
    6. alice coltrane: ptah the el daoud
    7. david murray quartet +1: fast life
    8. original phalanx: original phalanx
    9. herbie hancock: sextant
    10. steve coleman group: motherland pulse

    11. ed blackwell project: what it is
    12. ed blackwell project: what it be like
    13. keith jarrett: changeless
    14. james blood ulmer: revealing
    15. archie shepp / dollar brand: duet
    16. harry beckett: passion and posession
    17. alice coltrane: universal consciousness
    18. keith jarrett: at the blue note, the complete recordings
    19. sun ra: lanquidity
    20. fred anderson: timeless

    21. yosuke yamashita trio: clay
    22. wayne shorter: moto grosso feio
    23. doug hammond trio: perspicuity
    24. dave holland quintet: jumpin’ in
    25. bheki mseleku: beauty of sunrise
    26. abbey lincoln: golden lady
    27. charles gayle trio: shout
    28. steve lehman octet: mise en abîme
    29. alice coltrane: transfiguration
    30. brötzmann / hopkins / ali: songlines

    31. alice coltrane: journey in satchidananda
    32. rob mazurek: sound is
    33. andrew hill: timelines
    34. boom box: jazz
    35. the necks: piano, bass, drums
    36. joe mcphee: nation time
    37. julian priester: love, love
    38. shirley horn: you won’t forget me
    39. anthony braxton : quartet (dortmund) 1976
    40. carlos ward: lito

    41. david s. ware quartet: freedom suite
    42. james blood ulmer: tales of captain black
    43. pat metheny / ornette coleman: song x
    44. miles davis: the man with the horn
    45. alice coltrane: lord of lords
    46. gateway trio: gateway
    47. pharoah sanders: africa
    48. steve lehman octet: travail, transformation & flow
    49. graham haynes: transition
    50. gary thomas: pariah’s pariah

    --

Ansicht von 10 Beiträgen - 271 bis 280 (von insgesamt 280)

Schlagwörter: , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.