Übersicht/Planung: Umfragen zu Jazz-Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Übersicht/Planung: Umfragen zu Jazz-Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 310)
  • Autor
    Beiträge
  • #11859073  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 21,371

    Wir könnten ja im Vorfeld eine Masterliste diskutieren/erarbeiten, dann könnten wir Ende August starten und bis Ende September eine Umfrage durchführen.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11859075  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,393

    atom Wir könnten ja im Vorfeld eine Masterliste diskutieren/erarbeiten, dann könnten wir Ende August starten und bis Ende September eine Umfrage durchführen.

    Ich finde es sollte auch ohne Masterliste gehen …. damit der Spass des Suchens/Entscheidens nicht zu kurz kommt ;-) …. und der September als Umfragemonat passt (mir) guad ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11859229  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 67,059

    September müsste mir auch passen. Masterliste zur Orientierung fände ich eigentlich ganz gut, aber muss wohl nicht sein (und beteiligen kann ich mich nicht, hab die nächsten Tage keine Zeit dafür, etwas viel um die Ohren).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #151: Neuheiten aus dem Archiv – 09.04., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #8: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #11867813  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 21,371

    Bis Ende September läuft die Charlie Haden-Umfrage. Ich habe aus Zeitgründen auf einen Einführungstext verzichtet.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #12281117  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 21,371

    @gypsy-tail-wind, @lotterlotta, @redbeansandrice, @thelonica, @vorgarten:
    Da mein Hinweis auf diesen Thread nebenan untergegangen ist, lenke ich die Diskussion um eine mögliche nächste Umfrage mal hierhin.

    Bisherige Ideen (neben denen auf Seite 1 dieses Threads):

    M-Base
    Songbooks
    90er Jahre Alben
    Vocal Jazz
    Sonny Rollins
    Concord

    Label
    CTI
    Enja
    Muse
    Prestige

    Ich werfe noch folgende Ideen in den Raum: „Fusion-Alben“ und „Piano-Trio-Alben“

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #12281273  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 5,122

    …..mmh, bin da glaub ich bei allem nicht so wirklich mit begeisterung dabei, die label sind alle nur mit wenig material bei mir vertreten, vocal jazz beschränkt sich bei mir überwiegend auf ella, nina, billie , ganz wenig karin krog, sarah vaughan, dinah washington, helen merrill, sidsel endresen und einzelne stücke von fontella bass….1990er?? müsste ich meine cd-sammlung komplett entmotten und durchforsten…..und da taucht dann wieder fast alles von ecm auf und wenig anderes. mitlesen würde ich wohl bei fast allem, mittun eher nicht. rollins habe ich auch nur einige wenige perlen, sein gesamtkatalog reizt mich auch nicht so sehr, wie der von allen anderen granden des jazz wie coltrane, davis, monk, mingus oder shepp…..

    zuletzt geändert von lotterlotta

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #12281279  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 14,806

    ich bin in der regel nur stiller mitleser hier, aber beim thema m-base hätte ich lust einzusteigen, ohne vorkenntnisse.

    #12281293  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 67,059

    Vocaljazz wäre ja ein P.S. zum Thema von letztem Jahr, ebenso wie 90er … mir fiele es bei letzterem schwerer, eine Liste zu erstellen, glaub ich, ohne nochmal wochen- oder monatelang Sachen anzuhören.

    Piano Trio fänd ich ein weiteres spannendes Thema.

    Von den Labeln – hab ich ja schon drüben kundgetan – fände ich Enja ein ziemlich spannende Idee. Muse ebenfalls (das spannt Bögen von Bebop und Hard Bop über Soul Jazz bis recht progressivem Post-Bop … Don Patterson, Sonny Stitt, Red Garland, Jimmy Ponder, Woody Shaw – um mal ein paar Namen zu werfen).

    Prestige hätte ich jetzt eher mal als Winterprojekt vorgeschlagen, wenn etwas weniger los und mehr Zeit zum Musikhören ist … aber wer weiss, ob das Forum noch einen Winter erleben wird?

    Contemporary oder Riverside wären – ebenso wie Verve – auch lohnenswert, denke ich.

    Aber bei allem ist halt ein wenig die Frage, ob mehr als vier oder fünf Leute aktiv dabei sein mögen?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #151: Neuheiten aus dem Archiv – 09.04., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #8: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #12281327  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 12,005

    wahrich bin in der regel nur stiller mitleser hier, aber beim thema m-base hätte ich lust einzusteigen, ohne vorkenntnisse.

    interessant. wenn man länger darüber nachdenkt, ist das thema ziemlich schwer einzugrenzen. man könnte sagen: was eine handvoll leute zwischen 1984 und 1995 gemacht haben. aber eigentlich ist das ja ein netzwerk, mit knotenpunkten, vor- und nachläufern, einer großen peripherie, und einem eigentlich nicht scharfzustellenden kern…

    beim thema „enja“ bin ich kurz enthusiastisch geworden, als ich durch den katalog gescrollt und festgestellt habe, wie viel lieblingsmusik daher kommt, ohne dass ich das label bisher als instanz mit eigenem profil wahrgenommen hätte.

    beim rest bin ich nicht so enthusiatisch. klaviertrios wäre sicherlich interessant, aber auch ausgesprochen unübersichtlich, zu leuten wie rollins oder jarret oder shepp könnte ich dagegen in 10 minuten meine liste machen, bei so riesenprojekten wie „contemporary“ oder „riverside“ hätte ich bedenken, mich da adäquat einhören zu können.

    --

    #12281331  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 6,695

    Umfragen in Verbindung mit JAZZ? Klar, da bin ich auf jeden Fall dabei!

    --

    #12281341  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,984

    gypsy-tail-wind Von den Labeln – hab ich ja schon drüben kundgetan – fände ich Enja ein ziemlich spannende Idee. Muse ebenfalls (das spannt Bögen von Bebop und Hard Bop über Soul Jazz bis recht progressivem Post-Bop … Don Patterson, Sonny Stitt, Red Garland, Jimmy Ponder, Woody Shaw – um mal ein paar Namen zu werfen). Prestige hätte ich jetzt eher mal als Winterprojekt vorgeschlagen, wenn etwas weniger los und mehr Zeit zum Musikhören ist … aber wer weiss, ob das Forum noch einen Winter erleben wird? Contemporary oder Riverside wären – ebenso wie Verve – auch lohnenswert, denke ich. Aber bei allem ist halt ein wenig die Frage, ob mehr als vier oder fünf Leute aktiv dabei sein mögen?

    Enja als Projekt könnte ich mir innerhalb einer Woche vorstellen, relativ flott mit vielleicht 6 plus Teilnehmer_innen. Von Muse kenne ich wenig, Contemporary oder Riverside wäre „einfacher“. Piano Trio wäre möglich. Prestige könnte man fast aufteilen in eine 50er und eine 60er-70er Liste, jeweils Top 10 oder Top 20. Richtig gut fänd ich auch beste Performance von/mit Bassisten oder Drummern, egal ob Sideman oder Leader. Da könnte man z.B. Sonny Rollins mit Ray Brown und Shelly Manne unterbringen, also Sachen aus diversen Katalogen. Oder Jimmy Cobb bei Wes Montgomery…

    --

    #12281435  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 13,483

    Klaviertrios oder sowas in der Art fänd ich auch gut, bei den Labels wär ich dabei… von den klassischen find ich momentan Contemporary eine Spur spannender als Prestige oder Riverside, ist auch nicht ganz so riesig… Enja oder Muse sind auch prima… Ansonsten fänd ich auch einen Jazzstil interessant, atom meinte oben Fusion, das kann ich mir sehr gut vorstellen, oder Bebop, Cool Jazz… oder ein Instrument, Altsaxophon zB oder Vibraphon

    --

    .
    #12281445  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,984

    Beim Instrument Altsaxophon hätte man hat alle mit drin: Von Lee Konitz, Cannonball Adderley, Sonny Criss, Bunky Green bis Immanuel Wilkins. Wenn man das Thema BeBop wählt, müsste man auch ein paar Alben von Charles McPherson hören, was auch nicht so schlecht ist.

    --

    #12281931  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,857

    Bei einem Enja-Hörprojekt samt Umfrage würde ich mich auch mal wieder einklinken (same goes for Enya natürlich)

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #12282073  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 12,005

    ich zähle 7 teilnehmende für eine enja-umfrage.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 310)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.