Oscars-Verleihung 2019

Startseite Foren Kulturgut Für Cineasten: die Filme-Diskussion Oscars-Verleihung 2019

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #10724507  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,152

    Habe lediglich ein Bild von Serena Williams gesehen – und allein das war schon ein Impression zu viel…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10724655  | PERMALINK

    seb1

    Registriert seit: 27.06.2016

    Beiträge: 234

    ford-prefectLady Gaga bekommt einen Oscar, das überrascht jetzt aber. Unterscheidet sich „A Star Is Born“ großartig von der dünnen Story des Musikfilms „Burlesque“ mit Christina Aguilera von 2010? Der wurde ja als Flop in der Kritik überall unten durchgereicht.

    Lady Gaga wird von Jahr zu Jahr unerträglicher. Die prätentiöseste Nervensäge, die es derzeit im Business gibt. Wenn wenigstens die Musik was taugen würde, aber selbst die wird immer schwülstiger und versinkt nun vollends im Mainstream-Kitsch. Dabei hat die Dame sicherlich Talent, nur verschenkt sie es leider völlig.

    Auch was den Oscar für Rami Malek angeht, tue ich mich schwer. Als ich „Bohemian Rhapsody“ im Kino gesehen habe, hatte er mir fast schon leid getan, weil das stellenweise nichts mehr mit kreativem Schauspielern zu tun hat, sondern nur noch reinste Imitation war. Auch kam mir sein Mercury stellenweise wie eine Karikatur (gerade in den jungen Jahren) vor, wobei das auch an der mäßigen Synchronisation gelegen haben könnte.

    Ansonsten waren die Oscars 2019 eine eher trockene Veranstaltung. Und die Liste der Fehlentscheidungen wird von Jahr zu Jahr länger. Richtig gespannt bin ich auf „If Beale Street could talk“. Der könnte das Zeug haben, mich richtig umzuhauen.

     

    --

    #10724725  | PERMALINK

    feertheereeper

    Registriert seit: 19.01.2019

    Beiträge: 76

    Mahershala Ali kriegt den Oscar für die beste Nebenrolle? War das nicht eher eine Hauptrolle?

    --

    #10724887  | PERMALINK

    roughale

    Registriert seit: 09.09.2009

    Beiträge: 2,976

    feertheereeperMahershala Ali kriegt den Oscar für die beste Nebenrolle? War das nicht eher eine Hauptrolle?

    Ist doch ein weiterer Trick, der die Farce ausmacht, das kam doch schon oft vor, dass eine vermeindliche Hauptrolle dort nominiert wurde, um dem gesetzten Gewinner in der Hauptdarstellerkategorie keine Konkurenz zu geben…

    --

    living is easy with eyes closed...
    #10724889  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    seb1..
    Auch was den Oscar für Rami Malek angeht, tue ich mich schwer. Als ich „Bohemian Rhapsody“ im Kino gesehen habe, hatte er mir fast schon leid getan, weil das stellenweise nichts mehr mit kreativem Schauspielern zu tun hat, sondern nur noch reinste Imitation war. Auch kam mir sein Mercury stellenweise wie eine Karikatur (gerade in den jungen Jahren) vor, wobei das auch an der mäßigen Synchronisation gelegen haben könnte….

    Ja, die Kritik kann ich gut nachvollziehen. Hier wurde m.E. das besonders gelungene Imitat ausgezeichnet, aber nicht die herausragende schauspielerische Qualität. Ich fand den Film trotzdem grandios.

    --

    #10724901  | PERMALINK

    tinylittlefracture
    Busting crime one blunt at a time

    Registriert seit: 08.01.2007

    Beiträge: 2,887

    Bis auf wenige Momente mal wieder ausgesucht uninteressante „Zeremonie“. Die Liebe für BOHEMIAN RHAPSODY scheint mir wenig nachvollziehbar, dass der Film zudem sämtliche Soundkategorien abstaubt ist in Anbetracht von Mitnominierten wie FIRST MAN, der eines der monströsesten Sounddesigns mindestens dieser Dekade hat, schon ein wenig stirnrunzelig (dass FIRST MAN dann die Effektkategorie gewinnt hätte wiederum wohl auch kaum jemand erwartet); Rami Maleks unsympathische Bestätigungsrede tat ihr übriges. GREEN BOOK als Best Picture (und Best Original Screenplay, in einer Kategorie mit FIRST REFORMED, THE FAVOURITE und VICE) bewegt sich auf dem Level des Gewinns von CRASH 2006.

    Schön fand ich Production Design für BLACK PANTHER – einer der wenigen Momente, in denen der Versuch, etwas neues und eigenständiges zu schaffen, anstatt etwas vergangenes möglichst originalgetreu nachzubilden, belohnt wurde. Wie auch immer… mit Mulaney und Awkwafina als Hosts würde ich mir das im nächsten Jahr vielleicht nach langer Zeit doch mal wieder in voller Länge antun.

    --

    "This is a present from a small, distant world, a token of our sounds, our science, our images, our music, our thoughts and our feelings. We are attempting to survive our time so we may live into yours." Voyager Golden Record
    #10724925  | PERMALINK

    roughale

    Registriert seit: 09.09.2009

    Beiträge: 2,976

    Da wir hier ja ursprünglich ein musiklastiges Forum sind, lasst uns doch mal über die Eröffnungmusik reden, ich fand dsas grauenhaft, das ist genau das, wovor wir früher immer Angst hatten: Oldie Nacht. Tut mir leid, aber dieses verdächtig gut klingende Medley der grössten Hits (aber bei weitem nicht der besten Songs!) von Queen fand ich unausstehlich. Lambert ist kein Freddie, aht aber anständig gesungen, nur hat er kaum Charisma und auch nicht so die Showtalente des grossen Vogängers – aber Freddie war halt einmalig und daher finde ich es gut, dass er da nicht 1:1 kopiert wird.

    Noch eine kurze Erklärung zu der Oldie Nacht Angst, das geht auf 1993 zurück, als wir beim Veranstalter Coco nachfragten, ob sie uns Poster der Deep Purple Tour ungefaltet geben könnten und die nette Dame uns zusätzlich noch Poster einer Oldie Nacht angeboten hat, seitdem habe ich Angst davor, dass meine alten helden so enden, bei DP ist das zum Glück nicht passiert aber einige sind den Weg leider gegangen…

    --

    living is easy with eyes closed...
    #10725089  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,449

    Mich würde interessieren, wie hoch die Strafe für diese Hemdsärmel ausfällt.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10725099  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,449

    Jason Momoa in Karl Lagerfeld fand ich gut, yolo. (Billy Porter auch!)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10725101  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Da er kein Tattoo im Gesicht hat wahrscheinlich relativ mild.

    --

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.