Oscars-Verleihung 2019

Startseite Foren Kulturgut Für Cineasten: die Filme-Diskussion Oscars-Verleihung 2019

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #10718999  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Am 24. Februar 2019 ist es wieder so weit: Im Dolby Theatre in Los Angeles werden zum 91. Mal die Academy Awards verliehen.

    Die Nominierungen:

    Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Green Book, Roma, Bohemian Rhapsody, The Favourite, A Star Is Born, Vice

    Bester Hauptdarsteller: Christian Bale (Vice), Bradley Cooper (A Star Is Born), Rami Malek (Bohemian Rhapsody), Willem Dafoe (At Eternity’s Gate), Viggo Mortensen (Green Book)

    Beste Hauptdarstellerin: Yalitza Aparicio (Roma), Glenn Close (The Wife), Olivia Coleman (The Favourite), Lady Gaga (A Star Is Born), Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?)

    Bester Regisseur: Spike Lee (BlacKkKlansman), Pawel Pawlikowski (Cold War), Yorgos Lanthimos (The Favourite), Alfonso Cuarón (Roma), Adam McKay (Vice)

    Bester Nebendarsteller: Mahershala Ali (Green Book), Adam Driver (BlacKkKlansman), Sam Elliot (A Star Is Born), Richard E. Grant (Can You Ever Forgive Me?), Sam Rockwell (Vice)

    Beste Nebendarstellerin: Amy Adams (Vice), Marina de Tavira (Roma), Regina King (If Beale Street Could Talk), Emma Stone (The Favourite), Rachel Weisz (The Favourite)

    Bester nicht-englischsprachiger Film: Capernaum (Libanon), Cold War (Polen), Werk ohne Autor (Deutschland), Roma (Mexiko), Shoplifters (Japan)

    Bestes Originaldrehbuch: Deborah Davis und Tony McNamara (The Favourite), Alfonso Cuarón (Roma), Paul Schrader (First Reformed), Nick Vallelonga, Brian Currie, Peter Farrelly (Green Book), Adam McKay (Vice)

    Bestes adaptiertes Drehbuch: Joel Coen und Ethan Coen (The Ballad Of Buster Scruggs), Nicole Holofcener und Jeff Whitty (Can You Ever Forgive Me?), Barry Jenkins (If Beale Street Could Talk), Charlie Wachtel, David Rabinowitz, Kevin Willmott, Spike Lee (BlacKkKlansman), Eric Roth, Bradley Cooper, Will Fetters (A Star Is Born)

    Beste Filmmusik: Ludwig Goransson (Black Panther), Terence Blanchard (BlacKkKlansman), Nicholas Britell (If Beale Street Could Talk), Alexandre Desplat (Isle of Dogs), Marc Shaiman (Marry Poppins Returns)

    Bester Filmsong: „All The Stars“ (Black Panther), „I’ll Fight“ (RBG), „The Place Where Lost Things Go“ (Mary Poppins Returns), „Shallow“ (A Star Is Born), „When A Cowboy Trades His Spurs For Wings“ (The Ballad Of Buster Scruggs)

    Beste Kamera: Lukasz Zal (Cold War), Robbie Ryan (The Favourite), Caleb Deschanel (Werk ohne Autor), Alfonso Cuarón (Roma), Matthew Libatique (A Star Is Born)

    Bester animierter Kurzfilm: Animal Behaviour, Bao, Late Afternoon, One Small Step, Weekends

    Bester Dokumentarfilm: Free Solo, Hale County This Morning, This Evening, Minding The Gap, Of Fathers And Sons, RBG

    Bestes Kostümdesign: The Ballad Of Buster Scruggs, Black Panther, The Favourite, Mary Poppins Returns, Mary Queen of Scots

    Bestes Make-up und Frisur: Border, Mary Queen of Scots, Vice

    Bester Ton: Black Panther, Bohemian Rhapsody, First Man, A Star Is Born, Roma

    Bester Tonschnitt: Black Panther, Bohemian Rhapsody, First Man, A Quiet Place, Roma

    Beste visuelle Effekte: Avengers: Infinity War, Christopher Robin, First Man, Ready Player One, Solo: A Star Wars Story

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10719007  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    A Star Is Born ist wirklich in den wichtigsten Kategorien nominiert? Ernsthaft? Ich glaube es einfach nicht. Na dann hoffe ich mal, dass er in keiner einzigen gewinnt.

    --

    #10719025  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich könnte mir jetzt auch nicht ernsthaft vorstellen, dass Bradley Cooper gegen einen Willem Dafoe ankommt und Lady Gaga eine Chance gegen Glenn Close hätte.
    Bei den Filmen ist BlacKkKlansman mein persönlicher Favorit.

    --

    #10719047  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Wie gut BlacKkKlansman ist, kann ich nicht beurteilen, da ich ihn bisher noch nicht gesehen habe. Wird aber noch nachgeholt, da die Story sehr interessant klingt.

    --

    #10719833  | PERMALINK

    roughale

    Registriert seit: 09.09.2009

    Beiträge: 2,650

    Diese Schummelveranstaltung geht mir schon lange am Allerwertesten vorbei, da werden doch nur gekaufte Awards vergeben und um Film geht es auch nicht mehr wirklich, das zeigt schon die Neuerung, dass Oscars, wie zB der für Kamera in der Werbepause vergeben werden sollte, das wurde zwar wegen einer Protestwell wieder zurückgenommen, aber die Idee dahinter kann man nicht löschen – dieser Mist sollte den Weg gehen, den wir hier mit dem Echo eingeschlagen haben ;-)

    Aber, da es die Chose noch gibt, drücke ich Vice am meisten die Daumen – was für ein bitterböses Filmchen das geworden ist und dazu noch extrem lustig! Aber die Geldgeber werden wohl eher andere Filme vorziehen, ich rechne mit vielen Oscars für A Star is Born, da lässt sich der meiste Profit mit generieren… Ob zurecht oder nicht kann ich nicht sagen, habe ihn nicht gesehen.

    --

    living is easy with eyes closed...
    #10724347  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,712

    Hätte ich mal auf „Green Book“ gewettet. Irgendwie war das klar. Der Film ist ja geradezu auf die Oscars zugeschnitten. Ansehen werde ich ihn mir trotzdem (bzw. gerade deswegen) nicht.
    Immerhin beste Regie für Cuarón.

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #10724375  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,181

    Als Olivia Coleman-Ultra der ersten Stunde freut mich, dass sie den Preis gekriegt hat und nicht Glenn Close dafür ,dass sie ihn bisher nicht bekommen hat.

    zuletzt geändert von cleetus

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10724385  | PERMALINK

    udw
    so little gets done

    Registriert seit: 22.06.2005

    Beiträge: 3,243

    cleetusAls Olivia Coleman-Ultra der ersten Stunde freut mich, dass sie den Preis gekriegt hat und nicht Glenn Close dafür ,dass sie ihn bisher nicht bekommen hat.

    Sehe ich auch so. Freut mich sehr für sie (auch wenn ich The Favourite noch nicht gesehen habe).

    --

    so little is fun
    #10724397  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,814

    Lady Gaga bekommt einen Oscar, das überrascht jetzt aber. Unterscheidet sich „A Star Is Born“ großartig von der dünnen Story des Musikfilms „Burlesque“ mit Christina Aguilera von 2010? Der wurde ja als Flop in der Kritik überall unten durchgereicht.

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10724405  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,181

    Der Song bekam einen Oscar, oder?

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10724407  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    Ja, ich habe mich auch gerade gewundert und mich gefragt, ob der Preis für die beste Schauspielerin zweimal vergeben wird.
    Es gab für Gaga den Oscar in der Kategorie bester Song, nicht mehr und nicht weniger.

    --

    #10724425  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,814

    In den nächsten Tagen werden die Radiostation den Lady-Gaga-Song „Shallow“ sicher auf Dauerrotation schalten. Das erinnert mich an 1998, als „Titanic“ fast sämtliche Kategorien abräumte. Damals fuhren wir mit dem Mathe-Unterricht montagmorgens um zwei Uhr nach Hannover auf die CeBIT, und im Reisebus lief über das Radio zeitgleich die Berichterstattung über die Oscar-Verleihung, die gerade in Übersee stattfand. Dazu spielte der Radiosender jede halbe Stunde „My heart will go on“ von Celion Dion. Kann ich selbst heute kaum mehr ertragen, die Nummer.

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10724445  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    ford-prefectIn den nächsten Tagen werden die Radiostation den Lady-Gaga-Song „Shallow“ sicher auf Dauerrotation schalten.

    der Song ist schon lange auf Dauerrotation.

    --

    #10724449  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    elmo-ziller

    ford-prefectIn den nächsten Tagen werden die Radiostation den Lady-Gaga-Song „Shallow“ sicher auf Dauerrotation schalten.

    der Song ist schon lange auf Dauerrotation.

    Ja, natürlich, mir geht das Ding schon wieder auf die Nerven.

    --

    #10724489  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Na wenigstens hat dieser Langweiler von Film nur den Oskar für den besten Song gewonnen. Es hätte schlimmer kommen können.

    Mit der Wahl von Green Book bin ich zufrieden. Fand den recht unterhaltsam.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.