Holger stellt vor … (interessante LPs und 12"s)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Vinyl-Forum Holger stellt vor … (interessante LPs und 12"s)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 80)
  • Autor
    Beiträge
  • #8617965  | PERMALINK

    starfish

    Registriert seit: 17.05.2010

    Beiträge: 448

    Mit Prestige hat das bei mir nichts zu tun, eher damit, dass ich so von 15-25 in einem eher kleinen Bereich gehört hab (v.a. Punk), ohne großartig über den Tellerrand zu schauen, dann eine längere Pause hatte und dann erst vor 3 Jahren wieder intensiv angefangen hab – und diesmal zuerst recht breit, ich hab mich einfach treiben lassen. Inzwischen grenze ich das wieder etwas ein und kann immer besser definieren, was mir wirklich gefällt.

    Aber neu war eben, dass ich mich überhaupt mal mit den ganzen Bands befasst habe, die die Bands, die ich schon als Teenager gehört habe, beeinflusst haben. Ganz viele alte Songs kannte ich zuerst als Coverversion bzw. wusste teils damals nicht mal, dass das überhaupt Coverversionen sind (war mir aber auch egal).
    Das führte mich nun zu vielen Bands/Alben, die mir sehr gut gefallen, aber manchmal springt der Funke eben auch nicht ganz so über. Um hier Beispiele zu nennen: Ich werde z.B. abgesehen von den alten Sachen mit The Who einfach nicht wirklich warm, oder mit Pink Floyd, und auch diverse Versuche mit Bob Dylan führten nicht wirklich zum Erfolg. Trotzdem finde ich es nicht falsch, hier die wichtigsten Alben in der Sammlung zu haben, wenn ich dafür nicht viel Geld ausgeben brauche.
    Oder selbst Bands, die mich von Anfang an begleitet haben – ich mag z.B. bis heute The Jam nicht besonders, habe aber trotzdem alle Alben und würde sie auch nicht hergeben. Sie gehören einfach fest zu meiner Sammlung dazu.

    Dass sich bei meinen Käufen in den letzten beiden Jahren auch einiger Schrott angesammelt hat, ist halt leider eine Begleiterscheinung, wenn man ohne vorher reinzuhören viele eher unbekannte Sachen kauft. Gerade in den 80ern erlebt man da so manche negativen Überraschungen… Aber auf der anderen Seite hab ich so für mich schon so viele tolle Sachen entdeckt, dass ich das dann dafür auch in Kauf nehme.

    Aber immerhin suche ich ja noch in einem recht überschaubaren Sammelgebiet – mich mit der gesamten Musikgeschichte zu befassen, würde mich sicher völlig überfordern…:roll:

    P.S.: Das hat jetzt vielleicht nicht wirklich in diesen Thread gehört, wo ja eigentlich Holgers Platten vorgestellt werden sollen, aber ich finde es einfach interessant, auch den Menschen hinter der Sammlung zu erleben und zu verstehen, an was er sich orientiert.

    --

    God save strawberry jam
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8617967  | PERMALINK

    jjhum

    Registriert seit: 30.08.2007

    Beiträge: 2,393

    @starfish:
    Witzig,geht mir genau so.
    Erst fast nur Punk,dann geöffnet, aber Pink Floyd und Bob Dylan gehen bei mir nicht in den Kopf.

    --

    #8617969  | PERMALINK

    starfish

    Registriert seit: 17.05.2010

    Beiträge: 448

    jjhum@starfish:
    Witzig,geht mir genau so.
    Erst fast nur Punk,dann geöffnet, aber Pink Floyd und Bob Dylan gehen bei mir nicht in den Kopf.

    Dylan-Coverversionen finde ich meistens sehr schön, liegt also nicht am Songwriting an sich…

    --

    God save strawberry jam
    #8617971  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    jjhum@starfish:
    Witzig,geht mir genau so.
    Erst fast nur Punk,dann geöffnet, aber Pink Floyd und Bob Dylan gehen bei mir nicht in den Kopf.

    Rein schon,aber dann doch schnell wieder raus.Bis auf die frühen Werke hat mich nicht viel gekickt.Aber das ist schon wieder OT.

    --

    #8617973  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    Holger Schmidthttp://forum.rollingstone.de/showpost.php?p=2811617&postcount=24410

    Es geschieht mir Recht, aber eine Woche ? das ist hart.
    Können wir uns auf 1-2 Tage einigen ?

    Das Avatar sollte bis Freitag abend bleiben.Strafe muß sein.

    --

    #8617975  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    mit drei Bands aus Bonner Umgebung :

    Proud Flesh
    http://www.bn-beat.de/52.html
    http://www.youtube.com/watch?v=zWmuUqBCZbg

    The Concentric Movement
    http://www.bn-beat.de/22.html

    The Ricketts


    Der Sampler wurde mir von einem befreundeten Händler empfohlen und ich betrachte ihn als Volltreffer (**** – ****1/2). Die Platte war nicht billig, aber preiswert.

    Ich nehme an, die drei Bands hatten einfach nicht mehr Eigenkompositionen (Purple Haze ist der einzige Cover).
    Ihre Musik würde ich als „progressiver Beat“ bezeichnen, alle drei Bands klingen ähnlich.

    Und nun mein erweiterter Song TÜV.

    Seite 1 :

    A1) Proud Flesh : Hey Mister (2:45) ***** 1 ein melancholischer Song mit wunderschönem Gesang, in ein Orgelteppich eingebettet. Sehr zurückhaltende Gitarren. Für mich ein Traumsong !
    A2) The Concentric Movement : Since you have gone (3:43) ****+. Auch wunderschön, mit Spannung; leider ein wenig vorherschaubar. Etwa nach einem bekannten Strickmuster geschrieben. Aber sehr schön.
    A3) The Ricketts : How long (1:58) ***1/2. Ein bluesiger Song, typisch im Trend der 60er geschrieben, sehr gut interpretiert.
    A4) Proud Flesh : Happy (2:18) ****1/2+. Ein kleiner Highlight des Albums (hört, bitte, in den Link oben rein).
    A5) The Ricketts : My Life (2:20) ****-. „Harmony is everywhere, but in my Life ?“
    A6) The Ricketts : Purple Haze (2:09) ****-. Hier stört mich ein wenig, daß der einmalige Hendrix Titel einen Tick schneller gespielt wird, dadurch geht die Spannung leicht verloren. Schade, da sonst gut interpretiert.

    Seite 2 :

    The Concentric Movement : Happy Child (3:54) ****1/2. Der längste Song des sonst recht kurzen Albums ist wirklich toll, er strahlt sehr viel Optimismus aus.
    Proud Flesh : I’m myself (2:55) *****. Irgendwie bin ich den Eindruck nicht los, daß die ‚Proud Flesh‘ in der Compilation dominieren. Die Melancholie und tolle Breaks begleiten alle ihre vier Songs, die hier vertreten sind !
    The Ricketts : Action Painting (3:14) ***** 2. Jetzt melden sich aber ‚The Ricketts‘ mit einem unfaßbar schönem, schnellen Instrumentalsong, dominiert von Bassline, tollem Drums und einer Fuzzgitarre. Ach ja, da höre ich auch ein Saxophone, es paßt !
    The Concentric Movement : Jonny the Red (3:09) ****1/2. Die Band ist hier nur mit drei Songs vertreten, aber alle sind hochkarätig, wie auch dieser.
    The Ricketts : Heidi – Ho (2:32) ***1/2+. Ein Song zum Abtanzen. Nicht unbedingt mein Fall, es gehört aber dazu (viele Bands mußten schauen, wo sie auch etwas Geld für ihre Auftritte bekommen könnten, ich finde es legitim).
    Proud Flesh : Price of Misery (2:58) *****. Ein Klasse Abschluß des tollen Samplers, ganz im Sinn der restlichen starken Songs von ‚Proud Flesh‘ !

    Total Time brutto : 34:04

    Die Songs sind durch Live Übergänge verbunden, es sind aber reine Studioaunahmen. Für 1970 klingt die Platte stark nach späten 60er.

    Wer von Euch die LP kennt, schreibt gerne was dazu.

    In Vorbereitung :

    – Trini Lopez : The Folk Album (US 1965)
    – Lindenberg : s/t (D 1971), Udo’s erste Solo Album
    – McDonald & Giles : s/t (UK 1971), ex King Crimson
    – Fine Wine : s/t (US 1976, released in Germany only) ex Moby Grape
    – T.2 : It’ll All Work Out in Boomland (UK 1970) ‚Prog Monster‘ vom Feinsten
    – James Gang : Yer‘ Album (US 1969)
    – Feather : Friends, (Friends by Feather), US 1970 (?) diese US Band mit unglaublich schönen Vocals wird nirgendwo gelistet, oder ich kann es nicht finden. Auf jeden Fall eine ganz tolle Platte, auf US Colunbia erschienen.

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617977  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    Schönes Cover.

    --

    #8617979  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    dying-stereoSchönes Cover.

    Danke, sehe ich auch so. Aber die Songs erst :-)

    PS : im Beitrag #1 werden die besprochene Alben laufend aktualisiert !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617981  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Ach, du gute Güte, die Platte habe ich von damals als ganz fürchterlich im Gedächtnis.

    --

    FAVOURITES
    #8617983  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    otisAch, du gute Güte, die Platte habe ich von damals als ganz fürchterlich im Gedächtnis.

    Ich kann es nachvollziehen, dass Du sie ganz fürchterlich im Gedächtnis hast.

    Ich hätte sie in Mitte 70er, wo ich angefangen habe mich intensiv mit Musik zu beschäftigen, sicherlich auch für fürchterlich gefunden (damals wusste ich nicht, dass sie existiert, und es wäre mir sicherlich auch egal. Dem Überangebot an tollen LPs aus der Zeit Dank !)

    Heute sehe ich es, zum Glück, anders. Und – ich bin einfach happy, dass mich die Platte immer wieder beim Hören begeistert und gute Laune beschert !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617985  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    Hier möchte ich Euch eine der wichtigsten ‚Prog-Rock‘ Platten aller Zeiten näher bringen ! (von 1970, wohlbemerkt !) :

    es gibt einfach keine Diskussion darüber, ob und wie die LP gut ist, die Tatsache spricht für sich, sie ist einfach einmallig !
    Leider konnte ich in yt nichts finden, eventuell habt Ihr mehr Glück http://en.wikipedia.org/wiki/T2_(band)

    Die T.2 stehen am Anfang von dem sogenannten ‚Prog Rock‘ und, ihr Erstling ist schon 1970 erschienen ! … da bin ich gespannt auf Antworten von Euch, Dr. Music, Wolfgang, Dengel, Onkel Tom, usw …

    In meinen Augen eine LP, die maßgeblich eine Richtung (Prog Rock) eingeleitet hat.

    Bewertet wurde eine UK Decca 2nd LP, von cca 1971, SKL 5050 (die LP wurde mir zu teuer, ich habe sie verkauft)

    Side one :

    In Circles (8:41) ***** 3
    J.L.T. (5:52) *****
    No More White Horses (8:39) ***** 1

    Side two :

    Morning (21:14) ***** 2

    Fazit : wer hätte es gedacht, ein lupenreiner Fünfter :sonne:

    selten habe ich eine Prog-LP, wie diese hier, so stark erlebt – mit Recht die Höchstbewertung, die man vergeben kann !

    Meine Empfehlung : besorgt Ihr Euch schnellestens einen CD-Abzug, solange man es bekommen kann, und – berichte mal, gerne auch hier über Euere Hörerlebnisse, ich bin schon neugierig …

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617987  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    Songs zum Reinhören (dnke an meinen virtuellen Freund hier, im Forum !) :

    A1) : http://www.youtube.com/watch?v=iBYNmgwAADk
    A2) : http://www.youtube.com/watch?v=yxchFemtNi4
    A3) : http://www.youtube.com/watch?v=Yg1i6Y-ybTw&feature=related

    … viel Spaß !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617989  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    dying-stereoDas Avatar sollte bis Freitag abend bleiben.Strafe muß sein.

    Du bist aber gemein zu mir … – hab aber ausgehalten / über mich gehen lassen …

    und, was hälst Du über *Wir im Scheinwerfer* Sampler ? (bekannt, etwa ?)

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617991  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    … für mich das Beste, was unsere lieben niederländischen Nachbarn musikalisch zu bieten hatten … http://de.wikipedia.org/wiki/Earth_%26_Fire
    (okay, Group 1850 http://en.wikipedia.org/wiki/Group_1850, Ahora Mazda und Shocking Blue http://de.wikipedia.org/wiki/Shocking_Blue, usw., waren auch gut …)

    bald kommt eine Vorstellung zu meinem tollen Lieblingssampler von ‚Earth & Fire‘ … bis bald !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #8617993  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    … da muß Earth & Fire Best of noch warten …

    hier möchte ich eine fantastische Platte, Debut von The Human League, aus 1979 vorstellen :
    http://en.wikipedia.org/wiki/Reproduction_(album)

    man, was für eine geniale Platte; nach einem UK Original habe ich lange gesucht, samt PIC-Inner und grauen Virgin Labels :

    Einzelsongsbewertung erübrigt sich, sie sind ALLE insgesamt stabile ‚*****‚; falls ich doch eine TOP 5 des Albums erstellen sollte – ich versuche es mal :

    side one :

    – Almost Medieval (4:43) – 3
    – Circus of Death (3:55) – 4
    – The Path of Least Resistance (3:26) – 5
    – Blind Youth (3:20)
    – The Word before Last (3:58)
    – Empire State Human (3:12) – 2

    side two :

    – Morale … You’ve Lost that Loving Feeling (9:34) – 1
    – Austerity / Girl One (medley) (6:39)
    – Zero as a Limit (4:07)

    eine tolle LP, die auch nach über 30 Jahren nichts aus ihrer Frische verloren hat !

    Leider konnten The Human League qualitativ nicht mehr an die atemberaubende ‚Reproduction‘ LP anknüpfen; LP Dare ! bedeutete zwar einen kommerzioneller Erfolg (sie ist auch gut !), das wars aber, leider …

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 80)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.