Garage und Freakbeat Compilations

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Sixties Garage und Freakbeat Compilations

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 109)
  • Autor
    Beiträge
  • #5929875  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    *Martin*gibt es nicht auch die „thai beat a go go“ serie? schon allein wegen „dance dance dance“ müsste ich mich da mal reinhören.

    Genau die meine ich. Ist aber überwiegend recht gewöhnungsbedürftig. Und die Coverversionen bekannter Hits sind zwar ganz originell, aber eben doch eher 5. oder 6.-klassig.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5929877  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    MikkoDavon gibt es drei Folgen, die im Übrigen eigentlich nur eine Best Of „Prae-Kraut Pandemonium“ darstellen. Das Problem sind dabei wieder die schlechte Soundqualität und die nicht vorhandenen Liner Notes.

    Habe übrigens gerade drei Sampler mit Sixties Beat und Pop aus Thailand bekommen.

    Ich finde das das Material auf der „Electric Loosers“ qualitativ im Vergleich zu den „Pebbles“ oder der „Turds On A Bum Ride“ Serie wesentlich besser. Liner Notes sind auf meiner CD durchaus vorhanden, aber etwas verschlüsselt.

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #5929879  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Blossom ToeIch finde das das Material auf der „Electric Loosers“ qualitativ im Vergleich zu den „Pebbles“ oder der „Turds On A Bum Ride“ Serie wesentlich besser. Liner Notes sind auf meiner CD durchaus vorhanden, aber etwas verschlüsselt.

    Besser als Pebbles und Turds ist aber auch nicht schwierig. ;-) Und diese „verschlüsselten“ Liner Notes sind mir ehrlich gesagt zu vage und zu wenig.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5929881  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    MikkoBesser als Pebbles und Turds ist aber auch nicht schwierig. ;-) Und diese „verschlüsselten“ Liner Notes sind mir ehrlich gesagt zu vage und zu wenig.

    Na ja, schöner wäre natürlich eine Zusammenstellung der psychedelischen Szene in Deutschland vorm Krautrock auf dem Bear Track Label.

    Kennst du denn qualitativ besseres für diese Lücke, ausser die Originale?

    Man sollte auch bedenken, daß wir hier vom Thread Thema abrücken.
    Und wer die Garage mag wird hier keine Hi Fi Qualität erwarten.;

    Danke und Servus Mikko!

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #5929883  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Es gibt bei Bear Family die 30 CDs umfassende Reihe „Smash! Boom! Bang! – Beat In Germany“ mit vorbildlicher Aufmachung und dicken Booklets, wie man es bei dem Label gewöhnt ist. Außerdem gab es bei Cee Dee Records eine mindestens sechs CDs umfassende Reihe „Rare & Raw Beat From Germany“, die sich mit der Bear Family Reihe allerdings zum Teil überschneidet. Größtenteils guter Klang aber nur rudimentäre Liner Notes.
    Zwei empfehlenswerte Sampler aus jüngerer Zeit sind „Lost Illusions“ Vol. 1 + 2 auf Vinyl (nicht auf CD). Gute Soundqualität und zwar nicht sehr umfangreiche aber halbwegs vernünftige Liner Notes. Enthalten sind allerdings auch Bands aus Österreich und der Schweiz.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5929885  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    MikkoEs gibt bei Bear Family die 30 CDs umfassende Reihe „Smash! Boom! Bang! – Beat In Germany“ mit vorbildlicher Aufmachung und dicken Booklets, wie man es bei dem Label gewöhnt ist. Außerdem gab es bei Cee Dee Records eine mindestens sechs CDs umfassende Reihe „Rare & Raw Beat From Germany“, die sich mit der Bear Family Reihe allerdings zum Teil überschneidet. Größtenteils guter Klang aber nur rudimentäre Liner Notes.
    Zwei empfehlenswerte Sampler aus jüngerer Zeit sind „Lost Illusions“ Vol. 1 + 2 auf Vinyl (nicht auf CD). Gute Soundqualität und zwar nicht sehr umfangreiche aber halbwegs vernünftige Liner Notes. Enthalten sind allerdings auch Bands aus Österreich und der Schweiz.

    Abermals Danke, Mikko,

    man könnte jetzt die 30 Bear Family Platten durchforsten, oder die „Lost Illusions“ nach psychedelischen Perlen.

    Rentiert sich das? ;-)

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #5929887  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Blossom ToeAbermals Danke, Mikko,

    man könnte jetzt die 30 Bear Family Platten durchforsten, oder die „Lost Illusions“ nach psychedelischen Perlen.

    Rentiert sich das? ;-)

    Was heißt denn „rentieren“ in diesem Zusammenhang? Und was ist „psychedelich“ – nach Deiner Definition?

    Man braucht sicher nicht alle 30 Bear Family CDs. „Psychedelisch“ waren die deutschen Bands der Sixties übrigens nur ganz selten und nur gegen Ende des Jahrzehnts. Der Zeitraum ab 1968 ist jedoch bei den erwähnten Samplern eh so gut wie gar nicht vertreten.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5929889  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    MikkoWas heißt denn „rentieren“ in diesem Zusammenhang? Und was ist „psychedelich“ – nach Deiner Definition?

    Man braucht sicher nicht alle 30 Bear Family CDs. „Psychedelisch“ waren die deutschen Bands der Sixties übrigens nur ganz selten und nur gegen Ende des Jahrzehnts. Der Zeitraum ab 1968 ist jedoch bei den erwähnten Samplern eh so gut wie gar nicht vertreten.

    Mikko,

    dann haben wir uns irgendwie missverstanden. Ich hab jede Menge 60s Material aus Deutschland. Doch, wie du schon sagst, man kriegt nicht viel aus der psychedelischen Ecke. Doch gerade das interessiert mich.

    Die Helden der Krautrockszene entwickelten sich aus dem Beat (o. Ä.).
    Hier gab es ein Vorspiel dessen Höhepunkte irgendwo akkustisch dokumentiert sein müssen.

    So und das hätte ich gern auf Vinyl. Am besten auf Bear Records :-)
    Bleib ich da ein armes Träumerle?

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #5929891  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Na ja, es gab schon ein bisschen psychedelischen Pop auch in Deutschland. Beste Platte in der Richtung ist die Single „Lady Greengrass“ von The Ones (Tangerine Dream Vorläufer). „Moscow“ von Wonderland geht in diese Richtung, auch späte Singles der Rattles und einiger anderer. Selbst „Gaby“ von The Boots kann man als deutsche Freakbeat Single bezeichnen. Der „Kamera Song“ von The Inner Space feat. Rosy Rosy gehört auch in diese Prä-Kraut Kategorie. Du findest einige dieser Tracks auch auf den Samplern der Bear Family Reihe. Aber es sind eben immer nur einzelne Tracks. Eine Compilation, auf der das alles gebündelt ist, gibt es nicht.
    Psychedelic Rock oder etwas den angloamerikanischen Underground Bands jener Zeit Vergleichbares findest Du dann am ehesten bei den frühen Krautrock Platten von Amon Düül II, Birth Control, Xhol Caravan, Can u.a.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5929893  | PERMALINK

    martin-3862

    Registriert seit: 02.11.2005

    Beiträge: 9,392

    wie hoch ist die qualität der sixties rebellion serie? würde da gerne mit vol. 8, den arthur lee and love covers, einsteigen.

    --

    #5929895  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    *Martin*wie hoch ist die qualität der sixties rebellion serie?

    Ganz ok. Ich kenne allerdings nicht alle Folgen.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #5929897  | PERMALINK

    mosse

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 279

    *Martin*wie hoch ist die qualität der sixties rebellion serie? würde da gerne mit vol. 8, den arthur lee and love covers, einsteigen.

    Vor ein paar Wochen hätte ich Dir die SIXTIES REBELLION noch guten Gewissens uneingeschränkt empfohlen, aber ich habe kürzlich noch einmal flüchtig in einige meiner alten Ausgaben reingehört, die ich ganz vergessen hatte, und hatte den Eindruck, dass einige von ihnen ziemlich durchwachsen waren.

    Hältst Du es denn für klug, mit einer Ausgabe zu beginnen, die sich den Cover-Versionen einer bestimmten Band widmet? Häufig kennt man ja das Material und so bleibt ein wenig das Entdecken von neuen guten Songs auf der Strecke. Ich hab z.B. mal vor ein paar Jahren in die Yardbirds-Ausgabe (Vol. 10) reingehört und war nicht ganz so überzeugt.

    Wie dem auch sei, es lohnt sich trotzdem, in die Serie mal reinzuhören. Am besten fand ich „The Basement“ (Vol. 14, bei dem ich mal „Lonnie’s Song“ – so heisst er, glaub ick – zum Anspielen empfehlen würde) und „The Go-Go“.

    --

    #5929899  | PERMALINK

    martin-3862

    Registriert seit: 02.11.2005

    Beiträge: 9,392

    Mosse
    Hältst Du es denn für klug, mit einer Ausgabe zu beginnen, die sich den Cover-Versionen einer bestimmten Band widmet? Häufig kennt man ja das Material und so bleibt ein wenig das Entdecken von neuen guten Songs auf der Strecke. Ich hab z.B. mal vor ein paar Jahren in die Yardbirds-Ausgabe (Vol. 10) reingehört und war nicht ganz so überzeugt.

    berechtigte frage. den größten anteil an meiner entscheidung, warum ich ausgerechnet mit volume 8 starte, hat der song a message to pretty in der version von the rising storm. den 30 sekundenschnipsel per internet habe ich regelrecht verschlungen. diese wunderschöne leichtigkeit, diese melodische melancholie packte mich sofort – das brauchte ich auf voller songlänge! desweiteren war ich auch von den anderen liedern sehr angetan. ich kenne bisher nur eine originalversion des album, 7 and 7 is. somit ist das entdecken von neuen guten songs ja nicht ausgeschlossen.

    --

    #5929901  | PERMALINK

    mosse

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 279

    Na, da kann man dann ja nur viel Spaß wünschen. Hast Du sie Dir denn schon besorgt?

    --

    #5929903  | PERMALINK

    skylord

    Registriert seit: 27.12.2002

    Beiträge: 3,301

    Von der Band „The Rising Storm“ gibt es übrigens auch ne CD/LP auf Arf Arf Records
    „Calm before“ 12 Titel aus dem Jahre 67′ alle in etwa selben Stil wie „Message to Pretty“
    und als Bonus auf der CD ist ihr 25th Reunion High School Abschlussball Konzert mit einer Wahnsinns Version von „Signed D.C.“. Ueberhaupt scheint diese Band sehr Seelenverwand mit den „Love“ zu sein. CD/LP unbedingt mal antesten.
    Auch gibt es eine „Rising Storm“ Tribute Single mit den Bands „Sandoz Lime (USA) und Head & the Hares (ITA) aus dem Jahre 93 auf Stanton Park Records.
    Die Head at Hares sind übrigens ne ganz tolle 80’s psych. Band im Stile von Byrds meets Love und haben neben Singles auch 2 grossartige LP’s veröffentlicht.

    --

    Ich bin ein Arbeiter der Liebe, ich habe immer Vollbeschäftigung
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 109)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.